Nur noch chinesische neue Röhren?

+A -A
Autor
Beitrag
dacander100
Stammgast
#1 erstellt: 01. Feb 2018, 02:01
Hallo,

das heute jede Menge Röhren in China (mehr schlechte als gute) produziert werden weiß man ja. Ich frage mich aber oft, wo heute sonst noch neue Röhren produziert werden? Man findet ja oft in den Verkaufsshops von Röhrenhändlern den Hinweis Artikelzustand neu. Doch liest man genauer erfährt man das diese meißtens noch aus russischer oder europäischer Fertigung stammen. Noch, das bedeudet vor Jahrzehnten für militärische Zwecke produziert. Wie neu sind dann diese "neuen Röhren". Sind Röhrenmessgeräte hier ein eindeutiges Indiz?

Ich gehe mal davon aus, das vielleicht noch die gängigsten Röhren wie EL 34 oder ECC 82/83 produziert werden? Würden sie allerdings in China produziert, hätten diese eine andere Bezeichnung.

Es kann ein Fluch oder Segen sein, das die Chinesen den "Röhrenmarkt" aufgemischt haben. Einerseits werden weiterhin Röhren produziert, anderseits weiß man nicht was man da letztendlich hat, vergleichs- und vor allem qualitätsmäßig. Man sucht dann die russische/europäische Vergleichstype, sofern es diese gibt. Das es davon aber mit den Jahren immer weniger geben wird, werden wir, ob wir wollen oder nicht, nur noch von chinesischen Röhren abhängig sein.

Was ist Eure Meinung?

Gruß
Ste_Pa
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2018, 04:10
Hallo,

mir fallen folgende Werke ein, bei denen noch Röhren neu hergestellt werden und die sich nicht in China befinden ...

Sovtek Saratow, Russland (Reflector Werke)

Svetlana St. Petersburg Russland, (SED / winged C)

JJ-electronic, Čadca, Slowakei

Viele Grüße
Steffen
tubeampmanufaktur
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Feb 2018, 10:19
Die New Sensor Corporation (USA) produziert in Russland die Marken Sovtek, Electro Harmonix, Generalex, Mullard und Tung-Sol.

https://www.newsensor.com/

Gruß,

Andreas
shpongle
Neuling
#4 erstellt: 01. Feb 2018, 10:52
hi

Svetlana,St.Petersburg fertigt seit 2012 nur noch Sender Röhren.

Die berühmte winged "C" wird jetzt bei New Sensor gefertigt.

Die "Shuguang Electron Tube Factory" ist auch schon länger im Geschäft:

http://www.shuguangelec.com/en/honor.asp


mfg shpongle
tubeampmanufaktur
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 01. Feb 2018, 12:18
Elrog fertigt auch noch (wieder) in Deutschland.


Gruß,

Andreas
robernd
Stammgast
#6 erstellt: 01. Feb 2018, 13:56
Immer wieder erscheint das Gespenst, dass neu produzierte Röhren schlecht sein, speziell die chinesischen.
Meine Röhrenzeit ist lange vorbei. Mitte der 1970er gab es bei mir praktisch kein Gerät mehr mit Röhren. Deshalb habe ich alle im Laufe der Jahre gesammelten Röhren verschenkt oder weggeworfen. Die waren praktisch alle aus Osteuropa, Telefunken oder Valvo/Philips konnte ich mir nicht leisten. Damals hat man vielleicht über die Lebensdauer aber nicht über die Qualität oder gar den "Klang" der Röhren unterschiedlicher Hersteller spekuliert.

Soweit ich weiß, sind die alten Produktionsmaschinen irgendwann nach China verschwunden und laufen dort vielleicht noch heute. In welchen Punkten sind chinesische Röhren eigentlich schlecht? Die Eigenschaften hängen im Wesentlichen von der mechanischen Ausführung der Elektroden ab. Die genügend präzise zu bauen, dürfte im CNC-Zeitalter sicher kein Problem sein. Bleiben noch Vakuum oder das Kathodenmaterial.

Gruß RoBernd
dacander100
Stammgast
#7 erstellt: 01. Feb 2018, 20:20
Ich kann nur von KHV mit Röhren berichten, aber das ist ja auch aussagekräftig. Einen RV für die Lautsprecher habe ich auch schon seit einigen Jahren nicht mehr. Die RKHV stammen alle aus China. Es waren der Little DOT I und II, und jetzt im Moment ist es ein No Name. Klanglich konnte ich bei allen Amp´s nach Austausch der Röhren eine Klangsteigerung feststellen.

Es geht oder ging aber nicht nur um den Klang, somdern auch darum das irgendwann alle Amp´s angefangen haben zu rauschen und zu knacksen, meißtens nur auf einem Kanal und nach nicht all zu langer Betriebszeit. Der jetzige Amp hat eine hohe 6N5P Endstufenröhre eingebaut. Das scheint eine chinesische Eigenproduktion zu sein, da findet man nichts vergleichbares europäisches/russisches. Die 6N5P habe ich dann erneuert. Gekauft bei einem deutschen Händler. Der Klang war dann sehr gut, bis der Amp jetzt nach einigen Wochen wieder anfängt zu rauschen. Jetzt werde ich die Vorstufenröhren 6N3J auch noch erneuern, durch die russische 6N3P.

Ein besonders "billiges" Massenprodukt scheint die 6J1 zu sein. Die ist nicht nur in RKHV eingebaut, sondern auch in diesen kleinen Vorverstärkern mit oder ohne Klangregelung. Das selbe Problem, irgendwann rauschen. Allgemein ist es aber kein lautes Rauschen und man hört es auch nur in kurzen Musikpausen.


[Beitrag von dacander100 am 01. Feb 2018, 20:22 bearbeitet]
robernd
Stammgast
#8 erstellt: 01. Feb 2018, 20:55
Ja, das kenne ich auch. Irgendwann fing es an zu krachen und zu rauschen.
Das waren aber nicht die Röhren sondern verdreckte Sockel. Je öfter man die Röhren gewechselt hat, desto schlimmer wurde es.
Für mich war es immer ein ehernes Gesetz, möglichst keine Röhren aus den Sockeln zu ziehen. Wenn der in vielen Jahren angesammelte Staub erst einmal hinein gerieselt war, hatte man verloren. Kontaktpflegemittel hilft da oft. Die Anwendung ist aber sehr Mühsam.

Gruß RoBernd
bukablues
Stammgast
#9 erstellt: 01. Feb 2018, 21:34
Hallo Röhrenfreunde,
bezüglich Röhren kenne ich keinen der Herrn Röder von tubeaudiopro das Wasser reichen kann.
Wer mal nicht weiter weiß, dem kann ich diese Adresse nur wärmstens empfehlen.

Viel Spaß mit den Röhrengeräten,
bukablues
dacander100
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2018, 00:22
Das Problem mit schlechten Sockelkontakten kenne ich ja auch. Krachen und Rauschen sollte allerdings erst bei älteren Geräten auftauchen und nicht schon bei neuen, bei denen noch nicht einmal die Garantie abgelaufen ist. Aber das mit der Garantie bei Chinageräten?

Oder die Sockel taugen auch nichts? Gut aufgebaut vom Innenleben, verdrahtet und verlötet sind sie ja meißtens. An schlechten Bauteilen kann es auch nicht legen. Die Bauteile werden doch eh alle in China oder Billiglohnländer produziert.
dacander100
Stammgast
#11 erstellt: 06. Feb 2018, 01:46
Da dachte ich die neue 6N5P Röhre wäre okay, und was passiert dann...Kurz nach dem Einschalten des Nobsound RKHV war in der Röhre ein Spannungsüberschlag zu sehen und auch deutlich zu hören. Da habe ich Angst bekommen um meinen Jecklin Kopfhörer. So etwas habe ich auch noch nicht erlebt.

Dabei habe ich diese Röhre gerade mal vor 8 Wochen als neu gekauft. Eine Anfrage beim Verkäufer wegen Garantie kann man natürlich vergessen. Habe dann wieder die alte 6N5P eingebaut. Es ist jetzt kein Spannungsüberschlag zu hören und zu sehen, dafür klingt diese Röhre deutlich schlechter und hat auch Nebengeräusche, diesmal auf dem linken Kanal. Soll ich mir jetzt wieder eine neue Röhre kaufen, damit ich mich vielleicht noch mehr ärgere?

Wahrscheinlich werde ich mich auch beim Kopfhörer komplett von der Röhre zurück ziehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Chinesische Qualität
TubeAmp am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  13 Beiträge
Sind chinesische Röhren Nachbauten oder auch Eigenentwicklungen?
dacander100 am 26.05.2017  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  3 Beiträge
Uralt Radio neue Röhren?
sirredhawk am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  8 Beiträge
neue Röhren - die teuren?
niesfisch am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2017  –  54 Beiträge
Neue Röhren - aber welche??
bigamp am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  26 Beiträge
China-Röhren
Isophon_H520 am 17.08.2018  –  Letzte Antwort am 18.08.2018  –  5 Beiträge
Neue Röhren für ELV RV100
Marco_P am 04.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  8 Beiträge
Neue Röhren-Amps aus Fernost...
Lowther am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  10 Beiträge
Neue Röhren für den V30
rainer_ge am 09.02.2019  –  Letzte Antwort am 17.02.2019  –  3 Beiträge
Röhren
SV650 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedmanjouuu87
  • Gesamtzahl an Themen1.452.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.631.306

Top Hersteller in Röhrengeräte Widget schließen