neuer 75" TV gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
DasGaesteklo
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2017, 15:53
Hallo zusammen ,

da ich Ende letzten Jahres umgezogen bin, ist mir mein 55 Zoll FHD TV mittlerweile aufgrund des größeren Wohnzimmers zu klein und geht ein bisschen im Raum unter. Deshalb soll ein 75 Zoll Gerät angeschafft werden. Das "Altgerät" wird nicht verkauft, sondern wird im Esszimmer aufgehangen, fließt also nicht ins Budget mit ein.

Folgende Kriterien sind bei mir vorzufinden..

Größenvorstellung / Budget
- wie oben kurz beschrieben, 75 Zoll bei einem Budget von max. 2.600,- EUR

Sitzentfernung
- ist je nach Position auf der Couch 3,5 - 4 m

Blickwinkel
- nicht so wichtig, da ich meistens fast genau in der Mitte davor sitze

Auflösung
- am TV selbst wird aktuell noch mit FHD eingespeist (Entertain TV - MR400, Netflix und Playstation 3). Aber ich würde auch gerne mal meinen PC (4k Monitor) auf den TV spiegeln lassen können. Ist auch alles schon so verkabelt.
- Geräte sind alle an einem Onkyo NR636 mit 5.1 Anlage angeschlossen. 4k nativ ist also dahingehend geplant, dass ich später die Playstation gegen einen UHD Player austausche, was aber noch Zeit hat. Solange werde ich über Netflix 4k oder AmazonVideo streamen.

Was wird geschaut
- viel normales Fernsehen in FHD
- Fußballbundesliga + Championsleague in SKY FHD
- Es werden gerne abends Filme geschaut, guter Schwarzwert wäre daher wünschenswert
- 3D ist für mich persönlich völlig uninteressant

Falls noch Infos offen sind, einfach fragen TV wird an Wand aufgehangen und herstellermäßig will ich mich gar nicht festlegen.. Lasst einfach mal eure Vorschläge hören. Wäre da echt dankbar, was mit meinem Budget überhaupt drin ist oder ihr mir persönlich ratet noch ein bisschen zu warten bis die neue TV Generation rauskommt.

Gruß
euer Gästeklo
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Feb 2017, 16:16
Wenn 4k geplant ist, dann muss ein UHD TV her = hast du mal bei Idealo nach 75'' TVs gefiltert? Welchen gescheiten soll man denn da für 2600€ hernehmen? Ein HISENSE kommt da zwar ganz dicht ran, ist aber nicht umsonst in dieser Liga. Der Rest liegt deutlich rüber.
DasGaesteklo
Neuling
#3 erstellt: 15. Feb 2017, 10:35
Ab welcher Preisregion würdest du dann sagen, kann man was P/L mäßig gutes erwarten?

http://www.fotos-hochladen.net/view/unbenanntda8or7msgz.png
Alterego007
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Feb 2017, 00:05
Hi,

ich hatte den Link zu dem Ebay-Angebot schon einmal im Schnäppchen-Thread gepostet:

eBay Sony 75XD8505 - 2.899,-

Bei geizhals ansosnten günstigster Preis 3.499,-.

Wie bereits geschrieben, sieht der Angebotstext nicht so wirklich vertrauenswürdig aus, die Bewertungen aber schon.

Zu bedenken wäre natürlich noch, dass der Fernseher bei dem Angebot aus den Niederlanden kommen würde. In wieweit das ein Einfluss auf die Garantie haben könnte, weiß ich nicht. Vielleicht kann sich dazu einer der Experten hier äußern.

Bin praktisch in der selben Situation. Suche 75 Zoll, soll aber irgendwo noch zu bezahlen sein. Kann leider erst zuschlagen, wenn ich Ende März meinen Bonus bekommen habe. Insofern weine ich jedem guten Angebot eine kleine Träne nach

VG
AE
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Feb 2017, 06:34
Von einem guten SW kann da nicht die Rede sein.
K1300S
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Feb 2017, 15:56

Alterego007 (Beitrag #4) schrieb:

Wie bereits geschrieben, sieht der Angebotstext nicht so wirklich vertrauenswürdig aus, die Bewertungen aber schon.


Ich würde sagen, der Angebotstext passt zum niederländischen Anbieter. Kein Grund zur Beunruhigung.

Und auch wenn der Schwarzwert nicht rekordverdächtig ist, so scheint er gemäß diverser Tests dennoch ganz brauchbar zu sein. Wenn ich natürlich mit einem 30K-Euro-OLED vergleiche, merkt man den Unterschied.
yoomy
Stammgast
#7 erstellt: 21. Feb 2017, 10:23
Da ich kürzlich in einer ähnlichen Situation war, kann ich dir sagen, dass es bei deinen Anforderungen keinen TV gibt.

guter SW, 75" UHD für 2600.- sind leider nicht möglich. Da müsstest du schon so ein Gerät hier nehmen: Sony KD-75XD9405 ab € 5399,-
Alle günstigeren 75" UHD sind Edge Lit IPS Panels und haben daher von Natur aus keinen guten SW. Und selbst bei diesen wird es schwer einen für unter 3000.- zu finden.

Kandidaten:
LG Electronics 75UH780V ab € 2998,--
Hisense H75M7900 ab € 2565,74
Sony KD-75XD8505 ab € 3499,--
Philips 75PUS7101 ab € 3489,--


Vom Panel her sind das alles Einsteiger Geräte, die deinen Ansprüchen eigentlich nicht gerecht werden. Aber ich fürchte du wirst einfach Abstrichen machen müssen. Zum Hisense kann ich nichts sagen, keine Ahnung ob der überhaupt ein 100hz Panel hat. Die LG und Sony TVs habe ich mir genauer angeschaut und sie sind wohl beide recht solide. Sony glänzt wie immer bei der Bewegtbilddarstellung. Ich habe aber letztendlich aufgrund des Preises den Philips gekauft. Zu der Saturn Mwst. Aktion, konnte ich ihn für 2600.- bekommen und ich bin damit wirklich sehr zufrieden. Klar ist der SW nicht überragend aber die Software (Android 6) funktioniert top, Ambilight sehr schön und ich finde das Bild wirklich super. Hatte wohl auch Glück, da meiner sehr gut ausgeleuchtet ist und ich keinerlei Banding sehe.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
Alterego007
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Feb 2017, 21:32
Hi,

den Philips 75PUS7101 habe ich auch schon in Betracht gezogen, aber aufgrund der Tatsache, dass ich viel Fußball schaue, dann doch eher zum Sony tendiert. Schaust Du zufällig Fußball und wie ist es beim Philips? Das Ambilight würde mich nämlich schon reizen.

Wie ich in meinem Thread, in dem ich leider keine Antworten erhalten habe, geschschrieben habe, sind wir keine ausgesprochenen Cineasten, so dass Schwarzwert kein ausgesprochenes ko Kriterium ist. Ich schaue eigentlich nur Sport (Fußball, Golf, Formel 1, Football usw.) und ab und an mal Talkshows/Reportagen in den öffentlichrechtlichen. Also alles in HD verfügbar. Zusätzlich noch 2h PS4 am Tag. Die Dame des Hauses nimmt des Öfteren Sendungen der Privaten auf, was aufgrund des Sky+ (2TB) in Verbindung mit SAT leider nur in SD geht. Um dem Problem zu begegnen, werde ich den Sky-Receiver kurzfristig in den UHD tauschen und habe mir überlegt, mir ein Alphacrypt mit HD02 für den Tuner des Fernsehers besorgen soll und über den Fernseher die Privaten in HD aufnehmen.

Zu welchem würdest Du raten, wenn der Preisunterschied der drei Kandidaten LG Electronics 75UH780V, Sony KD-75XD8505 und Philips 75PUS7101 außer Betracht bleibt?

VG
AE

P.S.: aktuell haben wir einen 55HX755 und vom Bild her eigntlich ganz zufrieden, auch wenn der WOW-Effekt natürlich fehlt...

P.P.S.: Sitzabstand gut 4,40m
Igelfrau
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2017, 02:37
@Gästeklo
Was willst du bei der Sehentfernung mit einem UHD-TV? Davon wirst du auch bei 75" nicht viel bemerken. Schon gar nicht bei nur hoch skaliertem Material.
d_0_n.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Feb 2017, 03:13
bei 3,5m-4m ist 75 zoll zu klein für 1080p und vor allem für 4k würde das kaum sinn machen da man bei der Entfernung bei der Größe keinen unterschied sehen würde
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Feb 2017, 07:00

Igelfrau (Beitrag #9) schrieb:
@Gästeklo
Was willst du bei der Sehentfernung mit einem UHD-TV? Davon wirst du auch bei 75" nicht viel bemerken. Schon gar nicht bei nur hoch skaliertem Material.



Nun, es steht ja da, dass der TE irgendwie 4k Zuspielung plant. Und es steht ferner da, dass er zwischen 3,50 und 4,00m weg sitzt.

Hatten wir alles schon mehrfach.
Igelfrau
Inventar
#12 erstellt: 23. Feb 2017, 07:06
Genau. Und daher bleibe ich auch bei meiner Aussage.
yoomy
Stammgast
#13 erstellt: 23. Feb 2017, 09:27
Immer wieder dieses Argument "bei x Metern siehst du auf X" nichts von UHD". Das halte ich für totalen Quatsch und kommt von Leuten die entweder keine guten Augen haben oder ihren FullHD rechtfertigen möchten.

Natürlich sieht man ab einer gewissen Distanz den Unterschied von UHD und FullHD nicht mehr und die Entfernung für den maximalen Effekt ist sicherlich auch begrenzt. Ich sitze knapp unter 3m entfernt von meinem 75" und sehe den Unterschied zu FullHD natürlich sehr stark. Aber auch wenn ich mich auf 4m an den Esstisch sitze, sehe ich den Unterschied bei der Größe noch deutlich. Selbst im Schlafzimmer, wo ich nur 49" habe und 2,7m entfernt sitze merke ich es sofort wenn der Amazon Stream zwischen FullHD und UHD wechselt. Also bitte lass dir da nichts einreden, UHD ist ein Traum wenn man gute Quellen (Netflix, Amazon, Blu-ray) hat und das wirst du auch bei deiner Entfernung bemerken. SD wird allerdings nicht schön aussehen auf 75" und das auch bei hoher Entfernung.

So nun zu der Auswahl an den Geräten. Fussball auf dem Philips ist ok, mehr nicht. Auf ARD ZDF ist es besser als auf Sky. Mit den richtigen Einstellungen bekommt man auch ein ordentliches Bild hin, dass dich bei 4m Distanz zufrieden stellen sollte. Bei unter 3m, wie bei mir, sieht es dann nicht mehr so gut aus. Da würde ich dann wahrscheinlich eher zum Sony raten, der angeblich was Sport angeht, die Nase vorn hat. Gesehen habe ich ihn selbst aber noch nicht. Der LG hat natürlich das nette WebOS, was ja richtig gut sein soll, aber ich kann auch nichts schlechtes über Android 6 auf dem Philips sagen. Wenn du also ein gutes Panel erwischst, bin ich mir sicher, dass du auch mit dem Philips auf 3,5m - 4m Distanz mit Fussball zufrieden sein wirst. Ambilight ist da natürlich ein zusätzliches Highlight welches dabei hilft den SW aufzuwerten und bei größeren Sitzabstand an Wirkung gewinnt. Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst, was Sport betrifft, dann nimm den Sony.
d_0_n.
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Feb 2017, 10:23
die Tatsache das man den unterschiede sieht wo eigentlich keine sein dürften kommt davon das die tv´s das 1080p Signal schlechter darstellen als es sein könnte um den unterschied zu rechtfertigen (das ist ein Trick der Hersteller) ... Fakt ist auch das man bei doppelter Auflösung auch die doppelte zollgroße oder die hälfte der Entfernung brauch... das hat nichts mit Meinungen zu tun sondern was mit logischen denken...
bsp:
50zoll bei 1080p bedeutet max 2m Sitzabstand
50zoll bei 2160p(4k...doppelte Auflösung) bedeutet max 1m Sitzabstand oder bei gleicher Entfernung doppelte Auflösung (100 zoll) um alle Details zu sehen

ich hab nichts gegen 4 k aber man muss verstehen das der Sitzabstand wichtig ist in Kombination mit der Auflösung und bei 4k braucht es rissige Geräte bei großen Entfernungen wie man meinen Beispiel entnehmen kann ... also wer 4m weit weg sitzt und vernünftig 4k genießen will muss teoretisch 200zoll kaufen...
kann schon sein das wenn man gute Augen hat und man sich anstrengt ein Detail mehr erkennt , das meiste geht aber verlohren ... ist das selbe wie wenn ich ein Hochauflösendes Foto in auf Postkartengröße drucke, da brauch ich auch eine Lupe um die Details zu erkennen (voraussetzt der Drucker ist Weltklasse)


[Beitrag von d_0_n. am 23. Feb 2017, 10:38 bearbeitet]
yoomy
Stammgast
#15 erstellt: 23. Feb 2017, 10:53
Ich will darauf gar nicht genauer eingehen aber ich denke wir sind uns einig, dass am Ende zählt, ob man einen deutlichen Unterschied erkennen kann oder nicht. Da interessieren mich Erfahrungswerte viel mehr und ich kann guten Gewissens behaupten, dass ich den Unterschied von einer FullHD Blu-ray zu einer 4k Blu-ray deutlich erkenne, egal ob ich 2.5m oder 4m entfernt bin. Bei 4m ist der Unterschied geringer aber eben immer noch da. Das hängt von vielen Faktoren ab, dem Quellmaterial, der eigenen Sehkraft usw. Ich will einfach nur sagen, dass man sich selbst ein Bild machen sollte, bevor man 4k ausschließt nur weil man es laut einer Tabelle nicht mehr sehen dürfte.
dharkkum
Inventar
#16 erstellt: 23. Feb 2017, 12:12
Ich habe vor etwa einem Jahr einen neuen TV gekauft.

Hatte vorher einen 55 Zoll FHD Philips mit 3-seitigem Ambilight, den 55PFL7606.

Im Visier hatte ich eigentlich erst den Samsung FHD 65H6470 oder sogar den gleichen in 75 Zoll, lagen so bei 1400 bzw knapp über 2000.

Hauptgrund war der günstige Preis für die Grösse, UHD sah ich noch nicht als zwingend an.

Nachdem ich mir aber verschiedene Modelle im Laden angesehen hatte, bin ich dann doch zu UHD geschwenkt, habe den Samsung UE60JU6850 gekauft, für 1450 €.

Auch wenn man nicht unbedingt bei 3,5 m Abstand wirklich mehr Details sehen kann, finde ich aber, dass das Gesamtbild schärfer wirkt wie bei den FHD-Modellen, und ich meine nicht nur die oben genannten Samsung-Modelle sondern auch was ich mir z.B. von Sony angesehen habe.

Ambilight fand ich eigentlich ganz toll als wir vor ca. 5 Jahren den Philips gekauft hatten, allerdings ist der Nutzen doch eher beschränkt. Meine bessere Hälfte wollte eigentlich wieder Ambilight, ich habe aber mal testweise das Ambilight abgeschaltet, was sie nicht mal bemerkt hat als es aus war. Selbst als ich sie gefragt habe ob ihr was am Bild des TVs auffällt hat sie es nicht bemerkt.

Mir reichen da jetzt statische LED-Ketten an 3 Seiten hinter dem Fernseher.

Ambilight würde ich daher nicht mehr als Kaufkriterium in Betracht ziehen.
d_0_n.
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Feb 2017, 16:48

yoomy (Beitrag #15) schrieb:
IBei 4m ist der Unterschied geringer aber eben immer noch da. Das hängt von vielen Faktoren ab, dem Quellmaterial, der eigenen Sehkraft usw.

das hängt vor allem davon ab wie gut der 4k Fernsehr ein 1080p Signal hochskalliert ... in der Regel schaut ein 1080p Bild auf einen 4k Fernsehr gerne mal schlechter aus als auf einen 1080p Fernsehr... das war damals bei SD auf HD und HD auf FullHD Fernsehrn schon so... wie gesagt damit rechtfertigen die Hersteller ihre Produkte, damit Otto normal bei einen höheren Sitzabstand bei denen theoretisch kein großer unterschied von 1080p zu 4k bestehen sollte trotzdem ein guter unterschied zu sehen ist ... ich bestreite ja nicht das man gar nichts sieht aber wenn ich einen 1080p Fernsehr neben einen 4k fernsehe stellt und bei beiden das selbe Video läuft welches sich nur in der Auflösung unterscheidet ... beide 50zoll haben und ich 2.50m davon entfernt bin, beide absolut neutral eingestellt sind wird man keinen oder wenn nur minimalen unterschied sehen... wenn ich aber 1m davor sitze ist das 4k Bild deutlich besser... wenn ich ein Staubfussel vor mir auf den Tisch gerade so liegen sehe frag ich dich ob man das bei doppelten abstand immer noch sehe würde
K1300S
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Feb 2017, 08:39
Es ist und bleibt ein subjektives Thema. Ich bspw. (Brillenträger) sehe ohne Brille auch bei 85" und 2 m keinen Unterschied - mit Brille bei 4 m hingegen sehr wohl, und das finde ich auch wenig überraschend.
d_0_n.
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Feb 2017, 10:39
selbstverständlich geht es in erster Linie um das eigene Sehvermögen .... ich geh bei meinen Aussagen vom OttoNormalAuge aus was in der Regel bei 30cm abstand etwa 300ppi ohne pixelerkenung wahrnehmen kann ... es gibt Leute welche auch noch von 350ppi zu 400ppi unterschiede sehen können und die Messlatte liegt da wohl bei sehr guten augen bei 160% über normal was in zahlen wohl 480ppi bei 30cm abstand bedeutet... genau so gibt es aber auch Leute welche ohne Brille den Hundehaufen nicht sehen in welches sie hineintreten... im schnitt sehen die Leute eher schlechter als besser vor allem mit zunehmenden Alter weshalb ich bei meinen 300ppi als Richtwert bleibe ...

300ppi bei 30cm ...30ppi bei 3m
150ppi bei 60cm
75ppi bei 1.20m
38ppi bei 2.40m
20ppi bei 4.80m

ich übertrage die selbe Diskussion über Handydisplays jetzt einfach auf Fernseher da es in beiden fällen nur um die Leistungsfähigkeit des Menschlichen Auges geht...

30ppi bedeutet eine Auflösung von 2160px x 4086px bei 150Zoll und 3m Sitzabstand
wer sehr gute Augen von 150% hat brauch also einen nicht so großen Bildschirm bei gleichen abstand, sprich 100Zoll UM ALLE DETAILS VERLUSTFREI ZU ERKENNEN

laut deiner aussage das du bei 4m auf 85zoll in 4k 55ppi erkennen kannst, bedeutet das, du kannst mit Sehhilfe über 200% besser sehen als OttoNormal, was ich stark bezweifeln will


[Beitrag von d_0_n. am 24. Feb 2017, 11:02 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Feb 2017, 16:49

Igelfrau (Beitrag #12) schrieb:
Genau. Und daher bleibe ich auch bei meiner Aussage.


Kannst du ja auch. Ich weiß, dass man bei folgender Konstellation = 3,50m, 75'' UHD Gerät, 4k Player, Zuspielung Blu-ray Europa 4k nativ und danach als normale Blu-ray Version eindeutig verifizieren kann, was was ist.

Aber das bringt in diesem Thread hier sowieso nix, das Budget reicht für ein FHD Gerät.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer TV gesucht 65-75"
syncixp am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 21.11.2018  –  5 Beiträge
Neuer 75 Zöller Einsteigergerät gesucht
DerSandman am 03.10.2020  –  Letzte Antwort am 07.10.2020  –  7 Beiträge
Neuer TV gesucht 65-75 Zoll
michl83 am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  4 Beiträge
Neuer 75 Zoll 4K TV gesucht
jochenfrank am 12.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  4 Beiträge
Neuer 75" TV für's Schlafzimmer gesucht
antiktom am 18.01.2020  –  Letzte Antwort am 19.01.2020  –  3 Beiträge
Neuer TV 75"
Gromith am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2015  –  4 Beiträge
Neuer 75 Zoll TV
Snaker83 am 25.12.2017  –  Letzte Antwort am 28.12.2017  –  33 Beiträge
neuer 75" TV
Gummiente88 am 21.05.2019  –  Letzte Antwort am 24.10.2019  –  10 Beiträge
Neuer 75 Zoll TV
basti53694 am 02.11.2020  –  Letzte Antwort am 02.11.2020  –  11 Beiträge
75" TV gesucht.
Tyson89 am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedFLoibl1982
  • Gesamtzahl an Themen1.486.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.268.149

Hersteller in diesem Thread Widget schließen