China-Röhren

+A -A
Autor
Beitrag
Isophon_H520
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Aug 2018, 10:26
hallo im chat

ich möchte mal das thema china-röhren im chat diskutieren.
viele hifi hörer raten von china - röhren ab und haben einen schlechten ruf.
soviel ich weiß werden einige chinesiche röhren in unterschiedlichen röhrenverstärkern verbaut
und von einigen hifi-zeitschriften als gut beurteilt.

sophia electric wuurde von einem chinesichen ingeneur mr. wuang gegründet und läßt die
röhren in china produzieren.

sind nun chinesische röhren wirklich so schlecht wie ihr ruf oder eher besser!?

Lothar
phasenphreak
Stammgast
#2 erstellt: 17. Aug 2018, 13:02
Moin.

Kann nur berichten über KT66. Kürzlich alte Quad II amps erworben mit insgesamt 4 original GEC KT66. Da diese alten Dinger zu absoluten Mondpreisen in der Bucht gehandelt werden, selbige erstmal in den Tresor gepackt und durch China KT66 von TAD ersetzt.
Scheint ein Nachbau der GEC zu sein, optisch kaum zu unterscheiden. Klanglich aber auch nicht.

Gruß, Frank
DB
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2018, 14:30
Hallo,


Isophon_H520 (Beitrag #1) schrieb:

und von einigen hifi-zeitschriften als gut beurteilt.

Och ... die schreiben viel, wenn der Tag lang ist.



Isophon_H520 (Beitrag #1) schrieb:

sind nun chinesische röhren wirklich so schlecht wie ihr ruf oder eher besser!?

Das kommt drauf an. Ein Test wäre, vier chinesische EL34 in einem Dynacord Gigant zu betreiben. Wenn es wirklich EL34 sind, dann halten die das aus.


MfG
DB
Anro1
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2018, 14:33
Habe in den letzten 20 Jahren jede Menge Röhren aus China gekauft.

Meiner Meinung nach sind in China in den 1980zig/90zigern Röhren mir guter Qualität
hergestellt worden. Da waren Ingenieure/Techniker/Physiker und ausgebildetet Facharbeiter am Werk.

Später hat man sich dann auf die Massenproduktion von höherwertiger Consumer Elektronik wie z.B.
TV, PC Platinen, Mobile Phones, Notebooks, Tablets focusiert und die Röhrenfertigung wurde zu einer
wenige beachteten Nische mit den typischen temporären Beschäftigungsverhältnissen (Wanderarbeiter)
und wenig eingebrachter Sachkenntnis bei der Herstellung.

Man war auch gut beraten China Röhren bei einem qualifizierten Händler in D zu kaufen, welcher
Wert auf Kundenzufriedenheit, gute Reputation, eigenen Testeinrichtungen, hoher Qualität und geringe Defektraten legt.

Oft wurden auf Handelsplatformen Röhren direkt aus China aus unsicheren Quellen angeboten.
Das war oft B-Ware oder C-Ware und / oder Material aus der Ausschuss-Tonne des Herstellers.
Diese Röhren entsprachen meist nicht den Spec´s hatten Überschläge, oder z.B. mechanisch schief eingebaute Systeme
krumm angebrachte Sockel etc...
Diese Röhren gingen vielfach einfach zum Hinterausgang raus.
Garantie oder Ersatz durfte man da nicht erwarten. Die Shops verschwanden dann sobald es negatives Feedback gab.

Das gleiche Zenario hat sich auch bei den Röhrenverstärkern abgespielt. Da gab es auch sehr gut aufgebaute
Geräte in den 90zigern bis Anfang 2000.
Dann vielen Jahre jede Menge lieblos zusammengepfrimelten, zum Teil nicht betriebsicheren Schrott.

Die Situation hat sich dann geschätzt so in 2010 wieder deutlich verbessert.
Einige Hersteller aus China liefern heute absolut exzellente Röhrenverstärker, und auch die Qualität der Röhren ist
aus meiner Erfahrung völlig OK.

Lange Rede ich kaufe gerne Shuguang, PSvane, ValveArt, TJ/FullMusic oder andere China Röhren Replica Nachbauten.
Grüsse


[Beitrag von Anro1 am 17. Aug 2018, 14:35 bearbeitet]
Isophon_H520
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Aug 2018, 04:31
hallo zusammen,

ich habe mich sehr über euer nettes posting gefreut und es war auch sehr informativ.
ich denke z.Z. gibt es Fürsprecher und Ablehner der China - Röhren,
aber das ist nichts neues im leben.
gibt es eigentlich das non plus Ultra im Hifi Bereich, wo sich alle einig sind, das ist wirklich nicht zu topen?
so zu sagen der Rolls Royce unter den Hifi hörern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
China Röhren-Hybrid-Verstärker
puma77 am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  21 Beiträge
NoName China Röhren VS Sovtek
DerGraaf am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  10 Beiträge
edler Röhren-Amp aus China
bonbeka am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  3 Beiträge
Sind chinesische Röhren Nachbauten oder auch Eigenentwicklungen?
dacander100 am 26.05.2017  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  3 Beiträge
Neues aus China - Röhren Amps von Jungson
Lowther am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  17 Beiträge
Advance 203 mk2, China Röhren, XLR
Owlwolf am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  10 Beiträge
Röhren Music Angel MA 7 aus China
AlexanderF am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  5 Beiträge
China HiFi ?
RomeoHerzberg am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  108 Beiträge
Nur noch chinesische neue Röhren?
dacander100 am 01.02.2018  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  11 Beiträge
China-Import
einkommensberater am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedquakeman67hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.454.376
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.747

Hersteller in diesem Thread Widget schließen