Mainbord Problem ms-7826 ver.2

+A -A
Autor
Beitrag
TecBoy
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2017, 05:04
Hallo die Runde,
mein Mainbord hatte ein BOIS Update durchgeführt welches aber beim FLASH eingefrohren ist und der Rechner keine Reaktion mehr zeigt. Nun habe ich ihn nach einer Stunde vom Netz gegommen und nun Passiert beim einschalten nur noch das alle LED's , Festplatten und Lüfter starten, der Bildschirm bleibt aus und es piepst auch nichts.
Es handelt sich um dieses Mainbord :
MS-7826 VER : 2.0

Hier Bilder von mir aufgenommen :

https://app.box.com/s/bsoe9z7u8bf5wooqaz08naxb4iwvvekh

Gibt es hier noch Rettung oder ist es tot ?


[Beitrag von TecBoy am 27. Dez 2017, 05:24 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2017, 05:20
Entweder versuchst du nochmals ein (anderes) Update oder nimm mal die Bios-Batterie heraus und setze sie kurz danach wieder ein. Probiere dann einen Boot.
TecBoy
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2017, 05:25
Wie soll ich noch ein Bios aufspielen wenn der Bildschirm nicht mal mehr einschaltet ?
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2017, 05:28
Es gab da noch ein "oder"....
TecBoy
Stammgast
#5 erstellt: 27. Dez 2017, 05:33
Das "Oder" mit der BIOS Batterie habe ich gemacht, bleibt alles beim alten. Tastaur, Maus und Bildschirm bleiben dunkel. CPU Lüfter, Gehäuse Lüfter und Frontpanel laufen bzw leuchten.


[Beitrag von TecBoy am 27. Dez 2017, 05:35 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2017, 05:39
Dann sieht es echt schlecht aus...

Gibt es die Möglichkeit in das Bios einzugreifen, wenn der PC bootet (Taste Fxx)?
Ohne Bildschirm wird das dann aber wohl nichts mehr


[Beitrag von Rabia_sorda am 27. Dez 2017, 05:41 bearbeitet]
TecBoy
Stammgast
#7 erstellt: 27. Dez 2017, 05:48
Das BIOS wird wohl zerschossen sein, der PC ist beim Vorgang FLASH eingefrohren.
Auf dem Mainbord ist eine Pinleiste mit aufschrift "ROM Recovery" vielleicht kann man dort etwas bewerkstelligen. Zu dumm das es kein DualBios ist dann könnte man das zweite nutzen.


[Beitrag von TecBoy am 27. Dez 2017, 05:49 bearbeitet]
eBill
Inventar
#8 erstellt: 27. Dez 2017, 07:05
Hier gibt es Hinweise, wie man bei derartigen Problemen vorgehen und eventuell etwas retten kann.

Ansonsten sollte die uralte Regel beachtet werden, bei Boot-Problemen mit absoluter Minimalkonfiguration zu starten ... sämtliche Laufwerke und sämtliche Peripherie außer Tastatur/Maus/CPU-Lüfter abstecken.

Viel Glück!

eBill
TecBoy
Stammgast
#9 erstellt: 27. Dez 2017, 14:40
Danke für die Antworten.
Ich habe heute mal auf der Herstellerseite geschaut und bin auf diese Anleitung gestoßen

https://support.hp.c...4/document/c04206497

wenn ich dieser Anleitung folge den PC mit grdrückter WindowsTaste und B Taste und gedrücktem 2-3 Sekunden Powerknopf einschalte dreht der CPU Lüfter mit voller Geschwindigkeit aber ein piepsen oder ein Bild bleibt aus.
net-explorer
Stammgast
#10 erstellt: 27. Dez 2017, 14:59
Das BIOS ist ja das Software-Minimum, um die Hardware zu betreiben. Es residiert im ROM, und da kommt man nur auf DEN vom Hersteller ermöglichten Wegen (Handbuch!) dran.
Sofern keine Dual-BIOS-Fähigkeit vorhanden ist, und die Aktualisierung des BIOS auf halbem Weg abgebrochen wurde, ist das absolut vergleichbar mit einem halb installierten Betriebssystem. Es läuft eben nicht!

Damit ist das BIOS klassisch "kaputt-geflasht", Exitus!

Mich wundert, dass die Aktualisierung "autonom" erfolgt sein soll. Das ist beim BIOS ziemlich unüblich, da man hierfür aktiv eine entsprechend abgesicherte Situation/Umfeld sicherstellen muss (Stromzufuhr).
Normalerweise schaffen es die Hersteller inzwischen, praktisch keine verdrehten BIOSe mehr auszuliefern, daher scheint die BIOS-Version nicht zum Board gepasst zu haben, sonst müsste es laufen, was sich wieder mit dem Umstand einer "automatischen Aktualisierung" beißt!

Früher war dieser Vorgang noch ein Horror für die Benutzer, man hatte eine "undefinierte Riesenangst" davor, und das war auch gut so!
Heute funktioniert das fast immer, siehe Kameras etc., aber die Gefahren haben sich nicht geändert, nur die Angstschwelle ist in weite Ferne gerückt, und jeder tut es, wenn es möglich ist.
Also zahlt man irgendwann Lehrgeld.

Beim BIOS stellt sich IMMER die Frage, behebt eine neue Version ein Problem, das ich habe (nicht andere!), oder ermöglicht es etwas, das ich benötige (nicht andere!). Der Gedanke an "Features" oder ein ausgeprägter Spieltrieb sind beim BIOS immer fehl am Platz!

Das mal nur als allgemeine Information, nicht als Vorwurf - den muss sich jeder selber machen!
net-explorer
Stammgast
#11 erstellt: 27. Dez 2017, 15:09
Zu der Rettungsbeschreibung von HP:

Es heißt ja "viele HP-Computer hätten...", und bedeutet, einige eben nicht!

Das setzt, wie beschrieben, ein separates Notfall-BIOS voraus, das immer unveränderbar ist, und nur den Zugriff auf die gesicherte BIOS-Version auf Festplatte ermöglicht, und den erneuten Flash-Vorgang durchzuführen im Stande ist.
Quasi eine Alternative zum Dual-BIOS, das meines Erachtens die bessere Variante ist, da auch keine Festplatte benötigt wird.
Im blödsten Fall hat nämlich jemand irgendwie die HP-Sicherung auf der Platte gekillt, da man vom OS aus normalerweise auf die Festplatte Vollzugriff hat, und somit immer explizit die kleine Sicherungsaktion von HP berücksichtigen muss, wenn man mit der kpl. Festplatte vom OS aus agiert.
Im Zweifel gibt es immer noch deutlich mehr Möglichkeiten, die Festplatte zu vergewaltigen, als bloß über die grafische Benutzeroberfläche!
Und zwar sowas von...
eBill
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2017, 21:12
Suche im Netz mal nach den Stichworten "bios recovery". Neben dem bereits von mir oben genannten Link geht auch dieser Link ausführlich auf Rettungsmöglichkeiten ein. Wenn Vorgehensweisen mit bootbarer Diskette beschrieben werden, kannst Du das 1:1 durch boofähigen USB-Stick ersetzen.

Die Methode mit blind flashen von Diskette mit speziell gedrückten Tasten hat bei mir mal vor ca. 15 Jahren funktioniert.

Wichtig ist das Verwenden der exakt richtigen BIOS-Version! Falsches BIOS (nicht für Dein Board mit Revision x.y) kann eine Ursache für ein totes Motherboard sein.


eBill
TecBoy
Stammgast
#13 erstellt: 27. Dez 2017, 23:25
Ist auf meinen Bildern evtl zu erkennen welcher Chip das BIOS ist? Kann ja sein das man den Chip zu kaufen bekommt mit bios drauf.
langsaam1
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2017, 16:00
- Das Board hat von "sich aus" ein Biso Update angefordert?
- mit welchem Software Tool?
- dem HP Updater?
> dann HP Support kontaktieren

> info zur "Basis" Board Version !
https://support.hp.com/de-de/document/c03794481


[Beitrag von langsaam1 am 28. Dez 2017, 16:15 bearbeitet]
frank60
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2017, 20:14

TecBoy (Beitrag #13) schrieb:
Kann ja sein das man den Chip zu kaufen bekommt mit bios drauf.

Da auf den Bildern kein gesockelter Chip zu sehen ist, würde Dir das auch nur helfen, wenn Du Jemand mit einer SMD Lötstation und ausreichend Erfahrung an der Hand hast.
Und das Board irgendwohin zur Reparatur schicken dürfte teurer sein, als es noch wert ist. Ob MSI es instand setzen würde, ist auch fraglich, da OEM Board.Ergo, einfachster Weg: Neukauf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Mainbord Treiber für MS-7091:2
Lötie am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  6 Beiträge
Mainbord Problem
Lötie am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  22 Beiträge
welches Board behalten? MS oder Gigabyte
highfreek am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  5 Beiträge
statt 3 GB, gehen nur 2 GB Arbeitspeicher im PC ?
blu-ray_spieler am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  45 Beiträge
Problem: Tonaufteilung Notebook-2. Monitor(TV)
mburikatavy am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  2 Beiträge
pc geht an aber kein bild
bundy-76 am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  18 Beiträge
Problem mit USB 3-Ports
sc4ry am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 21.10.2018  –  3 Beiträge
Problem: Festplatte wird nicht erkannt
rieseneinlauf am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  3 Beiträge
Boot problem ? Systembatterie leer oder Grafikkartenproblem ?
Subwoofermaker10 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  6 Beiträge
Problem mit Standfuß von TV-Monitor BX2350
Bayernfan11 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.561 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedSerienLover
  • Gesamtzahl an Themen1.443.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.468.669

Hersteller in diesem Thread Widget schließen