Vincent LS1

+A -A
Autor
Beitrag
Gani
Stammgast
#1 erstellt: 29. Sep 2005, 21:25
Hallo

Hat jemand die betriebseinleitung von Vincent vorstufe LS1.

Danke in voraus.

Gruss

Gani
Philetta
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Okt 2005, 11:13
Hallo,
an die Anfrage möchte ich mich anhängen. Habe kürzlich den LS-1 erstanden, leider ebenfalls ohne Datenblatt, Anleitung, Schaltplan...usw. Eine höfliche Anfrage an den derzeitigen Vincent- Vetrieb in Deutschland (Geko-Hifi) war bisher erfolglos, keine Antwort !
Ansonsten erfüllt bzw. übertrifft der LS-1 meine Erwartungen, klingt mit meinem Dynavox VR-70 ganz hervorragend. Werde allerdings demnächst die eingebauten Originalröhren (Aufruck 6DJ8, kein Hersteller o.ä.) gegen das Äquivalent Siemens ECC88 austauschen.
sound67-again
Gesperrt
#3 erstellt: 03. Okt 2005, 12:27
Für die LS-1 gab es keine BDA. Wozu auch, so schwierig ist die Bedienung auch nicht.

Gruß, Thomas
audiosix
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2005, 09:19
Habe in meiner Sammlung den Schaltplan.
Reinhard
Philetta
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Okt 2005, 16:07
Hallo,
heute war ein großer Umschlag von Geko im Briefkasten ! Inhalt: Die Bedienungsanleitung als Kopie, ein dicker Farbkatalog in Deutsch mit dem aktuellen Vincent- Lieferprogramm und eine Preisliste. Somit muss ich mein vorschnelles Urteil revidieren, zwar keine Antwort auf die Email, aber heute ein voller Briefkasten, Hut ab !
Die Bedienungsanleitung ist gemeinsam für den VV LS-1 und die Endstufe D-150, es steht natürlich nichts unbekanntes drin, Strichzeichnungen mit den Anschlüssen und Bedienungselementen und das wenige, was dazu gesagt werden muss (in Deutsch) sowie einige technische Daten. Ein Schaltplan ist nicht dabei.
Bei Interesse könnte ich die insgesamt 9 einseitig bedruckten DIN /A4 -Seiten einscannen und als Email verschicken (für DSL-Teilnehmer...).
@audiosix: Wäre an einem Scan des Schaltplanes interessiert, wenns keine Umstände macht, vielleicht als Email-Anhang. Lese sowas gern vor dem schlafengehen....
hifigunter
Stammgast
#6 erstellt: 11. Aug 2006, 18:23
Hallo,habe auch einen Vincent LS 1
allerdings mit Fehler:beim Einschalten und immer wieder zwischendurch hört man im Gerät ein Klacken, klingt wie eine Schutzschaltung;wer weiss,was das sein könnte?
es wurden einige Teile,Kondensatoren gewechselt

bräuchte auch einige Daten: Frequenzbereich,Klirr usw.

Gruss Gunter
saltonm73
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2007, 17:43
Hallo Leute

Wie ich sehe da ist ja schon ne Thread für Vincent Vorstufe LS1.
Da ich auch eine besitze seit 1995, ein Jahr später
habe ich einige veränderungen vorgenommen, (direkt nach Garantie ablauf) Wie vorne mit Blaue LED, Messing Schraubenkappen als Füsse,Seitenteile mit Granitstein Star Galaxy, von innen MKP`s Kondensatoren, Röhren beruhigung, Ausgang für Recorder, am Netz eingang Filter vorgeschaltet, intern an Gerätdeckel und untere Boden habe jeweils eine Kork matte aufkeklebt zur beruhigung usw usw.
Hier ein paar bilder, auch von innen.
Dadurch hat sich auch am Klang verändert







Zeigt Ihr auch mal Bilder von Vorstufe, wenn was verändert habt.

MfG
saltonm73
quarryman4ever
Stammgast
#8 erstellt: 21. Okt 2007, 14:42
Hallo,
Frage zur LS-1 - hat die an beiden Line Out die gleiche Spannung????

Über den 1ten Anschluss lass ich meine Endstufe laufen.
Nun wollte ich über den 2ten ein Tonband anschließen.
Alles ok - lediglich bei der Aufnahme muss ich den Lautstärkeregler so "laut" aufdrehen um überhaupt einen VU-Meter Ausschlag zu erreichen.

Woran kann das liegen????

Danke für die Hilfe
Quarryman
saltonm73
Stammgast
#9 erstellt: 19. Nov 2007, 02:10
Hallo quarryman4ever

Obwohl fast alle 2-3e tag im Forum Lese, habe unter meine
Eigene Beiträge kein info dass jemand unter der Thread Vincent LS1 geschrieben hat, komisch!
Da es seit über 1 1/2 Jahr ehr ist, änderungen am Vorstufe gemacht hab, muss ich selber überlegen.
Wie im Bild 1 zu sehen ist, habe ich am Eigene Vorstufe LS1 die zweite ausgang ( Line Out ) für Recorder umgeändert,jeweils pro Kanal ein kabel mit vor Wiederstand ( denn Wert der Wiederstand habe jetzt nicht im Kopf, muss meine Unterlagen raussuchen und nachschauen, vieleicht Morgen ! )angelötet zwischen Line in Wahlumschalter und noch vor Lautstärke Regler.
Und Kondi habe gegen bessere getauscht mit gleiche werte, im Vorstufe bzw auch Klang regelvorstufe.

Gruss Saltonm73
saltonm73
Stammgast
#10 erstellt: 20. Nov 2007, 02:43
Wiederstand wert ist ein 4,7 K Ohm 1% jeweils pro Kanal.
CD Line In Eingang , wert 3,9 K Ohm 1% Pegeleingang abgesenkt (weil am Lautstärke Regler bei 8 Uhr stellung schon zu laut war) danach war deutlich feinfühlig zu regeln.

saltonm73
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent Röhre
Richard3108 am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  2 Beiträge
Vincent SV-226MK -- Rohrenwechsel
Progrocker am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  6 Beiträge
Vincent T.A.C 834
meechen am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  4 Beiträge
Vincent KHV-1
Otscho am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  2 Beiträge
Vincent LS-1
hifigunter am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  10 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Vincent SA 31MK ?
Ringotube am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  2 Beiträge
Vincent,s ! Typischer Röhrenverstärker
Tommes_Tommsen am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  23 Beiträge
Vincent D 150
nordpolar am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  5 Beiträge
Vincent CD-S 6
awiss am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  8 Beiträge
VINCENT SPARK SP 1
pizzaman am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMalerJan
  • Gesamtzahl an Themen1.451.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.675

Hersteller in diesem Thread Widget schließen