Eure Erfahrungen mit "Omnitronic"

+A -A
Autor
Beitrag
Lord-Metal
Inventar
#1 erstellt: 04. Jan 2007, 20:32
Hi, ich wollte mich mal etwas erkudigen, und fragen, ob ein parr leute Erfahrungen mit Boxen und Verstärkern von Omnitronic gemacht haben.

Schonmal danke im vorraus,gruß un
djpartyteam
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2007, 21:09

Lord-Metal schrieb:
Hi, ich wollte mich mal etwas erkudigen, und fragen, ob ein parr leute Erfahrungen mit Boxen und Verstärkern von Omnitronic gemacht haben.

Schonmal danke im vorraus,gruß un :prost




lass dass leidige thema und suche in den threads nach omnitronic und gut is da findest du alles


der thread kann ja dann jetzt geschlossen werden oder, immer di eleidige omnitronic....
djpartyteam
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2007, 21:19
omnitronic ist

1. nicht pegelfest
2. viel schlimmer klingt scheiße null linearer frequenzgang nix
3. sieht scheiße aus
4. nur billigkomponenten verbaut (z.B. Piezo boah wie kann man in pa technik piezos verbauen
5. sind alle angaben zu den boxen erstunken und erlogen
Lord-Metal
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2007, 21:27
5 gründe, warum man "Omnischrottig" nicht kaufen sollte.
Das überzeugt .

danke, gruß un
tibb0r
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2007, 21:30
Moment moment, es gibt eine Endstufe von Omni die ist richtig gut!!! Die kostet aber auch ihr 800€ ... von den 100euro sachen solltest du aber die Finger lassen.
Ich schau mal nach wie die Stufe heisst.


mfg tib
Lord-Metal
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2007, 21:32
ne gute Omniendstufe?!?

Gruß un
tibb0r
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jan 2007, 21:37
so, ich nochmal
OMNITRONIC A-3800
die kann man durchaus gebrauchen !!!
Allerdings ist die natürlich sauschwer


mfg tib
Lord-Metal
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2007, 22:02
Und ein bisschen teuer

Gibt es eig. auch Brauchbare Boxen?

Gruß un
schubidubap
Inventar
#9 erstellt: 04. Jan 2007, 22:18
Omni PAS212. allerdings sind das reine Tops. brauchst also noch nen Sub und 2 Amps und ne aktive Weiche dazu
hippelipa
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2007, 03:09
Omnitronic hat viel billigkrams.

Doch gehen die Preise nach oben, geht auch die Qualität mit.
Für das richtig gute Material zahlt man aber auch bei Omnitronic bzw. PSSO richtig Geld.

zB die X-3 oder wie die heißt ist ein richtiges Flagschiff und nimmts auch Soundmässig noch mit der Oberklasse auf.
djpartyteam
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2007, 22:54

hippelipa schrieb:
Omnitronic hat viel billigkrams.

Doch gehen die Preise nach oben, geht auch die Qualität mit.
Für das richtig gute Material zahlt man aber auch bei Omnitronic bzw. PSSO richtig Geld.

zB die X-3 oder wie die heißt ist ein richtiges Flagschiff und nimmts auch Soundmässig noch mit der Oberklasse auf.





ist der ruf erstmal ruiniert lebt es sich ganz ungeniert.
auch wenn es omnitronic produkte gibt die gut sind kauft man in der preisklasse dann doch lieber anderes PA Equipment, da ja wiegesagt der Ruf dem Produkt auf der Stirn geschrieben steht
hippelipa
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2007, 15:54

djpartyteam schrieb:
ist der ruf erstmal ruiniert lebt es sich ganz ungeniert.
auch wenn es omnitronic produkte gibt die gut sind kauft man in der preisklasse dann doch lieber anderes PA Equipment, da ja wiegesagt der Ruf dem Produkt auf der Stirn geschrieben steht

________
Yamaha p3500s 2x350 a 8ohm
Yamaha p7500s 2x750 a 8ohm
2x Behringer 15 Zoll 2-Wege Top a 200 Watt
2x Monacor Propasub a 500 Watt (97db)



In Pro Kreisen ist dein Material aber auch verhasst. Einige Leute müssen doch noch etwas auf den Geldbeutel achten.

Es gibt auch kreise in denen db Audio und Crown-Endstufen als Billigschrott zählen. Ich denke für die User hier findet man auch bei Omnitronic gute Produkte.

ZB. Der CDP450 von Omni wird von Pros sehr gerne genutzt wegen seiner hervorragenden Zuverlässigkeit und einfacher Wartung. Da können sich selbst Denon und Pioneer mal ne Scheibe von abschneiden. Doch der Name schreckt viele ab.
djpartyteam
Inventar
#13 erstellt: 07. Jan 2007, 15:59

hippelipa schrieb:

djpartyteam schrieb:
ist der ruf erstmal ruiniert lebt es sich ganz ungeniert.
auch wenn es omnitronic produkte gibt die gut sind kauft man in der preisklasse dann doch lieber anderes PA Equipment, da ja wiegesagt der Ruf dem Produkt auf der Stirn geschrieben steht

________
Yamaha p3500s 2x350 a 8ohm
Yamaha p7500s 2x750 a 8ohm
2x Behringer 15 Zoll 2-Wege Top a 200 Watt
2x Monacor Propasub a 500 Watt (97db)



In Pro Kreisen ist dein Material aber auch verhasst. Einige Leute müssen doch noch etwas auf den Geldbeutel achten.

Es gibt auch kreise in denen db Audio und Crown-Endstufen als Billigschrott zählen. Ich denke für die User hier findet man auch bei Omnitronic gute Produkte.

ZB. Der CDP450 von Omni wird von Pros sehr gerne genutzt wegen seiner hervorragenden Zuverlässigkeit und einfacher Wartung. Da können sich selbst Denon und Pioneer mal ne Scheibe von abschneiden. Doch der Name schreckt viele ab.



jeder zerreist sich immer das maul wenn es um pa technik geht und denkt die und die firma ist dass Beste. ist leider nun mal so. Hab ja uch nicht gesagt dass ich das geilste habe. aber allemal besser als omnitronic 89€ Standboxen
hippelipa
Inventar
#14 erstellt: 07. Jan 2007, 16:12

djpartyteam schrieb:



jeder zerreist sich immer das maul wenn es um pa technik geht und denkt die und die firma ist dass Beste. ist leider nun mal so. Hab ja uch nicht gesagt dass ich das geilste habe. aber allemal besser als omnitronic 89€ Standboxen


So Standboxen finde ich ja auch zum Kotzen. Doch ich finde es unfair und unsachlich einfach Pauschal eine Firma als Scheiße darzustellen, nur weil sie unter anderen genannte Produkte verkaufen. Leider ist für viele Geiz geil und die kaufen sich halt dann so nen Mist. Doch es gibt auch echt gutes Material bei Omni, womit sich auch im Pro Bereich arbeiten lässt.
Pit92
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Apr 2008, 21:41
hat jemand erfahrungen mit der ax-serie?
dj_kebbi
Inventar
#16 erstellt: 22. Apr 2008, 22:14
ich kann dir die SPEAKON-kabel von omnitronic sehr empfehlen


gehen wunderbar ..
hippelipa
Inventar
#17 erstellt: 23. Apr 2008, 00:25

dj_kebbi schrieb:
ich kann dir die SPEAKON-kabel von omnitronic sehr empfehlen
gehen wunderbar ..


Jetzt hätte ich mir fast meinen frischen Pulli bek.zt....
Echt? Naja. erstmal SPEAKON darf man dazu nicht sagen, da kein NEUTRIK. Weshalb die auch SPEAKERKABEL heisen und nicht speakonkabel! Ich zumindest habe die Erfahrungen gemacht das die Entriegelung oft viel zu schwer geht. Mittlerweile habe ich die aus dem Programm geschmissen und verkaufe nur noch original Speakon. Ist irgendwie schwachsinnig Nachbauten einzusetzten um 1 EUR pro Stecker zu zahlen. Ehrlich gesagt weis ich garnicht mehr wie die neuen mit der Metallverschraubung sind. Aber vorher ist alles bei mir in der QC durchgefallen, was die mir in die Hand gedrückt haben.

Ich empfehle mal mit NEUTRIK NLT zu arbeiten, dann vergisst du alle anderen Speakons oder kompatiblen. Setzte ich selbst für meine Subwoofer ein. Für Tops brauche ich leider bis zu 6-Pol und habe deshalb alle Topteile auf EP-6, auch wenn das echte Schrottstecker sind, aber alternativen gibt es nicht viele.
*xD*
Moderator
#18 erstellt: 23. Apr 2008, 12:13
Hi

die Dinger sind robust, in den meisten Fällen reichen aber auch die FC-Stecker und Buchsen.
Die Kabel lassen sich übrigens fast zum halben Preis selbst herstellen, kann ich nur empfehlen.

Schaut euch mal ein paar Sachen von PSSO an, das hat nichts mit den Piezokisten zu tun.
Line-Array(LA), Hornsysteme(X), richtige Amps. Und ausschließlich Hybrid-Subwoofer.

PAS ist für den Preis sehr empfehlenswert, allerdings wie schon gesagt nicht Fullrange-tauglich. Die 15" würden vielleicht noch gehen.

AX ist auch eher weiter unten.
diddi17
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 04. Jul 2008, 11:56
hey!
hat jemand villeicht erfahrung mit dem PA-verstärker
OMNITRONIC P-1000???

also für mich als neuling in dem berreich sieht der ganz gut aus, hier mal ein link!

hab halt auch nich viel geld und von gebraucht halt ich nich viel...

lg
schubidubap
Inventar
#20 erstellt: 04. Jul 2008, 12:03
mag gut aussehen. kann aber nix.

ich verschieb den thread mal ins ppa.
dj_kebbi
Inventar
#21 erstellt: 04. Jul 2008, 12:06
dann geh lieber zu t-amp rüber

ist drin was draufsteht....!!


omni ist viel geschöhnt und aus dem himmel gegriffen
diddi17
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 04. Jul 2008, 12:10
was meinst du denn mit t-amp? sry, dass ich jetz so dumm frage aber bin hier noch en anfänger ^^
schubidubap
Inventar
#23 erstellt: 04. Jul 2008, 12:15
such mal bei www.thomann.de nach Tamp
dj_kebbi
Inventar
#24 erstellt: 04. Jul 2008, 12:15
http://www.thomann.d...e27&sw=t-amp&x=0&y=0


die komplette serie !

Eine Super einsteigerserie !
diddi17
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 04. Jul 2008, 12:24
würdest du sagen der hier
wär was für mich?

ich hab daheim 2 x 200 watt boxen, an 8 Ohm

technische Daten:

Minimum Amplifier Power: 15W RMS
Maximum Peak Power: 200 Watt
Nominal Load Impedance: 8 Ohms
Sensitivity: 91 dB @ 1Watt/ 1Meter
Maximum SPL: 106 dB
Crossover Asymmetrical LCR
Crossover Frequencies: 1kHz/ 7kHz
Crossover Slope: 6/12 dB per Octave
Tweeter: 13mm PEI Dome. Ferrofluid Copled
Midrange: 5 1/4" Mineral-Filled Polypropylene Cone
Woofer: 12" Polypropylene Cone
Enclosure Tuning: Acoustic Suspension


Die Firma scheint "Omni Audio Sound Systems" zu heißen.

will sie zur beschallung meines zimmers nutzen...
kann ich an den zwei quellen anschließen?
wollte pc und dvd-player anschließen
schubidubap
Inventar
#26 erstellt: 04. Jul 2008, 12:41
da passt ein hifi verstärker sehr viel besser.
die 200W peak sind absolut uninteressant. mit etwas glück haben deine LS 100W schau dich im hifi bereich um. da wirste glücklicher!
diddi17
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 04. Jul 2008, 12:46
wie stell ich denn fest wieviel meine boxen brauchen?
dj_kebbi
Inventar
#28 erstellt: 04. Jul 2008, 12:50
Das denke ich allerding auch

Ein Hifi verstärker ist hier besser

schau dich mal nach einem alten Technics class AA oder class AAA versatärker um habe den selber hier stehen geiles teil


Ein günstiges mischpult muss auch her sonst wird das nix , hört sich alles nur nach schei** an !
Behringer eurorack da kannse dir eins aussuchen


ich denke 100W rms verstärkerleistung sollten volkommen ausreichen
Steffen1989
Inventar
#29 erstellt: 05. Jul 2008, 09:32
röhren amp
PAxFreak
Stammgast
#30 erstellt: 12. Okt 2015, 11:48
Ist der Thread noch aktiv?

Egal, ich gib mal mein Senf dazu...

Und zwar gehts ja um Omnitronic.

Ich habe selber ein paar Pas 208 mit der Modweiche von Jobst hier. Die klingen für das Geld echt gut und sind auch Pegelfest...

Aber da ich in meinen Partyraum mehr sound haben wollte, also die PAS 208 auf der vorderseite und im hinteren Teil, wo eben die Musik leiser war, babe ich mir dann ein paar gebrauchte Omnitronic AS900 Tops gekauft. Also die 8' Zoll Tops von dem AS 900 2.1 System ohne Sub. Und diese wurden dann im hinteren Teil des Partykellers montiert.

Ich muss echt sagen, die Tops sind sehr sauber und gut Verarbeitet. Keine Lackfehler die man von der PAS Serie kennt. Ebenso ein sehr stabiles Schutzgitter und Standfüße. Verarbeitungsqualität würde ich noch ein tick besser Bewerten als die PAS Serie. Geht schon in richtung LD Dave Serie.

Klanglich sind die Tops nicht so gut wie sie aussehen. Der Hochtonbereich ist etwas nervig und ein Mittenloch ist auch vorhanden.

Aber wie gesagt habe ich die Tops ohne den dazugehörigen Sub gekauft. Die Tops laufen an einer TA 600 incl. einen Aktiven Sub Samson DB 1500A.

Es kann ka auch sein, das die Tops mit dem originalen Sub ausgewogener klingen, da dies ja ein Komplettsystem ist und alles aufeinander abgestimmt ist.

Aber den Sub habe ich nicht also habe ich einen 15 Band EQ ausgepackt und angeschlossen. Nach einen kleinen eingriff klingen die Tops plötzlich sehr gut. Der Hochton klingt ausgewogen, keine spur von spitzen und im Ohr stechenden "s" oder "sch" töne oder ähnliches.... Auch kein gekreische. Die Mitten kommen gut und sauber rüber. Jetzt macht es richtig spaß mit den dingern kleine Sachen zu Beschallen.

Klanglich und Pegeltechnisch haben die PAS 208 nicht wirklich mehr drauf als die AS900 Tops. Würde die klanglich in der gleichen Liga einteilen.

Aber Hut ab von den kleinen AS 900 Tops. Hätte nicht erwartet, das die sogar "gut" klingen könnnen und für diese größe so durchsetzungsfähig sind.

LG
Marcel


[Beitrag von PAxFreak am 12. Okt 2015, 13:10 bearbeitet]
PAxFreak
Stammgast
#31 erstellt: 12. Okt 2015, 12:03
20151012_115048

Auch bei diesen Speakern sind Flugpunkte wie bei den PAS vorhanden. Diese Tops sind von MK1 System. Gab ja auch die MK2...


[Beitrag von PAxFreak am 12. Okt 2015, 12:07 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#32 erstellt: 04. Nov 2015, 16:02
Allgemein schneidet Omnitronic im Netz immer viel schlechter ab, als der KRam wirklich ist.
Das liegt vor allem daran, dass das ganze super-billig-zeugs arg verbreitet ist.

Gerade die alten Endstufen sind so auf dem Niveau der T-Amp TA-Serie und laufen einwandfrei,
bei Lautsprechern ist das ein zweischneidiges Schwert.
Die PAS-Serie ist für's Geld z.B richtig super, MPX-Gehäuse, stabiles Gitter, P.Audio Chassis, jedoch die Weichen sind
net wirklich gut abgestimmt, für's Geld kann man aber schon mit leben. (Dafür gibt's aber günstig Modweichen und die Kisten klingen richtig amtlich).

Die PAS-Pro taugen übrigens garnix wie ich finde, dann definitiv zu den "non-Pro" gegriffen.

Bei anderen Geräten, wie dem Digitalcontroller gibt's auch nix zu meckern, sind immerhin 1:1 mit dem Thomann Controller und
weitere bekannten einiger anderen "Hersteller", fällt ja vom gleichen Band nur mit anderem Aufdruck.

Die CD Player sind ebenfalls ganz brauchbar und haben innen Sony verbaut.

Dann gibt's aber auch Gerätschaften die zum Großteil wenig oder nix taugen, wie z.B. die Mischpulte (Meine Meinung)


[Beitrag von Jobsti am 04. Nov 2015, 16:02 bearbeitet]
hg_thiel
Inventar
#33 erstellt: 06. Nov 2015, 18:39
Die neuen mivoc MPA Boxen sind mit sicherheit auch eine Alternaitve zu Omnitronic!
Gerdo
Inventar
#34 erstellt: 22. Dez 2015, 04:56

Dafür gibt's aber günstig Modweichen und die Kisten klingen richtig amtlich


Interessant!
Wo gibts sowas??

Hält die PAS-Serie z.B. klanglich mit The Box Pyrit oder Achat mit?
Donsiox
Moderator
#35 erstellt: 22. Dez 2015, 09:49
Einfach googeln..
Gerdo
Inventar
#36 erstellt: 22. Dez 2015, 14:46
Hast Recht!

Tatsächlich sehr schnell was wirklich brauchbares gefunden:

http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=4535

Für 45Euro Aufpreis aus nem Billigheimer was amtliches gemacht!
Reschpekt!


Und wie mans von Jobsti kennt,schön aufbereitet mit wirklichen Fakten dazu!
Hervorragend

Was ich mich frage:

Warum bekommt das der Hersteller nicht selbst auf die Reihe?
In Fernost kostet die bessere Weiche nochmal nur die Hälfte und er hätte ein deutlich besseres Produkt!
Donsiox
Moderator
#37 erstellt: 22. Dez 2015, 17:28
Es geht dabei ja nicht um die Herstellung, sondern um die Entwicklung.
Big_Määääc
Inventar
#38 erstellt: 22. Dez 2015, 21:29
der Chinese ist nicht dumm,
die haben vor tausenden Jahren schon feine Keramik hergestellt,
und auch große Firmen kaufen in dem Land fertige entwickelte Teilkomponenten iherer eigenen Komponenten ein.

you get what you pay for

hab noch nen uralten Omnitronic DJ Mixer hier,
der hat zwar schon übelst unter den Sturm und Drangzeiten gelitten,
optisch und mechnisch Macken durch Gebrauch und Transport

und auch wenn ein PotiKopp abgebrochen war,
welch dumme Sau auch immer das tat
funzt die Kiste immernoch

hat mich damals ( gut 20 Jahr ists her ) knapp 300 Mark gekostet.
-hat 3 StereoKanäle, und jeder Kanal ist auf Line, Phono, Plattenspieler umschaltbar
-Crossfader,Master, Booth, Rec
-Pre und Master Pegelanzeige,
-lauten Kopfhörerausgang

DSC05653
die dicken Knöppe auf den BassEQ kamen,
weil ne Zeitlang eine Hand angeschnitten war
so auch funzt das Einhandmixen.
Gerdo
Inventar
#39 erstellt: 23. Dez 2015, 01:05
Zur Herstellung gehört ja die Entwicklung im Vorfeld!

Heisst ja auch nicht,dass die das nicht könnten.

Bleibt dann nur noch die Zielgruppenfixierung.
Vielleicht sagt ja deren Marktforschung,dass man mehr Gewinn macht,wenn man eben doch für 20Euro weniger Budget wesentlich schlechtere Kisten baut.

Anders kann ich mir das sonst nicht erklären.
Bondo87
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Dez 2015, 18:29
omnitronic p 1500 Endstufe ist auch sehr zu empfehlen. Hatte sie 8 Jahre lange und sie geht immer noch.


[Beitrag von Bondo87 am 23. Dez 2015, 18:29 bearbeitet]
bierman
Inventar
#41 erstellt: 24. Dez 2015, 16:21




Diesen Mixer gab es, teils mit kleinen Änderungen, auch als Gemini, als Reloop und als American DJ. Mal mit "Feather Fader" wie bei mir, mal schwergängiger.
Hatte ich auch bis vor kurzem noch rumliegen, die neue Generation Rotlicht-DJ hat ihn dann gekillt. Was reißen die auch wie blöd an den Reglern, mit derselben Kraft kletter ich nen Berg hoch

Gut war dieser Mixer aber nie. Robust und einigermaßen leicht zu reparieren "ja" (nachvollziehbare Technik), klanglich aber, völlig unabhängig von der EQ-Einstellung die bei komischen Frequenzen arbeitete, waren die nie richtig neutral und der Klang war immer etwas bedeckt und angestrengt. Ein Kollege hat bis vor kurzem mit so einem Teil aufgelegt, da war auch immer der linke Kanal etwas schrill und der Bass kam komisch...

Ansonsten erinner ich mich bei Omnitronic an die Billig-Filzkübel mit Piezos, teils in absurden Kombinationen sogar als 3weg mit 18" Bass, und relativ schwache Endstufen, riemengetriebene Vollplastik-Turntables im Technics-Look aber mit Kunststoff-Plattenteller der das Gewicht einer Frisbee hatte und andere Dinge die das Potenzial haben eine Marke zu ruinieren.

So gesehen krass dass es den Namen noch gibt.

Diese Geräte waren aber auch preislich immer absolute Einsteigerklasse. Daneben gibt es seit Jahren solide 2.1-Systeme und brauchbare Endstufen die im wahrsten Sinne des Wortes preiswert sind.
Um die Filzkübel (DX-Serie) gilt es den größtmöglichen Bogen zu machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Omnitronic PAS18 Sub erfahrungen?
Rattenmufti am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  14 Beiträge
Erfahrungen mit Omnitronic AS-900
schulzi* am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  18 Beiträge
Omnitronic?
kleenerpunk am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  75 Beiträge
Omnitronic
AlvinJackitori am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  5 Beiträge
omnitronic
marsrenner am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  31 Beiträge
omnitronic
gandalf91 am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  59 Beiträge
Omnitronic pa 400 Eilanfrage
elkoelko am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  10 Beiträge
Omnitronic SMA-2000 Endstufe
DaRuLe2 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  22 Beiträge
Omnitronic PSH Endstufen
kirby_3000 am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  7 Beiträge
Omnitronic Boxen
am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  69 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedPatriklelektro
  • Gesamtzahl an Themen1.414.708
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.932.897

Hersteller in diesem Thread Widget schließen