Samsung UE46D5700 Neustart-Endlosschleife! NICHTS HILFT!

+A -A
Autor
Beitrag
Polakboy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2017, 15:55
Moin, moin!

Ich habe Probleme mit meinen Samsung Fernseher (UE46D5700).

Der Fernseher wurde morgens vor ca.2Wochen ganz normal ausgeschaltet. Nach der Arbeit schaltete ich den ein, und der ging wieder aus, schaltete sich wieder ein für ca.10 Sekunden, man seht sogar die Sendung die grad läuft mit bild und Ton und dann wieder aus,an für 10sek,aus,an für 10 sek,aus,an, usw.
Ich habe den vom Strom genommen für ca. 1Woche nun, wieder das selbe, sobald der an Strom kommt, schaltet der an und aus in Endlosschleife.

Nun ich habe reichlich Dinge getan um den Fehler zu beheben, bevor ich den Beitrag hier verfasst habe.

Also:
-der Fernseher ist DAUER OFFLINE,
-KEIN Wlan vorhanden,
-KEIN LAN,
-Alle externen Geräe abgezogen,
-4x verschiedene USB-Sticks mit neuester Firmware schon 1000mal angesteckt, reagiert nicht drauf,

Der Fernseher reagiert auf KEINE befehle seitens der Fernbedienung (Ja die Fernbedienung ist in Ordnung und die Batterien sind voll).
Wenn man Tasten auf der Fernbedienung drückt, blinkt auch die kleine rote LED-Lampe unten rechts, die Befehle kommen also an jedoch werden die nicht umgesetzt vom vernseher.
Ja ich habe versucht ins Service Menü zu kommmen = wie oben beschrieben nimmt der Fernseher aber auch nicht die Service-Menü-Befehle nicht an.
Die Hardware selbst wird 100000% in Ordnung sein, es ist nur die verdammte Software die diese Probleme macht.

Hat einer von euch eine Idee wie ich die Endlosschleife unterbrechen kann?BITTE UM HILFE!!!


[Beitrag von Polakboy am 03. Okt 2017, 17:59 bearbeitet]
ChrisL75
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2017, 08:05
"Die Hardware selbst wird 100000% in Ordnung sein" - das ist nur eine Mutmaßung, wird wohl eher doch was kaputt sein (meistens defekte Elkos).
jens1986
Inventar
#3 erstellt: 04. Okt 2017, 13:55
Da stimme ich Chris zu, es ist die Hardware, genauer gesagt der Speicher auf dem Mainboard. Versuche Mal die Prozedur aus nachfolgenden Link, damit hab ich in 90% der Fälle die Kisten wieder zum Leben erweckt:

http://forum.iwenzo.de/samsung-d-serie-bootloop--t65089.html


[Beitrag von jens1986 am 04. Okt 2017, 13:55 bearbeitet]
Polakboy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Okt 2017, 18:49
Ich finde den "Speicher IC901" nicht auf der Abbildung.
Kannst du ir mal sagen wo doe ungefähr ist?
jens1986
Inventar
#5 erstellt: 04. Okt 2017, 19:09
Sollte ein 8-Beiner sein, meistens in der Nähe des CI-Slots. Ansonsten Mal ein scharfes und hochauflösendes Foto von deinem Mainboard hochladen
Polakboy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Okt 2017, 16:16
DSC_8897DSC_8898DSC_8899DSC_8900DSC_8901DSC_8902DSC_8903
Ich hoffe du kannst etwas erkennen
Polakboy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Okt 2017, 16:33
Und meine Vermutung dass die Hardware ok ist, ist auch wirklich eine Vermutung.
Jedoch wenn ich den einschalte, kommt das Bild ganz normal, der Ton ist da und man kann die Sendung schauen, nur eben 10Sekunden lang, bis der wieder neustartet -.-
Von da kommt meine Vermutung dass die Hardware ok sein müsste.
Ich hatte schon mal das Problem vor ca. 6 Monaten, da habe ich den so lange Neustarten lassen dass der nach 1 Stunde wieder lief ohne aus zu gehen, schnell Firmware aufgespielt und dann lief der 6Monate lang, bi vor 2Wochen, da kam der oben genannte Fehler und nun habe ich den STUNDENLANG neustarten lassen, dieses mal kommt er jedoch nicht mehr aus dem BootLop raus...


[Beitrag von Polakboy am 05. Okt 2017, 16:33 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2017, 16:47
Eeprom sollte da sitzen wo ich es in dem nachfolgenden Bild markiert habe.

Weiterhin gucke dir Mal das Video an:

https://m.youtube.com/watch?v=DDzOSdfA41s

IMG_20171005_184225


[Beitrag von jens1986 am 05. Okt 2017, 16:51 bearbeitet]
Polakboy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Okt 2017, 18:14
Vielen danke für deine Mühen!!!!!!!!!!
Ich habe es gefunden, es seht auch genau so aus wie im Video.
Leider hat es nichts gebracht (hab es 6-7mal probiert)

Bei dem Versuch im Video hat der Fernseher nochauf Befehle der Fernbedienung reagiert.
Leider ist das bei meinem Fernseher nicht der Fall, anscheinend anderer Defekt als im Video?

Mein fernseher schaltet fröhlich weiter alle 10-15Sekunden aus und an...


[Beitrag von Polakboy am 05. Okt 2017, 18:15 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2017, 18:20
Dann Mal die Variante versuchen den NAND (anderer Speicher, vgl ersten Link von mir) zu vereisen und die Firmware neu zu installieren


[Beitrag von jens1986 am 05. Okt 2017, 20:38 bearbeitet]
Polakboy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2017, 19:04
ES HAT FUNKTIONIERT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hatte kein Eisspray also habe ich ein Eiswürfel gut in Frischehaltefolie eingewickelt.
Vor dem anstecken an Stromnetz habe ich den eiswürfel 1min auf Flash IC1302 drauf gehalten.
Dann stecker ans Strom ran, gewartet und sehe da! Der Fernseher startet nicht mehr neu!!!!!!!!!!!

Factory Reset habe ich soeben durchgeführt.

Muss ich jetzt ein Update machen? Es gibt nichts neueres als die Version 10027 die ich schon drauf habe.

War oder ist das jetzt ein Hardware defekt oder liegt es demnach an der Firmware?


[Beitrag von Polakboy am 05. Okt 2017, 19:04 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2017, 19:07
Geht doch

Meistens sollte das factory reset ausreichend sein, frag mich nicht warum, aber bei der D-Serie verschluckt sich die Firmware leider Recht häufig und dann kommt's zu diesem Bootloop. Also wenn die Kiste jetzt wieder spielt musst du nix weiter machen
Polakboy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Okt 2017, 19:51
Soeben die Senderliste übertragen, alles angeschlossen wie es war.
ALLES läuft wieder wie eine eins!!!!
Ich hätte NIEMALS geglaubt dass Kälte überhaupt etwas an dem Teil bewirken kann als ich das zum ersten mal gelesen habe

DANKE Jens, DANKE und nochmal DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


[Beitrag von Polakboy am 05. Okt 2017, 19:54 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#14 erstellt: 05. Okt 2017, 20:38
Das freut mich doch und gern geschehen
Polakboy
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Okt 2017, 20:43
Übrigens der Fernseher läuft immer noch Problemlos

Ich melde mich falls es sich ändern sollte.
(Für all die die eventuell in der Zukunft das selbe Problem haben sollten)


[Beitrag von Polakboy am 06. Okt 2017, 20:43 bearbeitet]
Polakboy
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Okt 2017, 06:42
Kleines Update:

11Tage sind seit der Reparatur vergangen und der Fernseher läuft immernoch!
Ich berichte falls es sich ändern sollte.


[Beitrag von Polakboy am 16. Okt 2017, 07:26 bearbeitet]
*Joschy*
Neuling
#17 erstellt: 01. Jan 2018, 19:18
Hallo Zusammen,

habe ein vergleichbares Problem, habe auch diesen Bootloop und komme auch in kein Menu. Habe auch schon die Vorgeschlagenen Möglichkeiten ausprobiert, d.h. Reset und Kältespray, leider hatte ich damit keinen Erfolg.
Nun habe ich bei meiner Suche verschiedene Fehlerursachen rausfiltern können und wollte fragen ob die Investition in ein neues MB rechnerisch ok wäre oder ob evtl. doch ein Fehler im Netzteil bestehen könnte?
#Vielen Dank für die Hilfe.

Grüße
Polakboy
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jan 2018, 18:23

*Joschy* (Beitrag #17) schrieb:
Hallo Zusammen,

habe ein vergleichbares Problem, habe auch diesen Bootloop und komme auch in kein Menu. Habe auch schon die Vorgeschlagenen Möglichkeiten ausprobiert, d.h. Reset und Kältespray, leider hatte ich damit keinen Erfolg.
Nun habe ich bei meiner Suche verschiedene Fehlerursachen rausfiltern können und wollte fragen ob die Investition in ein neues MB rechnerisch ok wäre oder ob evtl. doch ein Fehler im Netzteil bestehen könnte?
#Vielen Dank für die Hilfe.

Grüße


Investition in einen neuen MB?!?!?!
Würde ich nciht machen, denn die haben anscheinend alle den selben Fehler. (FRÜHER ODER SPÄTER)

Hast du auch WIRKLICH mindestens 1min lang den "Flash IC1302" gekühlt dann Stecker rein und WEITERHIN GEKÜHLT?
Probier es nochmal mit der Beschreibung aus dem nachfolgenden Beitrag und befolge alles genau wie beschrieben.


Bei mir ist der Bootloop heute zum ersten Mal seit der Reparatur vom 5 Oktober wieder aufgetreten.
Nun schraube ich den außenander und hole schon mal den Eiswürfel in der Frischehaltefolie


[Beitrag von Polakboy am 21. Jan 2018, 19:01 bearbeitet]
Polakboy
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Jan 2018, 18:55
So ich habe soeben wieder meinen Bootloop durchbrochen!

Wie schon oben beschrieben geh genau so vor und pack dein Eisspray weit weg :

1. Fernseher vom Strom nehmen.

2.Fernseher außeinander schrauben.

3.Stromkabel in Reichweite legen, am besten eine zweite Person hinzuziehen die den Stecker reinsteckt wenn es soweit ist.

4. Eiswürfel in eine leicht warme Bratpfanne legen (KEIN WITZ) um absolut ebene Kontaktfläche auf dem Eiswürfel zu erhalten.

5.Eiswürfel in 1-2Lagen Frischehaltefolie packen und auf Dichtigkeit prüfen, für den Notfall einen Lappen in die Nähe legen.

6.(Stecker ist raus?)Gut dann:Den Eiswürfel auf den "Flash IC1302" auflegen und MINDESTENS 1Minute lang mit leichten Druck drauf halten.
Hier findest du im ersten Teil des Beitrages ein Bild wo genau der IC1302 sitzt:
http://forum.iwenzo.de/samsung-d-serie-bootloop--t65089.html

7.Stecker in die Steckdose/Verlängerungskabel stecken und die Kühlung nicht unterbrechen und weitere 30-60sekunden kühlen!!!!!!!!!

8.Nun sollte der Fernseher nicht mehr im BootLoop sein.

Bei mir hat es heute erst beim zweiten mal geklappt, vorher war der Eiswürfel nicht ganz glatt und kühlte anscheinend nicht ausreichend.
Daher der Tipp mit der Bratpfanne.

Viel Erfolg


[Beitrag von Polakboy am 21. Jan 2018, 19:02 bearbeitet]
pacroy9
Neuling
#20 erstellt: 22. Jan 2018, 20:37
ich muss mich hiermit bei jens1986 und Polakboy bedanken, denn die Freeze-Methode bei meinem UE46D5700 funktionierte prima, habe mir zwar nun nen neuen TV gegönnt, aber nun kann ich den Alten verscherbeln


Hochachtungsvoll verneige ich mich!!!


Grüße

Roy
Polakboy
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Jan 2018, 21:17
Freut mich dass mein Beitrag immer noch helfen kann
xydonia
Neuling
#22 erstellt: 07. Feb 2018, 20:37
Hallo zusammen,
danke für diesen Beitrag.
Mein UE32D5700 hat am Wochenende beim Eischalten auch mit BootLoop in Endlosschleife geantwortet.
Leider absolut keine andere Reaktion, auch nicht auf die Fernbedienung.
Also erstmal alles ausser Netz und Antenne abgeklemmt.Leider ohne Erfolg.
Zweiter Schritt (keine Lust dazu) Fernseher aufschrauben. Alle Platinen mit Lupe kontrollieren auf evtl. sichtbare Schäden oder aufgeblasene Elkos, leider auch nichts gefunden.
3. alle Kabel ab und Schrauben von den Leiterplatten gelockert, dann wieder alle Kabel eingesteckt. Naja, könnt Ihr Euch wohl denken: Immer noch das selbe.
4. Den Reset vom EPROM mit der Brücke durchgeführt, auch zwischen RESET und GND, da mir das logischer erschien (kenne mich ein bischen aus).
Fernseher lief dann ohne Antenne erstmal normal allerdings in Deutsch und mit meinen alten Werten. Wie dann vermutet ging er beim nächsten Anschalten natürlich wieder in LOOP
5. Heute habe ich dann als letzte Aktion den NAND IC eingefroren. Habe dazu ein Medizinnisches Kühlgelkissen aus dem Gefrierschrank (-18C) genommen und es hat funktioniert mit RESET des Fernsehers (bis jetzt).
Der nächste Start war dann wie bei Neukauf : Wählen Sie eine Sprache...etc.
So, seit einer Stunde ist alles wieder fertig, alle Einstellungen wie gehabt, Senderliste wieder aufgespielt und HbbTV geht auch wieder.

Also vielen DANK noch einmal an alle Beteiligten.

Was mich jetzt nur nervt, ist das keiner genau weiss was die Ursache war/ist. Somit kann man Sie natürlich auch nicht abschalten oder vermeiden


[Beitrag von xydonia am 07. Feb 2018, 20:59 bearbeitet]
trashybashy
Neuling
#23 erstellt: 03. Apr 2018, 11:40
Hallo Leute,

ich habe seit ein paar Tagen bei meinem Samsung UE55F6500 einen Bootloop. Wenn ich den Fernseher anschalte, dann erscheint kurz das Logo von Samsung und anschließend startet der Fernseher neu. Dies macht er bis in die Unendlichkeit.
Hab schon beim EEPROM einen hardwareseitigen Reset durchgeführt. Leider war dieser auch ohne Erfolg!

Jetzt wollte ich gerne mal versuchsweise den NAND vereisen, wie von Polakboy beschrieben. Leider finde ich diesen Chip nicht auf dem Mainboard (Signalboard).

Ich habe heute ein Foto von meinem Board erstellt. Kann mir jemand bei der Lokalisierung helfen?

Mainboard UE55F6500

https://drive.google.com/file/d/1MGsC8OtU6XT6sC9NRTHyobIpfScA4WME/view?usp=sharing

Vielen Dank!

Gruß
trashybashy


[Beitrag von trashybashy am 03. Apr 2018, 11:42 bearbeitet]
Bernipapa60
Neuling
#24 erstellt: 15. Mai 2018, 18:04
Moin Moin,

meinen allerherzlichsten Dank an alle Tippgeber.

Unser UE40D5700 läuft nun auch wieder. Topp

Übrigens zur Erheiterung: in Ermangelung von Eisspray und Eiswürfel musste ein tiefgefrorener Hefewürfel als Kühlmittel aushelfen ;-)

Sollte der Loop nochmal auftreten, überlege ich ernsthaft, den FLASH - Speicher per Klappe leichter zugänglich zu machen . . .

Grüße von der Nordsee
micmo85
Neuling
#25 erstellt: 17. Jun 2018, 11:09
Kann mir jemand sagen WI ich den nand flash ic 1302 finde


20180617_130302
jens1986
Inventar
#26 erstellt: 17. Jun 2018, 19:54
Laut deinem Aufkleber auf dem Mainboard hast du ein deutlich neueres Modell (K-Serie, UE55KU6172) - die hier behandelte Lösung trifft aber nur auf die D-Serie zu...
micmo85
Neuling
#27 erstellt: 17. Jun 2018, 20:23
Ok.
Gibt es dafür auch eine Lösung?
Gigo1993
Neuling
#28 erstellt: 27. Jun 2018, 10:55
Nein. Wenn der Eeprom reset nichts bringt ist der Nand Chip fehlerhaft.

Also kann man nur den Nand wechseln. Habe es in Ebay reparieren lassen läuft seit 1 Jahr ohne Pause.

EInfach da suchen nach
(Signalboard UE46D5700 UE55D5700 UE40D5700 UE32D5700 Austausch)
Grisu_
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 12. Sep 2018, 12:16
DANKE

Hat auch uns das Leben bei einem UE46D5720 gerettet und die Anschaffung eines neuen vorerst erspart durch NAND-Einfriermethode.
Dachte ja zuerst an Elkos im Netzteil, so kann man sich täuschen, Kältespray war noch welcher da, geht einfacher.
Wäre zwar auch bei iwenzo registriert gewesen aber gar nicht daran gedacht, das hier hat Dr. Gugl gefunden.

FRAGE noch dazu:
Ich mußte dann sofort noch "unterkühlt" ein Firmware-Update auf die 1025 machen (gibt nur 2 Versionen zum runterladen und hatte vorher 1013).
Anderfalls nach Aus-/Einschalten selber Fehler wieder.

Jetzt gibt es zum Download noch eine 1027, also einen Versuch wenns wieder kommt hätte ich noch.
Die gleiche oder ältere Firmware akzeptiert er nicht zum Überspielen (oder während des Tieffrierens doch???).

Gibt es dafür dann auch noch eine Lösung?

Und weiters geht keine ORF-TVthek, Rakuten etwa geht jedoch (keine Ahnung wofür die gut sein soll).
Wißt ihr vielleicht warum, liegts an der 1025 und deshalb kam kurz hernach die 1027 raus?


[Beitrag von Grisu_ am 12. Sep 2018, 16:37 bearbeitet]
Christ/
Neuling
#30 erstellt: 04. Okt 2018, 19:42
Hallo,

verzweifle ebenfalls an diesem Defekt..
Ich habe leider nur keine Ahnung von Fernsehtechnik und suche auf diesem Wege jemanden
der mir meinen Fernseher reparieren kann..
Ist mir einfach zu Schade ihn zu entsorgen...
Der Media Markt hat mir 90 € abgenommen und nach Wochen und viel Geschichte wieder
"unbehandelt" ausgehändigt..

Freue mich auf Antwort
Grisu_
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 05. Okt 2018, 06:27
ohne zu wissen wo du wohnst wird sich wohl niemand hier melden (können).

Aber einen Kreuzschraubenzieher wirst du doch besorgen können und damit umgehen hoffentlich auch.

Da ist wirklich nichts dabei und glaub mir, du schaffst es, oder ein Freund/Bekannter.

Einfach rundum alle Schrauben abnehmen, den CI-Modul Schacht bei der Nase reindrücken und fest rausziehen.
Sonst wird nichts weiter zerlegt, abgesteckt oder rausgeschraubt!

Nach DIESER Anleitung vorgehen, brauchst nichts verstehen nur lesen und Bild ansehen!
Auf besagtes Teil (das kleine im Bild oben im roten Viereck) einen Eiswürfel in Frischhaltefolie hinhalten eine Minute und TV einschalten.
Wenn er gestartet ist ohne Bootschleife Eiswürfel weg und neue Firmware aufspielen.
Diese dazu vorher auf einen FAT32 Stick kopieren und im Menü Softwareupdate über USB aufrufen.

Das wars auch schon ... zuschrauben ...


[Beitrag von Grisu_ am 05. Okt 2018, 06:34 bearbeitet]
Christ/
Neuling
#32 erstellt: 12. Okt 2018, 08:12
Vielen Dank für deine Antwort,
ich bin froh wenn ich in unserem Haushalt alles verkabelt habe, so dass alles läuft :-) einen Fernseher aufschrauben, traue ich mir auch zu aber dann :-? Firmware? etc.....
Ich wohne in Rietberg/Varensell.... wenn es irgend jemanden kompetenten in dieser Gegend gibt,
bitte melden :-) würde mich sehr freuen

Grüße
Grisu_
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 12. Okt 2018, 08:50
das kannst doch auf einem PC oder Handy auch selbst, oder?

Besorg dir einen leeren USB Stick mit FAT32 formatiert, irgendein alter genügt vollkommen.
Ist doch bestens beschrieben auf der Samsung Seite: https://www.samsung....mart-tv-durchfuhren/

gib deine Type ein und gehe auf Handbücher und Downloads.
Dort Datei Upgrade (USB type) runterladen, das exe File in Windows ausführen und den Anweisungen folgen.
Dann solltest einen Stick mit der Firmware in Händen halten den du in einen USB vom TV steckst.
Im Service-Menü dann auf Software Update über USB (findest schon selbst im Menü wo der Punkt versteckt ist) gehen und ausführen.
fertig ...


[Beitrag von Grisu_ am 12. Okt 2018, 08:51 bearbeitet]
Christ/
Neuling
#34 erstellt: 15. Okt 2018, 19:18
Hallo Grisu,

finde ich Toll, dass du an mich glaubst :-)

Sooo habe es probiert, Fernseher ist offen,,, Mein Sohn musste erst einmal den Tipp mit der
Brücke probieren,,,hat nicht geklappt... dann war der Eiswürfel dran... leider hat Beides
nicht geklappt... der Eingangsbildschirm zeigt nun "Samsung Smart TV" mit grünen Hintergrund :-? für
ca. 1-2 sec, dann aus....im Gehäuse bleibt die Beleuchtung bestehen, schaltet sich wieder ein für 1-2 sec...
Kann ich für den Patienten noch etwas tun?

Grüße an den Optimisten
Grisu_
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 15. Okt 2018, 19:50
jetzt ist mein Optimismus auch geschwunden.

Vielleicht hat er sich irgendwie vertan bei der ersten (extra von mir nicht angesprochenen) Methode.
Oder eurer hat doch was anderes.

Das Reboot-Problem war bei meinem etwa im ungefähr 15s Rhythmus wo er normal begann und statt weiterzutun ausschaltet und neu anfängt.
Also weit enfernt von 2s und nichts sonderbares außer dem dauerhaften Reboot eben.

Vielleicht könnte er ja nochmals den Überbrückungsversuch mit der Büroklammer machen, vielleicht erfängt er sich damit doch wieder.


[Beitrag von Grisu_ am 15. Okt 2018, 19:54 bearbeitet]
subsequence
Neuling
#36 erstellt: 31. Okt 2018, 18:07
Hallo!
Hatte auch das Problem mit dem Bootloop.
EEPROM rest hatte nichts gebracht, aber die Bearbeitung des Flashs mittels Kältespray.

Der TV lief wieder und ich habe ein FW Update auf die aktuelle Version durchgeführt.

Nachdem ich nun den TV wieder an seinen Platz gebracht habe und nach dem Sendersuchlauf laufen lies, zeigten sich nach paar Minuten Bildfehler, ähnlich diesen im angehängten Foto.

Hat dies irgendetwas mit den durchgeführten Aktionen zu tun?Bildfehler
Grisu_
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 31. Okt 2018, 18:26
kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, vielleicht ist dein Chip auch schon "defekter" als bei anderen.

Aber scheint du wärst der erste mit diesem Problem, schon mit anderen Abspielgeräten versucht, ist es nur beim TV-Empfang?

Ich hab "nur" auf die vorletzte verfügbare Version upgedatet, damit ich ggf. noch einen Versuch mit der letzten habe falls es wieder auftritt.
EPROM Reset hatte bei mir übrigens auch nichts bewirkt.

Kann dir nur noch mitgeben aus einem anderen Forum wo der Chip getauscht wurde statt tiefzukühlen und das hatte dort auch funktioniert.


[Beitrag von Grisu_ am 31. Okt 2018, 21:30 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#38 erstellt: 31. Okt 2018, 19:09
@subsquence: Was für ein Modell hast du denn?? Das könnte auch ein völlig anderer Fehler sein (defekter AS15 Chip auf dem Tcon)
subsequence
Neuling
#39 erstellt: 31. Okt 2018, 19:41
Hi!
Ist ein UE40D5700.
der Bildfehler ist unabhängig von der Quelle und auch schon bereits beim Samsung Bootlogo zu sehen.
jens1986
Inventar
#40 erstellt: 31. Okt 2018, 19:58
Dann ist wahrscheinlich durch das Resetten das Panel im Servicemenü verstellt worden..

Öffne das Servicemenü (aus dem Standby schnell hintereinander die Tasten "info"-"menu"-"mute"-"power" drücken) dann VORSICHTIG mit den Pfeiltasten navigieren (Achtung, Pfeil rechts bedeutet bestätigen) und gucken was unter "Type" eingestellt ist

Vermutlich richtig sollte folgender Typ sein: 40A6UF0E. Aber poste erstmal was bei dir eingestellt ist


[Beitrag von jens1986 am 31. Okt 2018, 20:06 bearbeitet]
subsequence
Neuling
#41 erstellt: 01. Nov 2018, 18:47
Hallo!
Leider ist aufgrund des Fehlers nicht wirklich was zu erkennen..
Habe mal ein original Bild vom Service Menü... IMG_20181101_182834

Wie gesagt, nach dem Freeze lief auch alles einige Minuten wieder normal...


[Beitrag von subsequence am 01. Nov 2018, 18:49 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#42 erstellt: 01. Nov 2018, 19:25
So wie ich das erkenne ist bei dir der Panel type 40P6UF0E eingestellt, aber ich meine es müsste eigentlich 40A6UF0E sein... Kannst es ja mal versuchen zu ändern wenn du es dich traust
subsequence
Neuling
#43 erstellt: 01. Nov 2018, 19:36
Habe ich gemacht, keinde Änderung...
jens1986
Inventar
#44 erstellt: 01. Nov 2018, 20:13
Nach dem ändern auch gespeichert?
subsequence
Neuling
#45 erstellt: 01. Nov 2018, 20:16
Hallo!
Gehe davon aus, nach einem Neustart wird dieÄnderung angezeigt.
subsequence
Neuling
#46 erstellt: 03. Nov 2018, 05:18
Hallo!
Auf der Suche nach dem AS15, welchen es auf dem Sharp Board nicht gibt, habe ich nochmal ein EEPROM Reset durchgeführt. Komischerweise funktioniert er jetzt wieder. Wobei mir der Zusammenhang nicht ganz klar ist...

Anbei nochmal die Einstellungen aus dem Service Menu.IMG_20181103_050708
Polakboy
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Nov 2018, 21:56
Hallo Leute!
Ursprünglich hatte ich dieses Thema geöffnet um mir selbst helfen zu können.
Nun da ich jetzt sehe dass auch andere dieses Problem immer wieder haben freut es mich umso mehr dass der Beitrag immer noch aktiv ist.
Und ich musste heute erneut (nach 10 Monaten) meinen Fernseher, eine Eiswürfelbehandlung verpassen, da er wieder in den Boot-Loop verfallen ist.

Doch heute habe ich alles etwas einfacher gemacht:

1. Fernseher vom Strom nehmen, alle Kabel entfernen & Fernseher aus die Couch oder Bett legen und aufschrauben.
2.Stromkabel schon mal in die Nähe des Fernsehers verlegen JEDOCH noch nicht anschließen!
3.Eiswürfel in die warme Bratpfanne drücken um absolut ebene Oberfläche zu bekommen und schnell in die Frischehaltefolie packen.
4.Den eingepackten Eiswürfel mit der ebenen Oberfläche auf den "Flash IC1302" (Sehe Bild unten wo der IC1302 sitzt) drücken und MINDESTENS 30Sekunden warten.
5.Den Eiswürfel weiterhin drauf lassen und Strom einschalten, nun 1 Min so verbleiben.
6. Nun sollte der Fernseher nicht mehr neu Starten. (Falls doch Punkt 3 bis 5 wiederholen)
7. Fernseher Per Hand ausschalten oder mit der Fernbedienung.
8. Alles wieder verschrauben & alle Kabel anschließen.
9. Das Fernsehprogramm wieder genießen !!! :D :D


IC1302

Sollte das Bild zu klein sein einfach hier drauf klicken:
IC1302

Ja richtig gelesen! Kein Flashen der Frimware und kein Werkreset notwendig! Läuft auch so wieder! :)
Mitlerweile brauche ich für die gesamte Prozedur 10Min
Hab es schon mitlerweile 3 Mal gemacht, solange es klappt und die Intervalle werden weiterhin bei 9-11Monaten bleiben behalte ich den Fernseher weiterhin


[Beitrag von Polakboy am 28. Nov 2018, 22:19 bearbeitet]
Sebastian1234
Neuling
#48 erstellt: 04. Dez 2018, 22:50
Ich habe nun auch das Problem mit der Endlosen schleife, dass der Fernsehr die ganze Zeit aus und wieder angeht. Ich versuche das morgen auch mal und hoffe das es Funktioniert ...
Grisu_
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 05. Dez 2018, 00:18
wenn nicht den blöden Chip halt ganz tauschen (gibts einzeln und kosten nicht allzu viel), dann tut er dauerhafter wieder.
Sebastian1234
Neuling
#50 erstellt: 05. Dez 2018, 22:46
Sebastian1234
Neuling
#51 erstellt: 07. Dez 2018, 21:41
Danke Danke für eure Hinweise hat supper einfach geklappt vielen dank nochmal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung UE46D5700: SAT-Ausgang?
MikeS2 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  4 Beiträge
Samsung ue46d5700 als lautsprecher?
Boojaa am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  2 Beiträge
Samsung UE46D5700 Stromausfall?
Johen am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  4 Beiträge
Samsung LCD UE46D5700
VanDamme66 am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  2 Beiträge
Horizontale Streifen am Samsung UE46D5700
Fonsi85 am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2017  –  8 Beiträge
Horizontale Streifen an Samsung UE46D5700
AlexanderDerKleine am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  2 Beiträge
Bildeinstellung UE46D5700
Boojaa am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  2 Beiträge
TV UE46D5700
VanDamme66 am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  2 Beiträge
Web Browser für Ue46d5700
Boojaa am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  3 Beiträge
Start-Endlosschleife - LE37C650
dark_scop am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedr.daffner
  • Gesamtzahl an Themen1.425.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.398

Hersteller in diesem Thread Widget schließen