ViewSonic N3000W vs Toshiba 32WL48G vs Samsung LE32A41B vs Rest der LCD-Welt

+A -A
Autor
Beitrag
nlj
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Nov 2004, 14:45
Hallo zusammen,

nach wochenlanger Evaluierung von LCD-Fernsehern stehen
die oben aufgeführte drei Geräte stehen im Rahmen meiner demnächst anstehenden Anschaffung auf meiner engeren Watchlist. War das Zusammentragen der Basisdaten bereits eine Herausforderung für sich, scheint mir den endgültige Entschluss zu fällen, den Rest zu geben. Einen Auszug der wesentlichsten entscheidungsrelevanten und funktionalen Unterschiede / Merkmale habe ich nachfolgende zusammengefasst. Die Negativpunkte sind stets im Vergleich zu den jeweils beiden anderen Geräten zu sehen. Bei einer Einzelbetrachtung fallen sie nicht zwingendermassen ins Gewicht:

Viewsonic N3000W
+: attraktiver Preis (ca. 1600,-), breite Anschlusspalette (DVI, YUV etc.), gute Reaktionszeit (16 ms), gute Testergebnisse
-: Auflösung 1280x768, 75cm sichtbare Diagonale, fehlender Selbsteindruck, da er in keinem Laden steht (zumindestens ist mir keiner bekannt), kein HDMI, Kontrast 500:1
Zusammenfassung: Nischengerät mit sehr attraktiven Merkmalen zu einem attraktiven Preis

Toshiba 32WL48G
+: 82cm sichtbare Diagonale; sehr gute Reaktionszeit; hohe Auflösung (1366x768); gute, aber keine überragenden Testergebnisse (s. audiovision 12/2004), durchaus "positive" Bewertung von Besitzern (UK-Foren)
-: höherer Preis (ca. 2400,- EUR), kein PIP, kein DVI (Konverter HDMI-->DVI), Kontrast 550:1
Zusammenfassung: Relativ neues Gerät zu entsprechendem Preis, zukunftsweisende Merkmalen (HDMI), jedoch mit funktionalen Abstrichen (kein PIP, DVI)

Samsung LE 32A41B
+: attraktiver Preis (ca. 1850,-), breite Anschlusspalette, hohe Auflösung (1366x768), höherer Kontrast (600:1), 82cm sichtbare Diagonale
-: kein HDMI, PIP nur AV/PC, kaum Usereindrücke, keine Testberichte
Zusammenfassung: Alternatives Gerät, keine wesentlichen Vor- aber keine erheblichen Nachteile

Evaluiert, aber nicht in die engere Auswahl sind folgende Geräte gekommen:
- Toshiba 32 WL 46G (kein DVI)
- Samsung LW 32 A 33W (Nachzieheffekte
- Panasonic TX32LX1F (kein DVI, nicht HDTV-fähig)
- Sony KLVL32MRX1 (schlecht abgeschnitten beim c't-Test: schlechte Bildqualität, kein DVI)
- Philips 32PF9986 (akzeptabler Test in der c't, aber sehr schlechte Ausleuchtung; brummendes Ambilight, kein YUV)
- Sharp LC-37 HV4 (kein DVI, schlechte Kontrastwerte)

Auf meiner (erweiterten) Watchlist stehen noch:
- Samsung LW32A23W (teuer, keine wesentlichen Vorteile für den hohen Preis von ca. 3200,-)
- Loewe Xelos SL 32 (sehr schönes Markengerät, wurde mittlerweile ebenfalls vom Preisverfall „erwischt“ (ca 2800,-), gute Testergebnisse, Minus sind separate Tunerbox und kein HDMI)

Kurze Fragen meinerseits:
- Ist eine 16:9-Bild auch mit einer native Auflösung von 1280x768 darstellbar oder erst ab 1366x768?
- Welche Gründe gibt es, dass vermehrt Hersteller auf 1366x768 setzen? 720p lässt sich doch mit beiden native darstellen, daher sehr ich auf Anhieb keinen entscheidenden Vorteil für 1366x768, oder übersehe ich hier wesentliches?
- Besitzer des Samsung LW32A33W berichten, dass dieser bei Filmen / schnellen Bewegungen auffallend schliert? Besitzt der Samsung LE32A41B ähnliche negative Nachzieheffekte?
- Für welchen der Geräte würdet ihr Euch aus welchen Gründen entscheiden?
- Wird HDMI derzeit überschätzt? Für einen „normalen“ Fernsehbenutzer, wie ich es bin (fernsehen, xBox zocken, ab und zu mal ne DVD), reicht wahrscheinlich DVI aus. Jedoch hat eine gewisse Zukunftssicherheit, wie die des Toshiba (HDMI), einen gewissen Charme.

OK, ich hoffe denjenige, die sich derzeit vor einem ähnlichen Entscheidungsprozess befinden wie ich, ein wenig geholfen zu haben. Sollte die ein oder andere Angabe im Eifer des Zusammentragens der Fakten sich dennoch als falsch erweisen: „mea culpa“.

Vielen Dank für die Diskussion und die Beantwortung der Fragen.

So long
nlj
jobas
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Nov 2004, 15:06
Kenne jetzt nur LC-37HV4E mit Helligkeit 500cd/qm 800:1 Kontrast.


Gerät erreicht diesen hohen Kontrast und Helligkeit bei D-Box und DVD per RGB Scart zugespielt.

Da es sich bei ihm um ein ehemals Hochpreisiges Gerät handelt sind VGA Modis vielseitig,und Hochwertig.

Er kann 1366x768 nativ und niederen Auflösungen ab 640x480 bis 1280x720 1:1 oder panelfüllend darstellen.
Können die wenigsten günstigen Geräte.


jobas
Frankfurter
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Nov 2004, 10:22
Ich habe am Freitag den Samsung LE 32A41B gekauft und bin damit sehr zufrieden!

Mein Fazit:
+ sehr gutes Bild bei analogem Kabelfernsehen (natürlich ohne Nachzieheffekte o.ä.)
+ super Design und sehr benutzerfreundlich zu bedienen
+ hervorrangendes Preis/Leistungsverhältnis
- kein YUV Anschluss
- PIP nur AV/PC ist ärgerlich

In der EUR 2000 Klasse ist muss man m.E. derzeit noch Einschränkungen in Kauf nehmen und das Samsung Gerät bietet aus meiner Sicht ein sehr gutes Angebot. Mit den Nachteilen kann ich persönlich gut leben.

Meine Alternative wäre übrigens der Panasonic TX32LX1F gewesen. Die anderen Geräte waren entweder deutlich teurer, hatten ein signifikant schlechteres Bild oder waren nicht verfügbar.
gm
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Nov 2004, 12:50
@nlj

Ich bin auch schon länger am suchen und habe beim Sony KLV-L32M1 begonnen, der mir vom Bild und Design bisher am meisten zugesagt hat.

Aber von den technischen Daten her kommt auf jeden Fall der Toshiba 32 WL 48 P und der JVC LT-32C50BU mit angeblichen 7 ms Reaktionszeit in Betracht.

Leider habe ich die beiden aber noch nicht gesehen und auch noch keine Meinungen gehört.

GM
michael67
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2004, 15:06
Ja, ich kenne *fast* alle Geräte bis auf den Toshiba..48P (keine Ahnung wo der Unterschied zum G liegt).

Die Samsungs haben alle einen sichtbaren schlechteren Schwarzwert, sonst scheint zumindest das Neue Modell (hinten mit der 41B) ganz gut zu sein - insb. der Preis unter 1800 macht das LCD attraktiv (bei redcoon).

Den neuen von JVC sah ich auch schon, irgendwie fehlte dem Bild eine gewisse Schärfe, Brillianz, er hinterliess keinen AHA-Effekt. Obwohl die techn. Daten bei dem ja besonders gut sind (Kontrast 1000:1).
Der Panasonic wirkte hier irgendwie im Vergleich etwas brillianter, obwohl er ja ein altes Panel hat 1280er Aufloesung, 500:1 usw).
Interessant wäre jetzt mal den neuen Toshiba live zu sehen, der Vorgänger mit der 46 hinten schnitt in der Video wie folgt ab: sehr harmon. Bild, feine Kontrast&Schärfe, Kammfilterfehler, leichte Reflektionen der Hintergrundbeleuchtung. Wenn jetzt der Neue nur ein bischen besser ist, würde ich diesen viell. kaufen. Interessant ist auch, dass bei dem Modell erstmals die 1024 Graustufen extra aufgezaehlt werden. Feature oder können dieses eigentl. doch alle ??
Irgendwie bleibt es schwierig sich zu entscheiden.
Zurück bleiben 10 Fragezeichen, meine Favorieten bleiben der Sharp 32 GA4E und der altbekannte 9986er von Philips.
@ njl:
Ich denke, die Hersteller gehen wegen der echten 16:9 Auflößung auf die 1366er Auflösung. 1280er bietet ja nur 15:9. Ob die entspr. Modelle hier das Bild beschneiden oder entspr. skalieren, wissen wohl nur die Tester/Hersteller.


[Beitrag von michael67 am 22. Nov 2004, 15:13 bearbeitet]
darkix
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Nov 2004, 16:23
Hi,
kann man den Samsung LE 32A41B an der Wand befestigen???

Gruß darkix
michael67
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2004, 12:28
Also so wie ich das bisher kenne kann man jeden LCD/Plasma mit einem entspr. passenden Halter an die Wand bringen.
Die Auswahl an Wandhaltern ist auch vorhanden. Viell. hat der samsung sogar einen von Haus aus
KarlNapp
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Nov 2004, 15:31
Da mir der Panasonic LE-32A41B etwas zu groß ist denke
ich daran, evtl. den LE-26A41B zu kaufen. Handelt es sich hier eigentlich um das gleiche Gerät, halt nur 26Zoll statt 32Zoll ?
michael67
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2004, 16:45
Hallo

bei LE-32A41B handelt es sich um einen Samsung und oft kann man die sonstigen technischen Daten übertragen, jawoll.
Der Unterschied sollte! sich dann lediglich in der Größe abspielen. Oft sind jedoch die Aufloesungen anders: statt 1366*768 dann 1280*768 (selten, kommt aber vor)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung vs Toshiba
robertodewill am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  2 Beiträge
Samsung LE40M86 vs. Toshiba 42X3030D
Vibus am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  10 Beiträge
Samsung 37R81 vs. Toshiba 37C3000P
serdar am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  5 Beiträge
UE65JU7090 vs. KD65x8505B vs. 65PUS9809
Ben60311 am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  17 Beiträge
weniger sender samsung vs Toshiba
Campi30 am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  3 Beiträge
B6000 vs B7000 vs B750vs W5500 vs Z5500 vs ?
SLIKX am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  9 Beiträge
Samsung LE46A656 vs. LE46B650
Mestapholes am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  4 Beiträge
Samsung UE65H8090 vs. UE65H8000
moddi am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  11 Beiträge
JU6550 vs. JU6560 vs. JU6770
Nike83 am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  5 Beiträge
Samsung F6470 vs H6470 - Vorgänger vs Nachfolger!
Nytro am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedRockoRocknase
  • Gesamtzahl an Themen1.422.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.469

Hersteller in diesem Thread Widget schließen