sinuslive leergehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
Porky__Pig
Inventar
#1 erstellt: 29. Aug 2007, 16:03
hab heute das sinuslive leergehäuse für einen 30 woofer bekommen.
will darin meinen rockford fosgate rfd 2112 verbauen. die 36 liter neto lassen den genau mit einer güte von 0.7 tröten.

also wie es angekommen ist, hab ichs gleich mal ausgepackt.
verarbeitung sieht super aus, schöner kann mans wirklich nicht machen. und auch der bezugsstoff sieht sehr robust aus.
dann als ich reingeguckt habe, waren müde 1.5mm² kabel verbaut . die waren mit dem schraubterminals nur mit billigen miesen ganz dünnen blechplättchen als kabelschuhe verbunden.
also gleich mal 6mm² kabel mit ordentlichen ringschuhen verbaut.
also hab ich dann endlich mal den woofer eingebaut, und probegehört. klingt super, recht flott, aber auch ein bisschen fett (genau so wie ich es mag)
in meiner bastelbude habe ich nur ein müdes aktivmodul mit 240 watt rms als endstufe, was aber reicht den sub schon ein bisschen brummeln zu lassen. als ich dann mal alle frequenzen von oben nach unten durchgegangen bin, ist mir dann bei 20 hz aufgefallen, dass es aus dem gehäuse pfeifft

hab dann ein bisschen herumgesucht.

bin schlussendlich draufgekommen dass das gehäuse an den ecken undicht ist...

also alles noch mit montagekleber ordentlich verfugt.

falls herr reckhorn (chef von sinuslive) dass hier mal lesen sollte. für 35 euro kann man ein bisschen mehr erwarten.
meine gehäuse die ich mir zusammenschustere, sind zwar nicht so schön anzusehen, und bei weitem nicht so teuer, aber wenigstens DICHT.

und da können sie noch so oft in ihrem werbeslogan erzählen, dass der formalaldehyt wert der deutschen norm entspricht, und die billigen china produkte diese norm nicht erfüllen.
solange die dichtheit des gehäuses gewährleistet wird, ist mir der formalaldehytwert schnuppe. immerhin lutsche ich ehrlich gesagt nie an meinen lautsprechergehäusen.

im großen und ganzen sind ihre proukte nicht zu empfehlen, da die qualität ihrer produkte auf einem sehr miesen level ist.
(hab schon mehrere Produkte von ihrer Firma bezogen, diese aber wieder zurückgegeben (qualtitätsprobleme))


[Beitrag von Porky__Pig am 29. Aug 2007, 16:05 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#2 erstellt: 29. Aug 2007, 16:08
Mit was warst du denn sonst noch unzufrieden??
Porky__Pig
Inventar
#3 erstellt: 29. Aug 2007, 16:18
hate mal vor langer zeit, und am anfang meiner hifi karriere einen 30er woofer von sinuslive.

die verarbeitung war einfach nur schrottig... die membranschutzbügel waren von haus aus übelst verbogen, die schraubterminals am stecker (pfiffige idee) woran man die kabel angeschraubt hat und an den woofer angesteckt hat, hat sich das gewinde schon bei sehr mageren drehmoment einfach verabschiedet (abgedreht)
der filz hat sich schon nach 1ner woche vom gehäuse gelöst.

das einzige was gutes darüber sagen konnte, dass er wirklich gut gegangen ist, und ordentlich gespielt hat.

leider hat er sich nach 2 wochen ganz verabschiedet...
die spulen haben sich vom träger gelöst. warum??? keine ahnung! an der leistung düfte es nicht gelegen haben, da ich es selten krachen habe lassen, und er sich in einem moment normalen pegels verabschiedet hat.

weiters bitte per suchfunktion nach reckhorn b-1 und f-1 suchen... da gibts heiße freds über fehlabstimmung der weichen und die geräte werden von einigen als nutzlos abgestempelt


[Beitrag von Porky__Pig am 30. Aug 2007, 05:19 bearbeitet]
Porky__Pig
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2007, 16:19
weiters wurden von mir schon sämtliche dämmmatten und entdröhnspray getestet, welche man aber tunlichst nicht kaufen sollte...
lieber bei der konkurrenz umsehen.
hg_thiel
Inventar
#5 erstellt: 29. Aug 2007, 16:23
Also die Sinus Live ADM kann ich allerdings nur empfehlen. Halten bei mir jetzt knapp ein Jahr ohne Probleme. Hab sie sogar ohne Heißluftfön aufgeklebt und die hielten direkt bombig

Auch von der Stärke und vom Gewicht her, sind die Preisleistung für mich am besten!


Aber ich kann dich sehr gut verstehen mit dem Leergehäuse! Wenn ich mir sowas fertig kaufe, dann solls auch dicht sein

Jetzt ist halt die Frage, ob das bei mehreren Gehäusen schon aufgetreten ist oder ob du einfach nur Pech hattest....


[Beitrag von hg_thiel am 29. Aug 2007, 16:25 bearbeitet]
Porky__Pig
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2007, 16:26
nein, da hab ich bessere gefunden.
dicker, schwerer, leichter zu verarbeiten, und kleben besser. aber marginal teuerer.

dann sollte sich herr reckhorn mal gedanken machen über qualitätssicherung.

ich meine 35 euro für ein stink normales gehäuse ohne irgend welche aufwendige verstrebungen, da darf man schon ein wenig was erwarten


[Beitrag von Porky__Pig am 29. Aug 2007, 16:35 bearbeitet]
Fox
Inventar
#7 erstellt: 29. Aug 2007, 16:34
Aufgrund von ein paar schlechten Erfahrungen eine Marke öffentlich total mies reden halte ich für vollkommen übertrieben.

Ich hatte lange die Sinus Live XT 4500. TOP Endstufe für kleines Geld.

Und auch sämltliche Cinchkabel die ich bisher in den Fingern hatte und auch verbaut habe, wohlbemerkt aus den beiden günstigsten Serien, waren ihr kleines Geld vollkommen wert und machen absolut keine Probleme.

Den Ärger über das Gehäuse verstehe ich, die ganze Marke schlecht zu reden dagegen nicht.

EDIT: Die ADM Matten von Sinus Live finde ich ebenfalls super! Keine Probleme bisher!


[Beitrag von Fox am 29. Aug 2007, 16:35 bearbeitet]
Porky__Pig
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2007, 16:37
ok zugegeben, das chinchkabel ist nicht von schlechten eltern. hab es selber im auto gehabt, und jetzt an meinem home hifi subwoofer. das ist schon echt in ordnung für 7 euro.
echt top.

ansonsten waren meine erfahurngen nicht sehr rosig. vielleicht hab ich aber auch jedesmal deftig ins klo gegriffen.

aber über die f-1 und b-1 wird heftig diskutiert.
auch um die A-400 werden sich die finger wund geschrieben. nicht zu vergessen.


[Beitrag von Porky__Pig am 30. Aug 2007, 05:34 bearbeitet]
Tbuff
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 29. Aug 2007, 19:14
Abend,
für ein 35€ Gehäuse erwartest du aber ne Menge!
Du bekommst da ein 22mm MDF Gehäuse für, zwar sind da nur 1,5er Kabel drin, für normale Verbraucher reicht das aus.
Wenn du ein gutes Gehäuse willst, bau es immer selbst, sagte mir schon meine Oma.
Zudem ist Sinus Live eine Einsteigermarke, die für wenig Geld schon gute Sachen bietet!
Und bei Sinus Live fühlt sich grad keiner angesprochen, als Hr. Reckhorn. das ist die Home Hifi Marke von Sinus Live.
Aber dies sei die in deiner "karriere verziehen"
Muranyi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Aug 2007, 19:21
Habe ebenfalls Sinus-Live Chinchkabel verbaut. Scheinen mir recht massiv und halten auch schon eine ganze Weile!

Die Bitumenmatten habe ich ebenfalls von Sinus-Live genommen! Für das Geld sind die perfekt. Selbst teurere Bitumenmatten von meinem Fachhändler waren schlechtere Qualität und dann noch teurer...

Meine Türen sind randvoll mit Sinus Live und das ist auch gut so!
Tonhahn
Inventar
#11 erstellt: 29. Aug 2007, 22:23
die matten hab ich vor einigen tagen "verflucht", denn obwohl ich mindestens 3mal das blech vorher mit spiritus usw. usw. usw. sauber gemacht habe (wahr kein wachs drauf) sind wir die dinger abgeganzen und ich konnte mein fenster max. 5cm aufmachen.. also nochmal verkleidung runter und alles komplett durch die Ls öffnung rausroppen
auch sond klebts für meine ansprücke viieel zu dürftig.. ka wieso
naja.. zu den cinchkabeln, ich habe diese blauen da für 13€ oder was das wahr.. aufjedenfall find ich es forde so eng das man sie nicht richtig einstecken kann und man sich tot ziehen muss um sie wieder ab zu bekommen
ihr werden doof gucken wenn ich jetzt erzähle das ich sogar heute bei ner rodek-endstufe die ganze buchse mit abgezogen habe naja.. wird morgen gelötet
desweiteren hab ich gehört das die kabel offt kabelbrüche bekommen .. mal sehen ob das sich die tage rausstellt

was ich an den powerkabeln nicht mag..schön flexiebel usw.. aber wehe man hat ein ca. 10..20cm..langes stück das man, wenn man ausversehen en kabelschuh etwas versetzt verquetscht hat und man das kabel um die achse drehen muss.. ist net so dolle, recht starr

ach ja..

solange die dichtheit des gehäuses gewährleistet wird, ist mir der formalaldehytwert schnuppe. immerhin lutsche ich ehrlich gesagt nie an meinen lautsprechergehäusen.

zu geil

Mfg jb
Porky__Pig
Inventar
#12 erstellt: 30. Aug 2007, 05:17
@ Tbuff

ja, aber um 35 euro KANN man MINDESTENS erwarten das das GEHÄUSE DICHT ist.
Das ist das A und O eines GEHÄUSES, bzw das ist der ZWECK.

du willst ja auch kein uboot welches undicht ist... wennst nicht zulange unten bleibst funktioniert das auch.


zu dem powerkabel muss ich sagen, dass ich derweilen noch keine besseren gesehen habe. extrem fein vernetzt und verwebt. haben ECHTE 25mm² und bestehen aus reinem Kupfer.
da kann sich MM und da kann sich der hinterm jupiter noch gewalltig was abschneiden

wie gesagt, der alte 30 woofer von sinuslive war echt super. hat mächtig druck gemacht, und sauber aber auch fett gespielt... wenns mit der qualtität hingehaut hätte, würde ich mit dem heute noch herumfahren. war echt topp um die 99 euro.


[Beitrag von Porky__Pig am 30. Aug 2007, 05:25 bearbeitet]
Muranyi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Aug 2007, 07:34
@dj-jb:

Kann ich gar net verstehen mit deinen Matten. Hast du Ausschussware bekomm
Meine Türen hab ich stinknormal mit Aceton sauber gemacht und dann einfach geklebt was das zug hält... und man merkt das ja eigentlich beim ankleben schon, dass die Dinger für mindestens 50jahre halten.

Mal sehen... solange hab ich das zeugs auch noch nicht drin.
Ich halte aber von den anderen Sinus Live zeugs, also die Stufen und Woofer etc. auch nicht so viel!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leergehäuse für 2 RFD2212
Virus-X- am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  11 Beiträge
Alter Subwoofer von Sinuslive sucht ein Zuhause
SebbeChick am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  19 Beiträge
Rockford 2112 2 x 2ohm
Knoi82 am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2004  –  8 Beiträge
Subwoofergehäuse Spirit L30 / Sinuslive
mowjoe am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  14 Beiträge
Problem mit Bezugsstoff
Jimbo195 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  17 Beiträge
Gehäuse für Rockford Fosgate P115S4?
Blackstallion06 am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  7 Beiträge
rockford.fos RFD 2212 belastbarkeit
Nrv32 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  9 Beiträge
Gehäuse für Rockford Fosgate RFD 2212 gesucht
zerooox am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 22.07.2013  –  9 Beiträge
Rockford RFD 2212 Box bauen
Nrv32 am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  11 Beiträge
SinusLive w250sa
dodo83 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedmrmanowar
  • Gesamtzahl an Themen1.386.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.614

Hersteller in diesem Thread Widget schließen