Suche mobile Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
_Marius_
Neuling
#1 erstellt: 17. Mrz 2019, 15:46
Hey,
Ich suche eine mobile Anlage die für kleinere Partys (meistens 8, max. 20pax) Outdoor als auch Indoor (20-35qm) ausreicht.
Gehört wird 50% HipHop/Rap, 30% House/Dance etc., 20% alles mögliche.
Ich würde gerne ca. 400 ausgeben +-150€
Ich hab bereits ein bisschen recherchiert und an die JBL Partybox 300, the box MBA120W, Teufel Rockster Air oder eine Bastellösung mit Car-Endstufe gedacht.

Am liebsten wäre mir die JBL, ich weiß aber nicht ob sie von der Lautstärke für meine Zwecke ausreicht. Ich brauch keine Discolautstärke, man soll sich noch unterhalten können, aber man sollte den Bass zumindest leicht spüren. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit der Box?


[Beitrag von _Marius_ am 17. Mrz 2019, 15:50 bearbeitet]
Thecookie17
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Mrz 2019, 20:38
Hallo,
Mein Vorschlag:
baue dir doch eine LF Sat 15: http://www.hifi-forum.de/viewthread-267-579.html
dann ein Class D Amp dran, und du machst ordentlich Krach, und Bass hast du auch.
Da reichen schon 50W RMS für deine Zwecke denke ich.
Das kriegt man mit einem Class D modul und Akkus hin, zur Not kannst du ja über den PC oder Handy EQ noch etwas untenrum anschieben.

Wenn es etwas Fertiges sein muss, habe ich mich mal Umgesehen:
https://www.thomann.de/de/the_box_pyrit_15.htm
Diese Box wird bei f-3 mit 45 Herz angegeben.
Für eine Fullrange PA Box in dieser Preisklasse schon eine Ansage, aber ich denke mal nicht dass Thomann sehr die Angaben fälscht, denn dann wäre das auch eine denkbare Option. Lauter und Besser als die Partybox aufjedenfall denke ich.
Natürlich gibt es noch andere Fullrange Lautsprecher, du kannst dich mal hier Umsehen:
https://www.thomann.de/de/passive_fullrange_lautsprecher.html
Bei 15er Kisten hast du zwar die Sache mit den Mitten, aber aufgrund der Membranfläche, wenn es nicht eine komplette Fehlkonstruktion ist, "mehr" Bass als bei 12er Kisten. Du musst halt entscheiden ob du lieber Klang willst oder Bass.
Die sind aber alle Passiv, da musst du dann noch mit einer Endstufe drangehen, ob du eine Autoendstufe nimmst oder ein Class D modul musst du halt entscheiden was du willst.

Grüße Roman
_Marius_
Neuling
#3 erstellt: 17. Mrz 2019, 22:27
Erstmal danke für deine Antwort, hat mir sehr weitergeholfen. Was würde mich denn so eine Auto-Endstufe kosten? Hab auf Amazon eine von Sony für 90€ gesehen mit 4x 250 Watt. Und kann man auch nur einen einzigen Lautsprecher dranhängen? Ich würde ungern 2 mitschleppen. Was hälst du von der the box PA 502? Hat ja sogar nen 15“


[Beitrag von _Marius_ am 17. Mrz 2019, 22:34 bearbeitet]
Thecookie17
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mrz 2019, 00:12
Alsoo,
Ich habe die PA 502 schon persönlich Gehört, schwächelt aufgrund der 15ner Konstruktion zwar in den Mitten etwas, aber hast auch mehr Bass als bei der 302, ist meiner Meinung nach für etwas Party gut geeignet, vorallem wenn man als Vergleichsmaterial sowas wie die JBL Partybox heranzieht.
HiFi Klang wird da nicht rauskommen, aber schlecht sich auch nicht anhören (im Vergleich) und meiner Meinung nach für deine Zwecke langen.

Als Verstärker geht sowas:
https://www.ebay.de/...b:g:qk0AAOSwg8taTd~h

Der TPA 3116 bringt 2x50W an 4 Ohm, da du eine 8 Ohm Box hast, kannst du den Verstärker bücken und erhältst so 100W an 8 Ohm.
Versorgen würde ich ihn mit 24 Volt, entweder 2 Bleiakkus in Reihe oder mithilfe Boost Converter.

Grüße Roman

Wichtig ist aber, damit du auch Bass hast musst du sie mit einem Equalizer untemrum etwas anschieben, denn Linear wird sie dir nicht so gefallen denke ich.
Halt per Laptop oder Handy EQ

PS: mit den Günstigen Autoendstufen wäre ich vorsichtig, da der TPA3116D2 von TI nachweißlich 2x50W auch an 4 Ohm bringt, jedoch bei CarHifi häufig niedrige Impedanzen gebräuchlich sind, von den 4x250w, die eh warscheinlich "PMPO" sind wird an 8 Ohm nicht viel übrig bleiben denke ich. Kannst ja mal einen Link zu der Stufe schicken.
Und bei 100W hast du immerhin schon 116dB auf einen Meter, das ist echt schon wirklich laut.


[Beitrag von Thecookie17 am 18. Mrz 2019, 00:35 bearbeitet]
bierman
Inventar
#5 erstellt: 18. Mrz 2019, 10:28

Thecookie17 (Beitrag #4) schrieb:


Der TPA 3116 bringt 2x50W an 4 Ohm, da du eine 8 Ohm Box hast, kannst du den Verstärker bücken und erhältst so 100W an 8 Ohm.
Versorgen würde ich ihn mit 24 Volt, entweder 2 Bleiakkus in Reihe oder mithilfe Boost Converter.



Nein.

Der TPA3116 bringt (je nachdem wo man die Klirrgrenze sieht) bei 25V ca. 60W an 4 Ohm pro Ausgang, und ziemlich genau die Hälfte davon an 8 Ohm. Die Ausgänge sind bereits gebrückt, das ist die normale Betriebsart bei diesem IC.
Wenn man den TPA3116 Single-Ended betreibt gibt es noch 15W an 4 Ohm, da wär dann ein Elko (Größenordnung 1000µF) zusätzlich pro Kanal auf dem Board in Reihe zu den Lautsprecherausgängen... ich habe noch kein Board gesehen bei dem das so verschaltet ist.
Thecookie17
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mrz 2019, 16:01
Okay, gut der TDA 3116 ist wohl dann keine gute Lösung.
Was jedoch etwas besser wäre, wäre der Kollege hier:
https://www.ebay.de/...8:g:5SEAAOSwd6pbml6k

Für 18€ immernoch lächerlich Günstig, aber immerhin schon 2x 70 Watt an 8 Ohm, bei 1% THD, sowohl 1khz als auch bei 40 Herz. Jedoch werden hierfür 36 Volt Eingangsspannung benötigt, die man aber mit einem Booster erreichen kann, wie sowas hier:
https://www.ebay.de/...8:g:pegAAOSw7OdcOXE4

Durchgemessen hat das mal ein Amerikaner:
https://www.youtube.com/watch?v=TeLpiYxftCk&t=454s

Messergebnisse bei 36V 7:10 im Video.

Grüße Roman
bierman
Inventar
#7 erstellt: 19. Mrz 2019, 11:07
Es kommt vor allem anderen auf den Lautsprecher-Wirkungsgrad an, dann auf die Versorgungsspannung.

Klar gibt es bessere und schlechtere Boards, aber solange da keine gravierenden Fehler gemacht worden sind passt das schon. TDA7498 (auch ohne "E") bringt gute Leistung an 8 Ohm, an 4 gibt es öfter mal Probleme (evtl ist da die Version mit "E" im Vorteil, das Board was ich hatte ist bei Teillast abgeraucht, war wohl nicht so gut.)

Es schadet nicht wenn man die Angaben aus dem Datenblatt als maximal mögliche Leistung annimmt, und in der Praxis bei Betriebsspannung und/oder Impedanz ne sicherere Schiene fährt. Das ganze soll ja auch ne Weile halten.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#8 erstellt: 19. Mrz 2019, 11:58
Aus einem anderen Thread:



Im Topteil-Bereich ein HiFi Mini PA 6/2 Bausatz von Hobby HiFi.

Im Bassbereich ein Audiopur W254 in 30L netto.
(ein 7,2cm BR Rohr mit 14cm Länge)

Dazu eine Carpower Nano 404 Endstufe mit (gebrückt) 2 × 90 Watt .
Kanal 1&2 gebrückt an das Topteil, Hochpass auf knapp 150Hz einstellen.
Kanal 3&4 gebrückt an den Subwoofer, Tiefpass auf knapp 120Hz einstellen.
(oder auch was anderes mit 4 Kanälen, die Sinuslive SL-A4100D ist Class-D und hat noch etwas mehr Dampf)

- Blei-Gel Akku/-s so groß wie es das Budget hergibt (oder wie du tragen kannst/willst), einfach auf 12V verschaltet lassen.
- Sicherung zwischen Akku und Endstufe nicht vergessen! So nah wie möglich am Pluspol der Batterie anbringen!
- Akku entweder ausreichend groß oder austauschbar verbauen
- Ich habe mit den Multipower Akkus immer top Erfahrungen gemacht

- Für Festivals (draußen, feucht, Bier, ...) sollte das Gehäuse aus 12mm Multiplex (nicht Siebdruck) gebaut werden.
- Lack: Warnex
- Gitter vor den Lautsprechern nicht vergessen. So eine fliegende Bierflasche ist nicht so geil, wenn sie in die Chassis einschlägt... (Ein ganzflächiges Gitter wie bei PA-Boxen (oder Soundboks) macht die Optik gleich wesentlich professioneller)
- Füße damit die Box nicht im feuchten Gras steht sind auch wichtig.
- Tragegriffe vorsehen, entweder kaufen oder aus Holz selber welche integrieren



Kommt glaub ich ganz nett und sollte mit 400€ gut machbar sein.
Das reicht für 110dB Maximalpegel - mit echtem Bass! Nicht sowas per DSP hingebogenes!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mobile PA Anlage / Lautsprechersuche
techno-trolly am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  28 Beiträge
Mobile PA Anlage ca. 200?
KiwiRoyal am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.06.2015  –  5 Beiträge
Suche mobile PA Anlage mit folgenden Gimmiks;)
wakila2 am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  3 Beiträge
Lautsprecher fuer mobile Outdoor Anwendung
soranus am 06.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  7 Beiträge
(Mobile) Anlage für Garten-/Kellerpartys
alfaaa am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  9 Beiträge
Mobile Anlage ähnlich der Soundboks
Sn0wFlow am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  3 Beiträge
kaufberatung für Pa anlage jbl
joey21 am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  67 Beiträge
mobile, partytaugliche Anlage für 150-200?
Sturmflut92 am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  15 Beiträge
Kaufberatung mobile PA bis 300 Euro
stiftundseil am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  3 Beiträge
Suche Boxen für kleinere Partys !
Maik7881 am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.671 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedmozius66
  • Gesamtzahl an Themen1.456.575
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.379

Hersteller in diesem Thread Widget schließen