ARD ZDF Mediathek App?

+A -A
Autor
Beitrag
slownick
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Apr 2014, 11:57
Hallo Freunde,
ich bin seit 2 Tagen Besitzer des LG 47" LA 7408.
Jetzt habe ich bisher im Smart-Menu noch keine Möglichkeit gefunden eine App für die ARD oder ZDF Mediathek zu instsllieren.
Ist dies bei LG nicht möglich?
Ind ich empfange das TV über einen Receiver von Unity Media, kann ich da irgendwie HbbTV nutzen? Habe mal gehört, man könnte die Mediathekn auch so einbinden? Wobei eine App wäre mir schon lieber.

Besten Dank
slownick
slownick
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 10. Jan 2016, 00:33
Bump
Artchi
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2016, 11:59
Über HbbTV kann man die Mediathek aufrufen. Sieht sogar gleich aus wie die Apps.

Und da HbbTV schon länger Standard ist, und heute in jedem TV drin sein sollte, entwickeln ARD+ZDF keine neuen Apps. Denn für jede TV-Plattform spezielle Apps pflegen, ist sehr teuer, wenn man doch mit HbbTV einen hersteller-unabhängigen Standard hat.

Die Mediathek startet man dann halt in dem man auf den TV-Sender umschaltet und danach die rote Taste drückt (wird einem aber auch unten rechts in einem Banner angezeigt).

Auf HbbTV von Das Erste kann man alle ARD-Mediatheken und ARD-EPGs aufrufen, also auch vom NDR, WDR, usw.
Und auf HbbTV von ZDF sind auch die Mediatheken von ZDF Neo usw. abrufbar.

Laut Datenblatt deines LA7408 hat dieser auch HbbTV. Du kannst doch trotz externen Receiver auch den internen Digital-Tuner benutzen. Einfach das TV-Kabel vom Receiver zum TV durchschleifen lassen! Und für HbbTV schaltest du halt mal auf den internen Tuner um, wenn dein UnityMeida-Receiver kein HbbTV kann.


[Beitrag von Artchi am 13. Jan 2016, 12:10 bearbeitet]
DJD187
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2016, 13:45
Finde es auch ziemlich ärgerlich, dass man am TV nicht auf die vom Smartfon/Tablet gewohnten Apps zurückgreifen kann. Zumal die App des ZDF wirklich genial ist (und die der ARD wenigstens noch gut bis befriedigend ). Und dieses HbbTV-Gedöns funktioniert halt nur, wenn man einen der internen Tuner verwendet.

Eine Alternative ist noch über den Webbrowser des TVs direkt auf die Mediatheken der Sender zuzugreifen. Das funktioniert bei meinem LA aber auch nur so mittelgut - der Prozessor ist dafür vermutlich etwas zu lahm und die Oberfläche der Mediathek ist halt auch nicht für den Einsatz direkt am TV optimiert.
slownick
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Jan 2016, 00:47
@artchi: Wow vielen Dank auf die Idee das TV Signal zusätzlich von der Unity Media box an den TV zu leiten, bin ich gar nicht gekommen. Sehr geil. So hat der auch so ein Signal und zeigt nicht nur schwarz an und HbbT kann ich auch noch nutzen
Danke!


[Beitrag von slownick am 17. Jan 2016, 00:48 bearbeitet]
Minifutzi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jan 2016, 17:21
Kann mir das mit diesem HbbTV nochmal jemand erklären?

Außerdem hätte ich noch zwei Fragen:

1. Wie deinstalliere ich an meinem 55LF6529 selbstinstalierte Apps?

2. Der TV kann keine meiner Inhalte von der FritzBox NAS abspielen.
Zwar werden mir sowohl Fotos, Videos und MP3s angezeigt, aber wenn ich z.B. eine MP3 abspielen will sagt er dass er die Datei nicht wiedergeben könne und ob ich stattdessen die nächste wiedergeben wolle (bei der es dann natürlich genauso aussieht).
Woran kann das liegen?


[Beitrag von Minifutzi am 28. Jan 2016, 17:22 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jan 2016, 19:40

Minifutzi (Beitrag #6) schrieb:
Kann mir das mit diesem HbbTV nochmal jemand erklären?

Hem, was ist dir unverständlich?

Also Rundfunk (Broadcast) geht ja für gewöhnlich nur in einer Richtung: von Sender zu Empfänger. Einen Rückkanal gibt es ja nicht.

Mit Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV) bietet man einen Standard an, um einen Rückkanal für Rundfunk-TV zu ermöglichen und somit das ganze interaktiv zu machen.

Damit wird der TV zum Hybrid-TV und muss dafür zusätzlich am Internet hängen! Das er am Rundfunk (Sat, Kabel oder Antenne) hängt, sollte selbstverständlich sein.

Das Hybrid-Angebot ist dabei an einen TV-Sender gekoppelt. Du wählst es also nicht in einer App-Liste aus, sondern über die Senderliste!
Willst du das HbbTV-Angebot von Pro7 abrufen? Dann rufst du Pro7 auf und drückst dann die rote Taste auf der Fernbedienung (es gibt ja vier Farbtasten!).

Der Unterschied zu einer Smart-TV-App ist, das HbbTV nicht das laufende Programm unterbricht, sondern sich über das TV-Bild legt und mit dem Sender eine Einheit bildet:
Beispiel wie HbbTV nach rotem Tastendruck auf Das Erste aussieht.

Das ist mit der wichtigste Vorteil des Hybrid-TV ggü. einer separaten Smart-TV-App eines Senders.

Aktuell sind ca. 30 Sender mit HbbTV30 Sender mit HbbTV-fähig.

Arte TV bietet einen ganz besonderen HbbTV-Service an: wenn man z.B. einen Film oder Sendung zu spät eingeschaltet hat, kann man mit der blauen Taste direkt den Videostream des aktuellen Films neu starten! Die Funktion nennt sich RESTART.
Auf diesem Bild sieht man, das neben der roten Taste auch die blaue Taste angeboten wird.
Dann braucht man nicht per roter Taste in deren HbbTV-Mediathek nach dem aktuellen Beitrag suchen und spart sich ein paar Klicks. Ist ein netter Shortcut.

Beim ZDF ist die grüne Taste immer für Spezials, z.B. werden dort manchmal Serien vorzeitig per HbbTV angeboten, bevor sie im Rundfunk ausgestrahlt werden.

Was über HbbTV angeboten wird, kommt auf den Sender an. Shopping-Sender bieten im HbbTV an, das man direkt das gerade beworbene Produkt per rote Taste bestellen kann.
Andere erlauben es einem direkt an Quiz-Shows teilzunehmen.

Also Hybrid-TV katapultiert meiner Meinung nach das TV weit nach vorne. Und das Potenzial wird noch nicht von allen TV-Sendern ausgenutzt. Selbst ARD und ZDF spielen noch nicht alle Fähigkeiten aus. Da ist noch mehr Interaktivität möglich.


[Beitrag von Artchi am 28. Jan 2016, 20:00 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#8 erstellt: 28. Jan 2016, 20:02
Man muss anmerken, das eigentlich auch externe Receiver heute HbbTV unterstützen sollten. Meine Eltern haben einen HDD-Kabel-Receiver von Panasonic und der kann HbbTV.

Wenn man einem Bekannten einen Receiver empfehlen sollte, kann ich nur raten darauf zu achten, das dieser HbbTV kann. Auch wenn man dafür ein paar Euro mehr auf den Tisch legen muss.
Artchi
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jan 2016, 20:30
Sehr hilfreiches Video mit Live-Vorführung:
https://www.youtube.com/watch?v=SJCERbOMQwk
Minifutzi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jan 2016, 15:15
Danke Leute

Ich meinte eigentlich nicht, was HbbTV an sich ist, sondern wie ich das konkret am LG-TV nutze.
Aber habe trotzdem noch was gerlent.
Artchi
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jan 2016, 16:08
Na, du musst schon sagen woran es scheitert. Also was hast du für Hardware? Wo ist was angeschlossen?
Weil theoretisch braucht man nichts besonderes beachten, außer das der TV am Internet hängen muss. Und die HbbTV-Sender blenden auch immer einen Red-Button-Banner ein.. das kann man alles gar nich übersehen.
Minifutzi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jan 2016, 16:30
Mein Problem lag bisher darin, dass ich das HbbTV nicht so recht zu bedienen wusste.
Bei jedem Sender sieht's anders aus bzw. sind es andere Tasten.

Aber vermutlich muss ich mich da einfach ein bisschen reinfummeln.
Artchi
Stammgast
#13 erstellt: 29. Jan 2016, 16:49
Ach so! Ja, HbbTV baut auf Web-Technik auf. D.h. du rufst da Web-Seiten auf, die aber speziell für TVs bzw. HbbTV angepasst sind.

Und wie im Web üblich, kann da jeder sein eigenes Design und Bedienung vornehmen. Es stimmt auch, das nicht alle Sender eine logische oder intuitive Bedienung haben. Ich pers. finde z.B. das von der ARD mit am besten. Das vom ZDF ist schrecklich gestaltet und es ist meiner Erfahrung nach sogar fehlerhaft! Die Bedienung von Arte ist wiederrum ganz OK... Die privaten Sender strotzen nur von Werbeunterbrechungen, so das deren Mediatheken keinen Spaß machen.

Ich kann nur empfehlen, sich unten am Bildschirm auch die Shortkeys anzuschauen, die sind immer Kontextabhängig (also je nach Situation anders): also die Farbtasten, Steuerkreuz, RETURN bzw. Zurück und manchmal die 0-Taste werden benutzt.

Aber man muss sich wirklich erstmal reinfuchsen. Am Besten erstmal nur auf einen Sender konzentrieren. Wenn man am Anfang alle Sender ausprobiert, kann man sich verlieren.


[Beitrag von Artchi am 29. Jan 2016, 16:51 bearbeitet]
Minifutzi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Jan 2016, 16:51

Artchi (Beitrag #13) schrieb:
Wenn man am Anfang alle Sender ausprobiert, kann man sich verlieren.


Und genau das ist mir passiert
Aber wird schon besser.

Danke euch!
Profi58
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 27. Jun 2017, 13:22
Ich grab diesen alten Thread mal wieder aus.

Die 2017er OLED-TV von LG haben ja eine App zur ARD-Mediathek, die ich über die FB mit der Recents-Taste am unteren Bildrand aufrufen kann. Leider erscheint dann nur der Startbildschirm, Eingaben irgendwelcher Art sind nicht möglich. Muß ich da noch etwas aktivieren?

Wenn ich die Mediathek im laufenden ARD-Programm mittels der roten Taste anwähle und starte, funktioniert alles. Sehr merkwürdig.
strunz77
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Okt 2017, 12:22
Gibt es irgendeine Möglichkeit, Apps in WebOS 3.0 zu installieren, die dort nicht angeboten werden? ARD ist vorhanden. ZDF, Arte, 7TV und RTL fehlen z.B.

Vieles lässt sich ja recht komfortabel über den Browser anschauen, aber z.B. beim Eurosportplayer streikt dieser, da er "nicht kompatibel" sei und man anstatt dessen Firefox oder andere nutzen soll.


[Beitrag von strunz77 am 03. Okt 2017, 12:24 bearbeitet]
strunz77
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Okt 2017, 12:46
Ich möchte diese Frage ergänzen: Gibt es irgendwo eine Übersicht über die derzeit verfügbaren Apps für WebOS 3.0 in Deutschland? Auf der LG-Seite sind da z.B. Arte oder Sky aufgeführt. Diese finde ich aber nicht auf dem TV. Gucke ich an der falschen Stelle?
Artchi
Stammgast
#18 erstellt: 17. Okt 2017, 13:47
Die von dir genannten Sender haben doch alle ein HbbTV-Angebot (rote Taste). Was soll deiner Vorstellung nach so eine App besser/mehr können?
strunz77
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Okt 2017, 14:41
Die sollen mir die Mediatheken bieten ... ARD gibt es ja zumindest. Einige andere werden zwar auf der LG-Homepage beworben, sind aber nicht vorhanden. Den internen Tuner nutze ich nicht und der Sky-Receiver hat kein hbbtv.
Artchi
Stammgast
#20 erstellt: 17. Okt 2017, 16:02
Was hindert dich den internen Tuner zu nutzen? Du musst doch nur das Signal vom Sky-Receiver zum TV durchschleifen? Oder ist das technisch nicht möglich? (ich kenne den Sky-Receiver nicht)

Denn die HbbTV-Angebote der Sender haben ja die Mediatheken. Und es ist verständlich, das die Sender kein Geld mehr in die Apps investieren. Weil die Apps ja für jede TV-Marke (LG, Panasonic, Samsung usw.) speziell entwickelt, getestet und supportet werden müssen. Das ist viel Arbeit und somit teuer.
Da ist das mit dem Marken-neutralen HbbTV einfacher und somit billiger, und sollte auch im Interesse der User so sein, das keine TV-Marke bevorzugt werden muss.

Oder einfach mal ne böse Mail an Sky schicken, warum deren "tolle" Receiver denn kein HbbTV unterstützen?


[Beitrag von Artchi am 17. Okt 2017, 16:04 bearbeitet]
strunz77
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Okt 2017, 17:06
Deine Tipps sind ja schön und gut, aber nicht zielführend. Ich erwarte schlicht und ergreifend, dass ich auf meinem Premiumfernseher des Welt-Top-2-Fernseherherstellers alle Mediatheken finde, die ich auf meinem vier Jahre alten Samsung auch zur Verfügung hatte.

HBBTV hatte ich mal kurzzeitig auf meinem Samsung ausprobiert. Extrem nervig! Bei jedem Senderumschalten wird man mit Einblendungen und Werbung vollgemüllt. Den Mediatheken entspricht das inhaltlich zudem auch nicht.
kfranzk
Neuling
#22 erstellt: 03. Nov 2017, 17:29
Hallo Freunde,
ich hänge mich da mal rein mit meinem neuen LG 55B7D.
Ich bekomme einfach die Mediathek z.B. vom ZDF nicht.
Da ist keine App und da erscheint auch nichts bezgl. der roten Taste.
Die Netzverbindung steht. HbbTV ist auch an.
=> Was kann ich tun?

Ich finde es auch lausig, dass es keine Bedienungsanleitung gibt, wo man sowas finden und nachlesen kann.
Gruß Konrad


[Beitrag von kfranzk am 03. Nov 2017, 17:32 bearbeitet]
gigabub
Inventar
#23 erstellt: 27. Jan 2018, 17:17
...möchte mich da auch nochmals dranhängen, gibt es aktuell ein Lösung speziell wegen der mediathek des ZDF?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
zdf mediathek app für lw5590
moorlog am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  5 Beiträge
ZDF Mediathek pber HbbTV startet nicht mehr
autojodler am 14.05.2018  –  Letzte Antwort am 22.05.2018  –  3 Beiträge
LG32LH5000 kein ARD/ZDF HD
Kcrow am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  3 Beiträge
Wie rufe ich die ARD Mediathek beim 55LM620s über Fernbedienung auf.
emilsamuel am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  5 Beiträge
lm 660/760 flash im browser(ard-mediathek)
*wanndann77* am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  3 Beiträge
ARD HbbTV geht nicht
pollonhokairos am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  2 Beiträge
LG47 LH 4000 ARD & ZDF HD ohne extra Receiver
grafikmaster am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  4 Beiträge
Maxdome-App
Manu85 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  2 Beiträge
Remote App
Peter.S am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  2 Beiträge
YouTube App
mikey84 am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2015  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedccfreunde
  • Gesamtzahl an Themen1.425.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.139.025

Hersteller in diesem Thread Widget schließen