Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


3,5 mm Anschluss zu plus und minus kael

+A -A
Autor
Beitrag
Homie111092
Neuling
#1 erstellt: 30. Okt 2007, 21:23
Vorweg - Ich kenne mich nicht besonders gut mit Hifi Technik aus.

In der Schule arbeiten wir zurzeit an einem Projekt für das ich einen Lautsprecher an den Computer anschließen muss. Der Außgang am Computer ist ein nomaler 3,5 mm. An den Lautsprecher kann ich nur ein + und ein - Kabel anschließen. Wenn ich meinen alten Verstärker ( sehr alt ) an den Cmputer anschließe und den Lautsprecher an die Klemmen für die Boxen mache geht es. Nur will ich net immer den Verstärker mitnehmen ^^.

Bin für jeden Kommentar dankbar und hoffe mal das ich hier im richtigen Forum bin
Hivemind
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2007, 21:38
Wenn es nicht gerade passive Boxen sind brauchst du wohl einen Verstärker
Jeck-G
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2007, 22:19

Wenn es nicht gerade passive Boxen sind brauchst du wohl einen Verstärker
Wohl eher "Wenn es nicht gerade aktive Boxen sind brauchst du wohl einen Verstärker"...

Lautsprecher (ohne eigenen Verstärker) direkt an Soundkarte geht schlecht.


[Beitrag von Jeck-G am 30. Okt 2007, 22:20 bearbeitet]
Hivemind
Inventar
#4 erstellt: 30. Okt 2007, 23:38
stimmt genau vertauscht ^^
Homie111092
Neuling
#5 erstellt: 31. Okt 2007, 06:50
sind StereoCinch Kabel eig. nicht auch nur + und - Kabel ? Weil nen Adapter von 3,5mm zu StereoCinch hab ich.
Hivemind
Inventar
#6 erstellt: 31. Okt 2007, 13:13
Gegenfrage: was würde dir das bringen?
Du brauchst ein Gerät, dass die Leistung liefert, genannt Verstärker, den deine Soundkarte nicht hat.
Homie111092
Neuling
#7 erstellt: 03. Nov 2007, 13:15
gibt es irgendwie miniverstärker ?
Hivemind
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2007, 14:22
Kenne mich da nicht so aus, guckst du bei eBay wenn du "kein" Geld ausgeben willst und guckst irgendwelchen Billigkram.
gr1zzly
Inventar
#9 erstellt: 03. Nov 2007, 14:45

Homie111092 schrieb:
gibt es irgendwie miniverstärker ?

Visaton AMP 2.2
Brauchst allerdings noch ein 12V-Steckernetzteil dazu.

MfG Chris
Homie111092
Neuling
#10 erstellt: 03. Nov 2007, 16:10
29 € geht garnet max. 5 €
chilman
Inventar
#11 erstellt: 03. Nov 2007, 16:31
wie hoch sind denn die qualitäts und lautstärke ansprüche? welche lautsprecher werden konkret angeschlossen?


wenn es nur kontroll-lautsprecher mit nicht allzuhohem anspruch und moderater lautstärke sein sollen, käme evt.ö eine soundkarte mit integriertem verstärker in frage.

heutzutage gibts sowas soweit ich weiss nicht mehr, früher waren aber auf einigen soundblaster karten manchmal audio-verstärker chips mit 1-2watt leistung verbaut. (klingt nach sehr wenig, aber ich hab das mal ausprobiert: für zimmerlautstärke reicht das)

ich hab eine soundblaster pci128 ct4810 (gibts bei ebay, manchmal mit verstärker chip, manchmal aber auch ohne bestückung )
dann muss man sich nur noch einen adapter aus einem alten klinkenkabel von klinke auf die lautsprecher-litzen bauen. das darf man dann aber nur bei so einer soundkarte mit verstärker verwenden und nur wenn man den jumper richtig gesetzt hat, sonst schrottet man unter umständen die karte.


[Beitrag von chilman am 03. Nov 2007, 16:33 bearbeitet]
Homie111092
Neuling
#12 erstellt: 03. Nov 2007, 19:57
Alles super ideen aber ich muss das an den computern der schule machen und die kann ich net vorher auseinander auseinanderschrauben ^^. Außerdem hat jede Gruppe nur ne bestimmte Mänge an Geld. Was bei uns nur noch 5€ sind.
gr1zzly
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2007, 21:04
Habt ihr die Möglichkeit euch einen kleinen Verstärker zusammenzulöten? Wenn ja, dann schau mal, ob du hier vllt etwas passendes findest, aber der billigste Amp kostet da auch 7 EUR (incl. Versand)

MfG Chris
mogo
Inventar
#14 erstellt: 03. Nov 2007, 21:13
Für um die 15 Euro bekommt man diese kleinen McFun Dinger:
http://cgi.ebay.de/3...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Sollte für so eine kleine Sache reichen und die Versorgungsspannung könnte man vom PC nehmen. Alternativ findet sich sicherlich ein 12V Steckernetzteil. Natürlich keine große Leistung, aber wenn man nur so um die 2W braucht.

Also für 5 Euro wird es verdammt schwer. Dafür bekommste doch normalerweise grade mal den Versand.

//edit
Mir ist grade noch was eingefallen: Diese kleinen PC Boxen (die man im Laden für 10 bis 20 Euro bekommt) liegen doch öfters mal irgendwo unbenutzt herum. Da könnte man den Verstärker ausbauen und nutzen.
Da die meistens ein Steckernetzteil haben, ist die Bastelei auch ungefährlich.


[Beitrag von mogo am 03. Nov 2007, 21:17 bearbeitet]
Homie111092
Neuling
#15 erstellt: 04. Nov 2007, 15:17
super idee !!! ich such mir am montag gleich ein paar alte boxen
Homie111092
Neuling
#16 erstellt: 06. Nov 2007, 10:02
Wie können dann eig. z.b. headsets oder MP3-Player hörer funktioniern ? Sie sind ja auch mit einem 3,5mm kabel an den compi angeschlossen ohne Verstärker
mogo
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2007, 10:06
Dann überleg doch mal, wie laut die Kopfhörer sind. Damit kannst du auch nur hören, wenn sie richtig auf den Ohren sitzen, somit benötigen sie eine viel geringere Leistung als richtige Lautsprecher.

Hinzu kommt, dass Kopfhörer hochohmig sind, was sie von handelsüblichen Lautsprechern deutlich unterscheidet.

Wenn dir der Pegel von Kopfhörern reicht, dann nimm doch einfach welche...


[Beitrag von mogo am 06. Nov 2007, 10:08 bearbeitet]
Homie111092
Neuling
#18 erstellt: 15. Nov 2007, 06:53
hi, hab nochmal ne frage ... Unser Lehrer meinte das ein Walkman von damals an den boxen laufen würde anders als der mp3-Player ... stimmt das ?
Med0r
Stammgast
#19 erstellt: 15. Nov 2007, 07:40

Homie111092 schrieb:
ein Walkman von damals... anders als der mp3-Player

Wenn der Walkman von damals nur Mini-Klinke Ausgänge hat, macht "alter Walkman" oder MP3-Player keinen Unterschied.

MfG Med0r
turbo_rolf
Stammgast
#20 erstellt: 15. Nov 2007, 09:42
Hallo,

Med0r schrieb:

Homie111092 schrieb:
ein Walkman von damals... anders als der mp3-Player

Wenn der Walkman von damals nur Mini-Klinke Ausgänge hat, macht "alter Walkman" oder MP3-Player keinen Unterschied.

MfG Med0r

Doch, macht er. Die Walkmen von damals (und auch frühe tragbare CD-Spieler) haben für den Betrieb der Motoren richtig Batterie(=Akku)-Energie zur Verfügung gehabt und nicht nur so kleine Knopfzellen, wie in den MP3-Playern.
Damit konnte der eingebaute Kopfhörerverstärker auch "kräftiger" gebaut werden. Ich habe an einen alten tragbaren CD-Spieler direkt am Kopfhörerausgang auch schon Lautsprecher angeschlossen. Für gemässigte Zimmerlautstärke reichte das aus.

Gruß
Rolf

PS: In meinem Rechner werkelt auch eine alte Soundblaster-Karte mit eingebautem 2 x 4W an 8Ohm Verstärker. Aber die Lösung entfällt wegen Schulrechner.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Toslink <> 3,5 mm Klinke
ChrisR am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  3 Beiträge
Dringend! Klinke-Kupplung 3,5 mm
AndiG am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  3 Beiträge
spdif - 3,5 mm klinke - zu kurz!
JohnToom am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  2 Beiträge
3,5 mm Klinke auf chinch digital
pkenyo am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  22 Beiträge
Adapter für 6,3 mm auf 3,5 mm gesucht
NHL-Maverick am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  5 Beiträge
2 Geräte an einen 3,5 Klinke Anschluss
chrklg am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  3 Beiträge
anschluss: pc - soundsystem
High-End am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  2 Beiträge
3,5 mm klinke mono auf 1x chinch ... bin ich zu blöde ?
calimero17 am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  3 Beiträge
Bumm bei Anschluss PC an Verstärker per optischem Kabel
carstens68 am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  15 Beiträge
3,5 mm Klinkenstecker für dickere Kabel
bonesaw am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.153