Wie Hochtöner kostengünstig Dämpfen?

+A -A
Autor
Beitrag
Lord-Metal
Inventar
#1 erstellt: 05. Nov 2010, 21:14
Moin Leute,

ich hätte hier mal eine kleine Frage wegen ner Modifizierten Box

In ner Bude von ein paar Kumpels haben die für billige Beschallung ein paar McCrypt Boxen reingehauen.
Das hab ich selbst erst vor kurzem Gesehen...und bereits sind die Piezos durch.
Die Mitglieder wollten für wenig Geld brauchbare Treiber für die Boxen, worauf ich ihnen ein Mivoc Horn empfehlte. (Preistipp)

Jetzt ham die den Hochtöner reingebaut und als Trennung sone billige Ravemaster Weiche reingehauen, damit überhaupt ne Trennung besteht und der HT nicht gleich durchbrät


Hier mal zur Verdeutlichung:

Ravemaster Weiche
1" Hochtöner

Jetzt Dämpft die Weiche den Hochtöner nicht wirklich...und bei nem Wirkungsgrad von 105 dB im bezug auf dieses Kümmerliche McKrüppel Chassis, das wahrscheinlich um die 90 dB rumschwirrt, nicht gerade ein optimales Klangbild.


Gibt es da jetzt eine möglichkeit, den HT mit Widerständen o.ä. zu Dämpfen?
Höhen am PC/Mixer wegnehmen ist auch nicht so schön...

Vorübergehend haben die Teile nen "Brett vorm Kopf" wo irgendwie Watte oder so Draufklebt, ums zu Dämpfen...

DSC02621
DSC02624


Ich bin über jede Hilfe Dankbar
rossparr
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Nov 2010, 21:30
3 Möglichleiten:

1.Das Ganze inne Tonne und was Besseres kaufen!

2.Neue Weiche entwickeln.

3.Per DCX aktiv trennen(Wobei du da besser was Neues kaufen kannst)

Ich würde 1. bevorzugen!
Lord-Metal
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2010, 21:36
Glaub mir, ich würds auch inne Tonne treten.
Besser gesagt, ich hätt mir den Krampf erst garnich Gekauft

Da es aber nicht mein Kram is, isses mir relativ.
Hab denen schon nen Vollaktives Selbstbau-Set (The Box Cl 112 als Selbstbau) für 250 rund empfohlen, is aber zu Teuer gewesen (!)...

Drum dachte ich, ich hak mal nach...ob jemand ne idee hätte

Hm kay...mal Abwarten, wenn niemand ne idee hat, lass ich die mit ihrem Brett-Verschlag rumspringen und werde die Nähe der Boxen zukünftig meiden
scauter2008
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2010, 21:38

min. 12 dB / Okt., 4000 Hz

die weiche hat 3500hz das sollte in Ordnung sein

Ich würde 1. bevorzugen!

ja das wehre das beste

Gibt es da jetzt eine möglichkeit, den HT mit Widerständen o.ä. zu Dämpfen?

ja http://www.lautsprechershop.de/deutsch/index_tools.htm

Vorübergehend haben die Teile nen "Brett vorm Kopf" wo irgendwie Watte oder so Draufklebt, ums zu Dämpfen...

ihr habt aber jetzt nicht wirklich 50 Euro ausgegeben


[Beitrag von scauter2008 am 05. Nov 2010, 21:40 bearbeitet]
dorfler1000
Stammgast
#5 erstellt: 05. Nov 2010, 22:17
Du kannst nen 5,6 Ohm Widerstand in Reihe zum HT & parallel dazu ein 3,3 Ohm Widerstand nehmen. Das sind bei 8 Ohm HT -10,6 dB.

10 Watt Drahtwiderstände sollten langen und findest du hier:

http://www.hellsound.de/index1.html
Lord-Metal
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2010, 23:19
Hehe,

vielen Dank erstmal für die ganzen Tipps

Die haben 50€ Ausgegeben, doch. Mit Weichen 60

Ich werd mal die Variante mit dem 5,6R und 3,3R Widerstand testen. Wenn das nix gibt, wird mit dem Rechner etwas weniger dafür verwendet.

3,3 Ohm 11 Watt
5,6 Ohm 11 Watt

Müsste passen...

Widerstand
scauter2008
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2010, 23:27
nein
gibt nicht Grad sin macht 2 Widerstände parallel zu schalten
da könntest auch einen 9 oh nehmen

Du kannst nen 5,6 Ohm Widerstand in Reihe


parallel dazu ein 3,3 Ohm Widerstand

allso den 5,6 so lasen und den 3,3 zwischen + und - aber erst nach dem 5,6ohm wiederstand


[Beitrag von scauter2008 am 05. Nov 2010, 23:39 bearbeitet]
Lord-Metal
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2010, 23:33
Argh, Danke

Ich hatte es so auch in den Gedanken, dann nochmals gelesen...und anders Gezeichnet

Also nochmals Danke, ich werde welche Bestellen und Berichten
scauter2008
Inventar
#9 erstellt: 05. Nov 2010, 23:37
Lord-Metal
Inventar
#10 erstellt: 06. Nov 2010, 00:22
Noch einfacher - Den 3,3R direkt an die +- vom HT.
Warf384#
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2010, 00:28
Hättest aber auch n billiges Chassis suchen können, dass einigermaßen ins Gehäuse passt ... das wäre noch besser gewesen.

PS: Das mit den kaputt gehenden Piezos kenne ich. (Haben die nicht eigentlich alle 312 Watt übers gesamte Frequenzspektrum?)
scauter2008
Inventar
#12 erstellt: 06. Nov 2010, 00:36
sind glaub 15 oder 25v 56w 156w
Big_Määääc
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2010, 11:09
den 5,6 Ohm Widerstand in die Zuleitung zum Hochtöner löten und den 3,3Ohm Widerstand an die Plus und Minus-Pole des Hochtöners

wer Piezo'S leiser machen will der schaue bei Speaker-online.de , unter Tipps / Piezo Hochtöner richtig angepasst

bei Piezo's ist übrigens die Belastbarkeit von der Spannung abhängig

die meisten liegen so bei 15 bis 35 V

das einzigste PiezoHorn was ich kenn ist das H&K TLC-6 hier zB , das man, wenn man es leicht modifiziert, benutzen kann

Abstand zwischen Membran und Horn vergrößern (min. 2mm) und dazwischen nen Fließ zur Dämfung (gegen Ohrenkrebs) legen
spielt dann so ab 4000 Hz
Warf384#
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2010, 13:13

scauter2008 schrieb:
nein
gibt nicht Grad sin macht 2 Widerstände parallel zu schalten
da könntest auch einen 9 oh nehmen


Der Widerstand addiert sich, wenn man Widerstände in Reihe schaltet. Bei wenigen Widerständen parallel kann man es so ausrechnen, wenn keiner mehr als doppelt so groß wie ein anderer ist:
(R1 + R2) : (2x Anzahl der Widerstände)

Habs mal nachgemessen, meisten stimmt das Ergebnis dann sogar. Allerdings weicht es immer mehr ab, wenn die Widerstände zu unterschiedliche Werte haben.


[Beitrag von Warf384# am 06. Nov 2010, 13:14 bearbeitet]
Ralle14
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2010, 15:20
Der Spannungsteiler muss unbedingt VOR die Weiche, sonst verschiebt sich die Trennfrequenz...
Borsy
Stammgast
#16 erstellt: 06. Nov 2010, 15:21

Warf384# schrieb:
(R1 + R2) : (2x Anzahl der Widerstände)


Ist es nicht einfach den nächst besten taschenrechner zu nehmen und einmal fix 1/( (1/R1) + (1/R2) ) auszurechnen?
dorfler1000
Stammgast
#17 erstellt: 06. Nov 2010, 15:42

Ralle14 schrieb:
Der Spannungsteiler muss unbedingt VOR die Weiche, sonst verschiebt sich die Trennfrequenz...


Zu vernachlässigen... Kannste direkt an der Treiber dran löten

Edit:

Bei der Krüppelkiste wirste das eh nich wirklich hören, auch wenn sich die Frequenz vllt 200 Hz nach oben verschiebt. Einfach probiern


[Beitrag von dorfler1000 am 06. Nov 2010, 15:46 bearbeitet]
jogi59
Inventar
#18 erstellt: 06. Nov 2010, 16:17

Lord-Metal schrieb:
Noch einfacher - Den 3,3R direkt an die +- vom HT.

Vergiß die Widerstände und kauf dir 2 von diesen L-Pads.
315A87NN37L._SL500_AA300_
Damit kannst du den Hochton regeln.
Gibt es hier
L-Pad "PS 8/15 MO"
*xD*
Inventar
#19 erstellt: 07. Nov 2010, 23:00
Hi


Ralle14 schrieb:
Der Spannungsteiler muss unbedingt VOR die Weiche, sonst verschiebt sich die Trennfrequenz...


Imho sitzen die aber nie vor der Weiche, man will ja schließlich nicht den TT mitdämpfen, dem die Dämpfung nicht wirklich bekommt (klanglich gesehen)

Die gehören schon an diese Stellen. Allerdings ist darauf zu achten, dass der Widerstandswert, den die Weiche "sieht", auch gleich bleibt (auf die Nennimpedanz bezogen). Von dem her liegt der dorfler mit seinen 5,6 / 3,3 schon richtig

Wenn man einen anderen Wert erhält, verschiebt sich die Trennfrequenz. Ok, die akustische liegt sowieso ganz woanders als das, was eigentlich elektrisch ist...
Ralle14
Inventar
#20 erstellt: 13. Nov 2010, 11:53

*xD* schrieb:
Hi


Ralle14 schrieb:
Der Spannungsteiler muss unbedingt VOR die Weiche, sonst verschiebt sich die Trennfrequenz...


Imho sitzen die aber nie vor der Weiche, man will ja schließlich nicht den TT mitdämpfen, dem die Dämpfung nicht wirklich bekommt (klanglich gesehen)

Die gehören schon an diese Stellen. Allerdings ist darauf zu achten, dass der Widerstandswert, den die Weiche "sieht", auch gleich bleibt (auf die Nennimpedanz bezogen). Von dem her liegt der dorfler mit seinen 5,6 / 3,3 schon richtig

Wenn man einen anderen Wert erhält, verschiebt sich die Trennfrequenz. Ok, die akustische liegt sowieso ganz woanders als das, was eigentlich elektrisch ist...


Sofern die Weiche auf die geänderte Impedanz des Hochtöners (indem der Vorwiderstand mit einbezogen wird) ausgelegt ist, ist das alles kein Problem. Will er den Hochtöner ohne Änderung der Weiche dämpfen und die Trennfrequenz beibehalten, MUSS der Widerstand unbedingt vor den Hochtonzweig. Ich hatte mich da missverständlich ausgedrückt.
dorfler1000
Stammgast
#21 erstellt: 22. Nov 2010, 21:54

Lord-Metal schrieb:
Also nochmals Danke, ich werde welche Bestellen und Berichten :prost


Und, gibts Neuigkeiten?
Lord-Metal
Inventar
#22 erstellt: 23. Nov 2010, 00:02
Hey, bis jetzt noch nicht.
Muss die Teile noch Bestellen und Einbauen, zudem hab ichs Zeitlich bis jetzt noch nicht in dne Bude gepackt um mir das mal genauer Anzusehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner dämpfen?
Stefan-Heim am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  20 Beiträge
dämpfen von boxen?
dennis390 am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  3 Beiträge
Hochtöner
Fusel123456789 am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  3 Beiträge
Piezo Hochtöner
mAxxl_ am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  9 Beiträge
PA hochtöner
Gunnerhaiser am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  5 Beiträge
Wie Hochtöner in box anschließen?
Chrisi100 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  13 Beiträge
Hochtöner Kaputt
mo(e) am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  6 Beiträge
Hochtöner kapuut
Superschaf(ITA) am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  27 Beiträge
Suche Hochtöner
Stefan-Heim am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  34 Beiträge
Hochtöner ausgefallen
Patrick3001 am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedtombo2112
  • Gesamtzahl an Themen1.420.588
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.047.427

Hersteller in diesem Thread Widget schließen