Sony KD65-XD9305 oder LG 65UH950V?

+A -A
Autor
Beitrag
pasix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mai 2016, 07:46
Hi alle zusammen,

es gibt hier im Forum ja schon tausende Vergleiche und Fragen welcher tv denn besser ist. Ich hoff ich hab einen Vergleich dieser beiden Tv's nicht übersehen.

Bei mir soll ein neuer Fernseher her. Nach langem rumsuchen habe ich nun die beiden 65-Zöller ins Auge gefasst. Die frage ist nun welcher denn besser ist? Kann man das so pauschal sagen?
Wo haben denn beide ihre Stärken und Schwächen?
Vor allem über den LG habe ich leider ziemlich wenig im Internet gefunden. Aber vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen
inecro-mani
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2016, 13:38
im Moment sind das mit die besten Geräte in der Preisrange, wobei man sich den UH850 von LG dann auch anschauen sollte, ist einfach n bisshcen billger der LG hat die beste Bedienung und deutlich besseres 3D und Lautsprecher + Dolby Vision + ordentliches PVR

der Sony hat mehr Apps (Android) und einen goldenen Pornostreifen im Rahmen und bessers Local Dimming ... wobei das bei 32 Zonen immer noch ziemlich wenig/irrelevant ist.

Alternative zu dem LG wäre für mich eher ein Panasonic, vor allem wen keine zusärtzlichen Lutsprecher angeschaft werden sollen, fällt der Sony raus
pasix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2016, 15:33
Bei mir steht eine 5.1 Anlage von Teufel, daher ist das Thema Lautsprechersound von Tv's bei mir nicht relevant.

Über das Local Dimming des Sony hab ich bereits auch schon viel positives gelesen bis hin zu "fast so gut wie full-led". So sollen ja auch zb die Balken bei 21:9 Filme extrem schwarz dargestellt werden können. Das macht ihn für mich auch so interessant. Die rießige Auswahl an Apps finde ich jetzt nicht so wichtig. Was ich Nutze ist maxdome und amazon Video..der Rest wäre einfach bisschen zum rumspielen, also für mich nicht das Hammer Feature.
Wie gesagt, über diesen tv kann man schon einiges im Netz finden. Was ich so lese, scheint das Bild wirklich sehr gut zu sein,oder?
Und die Bedienung sollte ja mit dem update auf andoid 6.0 besser werden nehme ich mal an.

Über den LG finde ich fast gar nichts in Richtung Test und Vergleich. Zb auch das angesprochene bessere 3D ist mir neu. Wie macht sich das denn bemerkbar? Wo liegen da beim sony die Schwächen?
Ich bin einer der Menschen der durchaus gerne 3D-Filme schaut, deshalb ist das ziemlich interessant.
Wie sieht es mit der Ausleuchtung beim LG aus?

Bedeutet die Dolly Vision-zertifizierung wirklich automatisch, das der LG ein besseres Bild besitzt? Vor allem da Sony ja sowieso auf jegliche Zertifizierung verzichtet...
eraser4400
Inventar
#4 erstellt: 24. Mai 2016, 17:28
wobei das bei 32 Zonen immer noch ziemlich wenig/irrelevant ist.
>Quark. völliger Quark.
pasix
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mai 2016, 20:05
> ich hab es auch so gelesen das es ziemlich viel bringen soll!?
pasix
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Mai 2016, 06:42
Ist es eigentlich möglich, das beim sony irgendwann mal dolby vision per softwareupdate nachgereicht wird?
riko42
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Mai 2016, 15:58
Nein, dazu ist ein HardwareChip notwendig. Es soll aber ein dynamisches hdr veröffentlicht werden. Dies wäre dann mit dolby Vision zu vergleichen. Von Sony gibt es dazu glaube ich keine Stellungnahme, aber von Samsung. Die Wahrscheinlichkeit das Sony es dann auch per Software aufspielt ist aber relativ groß.
Ob das dynamische hdr mit dolby Vision mithalten kann ist ein anderes Thema. Solange aber 10bit panels verbaut sind, sollte die durchaus ähnliche Qualität bringen. Die neuen UHD Modelle sind aber an die Anforderungen von HDR10 angepasst, daher wird dolby Vision im HeimBereich keine riesen Vorteile gegenüber hdr10 bringen. Vorausgesetzt hdr10 arbeitet dann auch brauchbar für den Heimgebrauch und nicht so schlecht wie es bei den ersten Inhalten der Fall ist ;).
Außerdem ist dolby Vision kostenpflichtig und wird nicht von uhd Blurays unterstützt. Daher wird es wenn überhaupt im Streaming Bereich interessant.


[Beitrag von riko42 am 25. Mai 2016, 16:16 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2016, 23:07

riko42 (Beitrag #7) schrieb:

Ob das dynamische hdr mit dolby Vision mithalten kann ist ein anderes Thema. Solange aber 10bit panels verbaut sind, sollte die durchaus ähnliche Qualität bringen. Die neuen UHD Modelle sind aber an die Anforderungen von HDR10 angepasst, daher wird dolby Vision im HeimBereich keine riesen Vorteile gegenüber hdr10 bringen. Vorausgesetzt hdr10 arbeitet dann auch brauchbar für den Heimgebrauch und nicht so schlecht wie es bei den ersten Inhalten der Fall ist ;).
Außerdem ist dolby Vision kostenpflichtig und wird nicht von uhd Blurays unterstützt. Daher wird es wenn überhaupt im Streaming Bereich interessant.


Dolby Vision Kontent wird sogar mit 12 bit aufgenommen, HDR10 egal ob dynamisch oder nicht wird nie and Dolby VIsion ranreichen. Vor allem weil ein Dolby Vision Film sich auf das entsprechende Gerät einstellt. Solange da vom Fernseher keine Rückmeldung bezüglich schwarz/weiß und kontrast und maximala Helligkeit kommt, ist dynamisches HDR von Samsung nur ein schnödes Marketing BlaBla weil sie angst haben Kunden and DV zu verlieren
riko42
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mai 2016, 23:39
Deswegen meinte ich bei 10 Bit Panels ist der unterschied nicht so groß. Bei 12 Bit Panels wird der Vorteil von Dolby Vision enorm sein. Bei Dolby Vision sind die meisten Inhalte meistens auf 4000 Nits (bis 1000) ausgelegt. Auch da kann Dolby Vision seine volle Stärke nicht bei den aktuellen Geräten ausschöpfen.


[Beitrag von riko42 am 25. Mai 2016, 23:43 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2016, 01:38
ähmmm HDR bedeutet "abstand mit amplitude 10bit" aber ein 12bit abstand der runtergerechnet wird auf 10 bit hat insgesamt eine 12bit amplitude wobei jedes Bild aber "nur" 10bit hat. Aber die Szenen insgesamt haben eine größere Range.

Falls das dynamische 10bit ähnlich abläuft, bleibt imme rnoch der extreme Unterschied, dass die TVs nichts über ihre technischen Daten melden könene und somit das Video nicht auf den Fernsehr abgestimmt werden kann. Es bleibt aber die Hoffnung, dass es nicht ganz so beschissen bleibt mit HDR10 wie es im Moment ist

Der DOlby Chip passt in echtzeit die Kontraste an, das Video wird also auf einem Gerät mit hohen Nits anders aussehen als auf einem Oled, aber eben bestmöglich auf dem jeweiligen gerät
pasix
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mai 2016, 12:07
Aber genau das ist ja die frage, ob man diese echtzeitanpassung von dolby vision dann wirklich so krass sieht?!
Und wenn ich es richtig verstehe ist doch der Sinn des neuen dynamische hdr10, dass sich dieses in zukunft dann auch an den tv anpasst und jede Szene extra "einstellt" oder?

Hat der LG denn ein 12bit Panem verbaut oder auch ein 10bit?


[Beitrag von pasix am 26. Mai 2016, 12:12 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#12 erstellt: 26. Mai 2016, 14:21
bei LG sind 10 bit Panel verbaut


dann auch an den tv anpasst und jede Szene extra "einstellt"
und wie soll das gehen? Ohne, dass der Fernseher verraten kann "wer" er ist? Aber auch die Videoqualität von DV ist derzeit besser als HDR, eben weil es deutlich aufwändiger Produziert wird. Aber mal sehen was die Zukunft bringt ^^ Oft hat sich ja auch das schelchtere aber billigere Produkt durchgesetzt, allerdings sind praktisch schon alle KIno Firmen auf Dolby Vision aufgesprungen. Der Zug ist also schon abgefahren ^^
pasix
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Mai 2016, 17:11
Na ich dachte mit dem dynamischen hdr kann man das dann ja implementieren.
Irgendwie komme ich in der Frage ob sony oder LG nicht weiter :/
Merkur99
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Mai 2016, 23:42
Zum LG gibt es wohl noch keine Tests oder? Hat die 9er Serie ein IPS Panel? Falls ja hat LG es geschafft auch damit gute Schwarzwerte zu realisieren?
Und wie viel Nits Maximalhelligkeit schafft der LG und welche p3 Farbraumabdeckung?

Der Sony soll laut hdtvtest Probleme mit dem Einleuchten aus den Ecken haben, wenn er im HDR Modus helle Bildelemente darstellt. Ist bei Edge leds schwierig das gut hinzubekommen. Die Samsung KS Serie soll das besser können. Wie gut das Local Dimming bei LG funktioniert wäre auch interessant.
Wer hat denn den LG lieferbar und was soll er kosten?
inecro-mani
Inventar
#15 erstellt: 27. Mai 2016, 00:05
Schwarzwerte sind nur mittelmäßpig und maximale Nits sehr irrelevant

die Samsung KS Serie machts nicht besser wobei es 3 Serien gibt ... der 9580 machts natürlich schon besser, verliert aber Meilenweit gegen die Oleds

Local DImming ist ohne FALD eher eine SPielerei bei der es sehr auf die Anzahl und Position der LED Leisten ankommt
Merkur99
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Mai 2016, 15:24
Es ist echt schwer sich für einen 2016er TV der Oberklasse bzw. gehobenen Mittelklasse zu entscheiden.

Öled wäre perfekt aber noch zu teuer.
Auch die Fald Topmodelle von Panasonic (dxw904) und Samsung KS95XX liegen bei über 4000€.

Bleiben nur Edge LED TVs, die alle wenn sie für HDR die Helligkeit voll aufdimmen mehr oder weniger starkes Einleuchten von den Seiten haben, wo die LED Leisten sind. Samsung kann in 2016 die Kinobalken nicht mehr dimmen und hat kein 3D. Der Sony XD93XX hat in 65" angeblich große Probleme mit eine, scharfen 3D Bild und Einleuchtprobleme bei HDR und Helligkeitsschwankungrn bei hellen Flächen.
Panasonic soll sehr schmale Blickwinkel haben und schlechte Motionglättung bei den Modellen unterhalb des Topmodells.
LGs 2016er TV Modelle sind immer noch nicht lieferbar und haben wohl ips Panels, was Probleme mit dem Schwarzwert bedeuten dürfte.
Dazu kommt, dass nur LG Dolby Vision zusätzlich zu HDR10 unterstützt und HdR10 Content laut Video derzeit sehr dunkel und schlechter als Dolby Vision aussehen soll. Samsung will zwar auch irgendwann vielleicht dynamisches HDR nachrüsten, garantiert ist das für die KS Modelle aber soweit ich weiß nicht.
Sony will künftig angeblich doch Dolby Vision anbieten - das wird im XD93XX mangels Dolby Chip aber kaum nachrüstete sein, der Dual Core Prozessor wird das wohl nicht schaffen.

Alles in allem unbefriedigend- entweder richtig Geld für einen Oled TV in die Hand nehmen oder vielleicht besser auf die 2017er Modelle warten.


[Beitrag von Merkur99 am 28. Mai 2016, 15:25 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#17 erstellt: 28. Mai 2016, 17:38
Bleiben nur Edge LED TVs,
>Nö. Auch DirektLED bekommt man für dein Budget, oft sogar günstiger als Edge's.

Hingegen FullLED bzw. OLED sind halt ein Preisschwehrgewicht. Ist halt so.


[Beitrag von eraser4400 am 28. Mai 2016, 17:40 bearbeitet]
Penny09
Stammgast
#18 erstellt: 28. Mai 2016, 20:47

eraser4400 (Beitrag #17) schrieb:
Bleiben nur Edge LED TVs,
>Nö. Auch DirektLED bekommt man für dein Budget, oft sogar günstiger als Edge's.

Hingegen FullLED bzw. OLED sind halt ein Preisschwehrgewicht. Ist halt so.


Dann schreib ihm doch wenigstens welche Modelle. Andeutungen helfen wirklich nicht weiter.
pasix
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Mai 2016, 16:15
Vielen dank für die ganzen Kommentare.
Ich hab mich jetzt für den Sony entschieden und bin total zufrieden.;)
FliegerX
Neuling
#20 erstellt: 21. Mrz 2017, 02:08
Hallo,
ich wollte fragen, ob Du noch mit dem Sony zufrieden bist?

Welche Erfahrungen hast du so mit der HD - Aufnahme bzw ist Timeshift mittlerweile möglich?

Funktioniert die 3D Darstellung gut? Habe gerade den LG 950V da & habe einige Probleme mit den eimgeblendeten Schriften!

Gruß

FliegerX
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony XD9305 oder XD8599
monstermolt84 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  13 Beiträge
Sony XD9305 oder Samsung KS9090? Welcher soll es werden?
Chigolo69 am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 15.02.2017  –  13 Beiträge
Sony xd9305 android tv
Handyman2016 am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  2 Beiträge
65"; LG 65UH950V vs Panasonic 65DXW784 ?
Alulu am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Sony oder LG?
Sh0wt1m3 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  7 Beiträge
LG, Sony oder Samsung
Sporty2 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  9 Beiträge
Sony 46EX720 oder LG?
LeBron23 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  4 Beiträge
Samsung, Sony oder LG ?
Spitsonic am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  6 Beiträge
Sony oder LG Entscheidungshilfe
mikese36 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  3 Beiträge
42" - Sony oder LG?
danielm. am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMackci
  • Gesamtzahl an Themen1.380.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.307

Hersteller in diesem Thread Widget schließen