Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Baubericht Electro Voice T18

+A -A
Autor
Beitrag
ONV78
Inventar
#1 erstellt: 16. Jul 2009, 20:53
So da ihr ja immer so geil auf Bauberichte seid gibt es von mir auch mal wieder einen.

Über meinen Urlaub habe ich vor 4 EV T18 (Bestückung steht noch nicht fest) zu bauen nach Stunden der Internet suche und zich Telefonaten bin ich endlich an die Pläne gekommen *freu* .

Morgen wird dann das Holz gekauft
Griffe und Anschlussmaterial sind schon bestellt.

Am Montag geht es dann mit dem zuschneiden und den ersten Fräsarbeiten los.

Natürlich gibt’s auch viele Bilder

MFG
Sirit
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2009, 20:56
Sehr intressante Sachen =)
hast du was für die Pläne bezahlt? Wärst du vllt bereit sie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen?
ONV78
Inventar
#3 erstellt: 16. Jul 2009, 21:10
Klar schon um anderen das gesuche das ich hatte zu ersparen

So sieht das teilchen aus.

Sirit
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2009, 21:16

nach Stunden der Internet suche und zich Telefonaten bin ich endlich an die Pläne gekommen

Hm...also wenn ich ehrlich bin...ich hab eben schon mal nach dem Plan gegoogelt
gleich auf der Ersten Seite zu finden
JesusonSpeed
Inventar
#5 erstellt: 16. Jul 2009, 21:22
Kriegst du die bis zum Forentreff fertig?
ONV78
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2009, 21:42
Wenn du den Plan im Party Pa forum meinst der stimmt leider nicht genau.

Ich habe den Plan jetzt von einem aus dem Großem PA forum der auch mal einige von den Teilen nachgebaut hat und den Originalplan hatte.

@Jesus die sollten bis zum Forentreff eigentlich fertig sein ich habe vor die in meinen 2 Wochen Urlaub fertig zu bekommen.

Allerdings sind sie dann wahrscheinlich noch nicht alle bestückt ich habe aber min. 2 Chassis im gepäck den Thomann und den Sigma pro 18
Sirit
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2009, 21:49
Ne den mein ich eig nich.

Den meinte ich
JesusonSpeed
Inventar
#8 erstellt: 16. Jul 2009, 22:10
Okay das klingt schonmal gut.
Hast du zwei Thomänner dabei? Dann könnten wir meine beiden auch mal Testweise reinschrauben. Man darf gespannt sein.
ONV78
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2009, 22:38
Joa ich denke ich kann auch 2 mitbringen mal schauen.
Ich muss erstmal gucken ob er überhaupt in dem Gehäuse spielt.

@ Sirit Wo hast du den jetzt so schnell gefunden das passt wieder zu mir

MFG
ONV78
Inventar
#10 erstellt: 25. Jul 2009, 16:57
So am Montag gehts los mit dem bau der T18

Gestern habe ich schonmal alle bretter auf Maß geschnitten

14 qm 18mm mpx



[Beitrag von ONV78 am 25. Jul 2009, 16:59 bearbeitet]
Corosion
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Jul 2009, 17:15
Nicht zu verachten die menge, werde an deiner doku dran bleiben!
_Floh_
Inventar
#12 erstellt: 25. Jul 2009, 20:23

ONV78 schrieb:


Weichei...für was braucht man denn da ´nen Stapler? Das sind doch höchstens 200 kg
Todward1311
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jul 2009, 13:28
14qm???????
Wie viel kostet den der qm bei euch, wenn man fragen darf?


_Floh_ schrieb:

ONV78 schrieb:


Weichei...für was braucht man denn da ´nen Stapler? Das sind doch höchstens 200 kg :P


Naja ich würde auch nen Stapler oden son handmopped ausm Supermarkt nehmen...

Gruß
Todward
ONV78
Inventar
#14 erstellt: 26. Jul 2009, 13:35
Hi

Der Qm 18mm Birkenmultiplex kostet knapp 20€



Weichei...für was braucht man denn da ´nen Stapler? Das sind doch höchstens 200 kg


Ich mühe mich doch nicht mit nem Hubwagen ab wenn eins meiner Lieblingsgefährte um die ecke steht

Auserdem sind es genau 231 Kg

War schon lustig beim Heimfahren auf nasser Straße ständig Stop and go am Berg mit 230 Kg auf der Hinterachse

MFG
Lukas-jf-2928
Inventar
#15 erstellt: 27. Jul 2009, 17:34

ONV78 schrieb:
Hi

Der Qm 18mm Birkenmultiplex kostet knapp 20€


bei mir 48€

Aber bin mal aufs Ergebnis gespannt


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 27. Jul 2009, 17:35 bearbeitet]
ONV78
Inventar
#16 erstellt: 27. Jul 2009, 19:26
So der erste tag ist geschafft

Hier schonmal ein par Bilder

Morgends 6 Uhr in Deutschland


Nach dem drittem Kaffee habe ich nocch einige teile zugeschnitten und mit den Fräßarbeiten begonnen.

Hier mal meine zierliche Oberfräße





Die einlassungen für den Stativ Flansch habe ich mit dem "Wohlhaupter" gemacht.



Danach kamen die Stapelfräßungen.









So das wars erst mal für heute morgen geht es weiter.

MFG
Todward1311
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jul 2009, 20:01
Hallo

das ist aber iwie nicht fair... So eine riesen oberfräse....
Will ich auch haben

Ich bin auch mal aufs ergebnis gespannt

Gruß
Todward
schlüter1250
Inventar
#18 erstellt: 27. Jul 2009, 23:20
mim wohlhaupter fräsen naja wenns funktioniert

ist das ne orginal deckel oder ein´lizenznachbau?
ONV78
Inventar
#19 erstellt: 28. Jul 2009, 05:24
Ich hatte die Oberfräße nicht da also hab ich mim Wohlhaupter
den runden "Kreis" gezogen und den rest einfach mit einem 30er schlichtfräßer rausgeholt

Ist ne Original Deckel modell weiß ich gerade nicht müsste ca. 15 Jahre alt sein.
ONV78
Inventar
#20 erstellt: 29. Jul 2009, 18:54
So es gibt wieder etwas neues

Ich hab soweit alle Fräßarbeiten fertig und alle Winkel geschnitten.

Heute ging es ans zusammen bauen





Hier mal der Hornverlauf von der Seite:









Morgen oder am Freitag (je nachdem wie ich den Polterabend heute überstehe) geht es dann an die anderen zwei und ans Finish

Edit:

Hier mal ein video von der Fräße sry für die Schlechte Quali hatte nur die Handycam.

http://www.myvideo.de/watch/6748124/Deckel_FP4M

MFG ONV


[Beitrag von ONV78 am 29. Jul 2009, 19:03 bearbeitet]
JesusonSpeed
Inventar
#21 erstellt: 30. Jul 2009, 16:14
Machen sich sehr sehr gut, ich glaub wir müssen mal reden, brauche Hilfe bei meinen W-Bins ;)^^
ONV78
Inventar
#22 erstellt: 31. Jul 2009, 09:42
Danke

ich denke das heute die anderen 2 auch soweit fertig werden und ich heute noch spachteln kann.

Ich hatte gestern schonmal einen ersten hörtest gemacht weil es die Arbeitskollegen nicht mehr abwarten konnten.

Ich war allerdings noch nicht so zufrieden es war zwar laut und alles hat gewackelt aber der "druck" hat meiner meinung nach gefehlt.

Als ich getestet habe war aber das Gehäuse noch nicht abgedichtet also es ist an einigen stellen doch recht viel luft rausgekommen.

Ich denke das wird noch etwas besser wenn alles dicht ist.

@jesusonspeed : kannst gern vorbeikommen sind ja nur knapp 30 minuten

MFG


[Beitrag von ONV78 am 31. Jul 2009, 09:58 bearbeitet]
horst7001
Stammgast
#23 erstellt: 31. Jul 2009, 11:36
Welches Chassis verwendest du ?
JesusonSpeed
Inventar
#24 erstellt: 31. Jul 2009, 11:48
Danke für die Einladung, nehm ich auch gerne an.
Aber zuerst mal das Forentreffen zum kennenlernen xD.
ONV78
Inventar
#25 erstellt: 31. Jul 2009, 12:43
Hi

im moment sitzt ein Sigma pro 18 in dem Gehäuse.

Der Thoman 18/500 spielt aber evtl. auch gut im T18

die andere alternative ist dann Oberton XB700 aber mit 300€ pro Stück auch die teuerste.

MFG
JesusonSpeed
Inventar
#26 erstellt: 31. Jul 2009, 12:46
Mal sehen wie sich 4 Thomänner in den Gehäusen machen.
ONV78
Inventar
#27 erstellt: 31. Jul 2009, 12:48
Ich muss nur erstmal noch zwei besorgen die sind im moment ja nicht lieferbar
JesusonSpeed
Inventar
#28 erstellt: 31. Jul 2009, 12:52
Also zwei hab ich auf jeden Fall...
In meiner Umgebung habe ich leider niemanden der noch zwei hat.
ONV78
Inventar
#29 erstellt: 09. Aug 2009, 14:16
So gibt mal wieder was neues.

Die Gehäuse sind jetzt alle ziemlich fertig und wurden am Freitag Grundiert.

Wenn ich am montag dazu komme wird gleich der Richtige lack aufgesprüht.

Hier mal direkt nach der ersten schicht Grundierung



Der 4te Sub ist gerade in der halle und wird gespritzt.





So morgen gibt es mehr bilder auch vom Lackieren

MFG ONV
JesusonSpeed
Inventar
#30 erstellt: 09. Aug 2009, 16:45
Sehen sehr sehr gut aus, bin aufs endgültige Ergebnis gespannt :).
Ich komme mit meinen W-Bins auf jeden Fall zu dir.
rebecmeer
Stammgast
#31 erstellt: 12. Aug 2009, 08:26
Sehen suoi aus die Teile. Gratuliere für die Arbeit.
Optisch hätte mir Klarlack besser gefallen, schade um das schöne Holz.

Warum hast Du keine EV verbaut???
ONV78
Inventar
#32 erstellt: 12. Aug 2009, 15:32
Hi

Das ist nicht der endgültige lack das ist nur die Grundierrung morgen werden sie das letzte mal gespritzt.

Die Original EV chassis habe ich nicht verbaut weil ich sie nicht mehr zeitgemäß und überteuert finde.

Man kann schon mit der hälfte an Geld wesentlich mehr an klang und pegel aus den Lautsprechern holen als mit den Originalen.

MFG
rebecmeer
Stammgast
#33 erstellt: 12. Aug 2009, 16:06
Gute Chassis kosten immer eine Menge Geld. Wenn man Glück hat bekommt man das eine oder andere Produkt etwas preiswerter als OEM.

Gehört zwar nicht hier hin. Aber nach meinen Erfahrungen im Car Hifi Bereich war das Billige/Günstige nie was Vernünftiges.
Wenn man da richtig Gas geben möchte kann ein Chassis schon mal 4000 € kosten. DD-Design läßt grüßen.

500 € sollte man wohl schon für einen halbwegs anständigen PA Sub hinlegen.
Hättest mal lieber nur zwei Kisten gebaut und was anständiges reingesetzt.
Und dann einen heftigen Amp der die Teile vernünftig mit Stoff versorgt.

Abgesehen davon, sind die Gehäuse für einen bestimmten Woofer konzipiert worden um das Optimum heraus zu holen. Sollte man auch nicht dabei bleiben.
Jedes Chassis hat bezogen auf das Gehäuse seine eigenen Parameter.
Eine Gehäuseentwicklung ist super teuer. Rechnen, bauen, testen und das mehrmals.
Es ist dann ganz praktisch wenn man einen Bauplan für ein spezielles Chassis nutzen kann.
JesusonSpeed
Inventar
#34 erstellt: 12. Aug 2009, 16:46
Trotzdem funktionieren die anderen Chassis auch in dem Gehäuse, Glück gehabt würde ich sagen.
Was man auch dazu sagen muss, dass das "richtige" Chassis wirklich veraltet ist, im Gegensatz zu heutigem Standart, würde ich sagen weniger Belastbarkeit, weniger Auslenkung etc. im Großen und Ganzen also weniger Output.
rebecmeer
Stammgast
#35 erstellt: 12. Aug 2009, 17:09
Ich würde mal sagen kurzer Hub schnell aber etwas trocken,
langer Hub viel Luftbewegung aber langsam.
Trotz der für heutige Maßstäbe geringen Belastbarkeit war das Zeugs schon ziemlich laut.

Wenn die Teile viel Input brauchen kostet es auch Amps.

Warum nutzt Du eigentlich nicht lieber 2 Ti 4000 von Crown.
Hast dann doppelte Leistung bei fast gleichen Kosten und sparst ca 12 KG Gewicht.

Die Crown klingen auch noch gut. Für den Anfang würde auch eine reichen.


[Beitrag von rebecmeer am 12. Aug 2009, 17:17 bearbeitet]
Monodome
Stammgast
#36 erstellt: 12. Aug 2009, 17:14
Was für ein Chassis kommt jetzt eigentlich rein?
ONV78
Inventar
#37 erstellt: 12. Aug 2009, 17:54

Abgesehen davon, sind die Gehäuse für einen bestimmten Woofer konzipiert worden um das Optimum heraus zu holen. Sollte man auch nicht dabei bleiben.
Jedes Chassis hat bezogen auf das Gehäuse seine eigenen Parameter.
Eine Gehäuseentwicklung ist super teuer. Rechnen, bauen, testen und das mehrmals.
Es ist dann ganz praktisch wenn man einen Bauplan für ein spezielles Chassis nutzen kann.


Keine Sorge das weiß ich


Hättest mal lieber nur zwei Kisten gebaut und was anständiges reingesetzt.


Sehe ich nicht so!

es kommen für mich durchaus amtliche chassis in frage zb. der Oberton XB700 der geht in dem Gehäuse weit aus besser als das Original.

Ich weiß sehr wohl das man für gute sachen Geld ausgeben muss es geht nur darum das du für den DL18MT 400€ hinbletterst und dafür ein chassie bekommst was nicht viel über einem 150€ Chassie spielt.

Ich kenne die Alten sachen von EV nahezu alle und bin auch sagen wir mal ein "fan" von der marke und vorallem den alten sachen.

aber gegen etwas von heute im gleichen preisramen haben die teile keine chance.

Das mit den dicken amps und ordentlich stoff geben kann man mit den Original Chassis auch vergessen bei 30W mehr brennt die VC durch.


Hast dann doppelte Leistung bei fast gleichen Kosten und sparst ca 12 KG Gewicht.


Mag sein allerdings brauche ich die doppelte leistung nicht

Ich steh auserdem mehr auf die guten alten 3He boliden da weiß ich was ich habe.
Und ne Yorkville Ap6040 schiebt doch schon ganz ordentlich

Übrigens verstärker Klingen nicht

@Monodome

Ich bin mir noch nicht sicher evtl. der Oberton XB700
ich suche aber im moment noch eine alternative von rcf oder 18sound.

aber zur not wird es der oberton der geht richtig gut in dem Gehäuse.

MFG


[Beitrag von ONV78 am 12. Aug 2009, 18:00 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#38 erstellt: 12. Aug 2009, 18:04
Also ich kapier auch nicht, was gegen die Alternativbestückung spricht...wenn´s funktioniert passt doch alles

Ich bin mir zwar nicht 100%ig sicher, aber ich glaube irgendwoe gelesen zu haben, dass der RCF L18S800 auch im TA18 läuft...

P.S.: Was sagen eigentlich die Metaller dazu, dass du ihre Werkstatt mit Holz entweihst?
ONV78
Inventar
#39 erstellt: 12. Aug 2009, 18:22

aber ich glaube irgendwoe gelesen zu haben, dass der RCF L18S800 auch im TA18 läuft...


DAS IST NICHT DEIN ERNST oder???

Ich habe meinen S800 vor einem Monat verkauft weil ich keine verwendung mehr dafür hatte


Was sagen eigentlich die Metaller dazu, dass du ihre Werkstatt mit Holz entweihst?


Ich bin einer der metaller in der Werkstatt

Den ein oder anderen spruch habe ich aber schon reingedrückt bekommen da kommt aber natürlich gleich etwas besseres zurück

Die meisten fanden es aber Interesant und haben nachgefragt wie das denn genau funktioniert.

Hat ja schließlich nur vorteile für sie denn für Arbeitskollegen macht man das schon öfter mal umsonst


[Beitrag von ONV78 am 13. Aug 2009, 20:54 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#40 erstellt: 12. Aug 2009, 18:59

ONV78 schrieb:

aber ich glaube irgendwoe gelesen zu haben, dass der RCF L18S800 auch im TA18 läuft...


DAS IST NICHT DEIN ERNST oder???

Ich habe meinen S800 vor einem Monat verkauft weil ich keine verwendung mehr dafür hatte


Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher.

Die TSPs gehen zwar in eine ähnliche Richtung , aber das ist leider auch keine Garantie dafür, das es klappt.
ONV78
Inventar
#41 erstellt: 12. Aug 2009, 19:05
Ich glaube ich muss mich mal etwas in Hornresp einarbeiten

MFG
*MaxK*
Stammgast
#42 erstellt: 14. Aug 2009, 10:36
Ich würde den Oberton-Treiber verwenden zumal Oberton selbst einen T-18 Klon anbietet: hier
ONV78
Inventar
#43 erstellt: 12. Sep 2009, 11:45
So jetzt tut sich hier auch nochmal was

Ich war mir ja eigentlich sicher das ich den Oberton 18XB700 verbauen wollte.

Jetzt habe ich aber im Pa forum einen weiteren Tip bekommen und zwar einen von schubis lieblingstreibern den Void V18 1000 der aufpreis zum oberton von 60€ sind mir nicht allzu wichtig wenn es sich lohnt.

Von den daten her würde ich sagen da geht schon einiges.

Was meint ihr Oberton oder Void ?

MFG ONV


[Beitrag von ONV78 am 12. Sep 2009, 11:57 bearbeitet]
ONV78
Inventar
#44 erstellt: 12. Sep 2009, 18:38
So ich hab hier mal eine Simu mit dem Void im vergleich zum Oberton im T18 Gehäuse.

Ich finde das sieht nicht schlecht aus bin mal auf eure meinungen gespannt

Marcel 1991 schrieb:






Schwarz = Oberton

Grau = Void V18 1000

..der Viod kann dank höherer Belastbarkeit und Xmax mehr MaxSPL

Wenn man bei Xmax und Pmax "schluss" macht kommt man auf 135db, ok natürlich muss man noch PowerCompressionen abziehen, also 130db sollten drinne sein, vllt mehr, wer weiß, wie er sich verhält wenn er ausm Xmax spielt oder mehr als 1000W Rms bekommt.


Was mir gerade aufgefallen ist ich glabe er hat die Farbe von den 2 Chassis vertauscht

PS: @Marcel danke nochmal für die messungen
JesusonSpeed
Inventar
#45 erstellt: 13. Sep 2009, 19:11
Wenn er die Farbe vertauscht hat würde ich auf jeden Fall auf Void setzen, FQ-Gang etwas linearer und mehr MAX-SPL.
Außerdem, fals die Dinger dir nichtmehr gefallen, den Void kannst in sehr viele gute Hörner reinbasteln ;).
ONV78
Inventar
#46 erstellt: 13. Sep 2009, 19:29
Hi

Ja muss mal schauen jetzt wird es vielleicht der s801
das ist vielleicht ein hin und her

Ich habe mal etwas mit jobst hin und her geschrieben der meinte das der Void zwar richtig tief in dem gehäuse kann
er hat aber leider einen einbruch bei 60-70 Hz und der ist im T18 noch etwas schlimmer.

Das wäre dann quasi mehr ein schwabbelbass und das geht mal garnicht

Aktueller stand ist das ich nächste woche mal bei Jobsti vorbei schaue der hat den Oberton und auch den s801 da.

Das bringt denke ich mehr wie jede Simulation

Den Void kaufe ich vielleicht trotzdem das ding reitzt mich wie die hölle

MFG Daniel


[Beitrag von ONV78 am 13. Sep 2009, 19:36 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#47 erstellt: 19. Sep 2009, 06:37
Joa, Daniel war hier,

ich muss sagen, das ging doch mal ruck zuck vonstatten

Haben den 18XB700 und den L18S801 vermessen UND natürlich gehört.
Messtechnisch net sooo viel Unterschied im Frequenzgang, dafür aber einiges in der Impedanzmessung und noch viel mehr vom Klang.

PS:
Falls du noch nen VOID V18 1000 kaufst, lade mal 2 Gehäuse ein und lass dich hier noch mal blicken.
Ein Vergleich wäre sicher sehr interessant zum S801.

MfG


[Beitrag von Jobsti am 19. Sep 2009, 06:38 bearbeitet]
ONV78
Inventar
#48 erstellt: 19. Sep 2009, 10:42
Hi

Ja da war schon ein recht großer Unterschied zu den beiden Chassis.

Der S801 hat mich aber schon überzeugt



Der Void mh ja wie gesagt das Teil reizt mich einfach zumal ich ihn für 300€ bekomme.

Ich bin mir nur nicht sicher was ich dann mit ihm mache.

In was für ein Gehäuse könnte ich den Void denn stecken das auch Single richtig gut geht für die Typische Besäufnis Party mit 30 Mann wo es nicht unbedingt auf Präzision ankommt?

Wenn es da was gibt kaufe ich ihn
Jobsti
Inventar
#49 erstellt: 19. Sep 2009, 16:34
Naja, ab in nen mini 90 Liter BR, f3 45Hz sollte ja ausreichen.
Lord-Metal
Inventar
#50 erstellt: 19. Sep 2009, 16:42

ONV78 schrieb:
In was für ein Gehäuse könnte ich den Void denn stecken das auch Single richtig gut geht für die Typische Besäufnis Party mit 30 Mann wo es nicht unbedingt auf Präzision ankommt?

Wenn es da was gibt kaufe ich ihn :D



Entweder son kleines Gehäuse wie von Jobsti vorgeschlagen oder eben größere Sachen wie WSX oder 1850er Horn (wobei ich beim 1850er nur irgendwo gelesen hab das es möglich ist, keine Gewähr)


Greez
Falko
AlmGandi
Stammgast
#51 erstellt: 19. Sep 2009, 17:07


In was für ein Gehäuse könnte ich den Void denn stecken das auch Single richtig gut geht für die Typische Besäufnis Party mit 30 Mann wo es nicht unbedingt auf Präzision ankommt?

Wenn es da was gibt kaufe ich ihn


Dann das X1 is nen Bandpass und funzt gut mit dem Void (hab ich selber gebaut geht Single gut und reicht für Besäufnis Partys mit Sicherheit )

hier der Link:
http://speakerplans.com/


Naja, ab in nen mini 90 Liter BR, f3 45Hz sollte ja ausreichen.

joa und laut Simu dann mit 2.5 Kw belastbar


mfg
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Jobsti VS. Electro Voice
ONV78 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  8 Beiträge
Electro Voice 15 B
Feldweg am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  8 Beiträge
Electro Voice 12l Topteile?
primarymaster am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  19 Beiträge
Electro Voice Ersatzteile
Scholl3ss am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  6 Beiträge
Electro Voice T252+ Kaufberatung
Unknownusername am 24.02.2019  –  Letzte Antwort am 25.02.2019  –  2 Beiträge
Electro-Voice ETX Serie (Vorstellung)
ceny am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2017  –  41 Beiträge
Electro Voice 1502 als Allein Box brauchbar?
Droppdevil am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  20 Beiträge
Erfahrungen mit Electro Voice / EV Ti606DX ?
5000wattBaseMachine am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  15 Beiträge
Electro-Voice Dreiwege-Kompaktbox Bauplan gesucht
steini0805 am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  6 Beiträge
THE BOX T18
rasmir am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedAstrobert
  • Gesamtzahl an Themen1.467.605
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.907.398

Hersteller in diesem Thread Widget schließen