Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Drucker gesucht mit günstigen folgekosten

+A -A
Autor
Beitrag
highfreek
Inventar
#1 erstellt: 21. Jan 2012, 10:06
Hallo,
nachdem gestern mein Hp 2050 Drucker/scanner/kopierer durch
einen "leichten Schubs" seines frustrierten Useres in die ewigen jagdgründe gegangen ist, suche ich einen Miltifunktionsdrucker mit günstigen Folgekosten.
d.H. das die Patronen eine große Füllmenge haben sollten und dennoch günstig zu bekommen sind.

Der HP hatte weder einen Tintensparmodus, noch stimmten die Angaben auf den original Druckerpatronen auch nur annähernd mit der Realität überein. Die XL patrone reichte für max. 180 Ausdrucke. nix mit 380 wie angegeben......
Auch zugekaufte fremd Druckerpatronen aus dem Internet waren trotz angeblich größerer Füllmengen nicht nur nicht besser sondern sogar schlechter

Welche Modelle/Hersteller wären empfehlenswert?
Gibt es Laser Kombi -Modelle?
(Farbbänder sind ja SEHR teuer,- wie lange halten die denn?)

gruß und D A N K E !!!
fager
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2012, 10:03
für was willst du denn den drucker hauptsächlich verwenden?
welche besonderen funktionen suchst du?

der Epson Stylus Office BX535WD ist in vielen tests vorne dabei und die druckkosten sind recht günstig.

ein farb-laser-multifunktionsgerät ist nicht ganz billig, der mehrpreis lohnt sich eigentlich erst wenn du wirklich viel druckst.


[Beitrag von fager am 24. Jan 2012, 21:58 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2012, 10:40
danke fager,
nach internet Recherche werde ich mir wohl einen Canon MX 870
holen. s. im Drucker Forum (ergoogelt)
gerade die Epson Modelle schein doch recht anfällig zu sein,
auch wenn sie im Test gut abschneiden, dort werden die Geräte ja nicht wie zuhause nur gelegentlich benutzt, sondern laufen nur ein paar Std im Dauerbetrieb. Mein HP ist auch nach ca 500 Seiten "verstorben" Einige Epson halten laut Recherche auch nicht länger.....

hier ein schönes Beispiel:

http://www.ebay.de/i...98c74#ht_8920wt_1185

gruß


[Beitrag von highfreek am 22. Jan 2012, 10:45 bearbeitet]
fager
Inventar
#4 erstellt: 22. Jan 2012, 17:06
der canon soll allerdings nicht sooo günstig sein was die druckkosten angeht.
wenn es allerdings kompatible patronen gibt, dann relativiert sich das natürlich wieder. was die ausstattung angeht gefallen mir die canon geräte ohnehin recht gut - hab selber einen.
Fleischbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Jan 2012, 19:21
Grundsätzlich empfehle ich dir für die Recherche als erstes mal http://www.druckerchannel.de !

Super Seite mit extreeeem ausführlichen Tests (Und gigantischen Tabellen zu allem was mit Druckkosten zu tun hat )

Ich persönlich habe hier seit ein paar Monaten einen Epson BX620FWD hier zuhause und der tut seinen Dienst hervorragend. Der druckt zwar mit 2,6 Cent pro Seite recht günstig, das Hauptfeature ist allerdings der Automatische Dokumenteneinzug mit doppelseitigem Scan und doppelseitigem Druck. Wenn das für dich nicht wichtig ist, ist das also wohl nicht der beste für dich. Schau dir doch mal diese Test hier an:
http://www.druckerch...e=1&t=office_boliden
http://www.druckerch...er_den_alleskoennern

Vielleicht findest du da den passenden für dich. Auf jeden fall hat Druckerchannel alles, was man sich an Information wünschen kann.

Laserdrucker habe ich zumindest für mich keine geeigneten gefunden. Du bist aber auch in Sachen Druckkosten nicht mehr unbedingt billiger dran mit denen heutzutage. Denke du wirst bei deinen Wünschen bei einem Tintendrucker eher fündig
Fleischbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Jan 2012, 09:09

highfreek schrieb:
danke fager,
nach internet Recherche werde ich mir wohl einen Canon MX 870

Wenn du wirklich viel druckst ist der nicht so perfekt für dich glaube ich. Du bezahlst 4.7 Cent für eine Seite S/W-Druck.
Bei vielen guten Druckern bist du inzwischen schon unter 2 Cent / Seite dabei. Je nachdem wieviel du druckst kannst du dir ja ausrechnen, ob das den Aufpreis nicht lohn.


highfreek schrieb:
Mein HP ist auch nach ca 500 Seiten "verstorben" Einige Epson halten laut Recherche auch nicht länger.....

Persönlich habe ich da andere Erfahrungen gemacht, ist jetzt mein zweiter Epson Drucker den ich habe. Aber ich bin natürlich auch nur Einzelfall


[Beitrag von Fleischbert am 25. Jan 2012, 09:13 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2012, 16:55
Klar Fleischbert,
jeder hat/macht andere Erfahrungen

wirklich günstig ist ein HP/Epson nicht,
wenn er nach 500 Blatt TOT ist, egal wie niedrig die Drückkosten sind....

Ich brobier jetzt mal den Canon, mit 5 stk einzelpatronen. Jede einzelne kostet um 10
Euro, wenn DER Drucker dann 10.000 Seiten Schaft ist er def. billiger
Fleischbert
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Jan 2012, 00:09

highfreek schrieb:
Klar Fleischbert,
jeder hat/macht andere Erfahrungen

wirklich günstig ist ein HP/Epson nicht,
wenn er nach 500 Blatt TOT ist, egal wie niedrig die Drückkosten sind....

Ich brobier jetzt mal den Canon, mit 5 stk einzelpatronen. Jede einzelne kostet um 10
Euro, wenn DER Drucker dann 10.000 Seiten Schaft ist er def. billiger

Wenn du nicht soviel druckst wie ich, ist das dann vielleicht die bessere Wahl für dich. Ich hab für die ersten 500 Seiten etwa 3 Wochen gebraucht

Wenn du aber tatsächlich vorhast 10.000 Seiten zu drucken, dann zahlst du für die Tinte 290€ mehr als dus z.B. beim Pro 8500A getan hättest. Da könnten dir auf dem Weg auch locker einer kaputt gehen und du hast immer noch 100€ gespart und einen Drucker mit größerem Funktionsumfang. Aber ich will hier jetzt auch nicht missionieren, wenn du nicht ganz so viel druckst macht deine Entscheidung ja auch auf jeden Fall Sinn für dich


[Beitrag von Fleischbert am 27. Jan 2012, 00:21 bearbeitet]
chris2oo6
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Feb 2012, 21:07
ich hab mir, nachdem mein geschätzter 10ter tintendrucker kaputt gegangen ist mal einen laserdrucker geholt. nie wieder was anderes! hab den samsung clp 310!
Hifiguy*
Neuling
#10 erstellt: 15. Feb 2013, 09:43
Ich hätte da doch auch mal ne Frage. Ich hatte bisher immer einen Tintenstrahldrucker, mir fällt gerade das Modell nicht ein ist jedenfalls definitiv von Samsung. An sich druckte er ja immer ganz gut, bis dann immer ein Lämpchen an dem Drucker angefangen hat zu leuchten. Ich brachte ihn dann zu meinem Kumpel von meinem Vater, der sich einigermaßen gut auskennt und in seinem Test hat er herausgefunden, dass bei dem Drucker die Druckköpfe hinüber sind. Das heißt wohl ein neuer Drucker muss her. Laserstrahldrucker sind mir zu teuer, ich hab hier http://www.drucker-g...s-nicht-billig-sein/ ein paar gefunden die günstig und angeblich auch gut sein sollen. Hat da jemand Erfahrung mit ? Mit den Daten die da stehn kann ich nicht so viel anfangen. Ich hab leider au echt nicht so viel zur Verfügung und will mir nicht nochmal einen Drucker kaufen, der schnell platt geht.
Danke
highfreek
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2013, 13:47
Habe mir im Endefekt einen Canon MX 870 geholt, (Amazon, um 150€ waren es, Glaube ich)

Bin, bis jetzt, toi toi, sehr zufrieden mit den Druckergebnissen und den vielfältigen Funktionen.

Die Patronen haben zwar nicht viel Inhalt, dafür gibt es bei Amazon 20 stk für wenig Geld.

Und man kann die leeren an : "Geld für Müll" senden und bekommt ein Paar Euro zurück

Wenn dieser Canon jetzt noch ein paar Jahre hält, hat es sich gelohnt.

Ich hoffe ich habe den MX 870 jetzt nicht zuviel Gelobt und er kackt morgen ab

gruß
ativoso
Neuling
#12 erstellt: 12. Jun 2013, 05:56
Ich habe hier einen OKI Drucker im Einsatz. Der hat mittlerweile auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel, macht seinen Job aber noch sehr verlässlich. Wobei ich dazu sagen muss, dass er im Monat auch nur 1-2 in kleinen Mengen zum Einsatz kommt.
Das Verbrauchsmaterial des OKI C301 DN ist eben durch die Alternativ-Toner sehr günstig und arbeiten einwandfrei mit dem Gerät zusammen!


[Beitrag von ativoso am 12. Jun 2013, 05:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop als Musikstreamer
Neues Notebook gesucht bis 900€ für Wohnzimmernutzung
Lenovo Yoga 3 Pro release?
Desktop PC bis 600€ gesucht.
Windows 8 mit oder ohne Touch?
snogard pc
PC, Netzwerk & Multimedia-Kaufberatung
Notebook für Bild- und Videobearbeitung
Laptop für Arbeiten,Surfen+Filme anschauen+schneller Prozessor+gute Grafikkarte
asus eee pc 1005p mainboard

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder748.899 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedCourmacherGeert
  • Gesamtzahl an Themen1.231.595
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.685.764