Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


96.000 in 44.100 umwandeln ->Software

+A -A
Autor
Beitrag
superuser80
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Aug 2009, 13:00
so, ich versuche in kurzen Zügen zu erklären, wo mein "Problem" liegt. Ich verwende den Aqvox D/A Wandler mit den Asio4all Treibern und eine Highendige Stereoanlage. Zum Abspielen der Flac's und Wav's kommt Winamp zum Einsatz. Vor kurzem habe ich Flac's (von vinyl gerippt) in 32/96000 erhalten, diese kann ich mit Winamp konfiguriert mit Asio Output nicht abspielen. Der Aqvox Support hat mir das bestätigt, dass das nicht möglich ist. Wenn ich den Output bei Winamp aber auf Wav Output umstelle, dann werden die 32/96000 files problemlos abgespielt, allerdings dann mit qualtätsverlust, da ohne Asio Treiber.
Meine Frage, wie kann ich die 32/96000 files in 24/41000 files umwandeln, mit welcher (wenn möglich kostenlosen) Software wäre das möglich? Für mich ist es mehr eine Spielerei wieder mal in den Genuss von flac's von Vinyl gerippt zu hören, da ich persönlich keinen Plattenspieler mehr besitze. (ach ja: natürlich habe ich die ORIGINAL CD der jeweiligen flac's). Würde mich über Tipps zum Umwandelen freuen, nehme mal an, durch das Umwandeln gibt es Qualiätsverluste.
gruss,
Wolf


[Beitrag von superuser80 am 12. Aug 2009, 13:01 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2009, 13:56
Moin.
Mein vorschlag: Probier mal das Kernel Streaming Plug-in für Winamp: http://www.stevemonks.com/ksplugin/
Das umgeht den Mixer von Windows ebenso wie Asio.
cr
Moderator
#3 erstellt: 12. Aug 2009, 14:06
Ist die Frage, ob der Qualitätsverlust durch die Wandlung nicht höher ist, als der Verzicht auf Asio.
Und wenn würde ich auf 48.000 wandeln wegen der Teilbarkeit.

Was ist mit ASIO-Ausgabe mit 96.000 und foobar?
superuser80
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Aug 2009, 06:28
um ehrlich zu sein, auf Asio möchte ich nicht verzichten. Foobar hab ich noch nicht versucht. Kann Foobar 96000 mit Asio? Ok, wandeln dann auf 48000, Frage dazu: Welches Programm eignet sich dazu? danke.
bearmann
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2009, 07:45
Foobar kann das...

Und du wirst keinen Unterschied hören, zwischen:
32/96000 nativ
32/96000 > 24/41000 (dither)

Und du wirst keinen Unterschied zwischen ASIO, KS und WASAPI hören. Musst du mir nicht glauben, ist aber trotzdem so.

Gruß.
bearmann
superuser80
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Aug 2009, 12:33
ok, versuche es dann mit Foobar. Eigenartig, der Support von Aqvox meinte am Telefon, dass es technisch nicht möglich ist 96000/32 abzuspielen. bin gespannt. Was du mit

32/96000 nativ
32/96000 > 24/41000 (dither)

weiß ich aber nicht, dither nennt sich aber ein Knopf am Aqvox Wandler ;-)
bearmann
Inventar
#7 erstellt: 13. Aug 2009, 12:42
Das bezog sich auch nicht auf den Aqvox - da werden die Entwickler schon rehct haben, wenn sie sagen, dass er nicht mehr, als 24/41000 empfangen kann. Das hängt ja allein vom USB-Receiver des Geräts ab.

Meine Aussage war allgemeiner Natur:
Mit dem selben DAC hört man keinen Unterschied zwischen 16/44.1 und 24/96 ... geschweige denn 32/96 - bei Musik (!). Und Dither wird hier erklärt.

Gruß.
bearmann
superuser80
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Aug 2009, 16:59
ok, nun haben wir's auf schwarz und weiss:
96000/32 flac's laufen auf Foobar konfiguriert mit den Asio Treibern genausowenig wie auf winamp konf. mit den Asio Treibern.

Wieder meine Frage: Kennt jemand eine Sofware mit der ich 32/96000 files in 24/48000 oder 32/48000 umwandeln kann???

gruss
Butti2
Stammgast
#9 erstellt: 13. Aug 2009, 17:15

superuser80 schrieb:
96000/32 flac's laufen auf Foobar konfiguriert mit den Asio Treibern genausowenig wie auf winamp konf. mit den Asio Treibern.

Wozu Asio?

In meinem Foobar laufen Dateien in 32/96000 problemlos.


superuser80 schrieb:
Wieder meine Frage: Kennt jemand eine Sofware mit der ich 32/96000 files in 24/48000 oder 32/48000 umwandeln kann???

Die Antwort lautet immer noch Foobar!

Grüße
bearmann
Inventar
#10 erstellt: 13. Aug 2009, 17:15
Denk doch mal eine Minute in Ruhe nach... auch in foobar musst du die Files erst resamplen. Also in foo also Output 24bit einstellen und mit dem PPHS Resampler (findest du unter DSPs) auf die gewünschten Hertz einstellen - dann klappt das wunderbar.

Gruß.
bearmann
cr
Moderator
#11 erstellt: 14. Aug 2009, 00:10
Ich bessere mal die 41.000 im Threadtitel aus.
HiLogic
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2009, 10:46
Dieses Resampling geraffel nur um Asio nutzen zu können ist ein Grund, warum ich mittlerweile auf Asio komplett verzichte. Einen Unterschied zur DirectSound Ausgabe höre ich ebenfalls nicht, egal wie oft ich es versuche.
BarFly
Stammgast
#13 erstellt: 14. Aug 2009, 13:04
Hallo,

hier findet der Threadersteller das Tool seiner Träume:
http://www.voxengo.com/product/r8brain/

Das wird von mir auch verwendet.
Ich digitalisiere auch mit 24bit/96khz.
Warum?
a.) ich kann das mit meiner M-Audio 2496
b.) ich hab ein besseres Gefühl dabei.

Was man wirklich an Unterschieden hören kann?
Da würde ich nicht darauf wetten, das ich beim ABXTest mit Foobar irgend was richtig benennen könnte.
Das gleiche gilt für die Speicherung mit FLAC und nicht mit Lame 224 vbr, das völlig genügen würde.
bearmann
Inventar
#14 erstellt: 14. Aug 2009, 13:32
Was r8brain macht, kann foobar auch "on the fly" dank Bittiefen-Einstellung (samt Dither) und PPHS Resampler... mit r8brain hat er dann nämlich zwei Dateien: Einaml die original und einmal als Resample -> Platzverschwendung.
superuser80
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Aug 2009, 17:16
@BarFly:
super, danke, dass ist genau die Software die ich gebraucht habe. Meine abschließende Frage:
Wie soll ich die 24/96000 files umwandeln, in 24/48000 oder 24/41000 oder 32/48000 oder 32/41000 um den geringsten Qualitätsverlust zu haben. 24/41000 ist ja CD-Standard.

gruss,
Wolf
bearmann
Inventar
#16 erstellt: 15. Aug 2009, 17:28
32/x bringt dir doch gar nichts, da der Aqvox das ohne Resampling/Bittiefenwandlung wieder nicht abspielen kann.
Und, wie gesagt, foobar könnte das alles "on the fly", aber egal.

CD Standard ist übrigens 16/44.1KHz und gilt - bei Musik - als hinreichend transparent.
superuser80
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Aug 2009, 17:48
Hallo bearman.
Ok. Soll ich dann 96000/24 in 44100/16 oder 44100/24 umwandeln? Danke für deine Antwort im voraus...
HiLogic
Inventar
#18 erstellt: 15. Aug 2009, 19:12

super, danke, dass ist genau die Software die ich gebraucht habe.

Nein, genau die Software bräuchtest Du eben nicht!

Ich versteh hier das Problem nicht...
1.) Du brauchst eigentlich gar kein ASIO. Den Unterschied zu DirectSound hörst Du ohnehin nicht!

2.) Wenn Du dir das Geraffel schon antun willst, dann aktivier doch einfach den Resampler in der DSP Sektion von Foobar2000! Stell das Ding auf 44.1Khz und gut is!
cr
Moderator
#19 erstellt: 15. Aug 2009, 21:20
Warum nicht 24/48.000?
Ist eine rel. triviale Umwandlung im Verhältnis 2:1
44.100 ist eher ungünstig.


[Beitrag von cr am 15. Aug 2009, 21:22 bearbeitet]
bearmann
Inventar
#20 erstellt: 15. Aug 2009, 21:24

superuser80 schrieb:
Hallo bearman.
Ok. Soll ich dann 96000/24 in 44100/16 oder 44100/24 umwandeln? Danke für deine Antwort im voraus...


crs Einwand ist richtig. Am einfachsten ist wohl 24/48 oder 16/48...


HiLogic schrieb:
2.) Wenn Du dir das Geraffel schon antun willst, dann aktivier doch einfach den Resampler in der DSP Sektion von Foobar2000! Stell das Ding auf 44.1Khz und gut is!


Wurde ihm eine Seite zuvor schon gesagt... kann man nichts machen.
HiLogic
Inventar
#21 erstellt: 16. Aug 2009, 04:44

cr schrieb:
Warum nicht 24/48.000?
Ist eine rel. triviale Umwandlung im Verhältnis 2:1
44.100 ist eher ungünstig.

Ist vollkommen richtig. Allerdings habe ich darauf spekuliert, dass er den Resampler von Foobar einfach aktiviert lässt. Wenn er wesentlich mehr 44.1Khz Tracks als 96Khz Tracks besitzt, wovon ich einfach mal ausgehe, dann macht der Resampler bei 44.1Khz insofern Sinn, als das er bei den CD-üblichen Tracks gar nicht erst "anschlägt"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Software zum umwandeln
lobo280362 am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  5 Beiträge
Software zum umwandeln von Audioformaten?
danysahne28 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  6 Beiträge
mp3 in 5.1 umwandeln
Surround am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  16 Beiträge
Software soll Stream aus Soundkarte in WAV umwandeln
Schnaufi am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  6 Beiträge
Welche Software zum CD's einlesen und Umwandeln in FLAC Dateien?
Barossi am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  6 Beiträge
umwandel von 48.000 auf 44.100
mantik2 am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  4 Beiträge
Handy Videos Umwandeln
mario73 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  6 Beiträge
Audible-Dateien in MP3 umwandeln?
xlupex am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  3 Beiträge
Samplerate beim Umwandeln von CD in FLAC
Micha_H. am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  4 Beiträge
Software
schneck001 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Boston Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedThomson83
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.832