LCD Fernseher, Philips 8605 oder etwas anderes?

+A -A
Autor
Beitrag
Fek
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2010, 09:06
Hallo,

ich möchte von meinem Röhrenbildschirm auf ein Flachbildfernseher umsteigen.

Die wichtigsten Anforderungen/Bedingungen:
- Sitzabstand 2,5 - 3 Meter -> also 40 /42 Zoll
- Wichtig ist mir die Wiedergabe aller möglichen Formate (divx/mkv)
- Möchte es vermeiden einen Extra Receiver aufzustellen, da ich relativ selten fernschaue -> DVB-S2 integriert
- Preis maximal 1400, lieber weniger.

Weitere Anforderungen nice to have:
PVR / Aufnahmefunktion über USB
Ambilight

Ich habe den Philips 40pfl8605 ins Auge gefasst, der ist aber schon hart an der Preisgrenze und ich muss das unnötige 3D mitbezahlen. Weiterhin habe ich gehört, dass die Bedienung des integrierten DVB-S2 Tuners unter aller Sau sein soll und z.B. keine Infos zur laufenden Sendung angezeigt werden. Außerdem soll dieser stark spiegeln.

Was meint ihr dazu? Andere Vorschläge/Einwände?

Grüße Fek
Teoha
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2010, 09:22
Hallo,

keine guten Antworten ohne vollständige Fragenstellung, daher auch hier erstmal der Standardfragebogen.
Die individuelle Nutzung ist immer das wichtigste, um das richtige Gerät empfehlen zu können.

Auch wenn Dir einige Punkte hier unwichtig oder bereits beantwortet erscheinen, für uns sind die wichtig um das besser
einschätzen zu können.

1. Welchen Fernseher man z.Z. besitzt (Diagonale und "Typ"=Röhre, LCD,...)

2. Die Sehgewohnheiten d.h. der ungefähre prozentuale Anteil an dem was man sich so anschaut
(bsp. ca. 20% Analog-Kabel 40% DVD 40% Konsolen) und wie man zur Zeit TV empfängt (Analog, digital, Sat, Kabel,..)

3. Der Sitzabstand zum Fernseher

4. Welche Größe der neue Fernseher haben sollte

5. Wieviel man ausgeben möchte

6. Ob die PC Nutzung wichtig ist?

7. Spielt HDTV eine Rolle für die Zukunft? (Xbox360, PS3, Premiere HDTV, Blu-Ray oder HD-DVD etc...)

8. Eventuell schon eine Technik (LCD, Plasma, LCD/LED...) oder ein bestimmtes Gerät
(bsp. Sharp LExxx0 oder Philips PFLxxx,...) das man näher ins Auge gefasst hat und WARUM

9 Sehgewohnheiten, bzw. wann schaut man TV, abends, tagsüber im Hellen.....Sonneneinstrahlung ?

Danke für die Antworten.

Gruss
camuench
Inventar
#3 erstellt: 23. Nov 2010, 09:23

Fek schrieb:
... Sitzabstand 2,5 - 3 Meter -> also 40 /42 Zoll


Für SD ok, für HD deutlich zu klein. Ansonsten: Fragebogen!

Grüße!
Fek
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Nov 2010, 10:02
Sorry, hatte diesen Fragebögen übersehen. Hier die Antworten:

1. Welchen Fernseher man z.Z. besitzt (Diagonale und "Typ"=Röhre, LCD,...)

Philips Röhre ich schätze mal um die 70 cm Diagonale.

2. Die Sehgewohnheiten d.h. der ungefähre prozentuale Anteil an dem was man sich so anschaut
(bsp. ca. 20% Analog-Kabel 40% DVD 40% Konsolen) und wie man zur Zeit TV empfängt (Analog, digital, Sat, Kabel,..)

10% Digital-Sat / 30% DVD (in Zukunft Bluray) / 20% Konsole (Wii, in Zukunft PS3)/ 40% Mediendateien USB

3. Der Sitzabstand zum Fernseher

2,5 / 3 Meter

4. Welche Größe der neue Fernseher haben sollte
40/42 Zoll (Warum ist das zu klein für HD? Ich hörte optimal wäre Diagonale * 3 = optimales Sitzabstand)

5. Wieviel man ausgeben möchte
Maximal 1400€ lieber weniger.

6. Ob die PC Nutzung wichtig ist?
Keine PC Nutzung.

7. Spielt HDTV eine Rolle für die Zukunft? (Xbox360, PS3, Premiere HDTV, Blu-Ray oder HD-DVD etc...)
PS3 soll angeschafft werden für Bluray. S2 als Bedingung für HD Kanäle.

8. Eventuell schon eine Technik (LCD, Plasma, LCD/LED...) oder ein bestimmtes Gerät
(bsp. Sharp LExxx0 oder Philips PFLxxx,...) das man näher ins Auge gefasst hat und WARUM
Wie oben schon erwähnt Philips 40pfl8605 weil Ambilight :-)

9 Sehgewohnheiten, bzw. wann schaut man TV, abends, tagsüber im Hellen.....Sonneneinstrahlung ?
Fast ausschließlich Abends wegen Baby. Nur wie ändert sich das Verhalten wenn das Kind älter wird?

Grüße Fek
camuench
Inventar
#5 erstellt: 23. Nov 2010, 10:20
Bei dem Profil würde ich den 50GW20 empfehlen, 42" halte ich für zu klein. Vorher solltest Du aber überprüfen, ob du Plasmaflimmern siehst, die meisten sehen das nicht, aber lieber auf Nummer sicher gehen.

Grüße!
Teoha
Inventar
#6 erstellt: 23. Nov 2010, 10:48
Hi,

ich halte 50" bei 2,5 m für einen "unschuldigen" Röhrenumsteiger für doch etwas gross.
Speziell bei SD etwas knapp.

46" (der GW20) sollten völlig ok sein.

Gruss


[Beitrag von Teoha am 23. Nov 2010, 10:57 bearbeitet]
camuench
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2010, 10:57
2,5 bis 3m, dafür ist es schon OK. Ich weiss ja nicht, ob das nur der "Schätzrahmen" ist oder die Entfernung tatsächlich variabel ist. In letzterem Fall würde ich auf 50" zurückgreifen, in ersterem nochmal um präzisere Angaben bitten.

Grüße!
Fek
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Nov 2010, 11:01
Da muss ich euch leider enttäuschen, denn der GW20 kann über USB nur FAT32 verarbeiten, was die Wiedergabe von MKV-Dateien extrem erschwert.
Teoha
Inventar
#9 erstellt: 23. Nov 2010, 11:08

Da muss ich euch leider enttäuschen




Hat keiner behauptet, das der das kann. Solche "Nebenkriegsschauplätze" sollten nicht das Hauptkriterium bei einem TV sein, sondern das Bild....

Aber gut, wenn es sein muss, dann halte Dich an Samsung, das ist der einzige Hersteller, dessen eingebaute Mediaplayer relativ gut sind.

Ich rate aber immer zu einem externen Mediacenter, flexibler und günstig (100,-) (Western Digaital....)

Und man kann sich bei der TV-Auswahl auf die "wirklich wichtigen" Punkte konzentrieren.

Gruss
Fek
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Nov 2010, 12:25
Vielen Dank erst mal für die Infos. Ich habe aber im ersten Post geschrieben dass es mir wichtig ist dass er divx/mkv abspielen kann.

Ich finde es aber auch, dass wenn man schon viel Geld für einen Fernseher ausgibt, dass er auch einiges können soll, ohne dass ich mir zusätzliche Geräte aufstellen/kaufen muss.

Ich will halt möglichst wenig Geräte ins Wohnzimmer stellen, deswegen such ich einen Fernseher der alles hat.


Teoha schrieb:

Da muss ich euch leider enttäuschen




Hat keiner behauptet, das der das kann. Solche "Nebenkriegsschauplätze" sollten nicht das Hauptkriterium bei einem TV sein, sondern das Bild....

Aber gut, wenn es sein muss, dann halte Dich an Samsung, das ist der einzige Hersteller, dessen eingebaute Mediaplayer relativ gut sind.

Ich rate aber immer zu einem externen Mediacenter, flexibler und günstig (100,-) (Western Digaital....)

Und man kann sich bei der TV-Auswahl auf die "wirklich wichtigen" Punkte konzentrieren.

Gruss
camuench
Inventar
#11 erstellt: 23. Nov 2010, 12:29
Bei den internen Mediaplayern gibt es so gut wie immer einen Pferdefuss, der eine kann nur Fat, der andere gibt ein bestimmtes Videoformat nicht wieder u.s.w.. Ich halte die externe Lösung gerade bei hohen Ansprüchen auch für die günstigste, ganz abgesehen von der höheren Flexibilität.

Grüße!
Teoha
Inventar
#12 erstellt: 23. Nov 2010, 12:46

Ich finde es aber auch, dass wenn man schon viel Geld für einen Fernseher ausgibt, dass er auch einiges können soll, ohne dass ich mir zusätzliche Geräte aufstellen/kaufen muss.


Mag man so sehen, ich sehe es eher anders. Ein TV muss zualleresrt ein perfektes Bild machen, dann ein perfektes Bild und danach ein perfektes Bild.........und dann irgendwann Zusatzgimmicks.

Eine Kaffeemaschine muss zuerst guten Kaffee kochen und nicht Teewasser machen oder Milch aufschäumen.

Wenn der Hauptaspekt (Bild) bei einem Gerät ohne Zusatzfunktinen besser ist, als bei einem gerät mit zusatzfunktionen, welches würdest du kaufen ?

Und das wäre in deinem Fall so. Ein Samsung (wie gesagt, der müsste es bei dir sein) LE46C679 hat Nachteile beim Zocken (Input-Lag)
Der UE46C6700 oder 6200 ist ein Edge-LED und kann Clouding und ungleichmässige Ausleuchtung haben.

Gruss
Fek
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Nov 2010, 13:38

Teoha schrieb:

Mag man so sehen, ich sehe es eher anders. Ein TV muss zualleresrt ein perfektes Bild machen, dann ein perfektes Bild und danach ein perfektes Bild.........und dann irgendwann Zusatzgimmicks.

Eine Kaffeemaschine muss zuerst guten Kaffee kochen und nicht Teewasser machen oder Milch aufschäumen.


Ich gebe dir da vollkommen recht. Aber wie du schon andeutest hängt das vom Betrachtungswinkel ab.
Um bei Beispiel Kaffeemaschine zu bleben:
Ein Student hat wenig Platz, wenig Geld und kennt sich nicht mit Kaffee aus. Ab und zu will er sich mal morgens einen Kaffee machen. Sonst mag er auch mal seine Freundin auf ein Cappucino einladen. Weiterhin trinkt er abends gerne Tee.
Unter diesen Gesichtspunkten kann man diesem Studenten nicht eine superteuere Esspresso-Maschine empfehlen, einen separten Milchschäumer und eine geeigente Teekochkanne, denn er hat weder genng Platz, noch Geld dafür und noch wichtiger ist dass er wahrscheinlich den Unterschied von einer superteueren Esspressomaschine gar nicht vom Billigkaffe zum Auflösen schmecken würde.

Wenn es sich aber um ein guten verdienender Feinschmecker handeln würde, sieht das schon anders aus.

Ich würde mich eher als Student sehen, denn ich glaube kaum dass ich den qualitativen Unterschied von einem Samsung von einem Panasonic sehen könnte.

Um noch mal zum Fernseher zurück zu kommen: Ich glaube dir, dass die qualitativ beste Lösung wohl ein Fernseher ist der ein super Bild darstellt. Dazu ein separaten DVB-S2 Receiver (Dennman später austauschen kann (sky) mit Aufnahmefunktion usw.) und eine Mediafestplatte. Aber dann habe ich genau das was ich nicht wollte. 3 Geräte.


Teoha schrieb:


Wenn der Hauptaspekt (Bild) bei einem Gerät ohne Zusatzfunktinen besser ist, als bei einem gerät mit zusatzfunktionen, welches würdest du kaufen ?

Und das wäre in deinem Fall so. Ein Samsung (wie gesagt, der müsste es bei dir sein) LE46C679 hat Nachteile beim Zocken (Input-Lag)
Der UE46C6700 oder 6200 ist ein Edge-LED und kann Clouding und ungleichmässige Ausleuchtung haben.

Gruss


Vielen dank für den konkreten Hinweis mit dem Samsung, ich werde mir das mal genauer anschauen.

Bisher hat sich noch keiner zu dem Philips geäußert. Ist der gar nicht zu empfehlen?
Teoha
Inventar
#14 erstellt: 23. Nov 2010, 14:07

denn ich glaube kaum dass ich den qualitativen Unterschied von einem Samsung von einem Panasonic sehen könnte.


Ich denke schon, aber du wirst die Gelegenheit ja im eigenen Wohnzimmer nicht haben.....

Wobei ich auch nicht mit dir übereinstimme, das der Student einen guten Kaffee nicht vom schlechten unterscheiden kann


dass die qualitativ beste Lösung wohl ein Fernseher ist der ein super Bild darstellt. Dazu ein separaten DVB-S2 Receiver (Dennman später austauschen kann (sky) mit Aufnahmefunktion usw.) und eine Mediafestplatte


Nein, nicht zwangsläufíg, der GW20 hat den Receiver ja mit drin. Und warum kaufst du nciht gleich die PS3, die ja nahezu ein kompletter Media-Center ist.? (Auch .mkv geht da wohl mit etwas googlen)

Philips ? Da kann ich nur vom hören/lesen sagen, das der interne mediaplayer auch sehr formatbeschränkt ist.

Gruss
Fek
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Nov 2010, 19:48
Hat nicht sonst noch jemand irgendwelche Vorschläge? Evtl. von Panasonic oder LG?
Fek
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Nov 2010, 21:59
Ok, ok, ich sehe es ein. Scheinbar existiert keine Eierlegende Wollmilchsau.

Ich muss Kompromisse eingehen, aber wie?

Vielleicht -> Fernseher mit eingebauten DVB-S2 + Mediafestplatte (MovieStation Extremer oder WD TV Live) + PS3 oder Bluray Player.

Dann schätze ich mal ihr schlagt wieder den GW20 vor? Oder doch was anderes?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips 52 pfl 8605 k
DanielDO am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 12.06.2011  –  3 Beiträge
LCD - 40" - Samsung, Philips,Toshiba oder was anderes?
InspectorG* am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  6 Beiträge
Philips 46PFL 7605 H /12 vs. 46PFL 8605 K/12
IrisGoBeamer am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  5 Beiträge
Philips LCD
niceguyeddie04 am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  5 Beiträge
LCD - Grundig oder Philips
crazy_mazy am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  6 Beiträge
Mal etwas anderes: kleiner Fernseher - Kaufberatung
Kuddel_SF am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  7 Beiträge
Philips 37PFL8404, 40PFL8664 oder was anderes?
michis0806 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  6 Beiträge
Philips LCD-Fernseher 42PFL7685K Fachhandel ?
funsinn am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  2 Beiträge
Philips OLED der was anderes?
Tarzansworld am 08.09.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  5 Beiträge
Philips 32 PFL 7762 ? oder doch etwas anderes
restinpeace07 am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.849 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedStytbp
  • Gesamtzahl an Themen1.517.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.863.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen