Sony A80J Standby Verbrauch & Pixel Refresh

+A -A
Autor
Beitrag
der3ste
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2021, 16:09
Hi zusammen,

bei dem aktuellen Angebot für den A80J in 65" musste ich zuschlagen und meinen 55W805B ablösen.
Mit Erschrecken musste ich feststellen, dass der A80J im Standby weiterhin 30W verbraucht.
Nach langer Recherche im Netz habe ich folgende Einstellungen vorgenommen:
- WLAN aus
- LAN Kabel zum Test nicht angeschlossen
- Bluetooth aus
- automatische Software Aktualisierung aus
- Samba TV aus
- Chromcast built-in deaktiviert
- alle weiteren Eingänge deaktiviert zum Test (Konsole, AVR etc.)

Trotzdem stehen dauerhaft 30W auf dem Energiemessgerät. Manchmal gehts auch runter bis auf 6W, aber dann gehts schnell wieder auf 30W.

Die Frage ist jetzt, was kann ich noch machen, um den Ruheverbrauch auf ein akzeptables Niveau zu senken?
An sich würde ich auch gerne wissen, wann die Pixel Refresh Routine läuft, um den TV vielleicht nach dem Ausschalten noch diese Zeit am Strom zu lassen und anschließend erst zu trennen.

Vielen Dank vorab!!!
evroom
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Nov 2021, 13:54

der3ste (Beitrag #1) schrieb:
Hi zusammen,
Trotzdem stehen dauerhaft 30W auf dem Energiemessgerät. Manchmal gehts auch runter bis auf 6W, aber dann gehts schnell wieder auf 30W.
Die Frage ist jetzt, was kann ich noch machen, um den Ruheverbrauch auf ein akzeptables Niveau zu senken?


Hi,

Ich habe einen XR-65A84J und hatte das auch.
Nur waren es bei mir immer 25W.
Jetzt sind es 0,17 bis 0,25W.
Ich verlasse mich auf der Werten welche meine HomeMaticIp HMIP-PSM liefert.
Er wacht 2 mal pro nacht auf; ein mal mit +- 25 Watt und ein mal mit +- 50 Watt.

Siehe:
http://www.hifi-foru...d=351&postID=759#759
http://www.hifi-foru...d=351&postID=768#768

Versuche es mal mit Initial Setup ohne Samba TV und ohne Google TV aktiv.
Erneut messen.
Danach Google TV aktivieren.
Messen.
Anpassungen machen wie oben beschrieben.
Messen.

HomeMaticIp HMIP-PSM.
XR-65A84J Standby

1x pro Minute wird der Leistungswert ausgelesen und gespeichert.
2 Mal aufgewacht:
XR-65A84J Standby

0 Watt stimmt nicht so richtig.
Nach skalieren der Y Axe (Skala min. 0 Watt - max. 1 Watt):
XR-65A84J Standby

HMIP-PSM Messungen noch mal nach justiert (mehr Messungen schicken lassen):
XR-65A84J Standby
der3ste
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Nov 2021, 10:24
Guten Morgen,

danke für deine ausführliche Antwort!
Habe jetzt alles nochmal wie beschrieben durchgeführt und nur Prime und Bravia Core als App drin gelassen. Alles andere deinstalliert oder deaktiviert. Leider ohne Erfolg, es sind immer noch 6 Watt im Standby.

Von den System Apps hast du aber nichts deaktiviert?
evroom
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2021, 19:45
Ich habe bei „Disabled Apps“ stehen:
Disney+
Samba Services Managerä
ZDFmediathek

Dachte hatte auch Google Play Games und Google Play Movies disabled, aber die standen nicht in der Liste.
Habe die jetzt mal disabled und die sind jetzt in der Liste dabei.

Was mir jetzt einfällt, ist der Tatsache das ich keine externe USB Drive angesteckt habe und auch keine SAT TV betreibe direkt am Sony.
Wenn es so sein sollte das einer der USB Ports immer an ist, könnte es sein das Verbrauch da ist.
Genau so mit SAT Empfang, mit LNB’s und DISEqC.
Vielleicht erzähle ich hier Blödsinn, aber es wäre einen Versuch wert das ohne solche Sachen zu messen.
Sollte es zutreffen natürlich.
der3ste
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Dez 2021, 20:34
Habe jetzt nochmal den kompletten TV auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und eine Erstkonfiguration als Basic TV vorgenommen.

Kein Google TV
Kein Samba TV
WLAN aus

EPG Aktualisierung im Standby aus
Software Aktualisierung aus
diverse Apps deaktiviert

Es sind weiterhin 30-32Watt direkt nach dem Ausschalten, ca.2min später sind die Leistungsaufnahme auf 6-7W. Gleiches Verhalten wie vorher.
muli0815
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2021, 18:10
Hallo,
ich möchte mal kurz was anmerken.
Sagen wir mal du hast ca 6Watt Standby für ca 15 Std pro Tag ?Sind über den Daumen gepeilt ca 33kW/h im Jahr.
Die Kilowattstunde kostet dich ca. 31 Cent im Durchschnitt.
Ergibt dann einen Jahresverbrauch von Roundabout 10€.
Ist das jetzt so dramatisch, wenn man bedenkt, dass dein OLED TV ca 1500-2000€ gekostet hat und OLED Technik selbst nicht unbedingt als klimaneutral gilt.
Bei mir steht alles auf Anschlag mit EPG usw usw.
Ich zahle halt dann 20€ im Jahr für diesen Standby Luxus.
Verstehe die Relation hierzu nicht wirklich, Stromfresser OLED wenn in Betrieb und dann wg Standbyverbrauch Erbsen zählen


[Beitrag von muli0815 am 30. Dez 2021, 18:13 bearbeitet]
cinerama_231
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2021, 08:12

der3ste (Beitrag #1) schrieb:

Trotzdem stehen dauerhaft 30W auf dem Energiemessgerät. Manchmal gehts auch runter bis auf 6W, aber dann gehts schnell wieder auf 30W.



Deine Messwerte sind bei mir identisch. 6 W sind es durchgehend, 30 W, wenn die Kiste ihre irrwitzige Einschaltphasen hat. Da ich eine Steckdosenleiste habe, die bei Einschalten von Geräten leise klickt, kann ich hören, dass der Fernseher in völlig absurder Weise durchgehend an- und ausschaltet. An, Aus, An, Aus - nonstop. Pro Stunden x-mal. Ohne Hirn und Verstand. Und ohne dabei nur eine einzige sinnvolle Funktion zu erfüllen. Vermutlich nur, weil er die Netzwerk-Konnektivität prüft, um nach Hause zu telefonieren. Das freut zudem die Elektronik und das freut die angeschlossenen USB-Festplatten.

Ich habe alle Optionen bereits vor Dir durchprobiert, komplett kann man diesen Wahnwitz nicht beenden. Und Du wirst in diesem Forum auch kaum jemanden finden, den das groß stört. Wer mal eben fünfstellige Beträge alle zwei Jahre für neue Fernsehkollektionen hinblättert, lächelt natürlich über 6 Watt Dauerverbrauch süffisant. Und solange werden das dann die intellektuell Benachteiligten, die sich diese irre Energieverschwendung ausgedacht haben, auch nicht ändern.

Sind ja nuuuuur 6 bzw. 30 Watt pro Haushalt und "nuuuur" 10 Euro im Jahr. Dass sich diese "nur 6 und 30 Watt" ausmultipliziert mit allen sich weltweit im Umlauf befindlichen Geräten auf eine gigantische und vor allem völlig sinnlose Energieverschwendung summieren (eine von vielen dieser Art), wen juckt das schon?!? Ganz im Sinne von "Fridays for Future": Die "Bösen", das sind immer die Anderen!


[Beitrag von cinerama_231 am 31. Dez 2021, 08:13 bearbeitet]
moby12
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2021, 12:05

der3ste (Beitrag #1) schrieb:
... An sich würde ich auch gerne wissen, wann die Pixel Refresh Routine läuft, um den TV vielleicht nach dem Ausschalten noch diese Zeit am Strom zu lassen und anschließend erst zu trennen. ...

Ich kann jetzt nur für den A8 (Vorgängermodell) sprechen, da habe ich herausgefunden, dass der Pixel-Refresh immer exakt 4 Stunden nach dem Ausschalten läuft. Und dann braucht er ca. 5 Minuten.
Ermittelt habe ich das über dieses Klicken, was er nur macht, wenn das Panel mitangeschaltet/ausgeschaltet wird. Außerdem liegt der Stromverbrauch dann höher als bei den sonstigen "üblichen" (sinnlosen) Einschaltvorgängen mehrmals pro Stunde, bei denen er so bis ca. 30 Watt verbraucht.
Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich meine es waren so ca. 55 Watt, die er dann beim Pixel-Refresh gezogen hat.
Das Klicken kam dann wie gesagt beim Einschaltvorgang, dann ca. 5 Min. der erhöhte Stromverbrauch und dann nochmal das Klicken, wenn er sich wieder abschaltet, und dann sank auch der Stromverbrauch auf 0 Watt (kleiner 0,5 Watt kann mein Messgerät nicht erfassen).

Also das könntest du mal ausprobieren, vielleicht am WE, wenn du tagsüber zu Hause bist. Einfach mal den TV für 1 Sekunde einschalten, wieder ausschalten und dann abwarten, was er 4 Stunden später macht ...
Interessanterweise gibt es bei meinem A8 auch kein Akkumulieren einer bestimmten Stundenzahl, bevor er so einen Pixel-Refresh anstößt, nein, er hat einen Timer, der stur 4 Stunden runterzählt nach jedem Ausschalten (wenn er unterbrochen wird, durch erneutes zwischenzeitliches Einschalten, fängt er wieder von vorne an).

Entsprechend umständlich ist es natürlich, wenn man dementsprechend eine Zeitschaltuhr programmieren will (ich hab's trotzdem gemacht!).
cinerama_231
Stammgast
#9 erstellt: 31. Dez 2021, 18:02
Bisher habe ich das hier im Forum so verstanden, dass die Kisten dann die Panelpfllege durchführen, wenn sie kumuliert 4 Stunden Betriebszeit erreicht haben. Nun verstehe ich das bei Dir, dass die Kisten diesen Prozess stets 4 Stunden nach dem Ausschalten starten, sofern sie 4 Stunden bis zum nächsten Einschalten erreichen?!? Erreichen sie das nicht, warten sie erneut auf diese 4-Stunden-Frist.

Was stimmt denn nun? Bei meinem A89 habe ich den Eindruck, es läuft alles nach der ersten Variante: Wenn vier Stunden voll sind, macht er seinen Panelputz. Er startet dann kurz nach dem Ausschalten und einer kleinen Pause diesen Prozess.

Hier sollte man vielleicht mal Klarheit schaffen, denn sonst könnte der Schuss mit der Zeitschaltuhr ggf. nach hinten los gehen.
moby12
Stammgast
#10 erstellt: 31. Dez 2021, 19:46
Ich kann wie gesagt nur sagen wie es bei meinem A8(9) ist.
Der wartet definitiv nicht, bis 4 Stunden Fernsehschauen akkumuliert sind, da genügt wie gesagt schon eine Sekunde einschalten, auschalten -> 4 Stunden später wird ein Algo gemacht!
Kann ja wie gesagt jeder ausprobieren.
Und das empfehle ich beim A80J auch dringend.
Nicht blind die Zeitschaltuhr programmieren, ohne zu wissen, ob der das auch wirklich so macht!

Übrigens kann ich meinen A89 auch z.B. direkt nach dem Fernsehschauen vom Strom nehmen, und wenn ich ihm dann irgendwann später wieder Strom spendiere (nicht einschalte, nur wieder Strom gebe), dann zählt er seinen 4 Stunden-Countdown weiter und macht dann einen Algo. Der Countdown wird also nicht durch den Strom-Reset gelöscht!

Bei anderen Marken ist das (vermutlich) wieder anders. Ich glaube, bei LG beispielsweise stimmt das eher mit den akkumulierten Stunden, und soweit ich weiß, wird dort der Algo dann auch schon recht zügig nach dem Ausschalten gemacht (nicht erst nach 4 Stunden).


[Beitrag von moby12 am 31. Dez 2021, 19:47 bearbeitet]
cinerama_231
Stammgast
#11 erstellt: 31. Dez 2021, 20:26
Danke für Deine Hinweise und Erfahrungswerte! Es könnte alles so wunderbar einfach sein, wenn Sony eine klare Info darüber rausrücken würde, wann und wie die Panelpflege erfolgt. Das aber würde die Ein- und Ausschaltorgie, die diese Kisten den ganzen Tag sinnlos treiben, boykottieren. Da verschwenden wir doch lieber weiter munter den Strom der Sony-Kunden.
moby12
Stammgast
#12 erstellt: 31. Dez 2021, 23:09

cinerama_231 (Beitrag #9) schrieb:
... Was stimmt denn nun? Bei meinem A89 habe ich den Eindruck, es läuft alles nach der ersten Variante: Wenn vier Stunden voll sind, macht er seinen Panelputz. Er startet dann kurz nach dem Ausschalten und einer kleinen Pause diesen Prozess. ...

Achte mal drauf, wann du dieses Ploppen hörst.
Bei meinem ist es auch so, dass er sich kurz nach dem Ausschalten noch mal einschaltet. Dabei fehlt aber das Ploppen und er verbraucht nur so bis ca. 30 Watt. Und der Einschaltprozess ist auch nur einige Sekunden oder vielleicht ne halbe Minute.
Also für mich passt das nicht, dass er da seinen Algo/Pixel-Refresh macht.

Das Ploppen (das gleiche, das man auch hört, wenn man das Gerät an- und ausschaltet), höre ich immer wie gesagt exakt 4 Stunden nach dem letzten Auschalten, dazu dann ein Stromverbrauch von ca. 55 Wattt (habe den 55''), das Ganze ca. 5 Minuten, dann noch mal ein Ploppen.
Diese Kombination konnte ich in der gesamten restlichen Zeit so nicht mehr feststellen, deshalb ist für mich klar: Da muss er den Algo machen.

Aber wie gesagt, am besten jeder testet das für sich selbst und zieht seine Schlüsse daraus.
Jogitronic
Inventar
#13 erstellt: 31. Dez 2021, 23:15
Bei z.B. den OLED von Loewe wird der kleine Algo direkt nach dem Ausschalten gemacht.

Der große Algo startet bei denen nach ca. 1 Stunde, wenn das Panel wieder abgekühlt ist.

Quelle

Die Vorgehensweisen halte ich für normal und kann mir nicht vorstellen, dass Sony da eine andere Vorgehensweise hat. Das Klicken nach 4 Stunden könnte z.B. auch irgendetwas anderes sein.
cinerama_231
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jan 2022, 07:06
Da haben wir es doch: Für Loewe ist das überhaupt kein Problem, diese harmlosen Produktinfos zu kommunizieren! Wobei man bei Loewe vermutlich gar nix vom Netz nehmen muss, insofern ist das da auch kein Thema. Dieser Irrwitz von Sony mit der Ein-/Ausschaltorgie dürfte bei Loewe überhaupt kein Thema sein. Welcher Programmierer, der noch alle Tassen im Schrank hat, würde so etwas realisieren?!?

Ich denke auch, dass jogitronic richtig liegt. Da ich bei meinem A89 alle unnötigen Apps und Netzwerk-Aktivitäten unterbunden habe, schaltet die Kiste den ganzen Tag über zwar pausenlos an und aus, aber stets nur wenige Sekunden lang (da kein Netzwerk erreichbar ist). Das höre ich, wie schon erwähnt, anhand des Klickens meiner Netzfilter-/Überspannungsschutz-Steckdosenleiste. Längere Einschaltphasen gibt es nur kurz nach dem letzten Ausschalten, aber dann auch nicht immer. Mal ist diese Phase nur recht kurz, mal deutlich länger (irgendwo Richtung Viertelstunde). Aber immer nahe des letzten TV-Betriebs. Eine längere Einschaltphase konnte ich fern des letzten TV-Betriebs bislang nicht hören.

Das Klacken dürfte von der Elektronik kommen, denn der beknackte Sony schaltet ja auch pausenlos sämtliche Ports scharf. Ich wage gar nicht nachzuprüfen, ob er nicht auch ständig dabei unseren Switch der Satellitenanlage aus dem Eco-Modus holt, denn der Sat-Switch wacht ja automatisch auf, sobald ein Fernseher ein Signal anfordert (und das tut ja der Sony rund um die Uhr für wenige Sekunden, so wie er ja auch alle USB-Geräte aufweckt und HDMI-Peripherien). Dann werden aus den ach so "harmlosen 30 Watt" schnell mal 40 bis 50 Watt und mehr. Und in einem Haushalt, wo man sich gleich drei TVs dieses Kalibers leistet, wollen wir den .... "harmlosen" Standby-Verbrauch mal lieber nicht berechnen.

Aber wie auch immer: Solange das nicht offiziell mal als Sony-Info vorliegt, wage ich es nicht, die Kiste auf gut Glück vom Netz zu nehmen. Das ab Werk implementierte Pixelsterben an allen meinen Kisten genügt mir als zusätzliches "Feature".
moby12
Stammgast
#15 erstellt: 01. Jan 2022, 09:04

Jogitronic (Beitrag #13) schrieb:
...Die Vorgehensweisen halte ich für normal und kann mir nicht vorstellen, dass Sony da eine andere Vorgehensweise hat. Das Klicken nach 4 Stunden könnte z.B. auch irgendetwas anderes sein.

Das Klicken/Ploppen für sich genommen schon.
Aber das ist bei meinem TV die einzige Zeit nach dem Ausschalten, an dem er durchgehend für mehrere Minuten über 50 Watt zieht. Daher muss das eigentlich der Algo sein.
Es sei denn, der Algo würde manchmal auch nur ein paar Sekunden dauern und einen schwankenden Stromverbrauch irgendwo zwischen 15 - 30 Watt hervorrufen.

Dazu muss ich auch sagen: Ich habe an meinem TV so ziemlich alles abgeschaltet, bzw. wird nicht genutzt, was geht.
Z.B. habe ich den AGB von Sony/Google bei Inbetriebnahme des TV nicht zugestimmt, bzw. nur soweit das unbedingt für die grundlegende Inbetriebnahme nötig war.
Mein TV noch nie Internetzugang gehabt und hat auch keinen TV-Empfang, kann also auch keine EPG-Daten aktualisieren oder so. Das ist auch alles deaktiviert, soweit es ging. Auch sind Apps weitestgehend deinstalliert oder deaktiviert (z.B. Samba Service Manager, Goggle Kontakte, Goggle Play Filme, Goggle Play Spiele usw). Ebenso natürlich W-LAN (und es besteht wie gesagt kein LAN Zugang), Bluetooth etc.
Desweiteren sind z.B. Einstellungen deaktiviert wie: Netzwerk Fernstart, Uhrzeit und Datumaktualisierung, Softwareaktualisierung, "Auto Dienste Aktualisierung", App-Empfehlungsliste, Google Store App Aktualisierungen, Guide Aktualisierung, evtl. interaktive Anwendungungen in Kanaleinstellungen ...
Mein TV ist nur ein reines Anzeigegerät für andere (HDMI) Zuspieler.

Dennoch wacht der TV teils mehrmals pro Stunde auf, aber immer nur für ein paar oder einige Sekunden, so wie auch kurz direkt nach dem Ausschalten.
Womöglich würde er länger aufwachen, wenn er "mehr zu tun hätte", sprich, wenn nicht alles abgeschaltet wäre was ging, Internetzugang bestünde etc.

Aber so ist es bei mir eigentlich eindeutig zu identifizieren, wann er den Algo macht (wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass er dafür ca. 5 Minuten braucht und etwas mehr Strom als bei den sonstigen Einschaltvorgängen benötigt, weil das Panel zusätzlich eingeschaltet wird (was auch das Klicken/Ploppen verursacht)).

Ich fand das auch komisch, 4 Stunden nach dem Ausschalten, aber andere Schlüsse konnte ich aus dem beschriebenen Verhalten/den gewonnenen Daten nicht ziehen!

@cinerama_231
Hast du denn bei deinem A89 mittlerweile mal beobachtet, was er 4 Stunden nach dem Ausschalten macht (Stromverbrauch, zweimaliges Ploppen)?
cinerama_231
Stammgast
#16 erstellt: 01. Jan 2022, 09:20

moby12 (Beitrag #15) schrieb:

@cinerama_231
Hast du denn bei deinem A89 mittlerweile mal beobachtet, was er 4 Stunden nach dem Ausschalten macht (Stromverbrauch, zweimaliges Ploppen)?


Ich habe aufgrund Deines Hinweises nun erst mal die Lüfter wieder zugeschaltet, die ich zwecks besserer Panel-Wärmeabfuhr zwischen Gerät und Wand betreibe, aber während der kühleren Jahreszeit deaktiviert hatte. Diese Lüfter schaltet die Kiste natürlich während seiner Aufwachorgien auch stets mit ein. Ich werde nun mal darauf achten, wie lange die Lüfter laufen, das entspricht der Einschaltdauer, die nach rund 4 Stunden eingeleitet wird. Bislang bleibt es bei den wenigen Sekunden, die Du auch an Deinem Gerät beobachtest. Die Häufigkeit dieser Einschaltvorgänge spiegelt natürlich die pure Verzweiflung des TVs wider, weil er sich nicht brav bei seinem "Herrchen" melden und seine Daten abliefern kann.
moby12
Stammgast
#17 erstellt: 01. Jan 2022, 10:10
Wenn du noch weißt, wann du den TV genau ausgeschaltet hast, dann stell dir mal den Wecker auf knapp 4 Stunden später und setz dich dann neben/vor die Glotze und horche!
Ich hatte das tatsächlich schon mehrmals mit der Stopp-Uhr gemessen und es waren jedes mal exakt 4 Stunden!

Was mir gerade noch einfällt ... bei Panasonic (hatte selbst noch keinen Pana-OLED) soll es laut Forenaussagen so sein, dass relativ kurze Zeit nach dem Ausschalten die LED orange leuchtet solange der Algo läuft und dann erlischt.
So kann man es natürlich auch machen, wenn man den Nutzer übersichtlich über eine solche Aktivität informieren will!


[Beitrag von moby12 am 01. Jan 2022, 11:00 bearbeitet]
BornChilla83
Inventar
#18 erstellt: 01. Jan 2022, 11:46

moby12 (Beitrag #10) schrieb:
Ich kann wie gesagt nur sagen wie es bei meinem A8(9) ist.
Der wartet definitiv nicht, bis 4 Stunden Fernsehschauen akkumuliert sind, da genügt wie gesagt schon eine Sekunde einschalten, auschalten -> 4 Stunden später wird ein Algo gemacht!.


Das würde zu einer deutlich schnelleren Abnutzung des Panels führen, wenn der Algo bei Sony nicht von der Laufzeit des Panels, sondern von der Häufigkeit der Abschaltvorgänge abhinge. Finde Deine Beobachtungen sehr spannend, danke dafür!

Wenn ich mich nun nach genau vier Stunden nach Abschaltung vor den TV setze, benötige ich aber ein Strommessgerät, oder? Ansonsten kann ich ja nicht viel feststellen, richtig?
Jogitronic
Inventar
#19 erstellt: 01. Jan 2022, 11:53
Der TV klickt nach den 4 Stunden - warum auch immer ...
cinerama_231
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jan 2022, 12:03

moby12 (Beitrag #17) schrieb:
Wenn du noch weißt, wann du den TV genau ausgeschaltet hast, dann stell dir mal den Wecker auf knapp 4 Stunden später und setz dich dann neben/vor die Glotze und horche!


Ich lege mich mal auf die Lauer. Im Moment ist allerdings Hochbetrieb, da wird es eng mit der erforderlichen 4-Stunden-Pause.


[Beitrag von cinerama_231 am 01. Jan 2022, 12:03 bearbeitet]
moby12
Stammgast
#21 erstellt: 01. Jan 2022, 12:07
@BornChilla83:
Ja, Strommessgerät wäre hilfreich. Und eigentlich muss man den TV halt auch mittels Strommessgerät (und/oder weiterer Hilfsmittel, wie per USB angeschlossener Lüfter, Festplatten o.ä.) über den gesamten Standby-Vorgang beobachten.

Bei mir ist es wie gesagt tatsächlich so, dass er nur einmal, nämlich vier Stunden nach dem letzten Ausschalten, für knapp 5 Minuten (ich meine, es wären immer so ca. 4 1/2 Minuten) diesen erhöhten Stromverbrauch hat und dazu zweimal das Ploppen (welches exakt das gleiche Ploppen ist, wie wenn man den TV manuell per Fernbedienung an und ausschaltet oder wenn man den Bildschirmschoner -> abschalten nach einer Zeit der Inaktivität, nutzt).
Die zahlreichen sonstigen Einschaltvorgänge während des Standby waren alle deutlich kürzer und es wurde weniger Strom verbraucht.
Wie gesagt, für mich lässt das eigentlich nur einen Rückschluss zu!

Aber es kann natürlich auch sein, dass diese Beobachtung bei anderen soz. "aufgeweicht" wird und zwar weil dort möglicherweise noch viel mehr Prozesse im Hintergrund aktiv sind, die bei mir alle dekativiert sind, und die dann zu längeren Einschaltphasen während des Standby führen und möglicherweise auch den Stromverbrauch erhöhen. Das macht es dann natürlich noch schwerer oder unmöglich, herauszufinden, wann er den Algo wirklich macht!

PS: Das mit dem Bildschirmschoner (Display abschalten) habe ich gerade noch mal probiert, indem ich die Minimalzeit von 5 Minuten eingestellt habe, aber aus irgendeinem Grund funktioniert das nicht (mehr). Das Display blieb an, was man an dem immer wieder eingeblendeten "Bravia" Logo erkennen konnte. Also das unter Vorbehalt!


[Beitrag von moby12 am 01. Jan 2022, 12:12 bearbeitet]
cinerama_231
Stammgast
#22 erstellt: 01. Jan 2022, 13:07

moby12 (Beitrag #21) schrieb:

Aber es kann natürlich auch sein, dass diese Beobachtung bei anderen soz. "aufgeweicht" wird und zwar weil dort möglicherweise noch viel mehr Prozesse im Hintergrund aktiv sind, die bei mir alle dekativiert sind, und die dann zu längeren Einschaltphasen während des Standby führen


Das ist ganz entscheidend dieser Aspekt! Wer Google komplett von der Kette lässt, womöglich noch versehentlich Samba TV aktiviert hat und Sony ungebremst schnüffeln und spammen lässt (mit Dauerverbindung zum Web), hat die Pest im Haus! Der TV, das zeigen Protokolle von Usern im SONY-Forum, die per Fritzbox die Einschaltphasen mitgeschnitten haben, sind dann eher im Betrieb statt im Deep-Standby. Da wird's schwer, noch die Panelpflege herauszufiltern.

PS: Schreibt der TV nicht diese Panelprozesse auch ins Systemmenü, sodass Leute, die in diesem Menü zu Hause sind, nach einer bestimmten Frist (also nach ca. 4 Stunden) nachschauen könnten, ob ein neuer Zyklus eingetragen wurde?!?
*christiantf*
Neuling
#23 erstellt: 08. Feb 2022, 17:10
Ich bin hier gelandet, weil mein A80J 77" seit Sonntag Abend permanent 26W zieht.

Ich erfasse den Strom mit einem Shelly Plug, der nach Herstellerangaben dezidiert die Wirkleistung misst.
Den Fernseher habe ich erst seit ein paar Wochen, bis dahin ist der TV eigentlich immer auf 0W gegangen und erst seit Sonntag Abend (ich weiß nicht, ob ich da was Besonderes gemacht habe) geht der TV ausgeschaltet nicht mehr von 26W runter.

Screenshot_20220208-094816

Ich hab heute an Sony geschrieben, die folgendes geantwortet haben:



Fernseher haben unterschiedliche Standby-Zustände. Der Fernseher geht mit diesen Schritten in dieser Reihenfolge in Standby:

1. Zunächst schaltet der Fernseher in den aktiven Standby-Modus (höchster Stromverbrauch). In diesem Zustand prüft das Fernsehgerät immer noch Software-Updates, führt automatische Service-Updates durch, bereitet sich auf mögliche Aufnahmen vor usw.

2. Nach dem aktiven Standby geht das Fernsehgerät in den Voll-Standby-Modus (niedrigster Stromverbrauch). In diesem Zustand hat der Fernseher nur minimale Aktivität. Die Verzögerung zwischen aktivem Standby und vollständigem Standby variiert je nach TV-Modell und den Aufgaben, die der Fernseher ausführen muss, zwischen einigen zehn Minuten und einer oder zwei Stunden.

Einige Benutzereinstellungen können den Stromverbrauch im Standby-Modus erhöhen. Diese Einstellungen sind z. B. Schnellstart, Fernstart, Google Cast Remote ON, EPG Caching usw. Außerdem kann die Verwendung einer MHL-Verbindung und einer Wi-Fi (statt einer Ethernet) Verbindung die Leistungsaufnahme beeinflussen. Je nach Einstellungen und Verwendung dieser Funktionen kann die Standby-Leistung variieren.


Danach kam noch eine Auflistung bezüglich "richtig Stromverbrauch messen".

Ich habe extra von Plasma TV auf den OLED gewechselt, weil der - tatsächlich - nur 1/3 bis 1/2 des Plasma braucht, und jetzt schluckt der blöde TV den Saft, wenn er ausgeschaltet ist!


[Beitrag von *christiantf* am 08. Feb 2022, 17:11 bearbeitet]
*christiantf*
Neuling
#24 erstellt: 09. Feb 2022, 08:09
Neue Erkenntnis - Ich habe bei mir folgendes Setup:

Ein Mutant HD51 Sat-Receiver --> Denon AVR --> Sony TV (via HDMI).

Wenn der Mutant HD51 eingeschaltet ist, geht - obwohl der Denon aus ist - der Sony TV nicht mehr in Standby. Gestern habe ich bei allen möglichen Versuchen, den Sony in Standby zu bringen, den SAT-Receiver abgeschaltet, danach ging auch der Sony in den Deep-Standby.

Also offenbar verursacht das Signal via HDMI, dass der Sony nicht einschläft, auch wenn er ausgeschaltet ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
A80J - Betriebszeit
Tommykanone_ am 25.01.2022  –  Letzte Antwort am 26.01.2022  –  8 Beiträge
Sony A80J Flackern
Sven976 am 30.12.2021  –  Letzte Antwort am 17.01.2022  –  3 Beiträge
Panel Refresh AF9
Riddeck05 am 04.11.2018  –  Letzte Antwort am 04.11.2018  –  4 Beiträge
A80J Soundbar ?
wonderer76 am 08.11.2021  –  Letzte Antwort am 14.11.2021  –  2 Beiträge
Problem A80j
Macheledt am 01.05.2022  –  Letzte Antwort am 04.05.2022  –  2 Beiträge
Sony A80J Sender / Kanäle sortieren klappt nicht
Bubastis123 am 28.08.2021  –  Letzte Antwort am 28.08.2021  –  3 Beiträge
Sony A80J Google-TV Apple TV Aussetzer
Bubastis123 am 31.08.2021  –  Letzte Antwort am 04.11.2021  –  2 Beiträge
Sony 55 XR A80J - Trennen vom Strom
Sven976 am 21.01.2022  –  Letzte Antwort am 24.04.2022  –  19 Beiträge
Sony A80J frage wegen umschalten Audiosystem
markmor am 07.04.2022  –  Letzte Antwort am 09.04.2022  –  5 Beiträge
Sony A80J 55 Zoll WLAN Spulenfiepen
ExploRichie am 03.07.2022  –  Letzte Antwort am 05.07.2022  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2021
2022

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.565 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedHeadset82
  • Gesamtzahl an Themen1.532.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.150.620

Hersteller in diesem Thread Widget schließen