2D-nach-3D-Wandlung - macht das der TV oder der BD-Player besser?

+A -A
Autor
Beitrag
Forward7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Nov 2011, 20:12
Hi,

will mir demnächst einen 3D-BD-Player kaufen. Nun überlege wie gross der Unterschied aufgrund verschiedener Prozessoren bei der 2D-nach-3D-Wandlung zwischen einem TV und einem Player ist.

Entweder kauf ich mir einen etwas günstigeren Player, der die 2D-3D-Wandlung beherrscht (Panasonic, Samsung, etc.) oder ich kaufe einen hochwertigeren Player, der die 2D-3D-Wandlung nicht beherrscht (Oppo, Cambridge Audio, Denon, Marantz, etc.), was mich ehrlich gesagt auch wundert, warum die hochpreisigen Geräte so etwas Übliches nicht unterstützen.
Klausi4
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2011, 21:15

Forward7 schrieb:
oder ich kaufe einen hochwertigeren Player, der die 2D-3D-Wandlung nicht beherrscht (Oppo, Cambridge Audio, Denon, Marantz, etc.), was mich ehrlich gesagt auch wundert, warum die hochpreisigen Geräte so etwas Übliches nicht unterstützen.


Hochwertig und 2D-3D-Wandlung passt halt nichtr zusammen.

Echter Goldschmuck ist auch teurer als nachgemachter...
snowman4
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Nov 2011, 22:00
Auf 2D nach 3D kann man ohne weiteres verzichten.

Echte 3D ist gut und auf ein sehr gutes 2D Bild würde ich jetzt nicht verzichten.
Aragon70
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2011, 18:47

snowman4 schrieb:
Auf 2D nach 3D kann man ohne weiteres verzichten.


Sehe ich mittlerweile nicht mehr so. 2D nach 3D hat durchaus seine Daseinsberechtigung.

Man sollte natürlich nicht erwarten daß das an echtes 3D rankommt, aber je nach Film oder Videospiel kann das schon einen netten Tiefeneffekt geben.

Ich habe festgestellt das die 2D->3D Berechnung auf meinen Samsung bei Rennspielen die besten Ergebnisse liefert, vermutlich weil die Technik durch Objekte die vergrößert werden besonders gut erkennen kann was sich wo befinden sollte.

Weit schlechter funktioniert die Technik z.B. bei den Panasonic Plasmas, da sieht man eigentlich kaum das etwas nach 3D umgerechnet wird. Auf den Sonys ist es gerüchteweise ebenfalls extrem subtil gehalten.

Und um auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen Da also schon jeder Fernseher, teilweise sogar innerhalb von Modellreihen 2D->3D unterschiedlich berechnet, gibt ja auch tausende Möglichkeiten das zu tun, kann man überhaupt nicht sagen wie das bei BD Playern vs. Fernsehern wäre.

2D->3D hat auf meinem Samsung C9090 übrigens noch einen netten anderen Nebeneffekt. In Kombination mit der Shutterbrille hat man ein extremes smoothes Bild das keinerlei Schlieren aufweist. Alle Bewegungen wirken absolut kristallklar.

Alleine schon aus dem Grund finde ich das Feature praktisch, wobei es natürlich noch praktischer wäre die würden diesen "Super Smooth" Mode einfach so als Option einbauen ohne das man auf 3D schalten muß
snowman4
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Nov 2011, 19:03
Ich habe auch einen Samsung, aber diese Umwandlung holt mich nicht aus dem Hocker.
M4L0iK
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Nov 2011, 21:45
Ich habe es gesagt, ich sage es und ich werde es immer sagen: 2D-3D-Konvertierung ist absoluter Humbug.

Hollywood schafft es nicht in einer anständigen (eigentlich in einer erschrecken schlechten) Qualität 2D nach 3D zu konvertieren - und die haben Gerätschaften für zigtausende von Euro.

Und da soll das ein Gerät für ~ 1000 € quasi "On-The-Fly" schaffen? Nicht wirklich.


Und ob der TV oder der Player das qualitativ bessere Bild generieren würde, kann man pauschal nicht sagen, da dass vom Chip abhängig ist.
Im Normalfall bietet der Player aber immer das bessere Bild (ist ja beim Upscaling auch der Fall).
Aragon70
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2011, 23:41

M4L0iK schrieb:
Ich habe es gesagt, ich sage es und ich werde es immer sagen: 2D-3D-Konvertierung ist absoluter Humbug.


Wenns absoluter Humbug wäre würden es die Hersteller nicht einbauen

Panasonic war anfangs dagegen, aber mittlerweile haben sie es ebenfalls eingebaut.


M4L0iK schrieb:

Hollywood schafft es nicht in einer anständigen (eigentlich in einer erschrecken schlechten) Qualität 2D nach 3D zu konvertieren - und die haben Gerätschaften für zigtausende von Euro.

Und da soll das ein Gerät für ~ 1000 € quasi "On-The-Fly" schaffen? Nicht wirklich.


Wenn man von dem Feature erwartet das es annähernd so gut aussieht wie echtes 3D wird man logischerweise enttäuscht werden. Aber so dumm kann man ja nicht sein das zu erwarten, es ist doch absolut logisch daß das nur ein "Spaß" Feature sein kann.

In der Art wie irgendwelche Videoplayer Filmen einen Comic Look verpassen.

Über schlecht umgerechnete 2D -> 3D Hollywood Filme rege ich mich auch auf, aber da kann ich auch nicht selbst steuern ob ich das will oder nicht. Und ich erwarte natürlich in dem Fall auch daß es richtiges 3D ist.


M4L0iK schrieb:

Und ob der TV oder der Player das qualitativ bessere Bild generieren würde, kann man pauschal nicht sagen, da dass vom Chip abhängig ist.

Im Normalfall bietet der Player aber immer das bessere Bild (ist ja beim Upscaling auch der Fall).


Es gibt hier keinen Normalfall sondern nur x verschiedene Player und x verschiedene TVs, man kann nicht generell sagen wer das besser hinbekommt.

Würde aber ehrlich gesagt bevorzugen das im TV zu haben weil man den eben alles in 3D umrechnen lassen kann.

Es wäre nett mal eine Art von Übersicht zu haben welcher TV das am besten hinbekommt.
holgerac
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Nov 2011, 20:20
ich glaube, dass es bisher keinen Bluray Player gibt, der das ordentlich kann.., da hierfür leistungsfähige Chips nötig sind.

ich habe den Panasonic Bluray Player BDT110 und die Konvertierung ist absoluter Schrott. Kein 3D Effekt wahrnehmbar, das Bild ist nur etwas nach hinten verlagert, bleibt aber 2D.

Die Konvertierung vom Samsung D8090 TV fand ich aber gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wandlung 2D in 3D
wissl am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  7 Beiträge
2D -> 3D Konvertierung: Fernseher vs. Player
kn0w1t4ll am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  15 Beiträge
3D TVs bildtechnisch besser als reine 2D ?
patrick27 am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  2 Beiträge
2D zu 3D. Wie genau macht ein TV das?
CosmoCortney am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  17 Beiträge
3D Filme auf 2D Fernseher
rainer1973at am 25.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.06.2017  –  3 Beiträge
2D mit 3D-Brille?
diemadedrei am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  9 Beiträge
UE46D6200 2D->3D Konvertierung
coptedspike am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  4 Beiträge
2D zu 3D konvertieren, Hilfe
Hiasto am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  3 Beiträge
Philips umrechnung 2D in 3D
Tino91 am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  3 Beiträge
Umfrage Philips 2D zu 3D Konverter
Martin-Polak am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedAnfaenger2018
  • Gesamtzahl an Themen1.425.785
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.137.426

Top Hersteller in Neue Technologien Widget schließen