Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

bitte um feedback

+A -A
Autor
Beitrag
Bullet2609
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2007, 23:13
halo erstmal bin neu und werde hier wohl wenige leute belehren können aber ich möchte nun um eure hilfe bitten da ich sehe das hier sehr viele leute mit sehr viel ahnung hinsichtlich hifitechnik haben...

also: ich will eine anlage haben die einfach nur POWER bringt auf klang lege ich nicht soviel wert denn ich höre nur techno und hardstyle
desweiteren ist mein beuget sehr beschränkt
(P.S. ich brauche sehr kraftvolle bässe)

also nun zu meinem plan:
Raveland tt12100 (Bassrolle mit 120watt rms und 400 musik)
dafür wollte ich mir eine weiche anschaffen die abriegelung bei der hz zahl überlasse ich euch ich dachte so an 100 hz)

endstufe wird bestellt mc crypt PA 8000 angegeben mit 2x300rms an 4 ohn laut test 253 sinus für 150€

und 2x breitbandkalotten (leistung ka aber reichen)

meine frage im moment ist die bassrolle angesteuert mit 80 sinus und sie knackt bei starker belastung woran liegt das? ich denke an der abriegelung da sie keine weiche besitzt bzw am verstärker da er überlastet wird ( bass voll in richtung plus und dann gut 3/4 aufgedreht)

bitte beschimpft mich nicht ich weiss hier gehts mehr um wahren klang,... aber ich bin nunmal ein kunstbanause mit kleinem geldbeutel und großen wünschen

mfg Ralf
frohe weihnachten und guten rustch
Moroch
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Dez 2007, 00:02

meine frage im moment ist die bassrolle angesteuert mit 80 sinus und sie knackt bei starker belastung woran liegt das?


Vermutlich schlägt die Membran an, wegen zu starker Auslenkung... bei tiefen Frequenzen (kleiner 80Hz etwa) liegt die mechanische Belastungsgrenze sehr viel niedriger als die elektrische.
Deshalb kann man einen Tieftöner bei 20Hz mit recht geringen Leistungen zum "Anschlag" bringen, während er bei z.B. 1kHz mit 120 Watt belastbar ist.
Bullet2609
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Dez 2007, 00:06
aha danke...ein wenig schlauer schonmal aber ich denke das ist es nicht da er doch einen SEHR weiten schingbereich hat..


endstufe ist bestellt 96 euro bei ebay versand schon drinne ( vorführgerät mit 12 monaten garantie)

*schnäppchenteufel^^*
Bullet2609
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Dez 2007, 00:08
kann ich die endstufe per chinch direkt an den pc anschließen? sprich den pc als vorstufe nehmen?

oder lieber nen mixer kaufen?
sehe da grade einen für 30 euro bei ebay...denke mal den werde ich mir anschaffen...
Moroch
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Dez 2007, 00:19

kann ich die endstufe per chinch direkt an den pc anschließen? sprich den pc als vorstufe nehmen?


Theoretisch schon... ist halt die Sache mit der Lautstärkeeinstellung, der PC muss dann immer SEHR leise eingestellt werden, und wenn ein "Systemton" von Windows oder sowas kommt, dann erschreckt man sich ganz furchtbar


oder lieber nen mixer kaufen?
sehe da grade einen für 30 euro bei ebay...denke mal den werde ich mir anschaffen..


Ist allemal besser als den PC direkt anzuschließen, sollte 30 Euro wert sein!
bockwurstmantel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Dez 2007, 01:42

Moroch schrieb:

kann ich die endstufe per chinch direkt an den pc anschließen? sprich den pc als vorstufe nehmen?


Theoretisch schon... ist halt die Sache mit der Lautstärkeeinstellung, der PC muss dann immer SEHR leise eingestellt werden, und wenn ein "Systemton" von Windows oder sowas kommt, dann erschreckt man sich ganz furchtbar


oder lieber nen mixer kaufen?
sehe da grade einen für 30 euro bei ebay...denke mal den werde ich mir anschaffen..


Ist allemal besser als den PC direkt anzuschließen, sollte 30 Euro wert sein!


oder windowssounds einfach ausstellen
djpartyteam
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2007, 15:16
im Prinzip schon aknnst du vergessen.

denn dein PC schafft keinen Pegel von 0dbu. dafür gibt es dann ein Mischpult (vorverstärker) der die vorverstärkung übernimmt.


und da hast du dir totalen Schrott geholt.

und ne Frequenzweiche ne aktiveist bei dir Pflicht.


[Beitrag von djpartyteam am 26. Dez 2007, 16:30 bearbeitet]
Ralle14
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2007, 15:20
Mensch Junge, was du dir da angeschafft hast, ist der größte Müll. Ausserdem schließt man ne PA-Endstufe nicht direkt an eine Audioquelle, da muss immer ein Vorverstärker (Mischpult) vor.

Was du mit solch kleinen Breitb#ndern willst, weiß ich nich.

Wenn das ne Power-Anlage werden soll kannste dir da auch dein Küchenradio hinstellen.

Lass die Endstufe da, wo sie ist und kauf die mindestens diese:

http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm

Da kommt ein gebrückter ARLS ran.

Als Tops nimmst du 2 Viecher an einem alten Hifi-Amp mit mindestens 2*50W an 8 Ohm und trennst das ganze mit einer Reckhorn Weiche.

Ich hab dir jetzt sowas vorgeschlagen, weil du es im Party-PA gepostet hast und ich davon ausgegangen bin, dass du es auch auf Partys benutzen willst.

Die vorgeschalgene Anlage reicht aber auch nur bis max. 40 Leute.
Bullet2609
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Dez 2007, 16:18
erstmal zu dem thema schrottendstufe NEIN ich will nicht auf partys das ist nur für meine butze und schrott ist sie nicht da es sogar hier berichte gibt über diese endstufe und die zufrieden waren das mit dem mischpult ist ja garkein problem das ist ja bestellt und die beiden breitbandkalotten werden wohl reichen ich habe meinen vater gefragt wie w sinus die haben er anwortete mir 200 die habe ich früher in anlagen für discotheken verbaut....also ich muss sagen die letzten kommentare waren nicht hilfreich sondern fast nur leledigend und hörte sich eher nach gelabert an...

kennt ihr die endstufe habt ihr sie schon probegehört ? NEIN also ruhe

kennt ihr die breitabndkalotten? NEIN also ruhe
danke

kann mir denn einer bei der hz zahl helfen wie hoch die sein sollte??? wäre nett
Ralle14
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2007, 16:27
Du hast Berichte gelesen von Kiddies, die damit ihre Raveland Boxen angesteuert haben.


kennt ihr die endstufe habt ihr sie schon probegehört ? NEIN also ruhe


Ich habe die PA-5000 noch bei mir rumstehen, Schrott ohne Ende, kommt nix raus aus der Kiste. Selbst meine alten 25W DDR Boxen bekommt die nich zum verzerren.


die habe ich früher in anlagen für discotheken verbaut


Wenn du DER Pro bist, der was in Discos verbaut hat, warum fragst du dann sowas hier?


kennt ihr die breitabndkalotten? NEIN also ruhe
danke

kann mir denn einer bei der hz zahl helfen wie hoch die sein sollte??? wäre nett


Du wiedersprichst dir selbst. Wie sollen wir dir helfen können, wenn wir die Teile nicht kennen??


also ich muss sagen die letzten kommentare waren nicht hilfreich sondern fast nur leledigend und hörte sich eher nach gelabert an...


Es ist nicht nachgeplappert, es sind einfach nur Erfahrungen und Tatsachen, die du nicht glauben willst. Und ich sage dir gleich, dass nichts gutes bei rauskommt.

Spar dir das Geld und kauf dir ne ordentliche Hifi-Anlage davon, da wirste schon eher glücklich.
djpartyteam
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2007, 16:33
und wenn du der tighte Kund bist simulier dir Übergangsfrequenze selbst und messe in einem Prototypen deine Kalotten nach mit F-Gang, Impendazverlauf, Klirrfaktor, Ausschwingverhalten etc. baue eine Frequenzweiche ein ordentliches Gehäuse und dass wars.

ich bin raus aus dem Thema. denn er ist einer der statt zuerst zu denken und wie ich etwas anstellen kann einfach drauflos gekauft hat ohne Sinn und Verstand
Jadefalke_3107
Stammgast
#12 erstellt: 27. Dez 2007, 15:38
Vorallem eine Bassrolle hat meiner Amnsicht nach nur was im Auto wenn überhaupt verloren.

Wenns ganz billig halten willst kauf dir 2 Omni BX 1550 Subs und hängst nach oben 2 KB 210 drann. Kostet so 350 €, Qualität hast dann keine aber wenn du eh nur Bass willst kannst die nehmen und besser wie das was du dir da zugelegt hast ist das auch allemal.

Nach 3 Monaten wirst dann zur Besinnung gekommen sein und wir werden dich hier im Forum wieder sehen und dir sagen: spar mal 1,5k € und wir können deinen Wünschen näher kommen.

PS: Mit der "Bass"rolle (wenn man das eigentlich so nennen darf) wirst du keinen Bass bekommen.

Mfg Jadefalke
dj_kebbi
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2007, 15:45
und wenn du jetzt immernoch meinst es geht noch billiger

NEIN

das geht nicht mehr

omnitronic ist bis auf einige außnahmen ziemlich schlecht

_____________
PEAK - Zählt NICHT
RMS-SINUS Gucke dir das mal an
(man wird erstaunt sein)
the_flix
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2007, 17:51
Zur Trennung Sub/Tops:
Generell würde ich sagen, so tief wie möglich.
Also so tief, dass man keine Lücke im Frequenzband hat und dass die Tops nicht überlastet werden im Bassbereich.
Und da kommen wir schon zu einem Problem bei dir. Du schreibst etwas von wegen "Breitbandkalotten".
Mir ist keine Kalotte bekannt, der man Breitbandfähigkeiten zuordnen könnte. Die größten, die ich kenne, sind 3" und die kann man auch höchstens ab 500Hz einsetzen.
Wärst du also so gütig uns mal zu sagen, was genau du da hast? Dann könnte man dir vielleicht helfen.

Zum Thema Bassrolle sag ich mal lieber nichts und zum Thema Bass voll aufgedreht auch nicht. Es soll ruhig jeder seine eigenen Erfahrungen machen.
Jadefalke_3107
Stammgast
#15 erstellt: 27. Dez 2007, 18:28
Da geb ich dir recht

Aber zum Thema Bass und Trennung:

einen 18" bei etwa 80 Hz und ein 15" bei 120Hz

Mfg Jadefalke
Schüler12345
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2007, 18:57
Hi,
das mit der Trennung kann man so nicht sagen. Meiner Meinung nach wird die Trennfrequenz von den Tops bestimmt. Ein Top, das sehr tief spielen muss hubt sich zu Tode, ein Sub der zu hoch spielen muss klingt höchstens unsauber.
Jadefalke_3107
Stammgast
#17 erstellt: 27. Dez 2007, 19:04
Natürlich gibts da nix allgemeines.

Was ich genannt hab sind so "durchschnitts" Wert.

Mfg Jadefalke
dj_kebbi
Inventar
#18 erstellt: 27. Dez 2007, 23:11
der durchschnittswert liegt dazwischen das stimmt in etwa

nur dann fängt das mit den tops wieder an....
*xD*
Inventar
#19 erstellt: 28. Dez 2007, 00:48
Hi

das mindeste ist wenigstens Omnitronic KB. Und dann eben ein BX 1850, obwohl ich den auch nicht mag, aber weniger geht nicht. Bloß nichts àla DX, DS, BX oder TX. Schlechter geht es nicht. Und auch nichts Raveland.

Wenn dann ein ARLS und 2 Omnitronic 12" KB. Weniger geht nicht. Der ARLS macht dir genug Lautstärke und auch Klang in die Bude.
in gekaufter Subwoofer geht in der Preisklasse nicht.
Als Amp dann T.Amp. Für die Tops sollte die McCrypt reichen. Aber für den Bass muss was bässeres her.

Und Bassrollen und ähnliches mit 30L Innenvolumen gehört ins Auto.


[Beitrag von *xD* am 28. Dez 2007, 00:51 bearbeitet]
Bullet2609
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Dez 2007, 15:44
danke für deine nette antwort..das weiss ich aber an die bin ich für 25 euro rangekommen und muss sagen dafür macht die doch gut druck und bin sehr zufrieden mir gefällt die in meinem zimmer auch...^^

ich hatte ma ne weiche von nem kollegen 80hz und 10 hz da brachta die doch weitaus mehr druck liegt wohl dran das die mit VIEL zu hohen frequenzen angesteuert wird weil die garkeine weiche besitzt...

ich denke die endstufe sollte mal fürs erste genügen....bzw muss genügen...wenn sie da ist und das mischpult auch dann werde ich mich nocheinmal melden und euch sagen ob ihr recht hattet oder die andere seite im forum...und ob sie meinen ansprüchen genügt...


der klirrfaktor liegt bei 0.5% also wenn die angaben stimmen sollten wäre das doch sehr gut oder nicht?
*xD*
Inventar
#21 erstellt: 28. Dez 2007, 22:01
Bei wie viel Watt?
Wenns bei einem Watt ist, hast du nur noch Klirr.

Naja, wenns dir gefällt...
Musst du wissen. Und ob es reicht. Nur wird dir keiner guten Gewissens etwas empfehlen, dass Schrott ist und grade die mindesten Anforderungen erfüllt. Was jetzt "mindeste Anforderungen" sind, davon hat jeder eine andere Vorstellung. Und ne Bassrolle gibts auch für 10€, da ist das nicht allzuviel. Qualtitätsstandard gibts bei sowas nicht

Und falls es dir immer noch nicht klar ist: Auch Breitbandkalotten kommen nicht unter 500Hz. Dann gib eben alles der Bassrolle, dann ist Musikhören vollends kein Genuss mehr. Und die Kalotten können dann auch nur Zimmerlautstärke, vom Klang reden wir mal gar nicht mehr.

Wenn du das Zeug nicht mehr willst, dann bau dir 2 Viecher. Damit kannst du auch die Bude einreißen und du zahlst nur 120€ für ein Paar. Der Tiefgang reicht völlig für dein Zimmer. Und Klang ist auch vorhanden. Wenns trotzdem nicht passt, dann noch einen ARLS, aber nur bei soliden Häusern.
Bullet2609
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Jan 2008, 02:05
hab dir ne mail geschrieben...ich weiss selber das das scheisse ist und das die kalotten nicht bis runter zum frequenzgang kommen und der subwoofer noch durch ne weiche bis max 120 HZ eingesteuert werden darf aber demnächst kommt erst wieder geöd bis dahin muss es reichen und dann wird ne box gebaut... und das "leistungsloch" von 120 bis 1200hz überbrückt weil da ne weiche bzw elco zwischen kommt die die kalotten erst ab 1200 hz ansteuern dann sollte die sache schon ein schönes gesamtpaket bieten für sehr wenig geld

danke bis hier für eure netten oder teils auch nicht so netten antworten ^^

wäre nett wenn mal einer was zum thema boxenbau abgeben kann wie ihr ne billige box bauen würdet ( ich meine in meinem sinn billig nicht in euerm ^^) sprich so ca 120 euro schmerzgrenze
dj_kebbi
Inventar
#23 erstellt: 03. Jan 2008, 14:37
www.jobst-audio.de

ULB - PRO

das ist ein billiges top was sich denke ich mal anhört




habe auch frühr mal immer probiert und gebaut und was du bauen kannst aber nicht musst
(ich sag im vorhinein das es sich nicht megamäßig anhört)

du kaufst dir ne fertigweiche von visaton oder jemand anderes kaufst dir einen 12" bass-middbass speaker und nen billiges horn (achte darauf das es kein piezo ist) dann bauste das in ein gehäuse und kannst es anschließen )

ich persöhnlich würde lieber das ulb top bauen weil da ist die weiche berechnet und die treber sind aufeinander abgestimmt
*xD*
Inventar
#24 erstellt: 03. Jan 2008, 15:32
Ich versuch mich dann auch mal im Selbstbau für ein Top:

Den Tonsil Tieftöner und ein 15€ Horn von Conrad. Weiche hab ich schon berechnet. Schalldruck 115db, das reicht^^
Ist aber nur ein Top, keinen Tiefgang.

Dann kann ich dir sagen ob das Horn was bringt, ist kein Piezo, und soll wohl auch ein Mitteltonhorn sein.

Aber ein Bausatz ist für Anfänger auf jeden Fall besser. Und da wird sich Preis-Leistung wahrscheinlich auch sehen lassen können.
dj_kebbi
Inventar
#25 erstellt: 03. Jan 2008, 15:46
probiers aus ich denke wenn dus berechnet hasst wirds hinhauen

ein 15€ horn muss ja nicht unbedingt schlecht sein ich denke das wird reichen was ist denn das für ein horn??

ja mit dem tiefgang das ist so eine sache subunterstützung ist immer schön

Hoch als auch mittelton horn liegt an der frequenz wie tief bzw. hoch es spielt wenn es die ""tiefen mitten"" gut spielt wieso nicht

wäre schon wenn du fertig bist mal ein pic und erfahrungsbericht posten könntest würde mich interesieren



115 DB das schon nicht schlecht die von Jobsti haben nur 112 Db obwohl es bei 3 Db keinen hörbaren unterschied mehr gibt
*xD*
Inventar
#26 erstellt: 04. Jan 2008, 02:13
Hier: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=334642

Piezo kann es schon allein wegen dem Gewicht nicht sein^^
Laut Datenblatt hat es 100db Schalldruck und eine Belastbarkeit von 30W. Es wird vorraussichtlich bei 2khz abgetrennt. Die Box bekommt ein 12L Volumen.
Mehr geht nicht, da wird Xmax zu hoch, dann ist nicht mehr die volle Lautstärke drin.

Die Weiche ist ohne Einbeziehung der Lautsprecherdaten berechnet.

Allerdings sind die von Jobsti ja auch halbwegs Fullrange-tauglich, dass ist meine (nur eine) nicht (92Hz-3db).
Für Sprachbeschallung könnte es durchaus was taugen.

Mal schauen wann es losgeht, leider ist die Zeit jetzt wieder knapper.

Wenns dich genauer interessiert:
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=12130
Bullet2609
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Jan 2008, 10:13
diese "Viecher" haben mich ja sehr interessiert...
nur ein problem die haben 8 ohm und meine restliche anlage läuft auf 4 ohm...hmm geht das denn??? zwischen die restlichen teile einfach son 8 ohm lautsürecher mit reinklatschen?

nach mehrfachen genauem probehören musste ich feststellen das das wohl echt nicht das schönste ist was ich hier habe und bin zu folgendem plan gekommen

-90 hz sub
von 90-2000 2 tieftöner die ich noch bei mir gefunden habe
von 2000-....20000 2 hörner aus mc crypt boxen und 2 kalotten hoch mitteltöner

was meint ihr dazu??
als weiche habe ich gedacht die sub 100 ist günstig und hat 90 hz trennung und 2 sateliten ausgänge (hoffe nur die wird nicht gegrillt...)

für den tiefton muss ich mir was anderes einfallen lassen... weil für kickbässe doch nen bissel druck da sein sollte

wenn ihr noch was zu verkaufen habt was ihr über habt könnt ihr euch gerne melden.. ;-)
mfg Ralf
Bullet2609
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Jan 2008, 10:16
wenn ich diese viecher nun kaufe habe ich ja das problem das die dann genauso hoch angesteuert werden wie dei bassrolle ,.... und dann warscheinlich auch engel spielen werden...wie mache ich das das die dann auch nur mit 30 watt angesteuert werden
Bullet2609
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Jan 2008, 10:19
und noch was...kann mir vllt einer eine weiche zusammenstellen bzw bauen mit eckdaten die ich dann vorgebe??

bittw posten mit preis..wäre sehr nett
*xD*
Inventar
#30 erstellt: 07. Jan 2008, 19:19
Ich dachte, deine Bassrolle passt dir nicht mehr?

Und für Subwoofer baut man keine Weichen, die trennt man aktiv. Passivweiche in dem Bereich würde über 50€ kosten, und ein Subwoofermodul bekommst du für 80€.

Du brauchst zu den Viechern keine Weiche! Und auch keine zusätzlichen Boxen, die werden nämlich sicher vor den Viechern schlappmachen.
Und bau dir lieber einen ARLS dazu! Den spürst du und hörst du!

Kosten ohne Holz:

2*35€ Beyma Breitbänder
1*85€ für Eminence Kappa 15LF

Die Viecher bringen dann etwa 118db, der Sub 124db. Das reicht für 30 Mann-Feten.
the_flix
Inventar
#31 erstellt: 07. Jan 2008, 19:43

Bullet2609 schrieb:
-90 hz sub
von 90-2000 2 tieftöner die ich noch bei mir gefunden habe
von 2000-....20000 2 hörner aus mc crypt boxen und 2 kalotten hoch mitteltöner

was meint ihr dazu??

Wenn du nicht weißt, warum das absolut nichts Gutes werden kann, dann solltest du das Entwickeln eines eigenen LS lassen.
Wenn nicht, dann umso mehr.
Das ist nicht böse gemeint, sondern nur die Realität.


^xD^ schrieb:
Du brauchst zu den Viechern keine Weiche!

Ich dachte, ein Sperrkreis für die Mitten würde beim Viech immer empfohlen. Im Thread dazu gibt es sicher genaueres. Der ist zwar etwas lang, aber wie war das noch mit dem Erfolg, den Göttern und dem Schweiß ?
*xD*
Inventar
#32 erstellt: 07. Jan 2008, 20:07
Die Mittenresonanzen hat man wohl auch mit Dämmwolle hingekriegt, wenn du das meinst.
the_flix
Inventar
#33 erstellt: 07. Jan 2008, 20:46
Ok, dann bin ich wahrscheinlich nicht auf dem Laufenden.
Bullet2609
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Jan 2008, 21:25
sooo
die endstufe ist da...
muss euch leider enttäuschen das teil ist ne PA endstufe ich hab die viertel auf und meine nachbarn rufen dauern an was hier los sei..
DAS TEIL DRÜCKT!!!

naja grade beim soundcheck top geschrottet...-.-
*KOTZ*

für untenrum ist der sub zuständig für mitten 2 tieftöner für und top ist im arsch das brauche ich nun neu...

denke ich bekomm von nem kollegen 2 sony tops..diese müssen dann aber abgeriegelt werden damit die nicht so hoch wie die sub und mitte angesteuert werden...
und warscheinlich kommt dann i wann noch nen neuer sub die raveland drückt aber halt keine kickbässe die bringt die überhaupt nicht runter...es kommt aber ne weiche

kann mir einer eine weiche bauen??
und vllt mal nen kostenvoranschlag dafür abzugeben
*xD*
Inventar
#35 erstellt: 08. Jan 2008, 21:02
Wenn du damit glücklich bist

Was ist denn am Top kaputt?
Und aus was besteht denn gerade?
Wenns die Kalotte ohne Weiche ist, dann weißt du, warum.

Und nochmal, man baut für Subs keine Weichen!
Eine entsprechende würde den Klang und die Leistung verschlechtern und rund 60€ kosten!
Kauf dir eine Aktivweiche. Kostet etwa 100€m die Tops kannst du dann auch beim Bass entlasten.


[Beitrag von *xD* am 08. Jan 2008, 21:02 bearbeitet]
Bullet2609
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 08. Jan 2008, 23:44
ich werde das mit der weiche mal probieren...

naja beim top also bei der/den kalotten muss man nun auf dieses plastikartige halbkugel teil draufdrücken damit da was rauskommt
*xD*
Inventar
#37 erstellt: 09. Jan 2008, 00:08
Was hast du denn jetzt?

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=332623

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=300851

nur aufs prinzipielle Aussehen achten.


Eine Kalotte kann keinen Hub machen, damit zerstörst du die Membran.
Bullet2609
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 09. Jan 2008, 15:46
ich hab mir nu nen paar piezos mit 225rms geholt die sollen dafür wohl reichen...und es kommt nochn 2. subwoofer dazu

dann habe ich ein angenehmes klangbild und ordentlichen druck für partys und GENUUUUUG bass genau so wie ichs wollte =))

ich danke euch an dieser stelle mal für die ganzen beiträge
und hilfen...ich werd aber auf jeden fall mal öfter hier reinschauen weils wirklich informativ und interessant ist
vllt kann ich ja auch das eine oder andere beantworten ^^
Schüler12345
Inventar
#39 erstellt: 09. Jan 2008, 18:47

Bullet2609 schrieb:
ich hab mir nu nen paar piezos mit 225rms geholt die sollen dafür wohl reichen...und es kommt nochn 2. subwoofer dazu

dann habe ich ein angenehmes klangbild und ordentlichen druck für partys und GENUUUUUG bass genau so wie ichs wollte =))

ich danke euch an dieser stelle mal für die ganzen beiträge
und hilfen...ich werd aber auf jeden fall mal öfter hier reinschauen weils wirklich informativ und interessant ist
vllt kann ich ja auch das eine oder andere beantworten ^^

1. Piezo und angenehmes Klangbild... Piezos machen die Ohren kaputt und klingen scheiße.

2. 2. Subwoofer... vielleicht wieder so eine tolle bassrolle?

3. Deine Partygäste tun mir leid

4. So, du dankst uns...ist ja ganz schön, aber warum fragst du uns, wenn du dir doch piezoscheiße holst?

5. besser du antwortest hier niemandem
Bullet2609
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 09. Jan 2008, 22:40
weisst du was du schlauer weihnachtsmann...ich hol mir weider ne rolle...weil die druck machen und günstig sind... und die nächste woche geh ich zu nem alten kollegen von meim dad der soll mich mal beratenw as man als top nimmt...
und von dir (pc boxen fetischist)werd ich hier nix glauben...
und meine partygäste waren schon da und haben sich nicht gebklagt sondern gesagt RICHTIG geil das dingen weil denen die arschbacken aufem sofa geflattert haben...und die tops sind zu schwach wenn man richtig hochton reinmacht schmieren die aber sonst alles bestens...

danke für deine überflüssigen tipps habe mich SEHR drüber gefreut, nur schade das nach deinen tipps nicht gefragt wurde

dankeschön

P.S. ich habe mich bei denen bedankt mit denen ich reden konnte oder wie dus sagen würdest die sich auf meine ebene "runtergelassen" haben
Schüler12345
Inventar
#41 erstellt: 09. Jan 2008, 22:54
stellt nur meine Meinung dar und wenn du mal was gutes hören würdest, dann würdest du dich dieser meinung anschließen. Es gibt inzwischen wirklich gute Tops, die günstig zu kriegen sind (Gebrauchtmarkt, Selbstbau wie zB. lbt1121), da verstehe ich es einfach nicht, dass man nicht noch ein bisschen spart und sich sowas holt/baut. Das lbt Top mit nem Kappa in BR steckt deine zusammengewürfelte Anlage locker in den Sack und ist wirklich nicht teuer.

Achso, das hat nichts mit herunterlassen zu tun. Aber wenn du hier fragst kriegst du halt auch meine Meinung zu hören. Und Piezos sind nun mal schädlich fürs Gehör. Das ist kein Witz.

Also, ich sags mal so, du könntest dein jetziges zeug für einen guten Preis bei ebay verkaufen. Die Kinder stehen da drauf. Mit dem Geld und ein bisschen drauflegen kannst du dir 2 lbt1121 bauen und wenn das Geld reicht einen Kappa dazu. Das klingt anständig, lässt deine Ohren leben und ist lowbudget. Drunter gibt es nichts annehmbares in meiner Welt.

Aber gut, wenn du zufrieden bist (warum fragst du dann hier...) mach doch so weiter. In ein paar Jahren wirst du über dich selbst lachen.

ciao

Edith sagt: ich mag keine PC Lautsprecher.


[Beitrag von Schüler12345 am 09. Jan 2008, 22:55 bearbeitet]
dj_kebbi
Inventar
#42 erstellt: 09. Jan 2008, 23:13
leider müss ich dir in den rücken fallen

eine bassrolle ist wirklich nicht das wahre


www.thomann.de


dann guckst du mal nach den the box subs oder den peaveys (sind was besser )



Und Piezos sind nun mal schädlich fürs Gehör. Das ist kein Witz.

-das ist bewiesen!


und leider muss ich dir auch sagen das die LBT tops mit den dazugehörigen bässen deine anlage wirklich einfach so wegstecken


www.jobst-audio.de

ULB8 top das wirkt schon wunder für das geld
Bullet2609
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 10. Jan 2008, 16:17
dasn piezo scheisse ist sehe ich ja ein...sind billig nur eben musste ich gard feststellen zu billig da man wirklich fürn paar euro mehr schon was schöneres bekommt...und diese paar euro werde ich dafür locker machen...

muss dir/euch leider doch recht...
naja bei der bassrolle werde ich aber nach wie vor bleiben weil sie einen schönen tiefen bass abgeben für einen guten preis..

jedoch denke ich nicht das ich die für lange zeit behalte ^^
im sommer gibbet wieder schotter und dann wird alles warscheinlich zu einer großen bassbox mit genug volumen zusammen gebaut mitn paar leuten die dann da ihre ahnung zusteuern und davpr werde ich mal schauen was es da für schöne anleitungen im inet gibt das wird dann mit ner passiven frequenzweiche warscheinlich bestück oder ner aktiven...je anch dem was der kollege von meim vater noch so rumliegen hat ;-)

und vernüftige sateliten werden zusammengestellt mit den Hörnern aus den mx crypt und nem schönen horn oder ka was je nach dem vllt mit oder ohne die hörner der mc boxen
DB
Inventar
#44 erstellt: 10. Jan 2008, 16:33

Schüler12345 schrieb:

Achso, das hat nichts mit herunterlassen zu tun. Aber wenn du hier fragst kriegst du halt auch meine Meinung zu hören. Und Piezos sind nun mal schädlich fürs Gehör.

Piezohochtöner sind nur dann gräßlich, wenn man die allerbilligsten Exemplare nimmt und sie ohne Sinn und Verstand betreibt. Die originalen Motorolas sind ordentlich. Man bekommt aber vermutlich nur noch billige Nachbauten.

MfG

DB
Schüler12345
Inventar
#45 erstellt: 10. Jan 2008, 16:37
Bei den Boxen, um die es hier geht trifft meine Aussage zu.

Dass es (früher) mal ganz anständige gab ist richtig, aber das ist vorbei.
Bullet2609
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 10. Jan 2008, 16:59
aso deswegen meinte mein vater das piezo ganz vernüftig seien ^^ naja heute ist alles anders ^^ xD

was haltet ihr von der idee mit der endstufe 2 subs (eine große subwooferbox in der 2 subs drinne sind(diesmal vernüftig mit ner weiche)) zu versorgen

und mit einem anderen versträker den ich besitze den hochton zu betreiben und den hochton dann vernüftig zu bauen und die boxen die ich hab teils in die tonne schmeiss???

so sagtet ihr es ja in der art schon.

was muss ich ca in die tops investeieren? ( der versträker bringt 2x80
sinus soweit ich weiss, das sollte doch für tops ausreichen oder nich?)

und mit wasfür einem frequenzgang sollte man dann die subs ansteuern? man bedenke das wird ein 2 wege system nicht das mi die kickbässe verloren gehen oder ähnliches...
*xD*
Inventar
#47 erstellt: 11. Jan 2008, 17:52
Zwei Lautsprecher in einem Gehäuse meinst du?
Ist möglich, zwei getrennte Gehäuse sind aber vom Ergebnis her sinnvoller. Außer ein Ripol oder sowas (musst du im DIY Bereich fragen).

Die Tops -> siehe ULB-PA

das reicht für eine ordentliche Lautstärke. Vorrausgesetzt, es sind ECHTE 2*80W.

Kickbässe bleiben im oberen Bereich bei den Tops.
Ich schildere es mal von mir:
Der Sub trennt bei etwa 70Hz. Die Boxen sind bei 25Hz und 40Hz um 12db gesenkt. 63Hz ist um 3db gesenkt.
Ohne Subwoofer hört man Kickbässe schon, es fehlt aber einfach unten. Mit Subwoofer werden die Bässe "wuchtiger".
Das gibt einen fließenden Übergang zwischen Sub und Boxen.

Und bis 38cm brauchst du dir um die Kickbässe keine Sorgen zu machen, die sind noch schnell genug.

Genau. Das kann nichts geben, alles bunt zusammengewürfelt.
Bullet2609
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Jan 2008, 00:39
die subs werden in einem gehäuse gebaut aber durch eine trennwand getrennt sprich 2 boxen eineinander
damit ich ne kompakte box habe werden auch durch 2 verschiedene weichen angesteuert

reicht es wenn man einfach kupferspulen davormacht?
habe ich nun auch und bin eig sehr zufrieden, nur eben das prob ist das die noch zuviel HZ durchlässt
*xD*
Inventar
#49 erstellt: 12. Jan 2008, 11:34
Keine passive Weiche!
Du kaufst dir eine Aktivweiche. Deine Spule brennt dir wahrscheinlich sowieso bei der ersten höheren Belastung durch.
Das geht. Wird aber höllisch schwer. Sollte mindestens 19mm Holz sein.
the_flix
Inventar
#50 erstellt: 12. Jan 2008, 11:37
[quote="Bullet2609"]reicht es wenn man einfach kupferspulen davormacht?
habe ich nun auch und bin eig sehr zufrieden, nur eben das prob ist das die noch zuviel HZ durchlässt[/quote]
Kein Wunder. Eine Spule in Reihe zum Chassi stellt ja auch nur einen Tiefpass 1. Ordnung da, du hast also nur einen Abfall von 6dB/Oktave.
Aktive Weichen ermöglichen da viel steilere Trennungen, die passiv nur schwer zu erreichen sind. Daher schließe ich mich meinem Vorredner an.


[Beitrag von the_flix am 12. Jan 2008, 11:37 bearbeitet]
Bullet2609
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 12. Jan 2008, 13:41
wenn ihr euch da alle sooo einig seit dann werde ich das auch wohl machen

was ahbe ich mit einer aktivweiche für vorteile ???
und was muss der geldbeutel an gewicht verlieren??
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für mein Zimmer! Bitte um Hilfe
dimo_k am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 12.06.2011  –  14 Beiträge
Brauche PA-Anlage für ca. 50 Leute!
VolkerDufner am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  44 Beiträge
Sehr portable Anlage für Outdoor-Zwecke gesucht
firespace am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  6 Beiträge
PA für SEHR kleines Budget
+m!nuz am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  6 Beiträge
Leute ich brauche mal wieder eure Hilfe > Ampfrage
JesusonSpeed am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  3 Beiträge
Aktiv Modul wird sehr heiß!
DPX am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  5 Beiträge
brauche eine neue anlage bitte um beratung
Miller_Benedikt am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  24 Beiträge
Nur schwache Bässe! Hilfe!
Peaceshooter am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  86 Beiträge
PA Anlage für ca. 100 Leute (selber bauen)
Björn123 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  9 Beiträge
PA - Gesucht? Brauche eure Hilfe
mcandy007 am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMaturrutam
  • Gesamtzahl an Themen1.420.303
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.042.398

Hersteller in diesem Thread Widget schließen