Motor läuft nicht an Sony CDP 411

+A -A
Autor
Beitrag
Tobivan
Neuling
#1 erstellt: 28. Sep 2004, 16:49
Hallo!

Bei meinem Sony CDP-411 läuft der Motor nicht mehr an.
Die Schublade fährt rein, die Lasereinheit wird hochgefahren und das wars. Die CD dreht sich nicht! Spindelmotor?
Die Linse ist sauber, der Motor geht auch (externe Spannung angelegt, dreht einwandfrei). Von der Hauptplatine kommt auch +5 und +7Volt an.

Hat jemand einen Tipp? Bin für JEDEN Vorschlag dankbar!
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2004, 17:12
Moin,

Der CD Player stellt zuerst den Fokuspunkt ein und prüft damit ob eine CD im Gerät liegt. Wenn er die CD nicht erkennt(wie in deinem Fall) ist der Laser entweder verstellt oder defekt. Der Discmotor läuft dann nicht los.
Eine Reparatur in dieser Richtung ist da leider meist zu aufwendig und teuer.


[Beitrag von GandRalf am 28. Sep 2004, 17:13 bearbeitet]
Tobivan
Neuling
#3 erstellt: 30. Sep 2004, 08:44
Hast wahrscheinlich Recht.
Die Hebemagnete an der Laserlinse funktionieren mit ext. Spannung auch.
Kann es evtl. auch sein, dass ein IC oder ein anderes Bauteil hin ist? Wär halt einfacher und billiger zu reparieren. Vielleicht gibts ja ein Bauteil, das man bei so nem Defekt als Erstes vermutet?
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2004, 13:31
Moin,



Vielleicht gibts ja ein Bauteil, das man bei so nem Defekt als Erstes vermutet?




Ja gibt es: Den Laser!!
Albus
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2004, 14:51
Tag,

na ja - ein Fehlersuchbaum führt nach "Does Disc turn?" = "No" - auf "Spindle driving system defective". Das wiederum besteht uU aus zwei ICs, Transistoren u.a. (Disc servo control).

MfG
Albus
pink-man
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2004, 18:50
Es kann noch was anderes sein! Und zwar gibt es einen kleinen Microschalter, wenn der Laser ganz nach innen gefahren wird stößt der Laser gegen den schalter und betätigt ihn. Daran erkennt der Player ob sich der Laser in der grundstellung befindet.Diese schalter sind oft verschmutzt, also schalter ausbauen und reinigen.
-scope-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Sep 2004, 20:29
Hallo,

in diesem Fall würde aber keine Focuseinstellung gemacht werden (linse Auf- und Abbewegung)
GandRalf
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2004, 07:01
Moin auch,

Entschuldigung für meine lässige Antwort.(s.o.)

Dafür gehen wir jetzt mal systematisch vor:

Der Ansatz von Albus ist schon o.k., leider aber wohl schon der 2. Schritt. Zunächst mal muß festgestellt werden ob die eingelegte CD überhaupt erkannt worden ist.

1. Gerät im offenen Zustand beobachten. Lade zufahrenlassen.
Frage: Fährt die Linse aus der Ruhestellung nach oben und unten? Wenn ja: Fokus-Such-Funktion o.k.
2. Ist in der Linse ein rotes Leuchten zu sehen?(ACHTUNG NICHT ZU NAH AN DIE LINSE GEHEN. ERBLINDUNGSGEFAHR!!) Man sieht es auch aus 50cm Entfernung. Wenn ja: Laserdiode und Spannungsversorgung o.k.

Jetzt müssen wir eine CD einlegen um die weitere Überprüfung vorzunehmen.

3. Jetzt kommen wir zu dem Punkt an dem man ohne original Schaltplan wohl nicht weiterkommt. Der Steuerprozessor müsste jetzt einen High-Impuls für Fokus o.k. bekommen. Dann erst wird der Disk Motor gestartet und die Sevokreise voll aktiviert.
Danach wäre, wenn der Motor nicht startet, der o.g. Schritt von Albus an der Reihe.

Da Albus zwar einen Fehlersuchbaum zitiert, aber keine genauen Bauteilebezeichnungen angibt, nehme ich an, daß er aus einer allgemeinen CD Rep-Anleitung zitiert und nicht aus der orig. Sony.
Wenn doch das Original vorliegt, könnte er vielleicht mit den nötigen Informationen für die Meßpunkte weiterhelfen.

Dann kannst du auch weiter auf mich zählen.


Albus
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2004, 08:21
Morgen,

sehr gut bemerkt, GandRalf, ich reihe mich hinter Dir selbst als schlechter Leser ein (es steht geschrieben: "die Lasereinheit wird hochgefahren und das war's").

Als Datum verweist die Mitteilung auf Deinen Prüfpunkt "nach oben und unten", und zwar typisch 5 mal (oder für 5 Sekunden) bis zur Positionierung des Lasers: Die Beobachtung bedeutet aber, zur Fokussierung kommt es gar nicht mehr, die Positionierung wird nicht zuende geführt. Kommt es also nicht zur Fokussierung, Focus Search wird nicht 'locked' (Focus operation is hard to obtain), dann die Folgefrage: Wo ist der Pick-Up?: Außerhalb des CD-Durchmessers? Innerhalb des CD-Durchmessers? Wenn Außerhalb, dann gilt als etwaige Fehlfunktion: Feed servo system defective, Poor E-F Balance, Pick-Up defective. Wenn Innerhalb, dann gilt: Focus servo system defective, Pick-Up defective.

Laser Output ist ja leider auch dann noch sichtbar, wenn bereits außerhalb der erforderlichen Leistung (etwa 0,12 mW bis 0,36 mW). Ein Laser Power Meter wird höchstwahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen.

Ich halte dafür, ohne bestimmtes Service Manual (kostet nicht alle Welt) und gehörige Instrumente ist das Problem weder erkennbar noch lösbar. Man könnte sich alsdann auch vermutlich einen Error Code anzeigen lassen, das Herumrätseln wäre erledigt, der Weg gewiesen. - Ich halte mich antwortend an ein sehr ausführliches Service Manual zum Yamaha CDX-1060 (51 Seiten).

MfG
Albus
Tobivan
Neuling
#10 erstellt: 01. Okt 2004, 08:24
Vielen Dank für die rege Teilnahme an meinem Problem.
Wie gesagt, die Schublade fährt rein, und dann passiert gar nichts mehr: Kein auf-und-ab-fahren der Linse, kein roter Punkt zu sehen, kein Motor läuft an usw. nach ca.2 Sekunden ist "no-disc" zu lesen.
Ich befürchte wohl tatsächlich das Schlimmste :-(
Albus
Inventar
#11 erstellt: 01. Okt 2004, 08:47
Tag erneut,

fährt denn die Lade bis zum Ende ein? Es muss zuerst überhaupt der interne Impuls kommen: "OPEN/CLOSE END" - ausgelöst mechanisch über eine von der Lade betätigte Kupferzunge (am Loading Switch). Typisch rechts neben der Lade, sichtbar. Wenn dieser Impuls unterbleibt, dann sollte idealiter allerdings etwas von der Art TRAY OPEN kommen, nicht NO DISC (aber wer weiß?). Aber, simpel ist's eher nicht, die Fehlerkonstellation meine ich.

Nachtrag: Wie auch immer - ein 'radikaler Versuch', bitte: Lege eine CD in die Lade und gebe '2' und PLAY, ein Mal per Tastatur, ein Mal per Fernbedienung. Reaktionen? Und, was macht das Display, wenn wirklich keine CD einliegt? Auch NO DISC?

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 01. Okt 2004, 09:41 bearbeitet]
pink-man
Stammgast
#12 erstellt: 01. Okt 2004, 11:26
@ Scope
richtig aber Tobivan hat auch nicht geschrieben das die Focuseinstellung gemacht wird.

@Tobivan
mit "die Lasereinheit wird hochgefahren" meintest du doch nicht die linse zur fokussierung oder? Also das gesammte Laufwerk. Wenn es nicht zur fokussierung kommt würde ich als erstes den von mir bereits erwähnten schalter überprüfen.
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Okt 2004, 14:22
Hallo,

Kurze Info : Verbaures Pickup: KSS-240A

Original sony: 79 bis etwa 99.- €

Nachbau : 20 €
GandRalf
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2004, 16:28
Moin auch,

Das ist das leidige Thema wenn Fehler etc. mit eigenen Worten beschrieben werden. Es kommt schon mal zu Fehlinterpretationen. So wie sich die Sache darstellt schließe ich mich den Ausführungen von Albus 100%ig an.
Da war ich etwas zu weit galloppiert.
Entschuldigung.

Also weiter mit den Ergebnissen aus dem "Radikalversuch".


Bis dann.
direm
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Okt 2004, 20:40
moin zusammen,

also wenn´s die Laser-Einheit sein sollte:

die KSS-210 hat einen Trimmer zum Einstellen der Laser-Leistung. Ich meine die KSS-240 hat den auch. Und wenn ich nicht ganz daneben liege, war´s der Obere von beiden.

Nur so als Notlösung. Hat schon mal funktioniert.

Gruss,
dirk
Tobivan
Neuling
#16 erstellt: 02. Okt 2004, 12:23
Also, vielen Dank an alle!
Es hilft wohl nix, Fehler ist so wohl nicht zu finden. Microschalter sind ok, Laserjustierung ohne Funktion usw usw.

Mit nem Nachbau Pickup für 20,-- wär ich wohl am Besten bedient. Ist damit nur die Lasereinheit gemeint oder quasi "das ganze Ding" samt Platine unter der Lasereinheit, das bei geschlossener Schublade hoch fährt (voll der Profi, ich weiß eh :-) )

Wo kann man sowas bestellen? Danke dann nochmal für die rege Teilnahme!
pink-man
Stammgast
#17 erstellt: 02. Okt 2004, 12:29
Nein die KSS240 ist nur die Lasereinheit. Das wechseln sollte, wenn man technisch nicht absolut unbegabt ist, kein problem sein. Viel erfolg
schmiedt
Stammgast
#18 erstellt: 03. Okt 2004, 00:32
ich habe fast das gleiche problem, nur das bei mir zu 80% der versuche, die CD auch gelesen wird. Die ersten paar Tracks springen immer, und manachmal tut sich nach dem die schublade geschlossen wurde, nix mehr
Christoph-NF
Neuling
#19 erstellt: 04. Okt 2004, 18:49
moin jungs!

so, das ist mein erster beitrag hier im forum und ich hoffe, euch etwas helfen zu können

kurze frage noch an Tobivan: hast du mal versucht die CD "abzuschubsen"? d.h. gehäuse auf, CD rein und mit dem finger kurz mal nen schubser geben. wenn die CD sich dann drehen sollte, ist das problem eindeutig: defektes steuer-IC

Ich hatte vor kurzem einen DVD-Player von nem kumpel, der das gleiche problem hatte. DVD eingelegt, laser hat sich fokusiert, aber der motor lief nicht an. habe dann mal nachgeforscht und herausgefunden, das es eben dieses steuer IC war (BA6869FP). der motor (zumindest bei DVD playern) wird von 3 phasen angetrieben. davon haben aber nur noch 2 funktioniert. und das hat nicht ausgelagt die DVD zum laufen zu bringen. drehte sie aber erstmal, lief die kiste auch!

also IC ausgetauscht (nicht leicht, da SMD) und das gerät geht wieder.

hoffe, weitergeholfen zu haben... (oder ein neuer denkanstoß)
GandRalf
Inventar
#20 erstellt: 05. Okt 2004, 07:21
Moin auch,

Entschuldigung, wenn ich hier einem neuen Forumsmitglied gleich eine "überbraten" muß.

Tobivan schrieb:


Vielen Dank für die rege Teilnahme an meinem Problem.
Wie gesagt, die Schublade fährt rein, und dann passiert gar nichts mehr: Kein auf-und-ab-fahren der Linse, kein roter Punkt zu sehen, kein Motor läuft an usw. nach ca.2 Sekunden ist "no-disc" zu lesen.
Ich befürchte wohl tatsächlich das Schlimmste :-(


Das bedeutet der Laser arbeitet überhaupt nicht.
Wenn er fokussiert hätte könnte man deinem Tip nachgehen. Aber so?

Nichts für ungut und trotzdem "Danke" für deinen Tip.

Christoph-NF
Neuling
#21 erstellt: 05. Okt 2004, 14:24
upps!

muss ich wohl überlesen haben...

waren meine finger mal wieder schneller als mein gehirn

sorry
Olrik
Neuling
#22 erstellt: 17. Okt 2004, 10:00
Hallo,

ich habe diesen Beitrag aufmerksam gelesen und bin beeindruckt von der Resonanz. Da ich selber leider absoluter Laie auf dem Gebiet bin, hoffe ich, dass mir jemand wenigstens einen Tip geben kann.
Ich habe ebenfalls den Sony CDP-411, allerdings mit anderen Problemen. Im Player ist eine CD und sobald das Gerät mit Spannung versorgt wird fängt diese unmittelbar an abzuspielen. Alle Taster auf der Frontseite zeigen bei Bedienung keine Reaktion, die CD wird permanent weiter abgespielt, ab und zu springt der Laser dann aber willkürlich bis das irgendwann no disc im Display angezeigt wird. Mit der Fernbedienung ebenfalls keine Reaktion des Players. Daraufhin habe ich das Gerät geöffnet, das Laufwerk demontiert und durch lösen der Abdeckung die CD aus dem Laufwerk entfernt. Nach dem Einschalten wird dann no disc im Display angezeigt, die Bedienelemete funktionieren aber immer noch nicht.
Das Gerät funktionierte vorher ohne irgendein Problem, eine Firmware habe ich auf der Seite von Sony nicht gefunden, eigentlich habe ich zu diesem Gerät überhaupt nichts gefunden
Es wäre toll wenn jemand einen Tip geben könnte wie ich das Problem lösen könnte!

grz Olrik
granfor
Neuling
#23 erstellt: 04. Jan 2005, 11:39

Tobivan schrieb:

Von der Hauptplatine kommt auch +5 und +7Volt an.



Hallo,

mensch ich wußte gar nicht das so viele dieses Problem haben. Hab den CD Player auseinandergenommen und wollte nun wissen wo ich die 5 und die 7 Volt abgreife.
Sind die nur vorhanden wenn der Laser in Aktion ist, oder ist die Spannung immer vorhanden sobalt der CD Player eingeschaltet ist.
Denn der Laser fokusiert, aber ich sehe keine "farbliche" Funktion des Lasers.

Gruß Peter
gelegenheitsbastler
Neuling
#24 erstellt: 16. Jan 2005, 16:14
Hallo Direm!

Hab ein Sony PMC-202 (kleine Kompaktanlage). Fehler war nach langem Suchen und Herunterladen mehrerer Datenblätter der nicht funktionierende Fokus (Signal FOK - Focus OK am Proz kam nicht vom Linsen IC). Hab nun heute nochmals gewerkelt und siehe da, dein Lösungsvorschlag die LED Leistung zu justieren (hab einfach mal dran rumgedreht) hat gefunzt!

Vielen Dank!
gelegenheitsbastler
Neuling
#25 erstellt: 16. Jan 2005, 19:02


Tja, zu früh gefreut. Ich vermute mal die Laserdiode war schon so am Sand, dass die Justage der Leistung gerade noch den Rest raus geholt hat. Nach etwa 2 Stunden Betrieb ist der CD Player nun wieder ausgefallen und lässt sich nun auch mit dem Verstellen der LED Leistung nicht mehr zum Arbeiten überreden.

Wer hat eine gute Adresse für eine (noname) Ersatzdiode?

Gruß
Andreas
gelegenheitsbastler
Neuling
#26 erstellt: 03. Feb 2005, 20:07
So, jetz hab ich´s geschafft!

Hab eine neue Optik um 16,- EUR bei ebay ersteigert, eingebaut und nichts ging

Dann nochmals gesucht, Transportsicherungslötbrücke auf der Optik entfernt und siehe da, alles funzt tadellos!

Schöne Grüße aus dem verschneiten Österreich.
Jazzaudio
Neuling
#27 erstellt: 02. Feb 2016, 05:21
Ich habe ebenfalls ein Antriebsproblem bei meinem CD-/SACD/DVD Player...

... und zwar läuft mein Antriebsrad des Motors nicht los. Ich habe mal die Stromversorgung getrennt um zu checken was los ist, dabei ist mir aufgefallen dass das Antriebsrad des Motors schleift. Dies führt wohl dazu, dass das Rad keine Geschwindigkeit aufnimmt und damit a) kein Medium erkannt wird, b) der Player zwischendurch an Fahrt verliert....

Die Lasereinheit wurde bereits getauscht.

Ist hier vielleicht ein Techniker, welcher mir einen Tip geben kann? Der Player ist ein Referenzgerät und war recht teuer!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony CDP-411 CD-Player
77Sieben77 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  2 Beiträge
SONY CDP-X222ES CD dreht nicht an?
harmonicsound am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  4 Beiträge
Sony CDP
MOKEL am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  43 Beiträge
Fragen zum Sony CDP 970
Lukcy am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  2 Beiträge
Sony CDP-M25: CD-dreh-Motor bekommt keinen Strom
Trekstar am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  2 Beiträge
Sony CDP-395 Problem
Riddle81 am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  2 Beiträge
sony cdp-x 559ES
peterchen am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  7 Beiträge
Sony CDP-561 läuft nicht von alleine an
2002ti am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  3 Beiträge
SONY CDP 227ES Geräusch !
robertoxl am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  6 Beiträge
Sony CDP-D7 ?
marbel am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.582 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedadolike
  • Gesamtzahl an Themen1.456.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.706.414

Hersteller in diesem Thread Widget schließen