Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TV-Aufnahme auf Festplatte am PC öffnen!

+A -A
Autor
Beitrag
yama30
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2010, 13:57
Ich hab seit zwei Wochen ein neuen Samsung Fernseher (UE40C6800) mit USB Anschluss. Jetzt hab ich ein paar Filme auf ne Festplatte aufgenommen und wollte die besten davon über den PC auf ne DVD brennen. Da der Fernseher die Festplatte formatiert hat erkennt mein PC die nicht mehr und will sie ebenfalls formatieren. Weiß jemand ob man die Festplatte irgendwie trotzdem am PC zum laufen bekommt??
Danke im voraus...


[Beitrag von yama30 am 28. Dez 2010, 13:58 bearbeitet]
Cinergy_HTC
Neuling
#2 erstellt: 05. Jan 2011, 00:31

Hallo, ich habe seit einem halben Jahre genau denselben Fernseher mit genau demselben problem. Nachdem ich eine 2 Terabyte-Festplatte vollgespielt habe, wollte ich die Aufnahmen mal am PC ordnen. Pustekuchen da der Computer die externe Festplatte formatieren will. Ich bin wieder dazu übergegangen, über einen Terratec TV-stick fernzusehen. Ich verstehe nicht, wie man überhaupt solch unausgereifte Technologien verkaufen kann. Das Ordnen von Filmen ist viel wichtiger als alles Andere.
davidcl0nel
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2011, 00:34
Ähmm...

Vielleicht ist es ja einfach nur ein anderes Dateisystem? Zb ext2 / ext3, was unter Linux sehr gern verwendet wird? Das kannst du als Windoof-User (da hast du nur NTFS, FAT(32)) nicht ohne Tools benutzen, die du natürlich installieren mußt.

Aber hauptsache erst einmal ein Faß aufmachen und auf unausgereifte Technologien schimpfen.


[Beitrag von davidcl0nel am 05. Jan 2011, 00:35 bearbeitet]
yama30
Neuling
#4 erstellt: 07. Jan 2011, 14:58
also auf einem Linux Rechner hat der PC alle Dateien erkannt, aber ich kann nichts mit denen anfangen, da pro Film 3 Dateien vorhanden sind und ich keine Ahnung hab wie man die umwandeln kann oder so.....?!
davidcl0nel
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2011, 15:26
Verrat uns nur nicht, was du gefunden hast. Dann könnte man dir vielleicht sogar helfen.

Vermutlich ist es TS. GDSRemux auf zb MKV wandeln.
joachim06
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2011, 12:47
Hi yama30.

Lade dir mal dieses Tool runter, installiere es auf Windows(XP,Vista,7*).Danach wird auf deinem Rechner auch ein EXT 2/3 Laufwerk erkannt.Die Datei mit den meisten MB,ist die TS-Datei.

*Bei Vista und Win7,mußt Du das Tool mit der rechten Maustaste anklicken,auf Eigenschaften und dann auf kompatibilität gehen.Im Kompatibilitätsmodus ein Häckchen mach,auf Windows Vista(Service Pack2) stellen und dann übernehmen und mit O.K.bestätigen.

Gruß

joachim06


[Beitrag von joachim06 am 08. Jan 2011, 13:03 bearbeitet]
yama30
Neuling
#7 erstellt: 14. Jan 2011, 15:44
Danke erstmal....aber mit dem programm wird die festplatte immer noch nicht erkannt....?!
yama30
Neuling
#8 erstellt: 14. Jan 2011, 16:04

davidcl0nel schrieb:
Verrat uns nur nicht, was du gefunden hast. Dann könnte man dir vielleicht sogar helfen.

Vermutlich ist es TS. GDSRemux auf zb MKV wandeln.


also ich hab pro film folgende dateien gefunden:
- .ckf
- .inf
- .mdb (JET-Datenbank)
- .mta
- .srf (Sony-Rohild)

ich weiß nicht ob jemand was damit anfangen kann...TS oder rec-dateien sind keine vorhanden
harry-the-king
Stammgast
#9 erstellt: 26. Apr 2011, 17:41
Gibts was neues zum the a???
sibsibs
Neuling
#10 erstellt: 04. Mai 2011, 14:55
Hallo,
ich habe gerade ein ähnliches Problem mit dem Samsung BD-D6900 3D-Blu-ray Player, der ja auf externe Festplatte aufnehmen kann.

Ich habe das bisher mit dem Emtec Movie Cube gemacht und dann die Filmdateien mit dem PC verwaltet, habe auch eine Freundin, die gerne mal eine DVD nimmt mit Filmen, die ich aufgenommen habe und die sie verpasst hat.

So, wie kriege ich das jetzt hin mit der Festplatte, die der Samsung formatiert?

Das Programm Ext2IFS habe ich jetzt installiert, es listet alle meine Laufwerke und auch die vom Samsung formatierte Festplatte auf, ich kann sehen, dass sie NTFS und HPFS formatiert ist.

Aber wie mache ich sie jetzt auf, damit ich auch an den Inhalt rankomme? Wenn ich über den Arbeitsplatz darauf zugreifen will, will XP sie wieder formatieren. Wie komme ich jetzt weiter?

LG
Sibsibs
Gummiebär
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mai 2011, 16:13
Das würde mich auch interessieren. Wäre super wenn das irgendwie gehen würde
Tanzmusikus
Inventar
#12 erstellt: 15. Jul 2011, 20:27
Ich habe hier "Macdrive" am Start.
Damit kann man unter Windows auch HPFS+ lesen.

Gruß, TM


[Beitrag von Tanzmusikus am 16. Jul 2011, 03:50 bearbeitet]
...chris
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Aug 2011, 10:35
Hallo Leute

ähmm hat jetzt jemand ne Lösung wie man die Filme von der Platte wie auch immer auf den PC bekommt?

Ich lese hier nur das es möglich ist die Dateien zu ziehen
aber es ist keine Rede vom Format wechsel.

(Samsung probitär -> AVI,....)

Gruss Chris


[Beitrag von ...chris am 22. Aug 2011, 10:35 bearbeitet]
bob-der-bauer
Neuling
#14 erstellt: 18. Nov 2011, 16:28
Hallo Hifi-Forum,

nach längerem Suchen und auch das teilweiße finden,
bin ich aber noch immer nicht ganz hinter die mögliche Lösung gekommen.

Daher eine kurze Zusammenfassung der Erkanntnisse:

- Samsung Fernseher formatieren eine Externe Platte mit exFAT
- Die Aufnahmen können nur in der Kombination TV/Festplatte angeschaut werden.
- es schein möglich zusein die Titel der Aufnahme zu ändern
.inf-Datei (mit Schreibrechten) im Hex-Editor öffnen; am Anfang steht der Sendername,
weiter hinten kommt zweimal der Titel der Sendung.
>> Der Titel beginnt einmal an Adresse 0x0101 und einmal an 0x0318.
Es wird nur jedes zweite Byte verwendet (warum auch immer),
die Bytes dazwischen sind 0x00.
Den gewünschten Titel eintragen und die Datei speichern.
>> Als letztes muss der Ordner /database auf der XFS-Partition gelöscht oder umbenannt werden.
In einer Datei dort (nicht die .log, sondern die andere) werden nochmal die Titel aller
aufgenommenen Sendungen gespeichert (warum auch immer).
Wird die Datei nicht gelöscht oder umbenannt, zeigt der Fernseher die alten Titel an.
Andernfalls wird die Datei neu erstellt.

So, nun zu meinem Thema:

- ich zeichne aktuell viele Kindersendungen auf, die Meisten mit falschen Namen ( von der Sendung vorher )
Jetzt möchte ich gern die Sendungen umbenennen und auf eine zweite Festplatte verschieben die nur für diese Filme
ist, die zweite Festplatte, kann ich auch über den Fernseher formatieren, und müsste daher ja auch ohne Probleme erkannt werden.

Ich muss da ein Tool (welches?), oder Linux haben das das Dateisystem lesen kann, dann kann ich das umbenennen, kann ich das dann auch verschieben ?


Aktuell habe ich ein Lapotop mit win 7 64bit, und eine Synology als Netzlaufwerk, über die ich Bilder/Musik/Videos am Fenseher an sehen/hören kann.
Tanzmusikus
Inventar
#15 erstellt: 19. Nov 2011, 04:05
exFAT müsste mit Win7 64bit erkenn- & nutzbar sein.

Zum Recodieren (& evtl. schneiden) empfehle ich XMediaRecode.
Zum Schneiden z.B. Free Video Dub.

Gruß, TM
RPC_04
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Dez 2011, 22:44
bin auch an dem Thema interessiert. Nehme auch mit dem Samsung BD6900 auf. Würde Filme danach gern brennen
_-Jan-_
Neuling
#17 erstellt: 05. Jan 2012, 19:55
Hallo zusammen!

Bin neu hier, beschäftige mich aber zur Zeit auch mit diesem Thema und bin über dieses Topic gestolpert.

Um hier dem ein oder anderen ein paar Unklarheiten aus dem Weg zu räumen dachte ich, ich poste mal.

Der Samsung formatiert die Platte im XFS Dateiformat. Hier handelt es sich um eines der ersten Unix/Linux
Journaling Filesysteme. Was heißt, mit einer Linuxkiste (PC) auf der Ubuntu, OpenSuse etc. läuft kann
man die Platte problemlos lesen.

Ob es ein Tool für Windows gibt weiß ich nicht, da ich genügend Linuxe laufen habe.
Allerdings tut sich hier ein 2. größeres Problem auf!

Ich besitze einen Samsung UE-46 D 6540, die 6000er Serie "Scrambled" die Aufnahmen, das heißt sie
werden vom TV verschlüsselt und können auch nur mit diesem Gerät betrachtet werden.

Auch hierfür gibt es eine Lösung! Stichwort >SamyGo< einfach mal Googeln.
Ich weiß nicht in wie weit ein Verlinken hier im Forum erlaubt ist... für einige Modelle gibt es eine App für
den Smat-Hub lädt man sich diese herunter (Anleitung genau beachten) hat man einige Funktionen mehr.

So z.B. PVR ohne Scrambling, PVR auf Netzlaufwerk (NAS), Zugriff auf TV per FTP, Samba freigabe...

Also wer das testen mag, bitte!

Die Sache mit dem App von SamyGo hat für mich nur einen großen Haken. Um das Verschlüsseln zu
deaktivieren muß zuerst die entsprechende App gestartet werden... (könnte man mit einer Art Autostart
lösen) allerdings ist bei Aufnahmen im Standby-Modus (TV aus) kein Smart-Hub, also auch keine App's
aktiv und somit die tolle Verschlüsselung von Samsung wieder vorhanden.

Ich verstehe nich wieso Samsung die Daten verschlüsselt... es könnte alles so einfach sein.
Meine Lösung bisher und weiterhin ein kleiner PC mit Sat-Karte der alles auf die NAS schiebt, auf diese
habe ich von jedem Gerät aus Zugriff.

Hoffe ich konnte ein paar Unklarheiten beseitigen!

MFG

Jan


[Beitrag von _-Jan-_ am 06. Jan 2012, 17:15 bearbeitet]
erhard37
Neuling
#18 erstellt: 06. Jan 2012, 10:52
Nur eine kleine Ergänzung zur "Verschlüsselung":
Kabel Deustchland teilte mir mit, dass bei deren Festplattenrecorder (Sagemcom) die Sendungen in einem auf dem PC nicht lesbaren Format aufgezeichnet werden, weil das vom Gesetzgeber (?) so verlangt wird.
Na, dann muß man sich eben irgendwie anders helfen, wie in diesen Beiträgen ja erläutert.
(Dieses Forum ist Klasse, weiter so)
und viele Grüße, Erhard.
Slatibartfass
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2012, 13:39
Die Verschlüsselung verlangt nicht der Gesetzgeber, sondern die Rechteinhaber, die ihren Content vor Raubkopien schützen wollen, die sich aus frei kopierbaren HD-Inhalten einfach erstellen lassen.

Wie man hier lesen kann, scheint der Kopierschutz ja auch zu funktionieren.

Slati
_-Jan-_
Neuling
#20 erstellt: 14. Jan 2012, 13:02
Verschlüsselung hin oder her, wie ich gerade bemerkt habe, kann man HD+ Sender gar nicht aufnehmen mit
der UE D6500er Serie von Samsung. Das finde ich mehr als ärgerlich. Somit fällt auch die Timeshift Funktion
weg.
Zum Glück habe ich meine alte HD+ Karte aus meinem Kathrein Receiver für Testzwecke genutzt.
Der Kathrein nimmt übrigens HD+ Sender auf, lediglich ein vorspulen, bzw. Kapitelsprünge etc. sind nicht möglich.

Die Verschlüsselung generell schränkt ja schon stark ein, aber keine Aufnahmemöglichkeit von HD+ Sendern
ist echt übel.

Also wird es wohl weiterhin über meinen PC laufen...

MFG

Jan
funkenhascher510
Neuling
#21 erstellt: 19. Jan 2012, 20:19
Hallo Jan
Schaue einfach bei eBay unter der Artikelnummer 130629092200 und kaufe dir so ein Teil,stecke deine HD+ Karte da rein und du kannst HD+ aufnehmen und spulen vor/zurück.
_-Jan-_
Neuling
#22 erstellt: 20. Jan 2012, 17:18
Danke funkenhascher510, dass sieht interessant aus!

Kostet zwar ne Ecke, werde den Versuch mal wagen.

MfG

Jan
!-Dennis-!
Neuling
#23 erstellt: 15. Jun 2014, 10:37
Hallo Zusammen,

es gibt ja immer noch keine richtige Lösung zu dem Thema. Ich habe das selbe Problem mit der 6500er Serie.. Hier kann man die Dateien (mit Linus auf ein andere Medium kopiert) nicht mal umwandeln, da die TS schreibgeschützt ist.

Habe aber eine Antwort ohne Linux die Dateien auf einen Windows Rechner zu bekommen.

Die Fritzbox 3390 kann das Format von Samung lesen, und von dort aus kann man die Dateien auch ohne Linux runterladen.


Es ist ja jetzt schon einige Zeit her, hat vl jemand bis jetzt eine möglichkeit die Dateien umzuwandeln?

Gruß
Dennis
wfog3435
Neuling
#24 erstellt: 23. Jun 2014, 09:19
Hallo Zusammen,

ich habe den Toshiba 40L7333DG die Festplatte wird in FAT32 formatiert, der Fernseher nimmt mit der Endung .ts auf es ist aber kein herkömmlicher TS-Stream.

Hat jemand Erfahrung wie ich diese Dateien am PC umwandeln kann?

Danke


Gruß
derGraueHase
Stammgast
#25 erstellt: 23. Jun 2014, 10:07
Geht nicht, die Aufnahmen sind absichtlich verschlüsselt. Sie sollen nicht weitergegeben werden. Du kannst sie höchstwahrscheinlich noch nicht einmal auf einem anderen Fernseher des gleichen Typs abspielen.

Meines Wissens kommen die einzigen Geräte ohne diese Einschränkungen von den deutschen Herstellern Loewe, Technisat (Ausnahme: Technismart) und Metz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Handbrake Einstellung
Bearbeitung von Aufnahmen
Archivierung von Technisat-Aufnahmen auf HDD
AVCHD Video von Camcorder auf Festplatte mit Mac
UE32D6500 Videocodec nicht unterstützt ZDF-HD zu mp4 gewandelt
Sharp TV aufnahme Bearbeiten
Wie .trp-Musikdateien von HDD auslesen?
Aufnahme Format M7 SAT901 Austriasat
Musiktitel aus aufgenommen Konzert Humax Receiver
HD-Film (8GB) vom ISIO S auf DVD?

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder738.900 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedTsambika
  • Gesamtzahl an Themen1.211.472
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.343.233