Anschlussvarianten Aktivboxen, Mischpult, Verstärker, Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jan 2014, 22:49
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe ein paar kleine Fragen.

Wir haben folgendes vor:

wir möchten gerne unsere Aktivboxen direkt an das Mischpult anschließen. Hier muss ich ja die Aktivboxen beim Mischpult am Output Chinch anschließen. (1x für linke Seite und 1x für rechte Seite) Dann gehen wir weiter von der Aktivbox Output zur nächsten Aktivbox Input. Soweit ja eigentlich alles klar. So nun das Problem. Wir haben nun alle 4 Aktivboxen betreibsfertig angeschlossen. Jetz soll noch ein Verstärker für die 2 Subwoofer angeschlossen werden. Geh ich da von der letzten Aktivbox output in der Verstärker Input??? Oder funktioniert des gar net so wie wir des vorhaben??? Dann vom Verstärker Output zum Subwoofer Input???? Oder bring ich da jetzt was total durcheinander. Wir möchten den Verstärker extra erst nach den Aktivboxen einreihen, um die Gefahr aus dem Weg zu gehen das jemand die Aktivboxen zerschiesst.


Danke für Eure Hilfe...

Und sry wenn ich mich weng komisch ausdrücke.. Wusst grad net wie ichs sonst besser erklären sollte.


Gruß

Benne
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2014, 23:28
Geht so, ja.
Denk an die Frequenzweiche die nach den Aktivboxen kommen muss.

Warum sollten deine Aktivboxen jetzt weniger kaputt gehen, weil sie vor dem Sub hängen?
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jan 2014, 23:31
Danke für die schnelle Antwort.

Das mit der Frequenzweiche verstehe ich gerade leider nicht.

Wir haben angst das die Aktivlautsprecher zu viel leistung bekommen wenn der verstärker auch noch mit angeschlossen wird. Deshalb wollen wir den Verstärker erst nach den Aktivboxen einbauen so dass dieser nur die beiden Subwoofer versorgt.
light-Green_Apple
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2014, 23:34


Wir haben angst das die Aktivlautsprecher zu viel leistung bekommen wenn der verstärker auch noch mit angeschlossen wird. Deshalb wollen wir den Verstärker erst nach den Aktivboxen einbauen so dass dieser nur die beiden Subwoofer versorgt.


Alle bekommen genau das gleiche Signal!

Du musst deinem Subwoofer die oberen Frequenzen wegnehmen, er wirds dir danken
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jan 2014, 23:36
hmm ok..

und wie stelle ich das mit so einer weiche an??

sry bin grad weng überfordert...
berba
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jan 2014, 23:51
Die Weiche beschneidet das Signal in hohe und tiefe Töne.
Du schickst aus de Aktivbox das Signal (welches hoffentlich noch nicht beschnitten wurde) in die Weiche, trennst dort den Anteil der Töne ab ca. 120Hz ab und sendest das Signal dann weiter in die Bässe.

Um welche Weiche handelt es sich denn bei dir? Eventuell kann man sich diese komisch Anschlussart sparen sofern man vom Mischpult direkt in die Weiche geht und dann die Stränge zwischen Hochton und Tiefton auteilt.
dimme1995
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jan 2014, 00:30
Der normale Aufbau ist:

Quelle (PC,Micro,...) -> Mischpult -> Frequenzweiche 1 und 2 Out:
1. -> Aktive Tops
2. -> Verstärker -> Passive Subwoofer

Welche Komponenten besitzt du denn?
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Jan 2014, 15:56
Hallo,

also vorhanden Sind folgende Bausteine:

4 x the box PA110 A
Aktive 2 Wege biamped Fullrange BoxBeispiel Anschluss
10"/Horn 90x60°
Leistung 80W Bass + 50W Treble
Frequenzgang: 55-18kHz/-3dB
XLR input mic/line
XLR Ausgang
mic/line schaltbar
Schaltbarer Low Cut bei 120Hz
2-Band-Klangregelung

1 x MPX 6000 Mischpult ( https://www.google.d...sAQ&biw=1350&bih=568 )

1x Verstärker Stage Line STA 1600 2300Watt ( http://www.google.de...p=28&ved=0CFQQrQMwAA )


2x Passivwoofer (Marke und Leistung mir gerade unbekannt)

Ein Bild mit einer Anschlussskizze habe ich mal mit angehängt.

Danke schon mal und schöne Grüße
andy_the_g
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2014, 16:11
Hallo,

da fehlt dann die Möglichkeit, den Subwoofern nur die tiefen Frequenzen zuzuführen und passender Low Cut. -> aktive Weiche.

Grüße,
Andy
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Jan 2014, 16:21
Hmmm Ok..

Dank für die Info:

Andere Idee: Wir haben noch 2 weitere Topteile mit eingebauten Weichen. Wenn ich nun diese Topteile nach dem Verstärker anschliesse und von diesen Topteilen weiter auf die Bassboxen gehe hätte ich damit das Problem mit den Weichen gelöst??

Sry wenn die fragen Blöd klingen, aber ich weiß grad net wie ich mich da ausdrücken soll.

Gruß

Benedikt
Reference_100_Mk_II
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2014, 16:21
Hier, so wird das angeschlossen:

Anschlussplan aktive Tops passiver Sub
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Jan 2014, 16:27
Danke für den Vorschlag.

Aber:

An meinen verstärker sind nur 2 x XLR Inputs und 3 x Neutrik Speakon Outputs

bei deinem Vorschlag sind es ja mind. 4x Outputs...

Und wir wollten die Aktivboxen komplett fern vom Verstärker halten. Wollen wirklich nur rein die Subwoofer über den Verstärker betreiben.

Ich weiß des is alles ein wenig crasy aber geht leider net anders...

Zur Info: Die Anlage soll an Fasching auf dem Faschingswagen so betrieben werden.
andy_the_g
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2014, 16:31
Du kommst um ne aktive Weiche bei deinen Gerätschaften nicht herum.
Wie hier schon geschrieben wurde... vom Mischpult in die aktive Weiche... dort werden die Frequenzen aufgeteilt.
Alles bspw. von 40 - 110 Hz gehen weiter zur Endstufe und dann zu den Subwoofern.
Alles ab 110 Hz geht von der Frequenzweiche in die aktiven Tops.
-> folglich getrennte Signalwege Subs / Tops.
So sollte die Lösung aussehen...

Edit:
In der Mitte des Bildes ist die aktive Weiche... im unteren Bereich mittig ist die Endstufe für die Subs....


[Beitrag von andy_the_g am 13. Jan 2014, 16:32 bearbeitet]
berba
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jan 2014, 16:33
Du gehst von der linken Seite des Mischpultes in den linken ersten Speaker, dort vom Link Output in den zweiten linken Speaker und dann in den linken Eingang des Verstärkers. Auf der rechten Seite Verhält es sich ebenso. An die Speakonausgänge des Verstärkers steckst du nun die Subs.

Ein Weiche ist hier nicht vorhanden also wird der Sub nach oben nur durch physikalische Grenzen gestoppt...klingt zwar nicht optimal aber dann sorgt dafür, dass alle drumherum betrunken sein. Eine andere Möglichkeit die Technik zu verkabeln gibt es nicht bzw. läuft auf die eben erwähnte Lösung hinaus.

Gruß
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Jan 2014, 16:37
Upps Ok Sorry ist anders rüber gekommen auf dem Bild.
Wenn Ihr mir jetzt noch eine passende Weiche empfehlen könntet wäre ich Euch sehr dankbar...

Also die Idee mit den zusätzlichen Tops nach dem Verstärker geht dann überhaupt nicht wenn ich das richtig Verstanden habe. Weil diese Tops besitzen ja eine eingebaute Weiche. An diesen beiden Tops werden im Normalbetrieb (Also normal Feier) die beiden Subwooofer ja angeschlossen..

Gruß
andy_the_g
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jan 2014, 16:52
Was kannst, willst du denn ausgeben für ne aktive Weiche / Controller...
Für 169,- gibts bspw. schon den T.racks DS 2/4 vom großen T.
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Jan 2014, 17:04
Ja der preis hört sich ja gut an...

Aber laut Zeichnung bräuchte ich ja dann 6 Eingänge an der Weiche oder??

Oder geh ich nur mit 2 Tops und dem verstärker in die Weiche?? Und die beiden anderen Tops werden nur an den anderen gekoppelt??
andy_the_g
Stammgast
#18 erstellt: 13. Jan 2014, 17:09
Der T-racks DS 2/4 Controller hat 2 Eingänge und 4 Ausgänge.
Vom Mischpult gehst du in den Controller und dann aus 2 Ausgängen in die Tops und 2 Ausgängen in die Endstufe vom Sub.

Eingänge und Ausgänge nicht verwechseln...

Du brauchst nur 4 AUSGÄNGE weil du zwei Tops auch hintereinander schalten kannst... Bild ist in dem Zusammenhang nicht ganz korrekt.


[Beitrag von andy_the_g am 13. Jan 2014, 17:13 bearbeitet]
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 13. Jan 2014, 17:11
OK Super vielen Dank für die Info.... Ich hoffe es klappt alles so wie ich mir des Vorstelle.


Vielen Dank

Benedikt
Reference_100_Mk_II
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2014, 18:01
Korrigierte Version:

- Von der Quelle in den Mixer
- Master Output in die FQW
- Dort eine passende Trennung wählen (z.b. Tops: 24dB Hochpass @ 120Hz ; Subwoofer 24dB Tiefpass @ 120Hz)
- Die Outputs der FQW (4 Stk) mit den Tops und der Endstufe verbinden
-> Top-Out R in Topteil Rechts 1, von Rechts 1 weiter zu Rechts 2
-> Top Out L in Topteil Links 1, von Links 1 weiter zu Links 2
-> Subwoofer-Out in die Endstufe
- alles einpegeln
- FERTIG

Anschluss

Eine passende, günstige Weiche ist z.b. die LD Systems x 223 (99€). Die kann dir Sinnvoll die Wege "Top" und "Sub" trennen, bietet einen zusätzlichen Lowcut (schützt die Subwoofer vor "Rumpelgeräuschen" und zu tiefen Bässen, z.b. von Mikrofon).
benne1983
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 13. Jan 2014, 18:05
OK Super vielen Dank.

ich seh schon ich muss noch Geld investieren um das vorhaben so zu verwirklichen. Vielen Dank..
berba
Stammgast
#22 erstellt: 13. Jan 2014, 19:46
Bei einer einmaligen Veranstaltung dieser Art, würde ich mal nach "low budget" verleihern in deiner gegend suchen. da kann man dir bestimmt auch für 15€ etwas vermieten, wenn das nur für den tag gebraucht wird.
DSL-Man
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Jan 2014, 15:48
Hallo an die Hilfreiche Gemeinde hier, ich habe die selbe konstellation mit Aktiv Boxen und passiv Subwoofer mit Verstärker und einer Beringer CX 2310 Frequenzweiche vor.

Jetzt wollte ich mal fragen ob ein Mischput da unbedingt notwendig ist oder kann ich mit dem PC auch direkt auf die Frequenzweiche gehen, wenn nicht warum bzw. was macht das Mischpult.

Danke
Markus
berba
Stammgast
#24 erstellt: 20. Jan 2014, 01:55
Das Mschpult dient als Vorverstärker und bringt verschiedenste Quellen gleichzeitig auf die Lautsprecher. Der CX2310 hat meines Wissens nach nur XLR Eingänge. Es wird also schwierig deinen PC direkt dort anzuschließen. Sicherlich gibt es für alles Adapter aber ob das so gewollt ist und die Weich auf der richtigem Pegel arbeitet sei mal dahingestellt. Ich würde mich um einen günstigen Vorverstärker bemühen und sei es nur ein 40€ Mischer von Behringer
DSL-Man
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Jan 2014, 21:45
Danke für die Erklärung.

Kannst du mir mal ein Mischpult um die 40€ empfehlen.

Danke
andy_the_g
Stammgast
#26 erstellt: 20. Jan 2014, 22:07
In dem Preisbereich... mal die Behringer Xenyx Serie anschauen.
'Empfehlen' würde ich allerdings in diesem Bereich nix!


[Beitrag von andy_the_g am 20. Jan 2014, 22:08 bearbeitet]
berba
Stammgast
#27 erstellt: 20. Jan 2014, 22:43
Mach dich lieber auf die Suche nach gebrauchten Pulten. Yamaha MG Serie oder etwas von Soundcraft...vielleicht findet man ein Soundcraft EPM schon für wenig Geld.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivboxen und Passivboxen mit Powermixer und Mischpult
salvio_ am 08.10.2014  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  4 Beiträge
Mischpult > Boxen
Sailor155 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  43 Beiträge
Aktivboxen anschließen
123sebastian am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  7 Beiträge
Verkabelung Aktivboxen
SoundNewbi am 03.05.2018  –  Letzte Antwort am 23.05.2018  –  8 Beiträge
Verstärker an Mischpult anschließen
vany87 am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  4 Beiträge
Anschluss Mischpult Verstärker
MarMü am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  42 Beiträge
Mischpult an verstärker anschließen !
abctrabi am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  8 Beiträge
Mischpult an verstärker anschließen
abctrabi am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  8 Beiträge
Verständnisfrage Mischpult->Verstärker
crazyvolcano am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  9 Beiträge
verstärker an mischpult anschliessen
andrej000 am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.304 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedBJÖRN42i
  • Gesamtzahl an Themen1.443.098
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.461.877

Hersteller in diesem Thread Widget schließen