Leider kein DVB-C

+A -A
Autor
Beitrag
Andy.K
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2007, 19:50
Mittlerweile findet man bei den neuen Fernsehgeräte ja schon einige, die neben einem Analogtuner auch einen digitalen haben, aber eben fast ausschließlich nur für DVB-T.

Ich vermisse ganz einfach mal eine Auswahl, die auch über einen DVB-C-Tuner für digitales Kabel haben. Ich denke doch mal, dass es in Deutschland genügend Kabelanlagen gibt, in die digitales Fernsehen eingespeist wird. Demgegenüber ist bei DVB-T ein viel eingeschränkteres Programmangebot und die Qualität bezüglich Bandbreite/Bitrate/Artefakte ... ist auch bedeutend schlechter.

Gerade als Kabelkunde könnte man sich einen zusätzlichen Receiver sparen, wenn der Tuner gleich im tV wäre. Habe jetzt sogar den ersten DVD-Rekorder (Pioneer) gesehen, der erstmals auch über einen digitalen Tuner verfügt, ja aber leider eben wieder nur für DVB-T.

Da hat man bei den Spitzenunternehmen wohl die Marktlage nicht so genau analysiert.

Naja, habe ja noch 2 Kabelboxen von Premiere, sodass ich mir eben jetzt doch erst mal einen LC mit Analogtuner und DVB-T (was ich wohl kaum mal brauchen werde bei einem monatlichen Kabelpreis von 8 Euro und allen erdenklichen Analog-und Digitalsendern); bin dennoch eben sehr zufrieden mit dem TV.

Aber ein DVD-Rekorder mit DVB-C-Tuner .... das wär dann wirklich schon außerordentlich toll, da könnte ich mir einiges an Programmierarbeit/-zeit sparen.
AndisimoHH
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jan 2007, 23:59
Aber ein DVD-Rekorder mit DVB-C-Tuner .... das wär dann wirklich schon außerordentlich toll, da könnte ich mir einiges an Programmierarbeit/-zeit sparen.

Es gibt nichts was es nicht gibt Mit DVB-T und Kabel/Analog Hybrid TV-Tuner.

Liegt aber ausserhalb meines Geldbeutels.

http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und auch einen Fernseher mit eingebautem DVB-C-Tuner gibt es schon.

http://www.loewe.de/modus_de,42054,53.html


[Beitrag von AndisimoHH am 11. Jan 2007, 00:23 bearbeitet]
Wackeldackel23
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2007, 01:19

Es gibt nichts was es nicht gibt Mit DVB-T und Kabel/Analog Hybrid TV-Tuner.


Der macht aber kein DVB-C nur Kabel analog.

Der Loewe wäre nicht schlecht, wenn es kein Plasma wäre.
-Blockmaster-
Inventar
#4 erstellt: 11. Jan 2007, 08:18
Von Loewe, Metz und Technisat gibt es eigentlich keine Geräte mehr dein KEIN DVB-C Tuner drin haben. Da ist für so gut wie jedes Gerät DVB-C/T/S Tuner möglich.
AndisimoHH
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jan 2007, 14:40
Der macht aber kein DVB-C nur Kabel analog

Wenn Du mal weiter runterscrollst unter Anschlüsse, siehst Du, daß er sehrwohl DVB-C und sogar DVB-S2 kann.

DVB-C, DVB-S2 optional
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jan 2007, 17:02
Def. KEIN DVB-C !!!

Alle Loewes haben serienm. DVB-T+C /S ist optional und als DR+ Variante sogar Twin DVB-T-C-S + HDD + CI onboard für Premiere schauen ohne D-Box

Die gr. LCDs sind bei Loewe 40" zB Individual, ich hatte schon einen 37" Loewe LCD, mein Loewe 42" Plasma ist aber deutlich besser im Bild.

Andere -C Hersteller sind Metz und als günstigster Technisat.


Gruß
Wackeldackel23
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jan 2007, 19:24
Stimmt DVB-C, DVB-S2 optional

aber so eben nicht
StefanW
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2007, 12:57
Ich kann dir die Gründe erklären warum fast kein FS Hersteller DVB-C Tuner einbaut.

Der Grund ist die Grundverschlüsselung sprich die einzubauende Entschlüsselungstechnik.

Diese ist Supportintensiv, massiv Uneinheitlich, schwer Erklärbar und darüber auch Fehleranfällig.

Diese Massgaben möchte sich kein FS Geräte Hersteller an das Bein binden, und über den Supportaufwand den Kostenrahmen sprengen.

Sprich es wird nichts in das FS Gerät eingebaut, dessen Probleme mit dem FS Schauen nix zu tun haben.

Bedanke dich also bei deinem Kabelanbieter, das dieser DVB-C mit Verschlüsselung betreibt...

Daher wird digital meist nur DVB-T eingebaut.

PS: Merkwürdigerweise haben aber alle neuer Sony bei den neueren LCD Geräte immer einen DVB-T Tuner mit einem CAM Schacht zur Entschlüsselung drinne.

D.h. bei solchen Herstellern ist also in naher Zukunft auch DVB-C Geräte zu erwarten...aber eben nicht bei allen...


[Beitrag von StefanW am 12. Jan 2007, 12:59 bearbeitet]
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Jan 2007, 15:08

PS: Merkwürdigerweise haben aber alle neuer Sony bei den neueren LCD Geräte immer einen DVB-T Tuner mit einem CAM Schacht zur Entschlüsselung drinne.

D.h. bei solchen Herstellern ist also in naher Zukunft auch DVB-C Geräte zu erwarten...aber eben nicht bei allen...



Simpel ausgedrückt:

BLÖDSINN

Siehe Loewe, Metz, Technisat

DVB-C + CI haben alle 3, die CAMs kommen von anderen Herstellern, die CAM Hersteller haben den Support an der Backe!
StefanW
Inventar
#10 erstellt: 12. Jan 2007, 16:24
Das ist kein Blödsinn.

Gehe mal auf forum.digitalfernsehen.

Da wurde die Frage zigmal gestellt...und die Antwort ist im Prinzip immer die die ich gegeben habe.

Ausnahme klar, die auch keine Angst vor Entschlüsselung Technik haben, da diese ihr Tagesgeschäft ist, wie z.B. TechniSat.

Denoch einen breiten Einsatz von DVB-C Tunern wird es in (LCD-) Fernseher niemals geben, solange es die multiple Verschlüsselung darauf gibt.

Denke an meine Rede....
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Jan 2007, 16:48
Denoch einen breiten Einsatz von DVB-C Tunern wird es in (LCD-) Fernseher niemals geben, solange es die multiple Verschlüsselung darauf gibt.


Na Ja, DVB-T mit CI gibt es schon länger und von div. Herstellern obwohl vor 2009 nix über DVB-T verschl. wird.

Trotzdem stimme ich diesem Satz zu.


Ausnahme klar, die auch keine Angst vor Entschlüsselung Technik haben, da diese ihr Tagesgeschäft ist, wie z.B. TechniSat.


Bis auf die Prem. geeignet Receiver die die Lizenz von Kuddel für Nagra haben, gibt es keine Entschl. Geräte von Techn. ebenso wenig wie von Loewe oder Metz.

Es gibt halt aber Hersteller die nicht nur 08/15 machen wie Kabel analog Tuner im TV ( spätestens ab 2010 vorbei ), sondern schon heute echten Mehrwert anbieten, die es eben auch bezahlt haben möchten.....

Liegt ja an jedem selbst, ob er LG + sep. Receiver kauft oder eben einen Loewe wo alles inkl. Premiere und Festplatte im TV steckt und alles mit einer FB funzt.

Ich möchte meinen loewe nicht mehr gegen 1000 Kisten, Kabel und FBs tauschen nur um ein bischen Geld zu sparen und beim Telefonklingeln die richtige FB suchen müssen.

Ich habe 1 FB und wenn es klingelt drücke ich Pause und die int. HDD puffert solange ich es brauche und es ist egal ob ich DVB-T-C-S habe oder ob ich ARD oder Prem. schaue

Die nächste Loewe Generation ab Februar hat sogar HDTV Twin Tuner inkl HDD Aufzeichnung int.

Gibt es aber nicht zum Preis eines Amoi/Funai

Gruß


[Beitrag von surroundkeller am 12. Jan 2007, 16:51 bearbeitet]
StefanW
Inventar
#12 erstellt: 12. Jan 2007, 17:01
Schön das dir dein Loewe Gerät gefällt.

Dennoch, wenn Loewe in dem zimelich gehoben Preissegment bleibt, werden diese Geräte nicht zum breiten Einsatz kommen.

Somit auch nicht zum breiten DVB-C Tuner Einsatz.

Alle anderen Hersteller bauen, wenn es hart auf digital kommt erst einmal DVB-T ein.

Eben Grund: die fehlende Verschlüsselung.

Das ist konsens bei den Experten von Digital FS Forum.

So ist es ja schon...und denke an meine Worte.


[Beitrag von StefanW am 12. Jan 2007, 17:03 bearbeitet]
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Jan 2007, 17:11

Denoch einen breiten Einsatz von DVB-C Tunern wird es in (LCD-) Fernseher niemals geben, solange es die multiple Verschlüsselung darauf gibt.



stimme ich diesem Satz zu.


[Beitrag von surroundkeller am 12. Jan 2007, 17:11 bearbeitet]
Andy.K
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jan 2007, 17:45
Habe den Thread ins Leben gerufen und noch nicht mal wieder Zeit gehabt zum Lesen:

Nun, ich bin mit meinem JVC, der nur DVB-T hat (was ich momentan noch gar nicht brauche), sehr zufrieden und brauche allein wegen Premiere sowieso erst mal meine Kabelboxen weiter, die ja nun auch mal da sind und nichts mehr kosten (wie bei einem alten Auto, dass kann nach Jahren auch keinen Wert mehr verlieren, weil es keinen mehr hat).

Hatte ja einen vergleichbaren ca. 300 Euro teuren Löwe zur Auswahl, der auch DVB-C empfangen kann. Aber die Stiftung Warentest hatte festgestellt, dass der JVC das bessere PAL-Bild hat, was für mich den Ausschlag gegeben hat ... und es sieht tatsächlich auch so aus.

Vielleicht ist man halt als Kabelkunde besser beraten auf Boxen zu setzen, die kann man halt notfalls auch mal für 100 Euro durch eine andere ersetzen, ohne gleich 1000 Euro auszugeben. Und was die Fernbedienung angeht: Ich habe sämtliche Codes meiner Geräte sowieso auf eine Universalfernbedienung programmiert und kann alles mit dieser bedienen. Das ist also für mich nicht der entscheidende Grund.

Besser wäre dann schon ein DVD-Rekorder mit entsprechendem DVB-C-Tuner, braucht man dann immer nur halb so viel programmieren.
-Blockmaster-
Inventar
#15 erstellt: 12. Jan 2007, 18:03

Besser wäre dann schon ein DVD-Rekorder mit entsprechendem DVB-C-Tuner, braucht man dann immer nur halb so viel programmieren.

Ich weiss nicht wie es bei Technisat Fernsehern aussieht, bei den Loewe und Metz Geräten lassen sich angeschlossene Recorder über den TV-EPG programmieren. So gut wie alle Recorder haben ja heute auch eine entsprechende Kommunikationsmöglichkeit.


StefanW hat nicht ganz unrecht. DVB Tuner erfordern vom TV Hersteller schon ein mehraufwand. Aber nicht nur was die Verschlüsselungstechnik anbelangt. Genausogut gibt es Probleme mit exotischen Transpondern und Parametern. Insgesamt sehe ich aber DVB-C als eher unkritisch an. Am kompliziertesten dürfte wohl der Sat-Empfang sein.
cyberchris06
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Jan 2007, 17:05
Hi,

ich bin auch Kabel-User.
1. Kein DVB-T Empfang und wenn, nur Öffentlich/Rechtlich.
2. Ich bin prinzipiell gegen unötigen Elektrosmog, der durch die Luft gepeitscht wird.
Deshalb Kabel.

Ich suche auch ein TV mit Tuner, so wie auch schon immer der Analog-Tuner in einem TV lebt.

Metz und Löwe sind mir definitiv zu teuer. Und der Technisat ist mir zu veraltet.
Einzig der Humax LDE-HD32C hat ein HD-DVB-C Tuner
Der erste auf dem Markt mit HD! Alle anderen haben dies nicht.
Nur hat dieser leider nur 1 HDMI-Eingang. Ich werde mir den aber wahrscheinlich bestellen, nachdem ich ein seriösen Händler gefunden habe. (1380€)

Ein Traum wäre noch ein HDD-DVD Rekorder mit DVB-C Tuner.
Nur ein Traum.

Wobei ich noch überlege, ob es Sinn macht, denn HD-DVD/Blue-Ray kommt auf den Markt und dann benötige ich wieder ein extra Player dafür.
Ob es Sinn macht auf ein HDD-DVD Rekorder zu warten, der
a.) ein DVB-C Tuner hat
und
b.) eine Abspielmöglichkeit für HD-DVD und Blue-Ray hat.

gruß Christoph
-Blockmaster-
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2007, 18:25

Und der Technisat ist mir zu veraltet.

Was verstehst du unter veraltet?


Einzig der Humax LDE-HD32C hat ein HD-DVB-C Tuner
Der erste auf dem Markt mit HD! Alle anderen haben dies nicht.

HD-Tuner bzw. MPEG4 lässt sich bei den Metz (demnächst) auch für ältere Geräte nachrüsten.
cyberchris06
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Jan 2007, 11:17
Veraltet war vielleicht etwas zu voreilig geschrieben.

der Technisat hat eben kein HD-Tuner.
Engerer Blickwinkel < 178°

Dafür immer noch relativ teuer.
Einziger Pluspunkt alle DVB-Tuner integriert.
Schlechtere Bewertung wie Humax oder Panasonic.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVB-C, DVB-C2
alex.k am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  2 Beiträge
DVB-C on board?
samsmooth am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  4 Beiträge
Haben die neuen LCDs keinen Analogtuner mehr?
Soundcraft-1 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  7 Beiträge
PiP mit internem DVB-S2 + DVB-T Tuner?
mkk82 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  5 Beiträge
Full HD & DVB-T
$ir_Marc am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  13 Beiträge
GESUCHT: Flat mit DVB-C und DVB-T2 in einer Programmliste
Dipol am 10.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  2 Beiträge
LC 32 - GD1: taugt der bei DVB-T?
WasGuckstDu am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  4 Beiträge
LCD mit DVB-T
Hauke01 am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  3 Beiträge
Qualität LCD mit DVB-T
joneu am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  2 Beiträge
LCD-Fernseher mit DVB-C-Tuner
DerJaguar am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedAshley496
  • Gesamtzahl an Themen1.422.586
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.083.553