Gemini CDM 3600

+A -A
Autor
Beitrag
klebberle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Okt 2009, 11:13
Hallo zusammen,

als alter Vinyler möchte ich mir für den Heimgebrauch einen Doppel CD Player und ein Mischpult zulegen.
Einzel Player oder einen klassichen Doppel Player plus ein Mischpult kommt aus Platzgründen nich in Frage.
Hab einfach mal wieder Lust etwas zu mixen.

Jetzt bin ich auf den Gemini gestossen. Da ich noch im Besitz von zwei 1210er bin wäre das Teil eigentlich ideal für mich.

Was halttet ihr davon?
Gibt es Alternativen?

Mp3 muss nicht unbedingt sein und über eine Notebook sollte die Sache auch nicht laufen. Also incl. CD-Laufwerken.

Michael
Danny_DJ
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2009, 17:15
problem bei combos: geht was kaputt, ist alles weg bei reparatur. auch kannst du nicht frei kombinieren.

vorteil: platzersparnis und kosten.

wenn phono-eingänge vorhanden sind, kannste sogar deine platten mit mixen.

rein optisch macht es einen OKen eindruck. muss aber nix über die praxis aussagen. 300 euro sind verdammt wenig geld für 2 player und nen mixer.

test gibts hier: http://www.deejayfor...mini-cdm-3600-a.html
DjReylaw
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Okt 2009, 19:14
Wo hier gerade ein Thread namens "Gemini CDM 3600" auf ist , muss ich auch unbedingt etwas fragen.

1.)Wofür sind die "XLR Balanced-Ausgänge" ??

2.)Wofür ist der "GND-Knopf" ??
dj_suki
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2009, 20:28

DjReylaw schrieb:
Wo hier gerade ein Thread namens "Gemini CDM 3600" auf ist , muss ich auch unbedingt etwas fragen.

1.)Wofür sind die "XLR Balanced-Ausgänge" ??

2.)Wofür ist der "GND-Knopf" ??


In der PA-Technik werden Signale vorwiegend durch symetrische Übertragen ( symetrische Übertragung )
Die "XLR-Balanced-Ausgänge" sind symetrische Ausgänge, genau dafür.
Das vorhandensein dieser Ausgänge kann ein Indiz für eine gewisse Qualität sein, muss aber nicht.

Mit dem "GND-Knopf" (GND=Ground) kann man im Gerät eine Erdung an- oder ausschalten. In der Theorie soll man damit ein bestimmtes Rauschen (falls dieses auftritt) unterbinden können.
Ich kenne aber noch keinen Fall in der Praxis wo der Knopf mal was bewirkt haben soll.
Danny_DJ
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2009, 20:37
du meinst brummen. nicht rauschen. gegen rauschen ist symmetrische übertragung da.
dj_suki
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2009, 20:46

Danny_DJ schrieb:
du meinst brummen. nicht rauschen. gegen rauschen ist symmetrische übertragung da.

stimmt,..
DjReylaw
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Okt 2009, 11:35

dj_suki schrieb:

DjReylaw schrieb:
Wo hier gerade ein Thread namens "Gemini CDM 3600" auf ist , muss ich auch unbedingt etwas fragen.

1.)Wofür sind die "XLR Balanced-Ausgänge" ??

2.)Wofür ist der "GND-Knopf" ??


In der PA-Technik werden Signale vorwiegend durch symetrische Übertragen ( symetrische Übertragung )
Die "XLR-Balanced-Ausgänge" sind symetrische Ausgänge, genau dafür.
Das vorhandensein dieser Ausgänge kann ein Indiz für eine gewisse Qualität sein, muss aber nicht.

Mit dem "GND-Knopf" (GND=Ground) kann man im Gerät eine Erdung an- oder ausschalten. In der Theorie soll man damit ein bestimmtes Rauschen (falls dieses auftritt) unterbinden können.
Ich kenne aber noch keinen Fall in der Praxis wo der Knopf mal was bewirkt haben soll.



Also die XLR-Balanced-Ausgänge sind für Übertragungen von Dateien oder wie versteh ich das falsch ??
eBill
Inventar
#8 erstellt: 18. Okt 2009, 12:08

DjReylaw schrieb:
Also die XLR-Balanced-Ausgänge sind für Übertragungen von Dateien oder wie versteh ich das falsch ??


Hast Du diesen Wikipedia-Eintag Symmetrische Signalübertragung überhaupt durchgelesen oder hast Du ihn nicht verstanden? Ergänzend kannst Du auch einfach bei XLR und Symmetrischem Kabel nachlesen!

Ein bischen mehr Eigeninitiative sollte man schon an den Tag legen!

Über XLR-Anschlüsse werden keine Dateien in Sinne der digitalen Signalübertragung transferiert, sondern über XLR werden analoge Audiosignale übertragen, die im Prinzip identisch mit den Signalen bei Cinch sind. Es gibt bei XLR eben 2 Signaladern, wobei die 2. Ader in der Polarität ein invertiertes Signal überträgt (hier anschaulich dargestellt), zusätzlich gibt es Masse/GND/Shield/Abschirmung - die Abschirmung dient eben wirklich nur zur Abschirmung und nicht der Signalübertragung. Bei Cinch dient die Abschirmung als "Rückleitung"/Bezugspotential für das Audiosignal.

Die Vorteile von XLR sind in den Links ausfühlich beschrieben.


eBill
DjReylaw
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Okt 2009, 12:12

eBill schrieb:

DjReylaw schrieb:
Also die XLR-Balanced-Ausgänge sind für Übertragungen von Dateien oder wie versteh ich das falsch ??


Hast Du diesen Wikipedia-Eintag Symmetrische Signalübertragung überhaupt durchgelesen oder hast Du ihn nicht verstanden? Ergänzend kannst Du auch einfach bei XLR und Symmetrischem Kabel nachlesen!

Ein bischen mehr Eigeninitiative sollte man schon an den Tag legen!

Über XLR-Anschlüsse werden keine Dateien in Sinne der digitalen Signalübertragung transferiert, sondern über XLR werden analoge Audiosignale übertragen, die im Prinzip identisch mit den Signalen bei Cinch sind. Es gibt bei XLR eben 2 Signaladern, wobei die 2. Ader in der Polarität ein invertiertes Signal überträgt (hier anschaulich dargestellt), zusätzlich gibt es Masse/GND/Shield/Abschirmung - die Abschirmung dient eben wirklich nur zur Abschirmung und nicht der Signalübertragung. Bei Cinch dient die Abschirmung als "Rückleitung"/Bezugspotential für das Audiosignal.

Die Vorteile von XLR sind in den Links ausfühlich beschrieben.


eBill


Also die XLR-Balanced-Ausgänge sind auch für Boxen, bloß nicht als Cinch sondern ebend als XLR und mit 2 Adern ?


[Beitrag von DjReylaw am 18. Okt 2009, 12:14 bearbeitet]
Sqarky
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2009, 12:31
XLR hat 3 Adern. 3 Cold 2 Hot und 1 Ground. Cinch hat nur Hot und Ground. Aber beide dienen zur Singnal Übertragung.


[Beitrag von Sqarky am 18. Okt 2009, 12:54 bearbeitet]
DjReylaw
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Okt 2009, 12:33

Sqarky schrieb:
XLR hat 3 Adern. 1 Kalt 2 Hot und 3 Ground. Cinch hat nur Hot und Ground. Aber beide dienen zur Singnal Übertragung.


Also Cinch und XLR is für die Boxen oder wie jez ?
Sqarky
Inventar
#12 erstellt: 18. Okt 2009, 12:50
Kennst du Google? Oder Wikipedia?

Auch wie in deinem anderen Threat, informier dich!
dj_suki
Inventar
#13 erstellt: 18. Okt 2009, 13:56
Cinch und XLR sind zur Übertragung des Audiosignal von der Quelle (CD-Player, Laptop, Plattenspieler) zur Endstufe.

Im HiFi-Bereich wird dabei überwiegend Cinch verwendet. Deswegen sind die EIngänge am DJ-Mixer auch so ausgelegt. Es werden ja überwiegend HiFi-Quellen verwendet.
In der PA Technik wird standartmäßig eine weinger Störanfällige symetrische Signalübertragung verwendet. XLR ist hier der Standart.
Deswegen haben zumindest bessere Mixer immer auch symetrische ausgänge um sie direkt ohne Adapter und mit den Vorteilen der symetrischen Signalübertragung an ein PA anzuschließen zu können.
Auf dem Weg vom Mixer zur Endstufe kann das Signal dabei noch verschiedene andere Geräte (z.B. EQ, Frequenzweiche, Limiter, Effekte) passieren auch hier verwendet man immer XLR Kabel.
Im Heimbetrieb zum Anschluss an die Stereoanlage, hat man in der Regel keine Verwendung für den XLR-Out.
Danny_DJ
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2009, 14:00

dj_suki schrieb:

Im Heimbetrieb zum Anschluss an die Stereoanlage, hat man in der Regel keine Verwendung für den XLR-Out.


...da die kabelwege in der regel unter 1m lang sind und die wahrscheinlichkeit von störeinflüssen mit der kürze der signalstrecke fällt.
klebberle
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Nov 2009, 18:05

Danny_DJ schrieb:
problem bei combos: geht was kaputt, ist alles weg bei reparatur. auch kannst du nicht frei kombinieren.

vorteil: platzersparnis und kosten.

wenn phono-eingänge vorhanden sind, kannste sogar deine platten mit mixen.

rein optisch macht es einen OKen eindruck. muss aber nix über die praxis aussagen. 300 euro sind verdammt wenig geld für 2 player und nen mixer.

test gibts hier: http://www.deejayfor...mini-cdm-3600-a.html



Haben den Player die Tage testen können. Im Großen und Ganzen ein nettes Speilzeug für zu Hause. Die Vorhörfunktion ist aber wie im oben beschriebenen Link (DJ Forum) absolut unterirdisch!
Es können nicht beide Kanäle gleichzeitig vörgehört werden, das ist für mich ein klares k.o. Kriterium.
Hat den jemand eine Ahnung ob das beim Modell CDMP-6000 verbessert wurde.
Dieser würde mich eigentlich gut gefallen (MP3/USB)

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Doppel-CD Mischpult : Kaufberatung
*Majus* am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  10 Beiträge
Kaufberatung Doppel CD Player!
RainerP95 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  7 Beiträge
Doppel oder Single CD-Player
Pitcher90 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  10 Beiträge
Doppel CD Player gesucht.
HAS1000 am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  8 Beiträge
Dj Doppel CD-Player
Ramon91 am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  22 Beiträge
Doppel-CD-Player
Diesie am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  2 Beiträge
Umstieg auf Doppel-CD Player Stage Line
nebendahl am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  6 Beiträge
Sirus CXD-3000 Doppel CD-Player + Mischpult + Verstärker
Coppa123 am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  2 Beiträge
Mischpult mit SD-Player
am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  16 Beiträge
2 CD Player + Mischpult
Crazy_Q am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedMatthias7862
  • Gesamtzahl an Themen1.414.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.929.157

Hersteller in diesem Thread Widget schließen