Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

beyma power 12 geschlossen oder als br besser?

+A -A
Autor
Beitrag
l0k1
Stammgast
#1 erstellt: 18. Nov 2008, 22:49
moin ich habe teilweise das gefühl das mein beyma power 12 nicht das leistet was er könnte...

setup ist:

impuls sd 1200 und der beyma power 12 in einem BR gehäuse mit aeroport... das ganze ist anständig berechnet ich weiss aber leider nichtmehr wie viel vollumen das gehäuse hat....

habe es aus 19er mdf gebastelt anständig verleimt und verspachtelt....

komplett mit einschlagmuttern usw....

die stufe ist nicht so ganz das non plus ultra aber für nen x-ion 15-800 hatte sie auch gereicht...

verkabelt ist alles anständig 2 25er leitungen bis nach hinten... hatten das ganze auch mal durchgemessen ist alles top...


wie gesagt kommt mir das so vor als ob da mehr rauskommen könnte...

darum dachte ich daran mal nen geschlossenes gehäuse zu testen aber ich dachte mir bevor ich da mit irgendwelchen spielchen anfange frage ich erstmal


bevorzugte musik: techno rock metall punk (eher schnelle sachen)

Gruß Basti
Maddy-sein
Stammgast
#2 erstellt: 18. Nov 2008, 23:01
Ein einfacher Online Rechner spuckt das aus:
Bassreflex: 31 liter Gehäuse mit einem 10er Rohr 34cm lang - komm ich auf einen f3 von 52Hz. Lässt sich bestimmt mit mehr Volumen noch tiefer abstimmen
Muss sich wohl mal einer erbarmen was mit einer Software zu simulieren.
Im geschlossenen schauts richtig schlecht aus, da sollte er nicht rein.
Vielleicht kannst du ja mal die aussenmaße deines Subs messen dann lässt sich ja schnell das innenvolumen errechnen.

gruss Maddy

Edit: Also mit dem Beyma vorschlag 46liter ein 10er 20cm lang sollte schon mit 500Watt die Hölle los sein.



der abfall zu den tiefen Frequenzen lässt sich schon durch mehr volumen kompensieren nur kostet das Wirkungsgrad und es wird wellig
Wie gesagt da muss jemand mit mehr erfahrung dran.


[Beitrag von Maddy-sein am 19. Nov 2008, 21:26 bearbeitet]
-=BOOMER=-
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2008, 11:23
Suchfunktion benutzen! Gibt etliche Beyma Threads!!!

Fakten:
60l BR @ 40-50Hz muss sein!

Deine Endstufe ist dem Sub nicht würdig
NeoHakke
Stammgast
#4 erstellt: 19. Nov 2008, 12:20
Im BR musst du auf effektive 62 Liter verfügbare Luft kommen (schreib das so weil ich mich mit netto und brutto immer wertue) und ne Tuningfrequenz von 32 Hz, da geht der sowas von ab dass der Gedanke dass das zu wenig ist nicht aufkommen kann! Im geschlossenen brauchst du definitiv zwei weil einer da viel zu wenig druck macht! Im BR ist er aber auch schnell genug!
Simon
Inventar
#5 erstellt: 19. Nov 2008, 16:00
Hi!

Einen Beyma auf 32Hz tunen?
Tut mir leid, aber du machst da was falsch.

Die Basedrum (große Trommel eines Schlagzeuges ist auf rund 50Hz getuned.
Der tiefste Ton, den eine Bassgitarre erzeugen kann, liegt knapp über 40Hz.

Der Vorschlag von Boomer gefällt mir da schon wesentlich besser.
60 Liter und je nach Belieben auf 40 bis 45 Hz abstimmen.

Wer einen Sub will, der darunter ordentlich geht, soll sich bei JL, RE-Audio, Kicker, GZ, Soundstream, Rockford Fosgate, ... umsehen.
Dafür ist ein Beyma Power nicht gemacht.

Und freundlich grüßt
der Simon
Golf3Cruiser
Stammgast
#6 erstellt: 19. Nov 2008, 17:51
hatte damals 55L Brutto....

10er Rohr aber länge weiß ich nimmer...


Aber ist definitiv kein Druckwoofer.
NeoHakke
Stammgast
#7 erstellt: 19. Nov 2008, 19:17
Wer will hören? Und beurteile einen Woofer nicht wenn man ihn nicht gehört hat. Wenn er höher getunt ist ist die Group Delay voll scheiße und nur bei ner tiefen TF bekommt man ne gleichmäßige kurve. werd die gleich mal hochladen! er geht sowohl bei drums super als auch bei hip hop. Außerdem haben die wenigsten woofer ne TF um die 50 HZ, ein BR port ist ja eben da um den woofer nach unten hin zu erweitern!

//edit



[Beitrag von NeoHakke am 19. Nov 2008, 19:22 bearbeitet]
Golf3Cruiser
Stammgast
#8 erstellt: 19. Nov 2008, 19:22
wie läuft der Woofer an der PA 2802?

Hatte damals auch ein recht langes Rohr, also recht tief abgestimmt da muss ich den Neo recht geben....
NeoHakke
Stammgast
#9 erstellt: 19. Nov 2008, 19:25
Hatte vorher ne digitale Helix dran und finde dass er jetzt an der Eton noch nen Tick knackiger läuft, wenn denn der Strom stimmt. Aber wenn scheiben und lenkrad wackeln kann man mir nicht sagen dass der woofer zu wenig druck wumms macht. Und von der Aya her kenn ich Referenzen!
Simon
Inventar
#10 erstellt: 19. Nov 2008, 19:33
Hi!

Simulieren kann man so einiges.
Nach meinem Geschmack (und dem von vielen anderen) fühlt sich ein Sub wie der Beyma Power 12 in einem auf 32Hz getunten BR einfach nicht wohl.
Bei geringen Pegeln ist das halb so wild. Will man allerdings probieren, was der Sub kann, kommt man sehr schnell an die Grenzen.

Wegen der Tuningfrequenz.
Ich halte 40Hz für sehr alltagstauglich.
Manche Subs lassen sich auf 25Hz abstimmten ohne das sie zu jammern anfangen.
Für andere wiederum ist das schon ziehmlich die Grenze.

Und freundlich grüßt
der Simon
Golf3Cruiser
Stammgast
#11 erstellt: 19. Nov 2008, 19:41
35Hz warens nicht....

Das das Lenkrad wackelt kann ich dir beim besten willen nicht glauben, hatte ihn zwar nur an ner kleinen Stufe aber das issn 12er....
Xmax +-9mm
Simon
Inventar
#12 erstellt: 19. Nov 2008, 19:50
Hi!

Dass da alles wackelt kann ich mir sehr gut vorstellen.
Der Power hat einen tollen Wirkungsgrad und es steckt eine Menge Leistung dahinter.
(PA 2802, wenn ich mich nicht verlesen hab.)

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Für meinen Geschmack hört sich ein Power 12 sowohl in einem GG als auch in einem BR auf 32Hz an, als würde er gerade vergewaltig werden.

Und freundlich grüßt
der Simon
NeoHakke
Stammgast
#13 erstellt: 19. Nov 2008, 20:39
Ist mein 4tes Gehäuse. Hatte schon Serienvorschlag, Dann 60 liter effektiv mit ner tf von 45 hz dann 35 liter mit ner tf von 40 hz und jetzt das aktuelle. Und der beyma verträgt mehr als seine 500 Watt ^^ Wie gesagt wenn sich die gelegenheit zum probehören gibt, gern.... Gelsenkirchen! Mit ner höheren TF drückt er zwar mehr im Oberbass aber untenrum fehlt halt quasi alles....
brmlm
Stammgast
#14 erstellt: 19. Nov 2008, 21:23
wie war er den in den 35 liter so?
NeoHakke
Stammgast
#15 erstellt: 20. Nov 2008, 00:37
Super knackig, für rock top, auf wenn bei der bassdrum (?) untenrum etwas fehlte. Bei Techno auch nicht viel schlechter, aber bei tiefen passagen z.b. prodigy - voodoo people oder dj coone - bounce on your sneakers, fehlte deutlich was, sprich der ganze super tiefbass (<45 hz)
l0k1
Stammgast
#16 erstellt: 20. Nov 2008, 16:53
hmmmm

alsoklangvoll ist der sub so wie ich ihn habe alle mal aber teilweise kommt es mir so vor das bei einigen sachen das gewisse etwas fehlt kann ich grad nicht sogut erklären weil ich die letzte zeit mitm zweiten auto unterwegs war ^^

die endstufe ist natürlich nicht optimal aber sie war noch da und ich bin noch nicht dazu gekommen eine neue zu holen weil andere sachen erstmal einfach wichtiger waren...

ich denke ich muss mal das gehäuse ausmessen und rechnen... dann schaue ich mal weiter
R@/eR
Inventar
#17 erstellt: 20. Nov 2008, 18:18
selten nen thread gesehn wo soviel halbwissen und dummes zeug steht....


erstens:

der beyma geht im GG klanglich (45l) TOP und VERDAMMT TIEF allerdings etwas leise

zweitens:

man sollte dem woofer im BR min 50 liter geben wenn er auch als SUB woofer arbeiten soll, und nicht als tieftöner

ideal sind imho im mittelklassewagen 70l brutto mit 10er port 28 lang


@ golf3cruizer:

OH JA das lenkrad wackelt, bei einem beyma power 12" und zwar schon bei 600W man braucht nur das passende gehäuse


und was das ganze simuliern betrifft: lasst es bei dem woofer einfach sein! guckt euch mal das diagramm fürs GG an und hört euch dann mal das GG an, dann wisst ihr was ich meine ähnliches gilt beim BR gehäuse auch...


mfg benni, der den woofer in 35lGG 45lGG 45lBR 50lBR und 68LBR kennt!
schollehopser
Inventar
#18 erstellt: 20. Nov 2008, 18:32
Also da kann ich Benni nur zustimmen.

Der Power 12 ist im vergleich zu anderen Wurstsickenwoofern vllt nicht unbedingt das Tiefbassmonster. Aber er beitet ein uasgewogenes Verhältnis aus Klang, Pegel und Tiefgang. bei 35 Hz trennen brauchste denn im GG nicht .. das klappt ned.

Steck das Ding in ne 55-60 Liter BR-Kiste und tune die mit rund 40 Hz. das sollte fnzen.. Port könnte etwa mit nem 10er Rohr bei 60 cm liegen.Mit einem Packen Sonofil bedämpfen .. Fertig.

Wer ne Tiefgangsau will sollte sonst eher nen JL,DD oder anderes kaufen..

lok1, wenn das gewisse etwas fehlt ist der Woofer falsch abgestimmt. die Mehrleistung einer Stufe kann das nicht wettmachen...haste schonmal die Ports mir etwas zugesopft und den Woofer geschlossen gehört??? Probiers mal.. und wenn die Kiste nicht bedämpft ist, steckste mal nen Wollpulli von der Oma rein.
Maddy-sein
Stammgast
#19 erstellt: 20. Nov 2008, 19:06
*schollehopser zustimm* 62Liter, 10er BR-Rohr, etwa 16cm lang tuning bei 40Hz


erstens:

der beyma geht im GG klanglich (45l) TOP und VERDAMMT TIEF allerdings etwas leise

Wie gesagt in CB absolut ungeeignet!! Und garantiert nicht das was du suchst. Bei 80Hz gehts da schon abwärts und ist bei 30Hz ganze 13db leiser. Selbst mit Bassanhebung wird das nix.


[Beitrag von Maddy-sein am 20. Nov 2008, 19:07 bearbeitet]
l0k1
Stammgast
#20 erstellt: 20. Nov 2008, 19:13

lok1, wenn das gewisse etwas fehlt ist der Woofer falsch abgestimmt. die Mehrleistung einer Stufe kann das nicht wettmachen...haste schonmal die Ports mir etwas zugesopft und den Woofer geschlossen gehört??? Probiers mal.. und wenn die Kiste nicht bedämpft ist, steckste mal nen Wollpulli von der Oma rein.


mein gehäuse ist nach den angaben vom verkäufer zurechtgebastelt... ich habe dafür viel rumgerechnet und viel kontrolliert .... gedämmt ist da nix von innen

einfach nen 19mm mdf gehäuse mit aeroport anständigem anschlussterminal und mit stoff bezogen....

ich hab nur leider echt nicht mehr die werte im kopf aber irgendwas bei 50 l waren das glaube ich....

naja wie gesagt muss mal ausmessen
schollehopser
Inventar
#21 erstellt: 20. Nov 2008, 19:15
Also dann amch mal Sonofil oder Muhwolle (ja so heisst das zeuch) rein.. vergrößert das Volumen virtuell um 10-20 %...
l0k1
Stammgast
#22 erstellt: 20. Nov 2008, 19:20
bei nem BR gehäuse?????

da kommt doch wenn wohl eher noppenschaumstoff rein oder nicht

problem dabei ist das es relativ beengt da drinne zugeht.... ich kann z.b. nicht direckt gegenüber vom br port was reinkleben weil da sonst zu wenig abstand ist...

hab aber auch schon mal was reingestopft und solche spielchen aber naja....
schollehopser
Inventar
#23 erstellt: 20. Nov 2008, 19:21
Nicht reinkleben..nur lose reinlegen.... du sollt nicht dämmen sondern es wird gedämpft...

Mit dem Noppenschaum siehst ja enorm energie aus den Wellen/Schwingungen heraus
Golf3Cruiser
Stammgast
#24 erstellt: 20. Nov 2008, 19:36

R@/eR schrieb:

@ golf3cruizer:

OH JA das lenkrad wackelt, bei einem beyma power 12" und zwar schon bei 600W man braucht nur das passende gehäuse


und was das ganze simuliern betrifft: lasst es bei dem woofer einfach sein! guckt euch mal das diagramm fürs GG an und hört euch dann mal das GG an, dann wisst ihr was ich meine ähnliches gilt beim BR gehäuse auch...


mfg benni, der den woofer in 35lGG 45lGG 45lBR 50lBR und 68LBR kennt! :prost


Hab nen ca. 60 L großes Gehäuse noch im Keller stehen mit nem ca, 40 cm langem Rohr....

Ein geiler Woofer keine Frage, aber das Lenkrad hatte definitiv nicht gewackelt....

Nicht an ner Carpower Wanted 2/300... nicht an ner SPL 6002 und nicht an ner US Amps Merlin.
Es ist ein geiler Woofer keine Frage aber kein Druckmonster, außerdem hast du ja 2, dass zählt nicht

Mit meinem jetzigen Woofer wackelt das Lenkrad schon etwas....
R@/eR
Inventar
#25 erstellt: 21. Nov 2008, 16:08

Maddy-sein schrieb:
*schollehopser zustimm* 62Liter, 10er BR-Rohr, etwa 16cm lang tuning bei 40Hz


erstens:

der beyma geht im GG klanglich (45l) TOP und VERDAMMT TIEF allerdings etwas leise

Wie gesagt in CB absolut ungeeignet!! Und garantiert nicht das was du suchst. Bei 80Hz gehts da schon abwärts und ist bei 30Hz ganze 13db leiser. Selbst mit Bassanhebung wird das nix.



sagmal red ich chinesisch? ich habe 2 von den teilen mmt so verbaut (45l GG) und es funktioniert wunderbar ! und die dinger gehn tief, hab nicht umsonst bei der AYA meistens im tiefbass die beste oder 2t beste punktzahl...


@ golf3cruizer:

in 70l BR habe ich nur einen gehabt, an ner steg K*2.02 also ca 600W und da hat bei meinem astra G bei einer bestimmten frequenz das lenkrad gewackelt! da macht es jetzt übrigens auch noch jetzt wo ich 2 im GG habe


mein tipp an den threadersteller:


gehäuse mit brutto 68l, 10er port, 28 lang und am besten noch ne andere endstufe


gruß benni
Simon
Inventar
#26 erstellt: 21. Nov 2008, 16:24
Hi!

R@/eR schrieb:
hab nicht umsonst bei der AYA meistens im tiefbass die beste oder 2t beste punktzahl...

Gerade bei SQ-Anlage ist meist EIN 25er oder 30er im GG verbaut.
Wenn du dann mit ZWEI 30er auftauchst, schaffst du natürlich einen der lautesten Werte auch weit unten.

Steck mal zwei RE-Audio SE-12 D2 in deine vorhandenen Gehäuse, wenn du die Gelegenheit dazu hast.
Passen perfekt in die Gehäuse und haben fast die gleiche UVP.
Natürlich werden sie obenrum nicht so kicken, aber unten wird deutlich mehr gehen.

Und freundlich grüßt
der Simon
FallenAngel
Inventar
#27 erstellt: 21. Nov 2008, 16:44
Ich hab die Anlage vom Benni schon gehört und bin restlos von den Subs begeistert! Die spielen tief (die basedrum spürt man quasi nur. Hören kann man das nicht nennen ), trocken, sauber, brachial und schnell. Einfach leckerst!

Ich weiß nicht, ob sie so tief gehen, wie mein BR @26hz Tuning, aber da ging schon ordentlich was. Was einfach schön anzuhören! Klanglich fast richtung PA.
ak147
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Nov 2008, 17:22
hab meinen beyma in 52L BR mit 21cm langem 10er Aeroport laufen und kann mich nicht beklagen. Angetrieben wird er von einer Kove K2 700.
Soviel wie da im Auto verbriert und wackelt kann ich gar nicht dämmen.
Allerdings fehlen mir wohl auch die Vergleiche, bisher nur nen Hifonics Aktivwoofer und das Bosesystem im Alfa Romeo 159SW gehört

mfg Andy
NeoHakke
Stammgast
#29 erstellt: 22. Nov 2008, 14:34
Wenn nicht alle soweit weg wohnen würden könnte man ma ein Beyma Treffen veranstalten zum vergleich und für alle die es nicht glauben XD
RulerSqueezer
Inventar
#30 erstellt: 22. Nov 2008, 14:43
Dann duerfte ich ja gar nich am Treffen teilhaben?

Grueße

[edit]
Wohl doch, hab nen Schluesselanhaenger von beyma, ist das ausreichend?
[/edit]


[Beitrag von RulerSqueezer am 22. Nov 2008, 14:44 bearbeitet]
R@/eR
Inventar
#31 erstellt: 22. Nov 2008, 17:53

Simon1986 schrieb:


Steck mal zwei RE-Audio SE-12 D2 in deine vorhandenen Gehäuse, wenn du die Gelegenheit dazu hast.
Passen perfekt in die Gehäuse und haben fast die gleiche UVP.
Natürlich werden sie obenrum nicht so kicken, aber unten wird deutlich mehr gehen.

Und freundlich grüßt
der Simon



schön dass bei den RE mehr geht, aber mal im ernst, das brauch ich nichtmal auszuprobiern, das weis ich, deshalb hab ich auch geschrieben dass die teile im GG nicht mehr so laut sind!

wenns dann aber wiederum um den klang im tiefbass geht, also präzision, trockenheit, körperbass usw also AUDIOPHILER TIEFBASS (kein rumgewummer ohne kontur! wie bei den meisten car hifi anlagen) dann glaube ich, machen die beymas den RE's wieder was vor richtige abstimmung und einstellung vorrausgesetzt!


übrigens, ich kenne mehr als genung SQ anlagen die genauso pegelfest oder pegelfester im bassbereich sind wie meine


mfg benni
Simon
Inventar
#32 erstellt: 23. Nov 2008, 17:15
Hi!

Das sollte bestimmt keine Abwertung deiner Anlage sein.
Und deine Vorlieben kann ich sehr gut nachvollziehen.

Und freundlich grüßt
der Simon
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Dez 2008, 20:35

NeoHakke schrieb:
Ist mein 4tes Gehäuse. Hatte schon Serienvorschlag, Dann 60 liter effektiv mit ner tf von 45 hz dann 35 liter mit ner tf von 40 hz und jetzt das aktuelle. Und der beyma verträgt mehr als seine 500 Watt ^^ Wie gesagt wenn sich die gelegenheit zum probehören gibt, gern.... Gelsenkirchen! Mit ner höheren TF drückt er zwar mehr im Oberbass aber untenrum fehlt halt quasi alles....


Ich versuche auch das passende Gehäuse für meinen Beyma aus GFK zu bauen. Hatte anfangst brutto ca 45 l berechnet, aber ich denke jetzt wird es so zwischen 30-35 l netto sein. Die TF von 40 Hz hört sich gut an, nur brauch ich da ein 43 cm langes 10er BR-Rohr richtig?
Das ist jedoch bei meinem Gehäuse nicht möglich, da die höhe zu gering ist. Ist mein erstes GFK Projekt also nicht zu genau hinsehen



Ich hab mir mal ein Wasserrohr vom Baumarkt geholt, 10er ist leider zu groß, da gibts keine möglichkeit das Teil unterzukriegen, jetzt hab ich mir ein DIN 70 Rohr geholt, da es scheinbar kein anderes gibt, das sieht so aus und müsste passen



Hab das Gehäuse noch mit zwei Tuben Bau Acryl abgedichtet und ich wollte noch Noppenschaum reinlegen.

Glaubt ihr das funktioniert?


[Beitrag von HAEUPTLING am 01. Dez 2008, 20:38 bearbeitet]
NeoHakke
Stammgast
#34 erstellt: 01. Dez 2008, 21:17
Wenn du so wenig Volumen hast fehlt dir der komplette Super Tiefbass, wieso sooo klein?
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 01. Dez 2008, 22:25
Weil das Gehäuse in die Ersatzradmulde kommt Brauche leider den ganzen Kofferraum
NeoHakke
Stammgast
#36 erstellt: 01. Dez 2008, 23:31
Die Mulde ist doch riesig.... Mind. 45 50 liter
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 01. Dez 2008, 23:54
Ja aber ich möchte das Ersatzrad noch drin lassen. Ich wünschte auch dass das Gehäuse mehr Volumen hätte, aber ich denke mal schon das es noch 35 l hat.
NeoHakke
Stammgast
#38 erstellt: 02. Dez 2008, 00:30
Ersatzrad raus, Pannenset rein. Oder ADAC Mitglied werden. Hast du Lust alles rauszufummeln wenn du mal nen Platten hast?
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Dez 2008, 00:43
Ich bin ADAC-Mitglied Das Rausmachen ist kein Problem, hab ich ja genau aus diesem Grund so gebaut. Ich mein jetzt ist das Gehäuse ja schon fast fertig, die obere Deckplatte muss noch montiert werden, die Frage ist nur wie ich das mit dem BR mache.
R@/eR
Inventar
#40 erstellt: 02. Dez 2008, 10:06

HAEUPTLING schrieb:
...aber ich denke mal schon das es noch 35 l hat.



no comment...
Black-Devil
Gesperrt
#41 erstellt: 02. Dez 2008, 10:42

HAEUPTLING schrieb:
Ja aber ich möchte das Ersatzrad noch drin lassen. Ich wünschte auch dass das Gehäuse mehr Volumen hätte, aber ich denke mal schon das es noch 35 l hat.


Ich wünschte du würdest das ordenlich machen, aber ich denke mal schon das es in die Hose geht!

Sorry!!
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 02. Dez 2008, 12:50

R@/eR schrieb:

HAEUPTLING schrieb:
...aber ich denke mal schon das es noch 35 l hat.



no comment...


Thx


Black-Devil schrieb:

HAEUPTLING schrieb:
Ja aber ich möchte das Ersatzrad noch drin lassen. Ich wünschte auch dass das Gehäuse mehr Volumen hätte, aber ich denke mal schon das es noch 35 l hat.


Ich wünschte du würdest das ordenlich machen, aber ich denke mal schon das es in die Hose geht!

Sorry!!


Tut mir leid aber ich weiß nicht was du mit ordentlich meinst, schließlich hab ich mir wirklich Mühe gegeben und mir extra den Beyma besorgt, weil dieser eben für kleinere Gehäuse ausgelegt sei, obwohl ich noch jede Menge anderer Subs hab.
Das mit dem Ersatzrad rausmachen ist leider nicht drin, da der WAF entschieden dagegen ist. Also blieb mir nichts anderes übrig als das Gehäuse so zu bauen.
Jetzt versuche ich eben das bestmögliche daraus zu machen und bitte euch hier um Rat, aber anstatt mir vielleicht eine mögliche Lösung vorzuschlagen bekomm ich nur kritik wie "dumm" ich doch sei dass ich einen Beyma in ein angeblich "nicht-ordentlich-gebautes-35 l-Gehäuse" stecke. Ich bin nicht bestrebt irgendwelche db-Ranks anzugreifen oder das Lenkrad zum wackeln zu bringen, sondern einen für meine Kompromisssituation ordentlichen Klang zu erzielen.

Es tut mir leid wenn sich jetzt jemand angegriffen fühlt, aber so kommen wir/ich nicht weiter.

Viele Grüße
Black-Devil
Gesperrt
#43 erstellt: 02. Dez 2008, 13:02
War ja nicht böse gemeint!

Aber wenn der Beyma min. 45 L BR braucht, eher etwas mehr, dann wirds eben in nur (wie sich das anhört grob geschätzten) 35 L BR nicht so laufen wie es das Chassis eigentlich könnte! Gehäuse zu klein, Rohr passt nicht rein, da hilft auch die beste Verarbeitung nichts! Das meinte ich!

Hätte eben erst geschaut wie groß das Gehäuse wird und dann einen Woofer gesucht, der da auch wirklich reinpasst! Geschlossen würde es sicher ein paar Kandidaten geben, die darin gut laufen, der Beyma sollte aber BR verbaut werden!!

Oder nen 25er! 30er, die in 35L BR richtig gut laufen gibts nur wenige!
R@/eR
Inventar
#44 erstellt: 02. Dez 2008, 13:22

HAEUPTLING schrieb:


Tut mir leid aber ich weiß nicht was du mit ordentlich meinst, schließlich hab ich mir wirklich Mühe gegeben und mir extra den Beyma besorgt, weil dieser eben für kleinere Gehäuse ausgelegt sei, obwohl ich noch jede Menge anderer Subs hab.



wer behauptet denn sowas ? guck dir mal die parameter von dem teil an ! das ist praktisch ein PA chassis, und das PA subs in wening volumen so laufen wie ein subwoofer sollte, das wäre mir neu!


hab ich oben aber auch geschrieben dass das teil volumen braucht!


inden 35 litern wird der sub net arg viel tiefer als 50 hz kommen, da hättest lieber mal nen guten 25er woofer gekauft statt nen 30er den du in so wenig volumen vergewaltigst....


gruß benni


mfg benni
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 02. Dez 2008, 14:41

Black-Devil schrieb:
War ja nicht böse gemeint!

Aber wenn der Beyma min. 45 L BR braucht, eher etwas mehr, dann wirds eben in nur (wie sich das anhört grob geschätzten) 35 L BR nicht so laufen wie es das Chassis eigentlich könnte! Gehäuse zu klein, Rohr passt nicht rein, da hilft auch die beste Verarbeitung nichts! Das meinte ich!

Hätte eben erst geschaut wie groß das Gehäuse wird und dann einen Woofer gesucht, der da auch wirklich reinpasst! Geschlossen würde es sicher ein paar Kandidaten geben, die darin gut laufen, der Beyma sollte aber BR verbaut werden!!

Oder nen 25er! 30er, die in 35L BR richtig gut laufen gibts nur wenige!


Von mir ja auch nicht Es hieß doch dass z.B. noppenschaum das Volumen theoretisch um 10% vergrößert oder? Vielleicht starte ich im Sommer nochmal einen neuen Versuch, mal sehen, aber bis dahin würde ich halt das vorhandene Gehäuse nutzen/testen.

P.S. Ich hätte ja Notfalls noch andere Subs:

25er:
- 2x Audiotop Pulse WF 251
- 2x NXS, eine ältere Serie, von denen ich kein Datenblatt finde

30er:
- 2x Tyron SW 300, ebenfalls kein Datenblatt vorhanden
- 1x AS CX12
- Beyma Power 12
R@/eR
Inventar
#46 erstellt: 02. Dez 2008, 14:46
35l br?


peerless xxls CW 10"



mfg benni
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 02. Dez 2008, 14:49

R@/eR schrieb:

HAEUPTLING schrieb:


Tut mir leid aber ich weiß nicht was du mit ordentlich meinst, schließlich hab ich mir wirklich Mühe gegeben und mir extra den Beyma besorgt, weil dieser eben für kleinere Gehäuse ausgelegt sei, obwohl ich noch jede Menge anderer Subs hab.



wer behauptet denn sowas ? guck dir mal die parameter von dem teil an ! das ist praktisch ein PA chassis, und das PA subs in wening volumen so laufen wie ein subwoofer sollte, das wäre mir neu!


hab ich oben aber auch geschrieben dass das teil volumen braucht!


inden 35 litern wird der sub net arg viel tiefer als 50 hz kommen, da hättest lieber mal nen guten 25er woofer gekauft statt nen 30er den du in so wenig volumen vergewaltigst....


gruß benni


mfg benni :prost


Ich mein die Ersatzradmulde hat ja genug Volumen her also dachte ich das passt schon Hatte vorher einen AS CX12 genutzt, jedoch in einem anderen Auto, so war ich es gewohnt 30er Subs zu kaufen :L. Ich bekam auch locker 45 l heraus, bevor ich mit dem Gehäusebau angefangen habe, leider bekam ich so aber die Endstufe nicht mehr unter, also musste ich das ganze eben so anpassen das alles passt. Jetzt findet die Endstufe auf dem Subgehäuse platz, wodurch auch viel Platz im Gehäuse verloren ging. Und da eben das Ersatzrad unumgänglich ist
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 02. Dez 2008, 14:55

R@/eR schrieb:
35l br?


peerless xxls CW 10"



mfg benni


Da könnte ich ja ein Sub-Museum eröffnen Also aus finanziellen Gründen sehe ich vorerst mal von einer Neuanschaffung ab, aber ich merke mir den peerless mal vor, man weiß ja nie
R@/eR
Inventar
#49 erstellt: 02. Dez 2008, 15:02
ist doch ganz einfach, den plunder den du net brauchst verkaufen und dafür dann den peerless! gehäuse könntest sogar so lassen wie es ist einfach das reflexrohr noch verändern (längeres, denk ich mal)



mfg benni
Black-Devil
Gesperrt
#50 erstellt: 02. Dez 2008, 15:08
Noppenschaum ist im Bass praktisch wirkungslos, wenn dann Sonofil oder Schafwolle!

10% sind dann auch realistisch, aber macht bei 35L auch nur 3,5L unterschied, das wirst warscheinlich nicht mal hören!

Der audiotop scheint auch nicht so toll zu sein! hast von den anderen keine TSP?


HAEUPTLING schrieb:

Da könnte ich ja ein Sub-Museum eröffnen


Wie wärs mit verkaufen??
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 02. Dez 2008, 15:22

R@/eR schrieb:
ist doch ganz einfach, den plunder den du net brauchst verkaufen und dafür dann den peerless! gehäuse könntest sogar so lassen wie es ist einfach das reflexrohr noch verändern (längeres, denk ich mal)



mfg benni


Den Plunder Vielleicht sollte ich das tun, na mal sehen

P.S. Kann mir vielleicht jemand bei der Berechnung des Audiotop Subs helfen, damit ich einen Vergleich habe, bei mir kommt ständig eine Fehlermeldung
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyma Power 12?
depappa am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  62 Beiträge
Suche Beyma Power 12
andrusch am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  3 Beiträge
Beyma Power 12 Neues Gehäuse?
Frucht am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  3 Beiträge
Beyma Power 12
NeoHakke am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  30 Beiträge
Beyma Power 12"
**CLOWN** am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  3 Beiträge
Gehäuse für Beyma Power 12
Frucht am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  2 Beiträge
beyma power 12 vs 2 * hertz es 250
duketwo am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  20 Beiträge
Beyma Power 15 Abstimmung
Jimbo195 am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  20 Beiträge
Beyma Power schlägt an?
Golf3Cruiser am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  31 Beiträge
Wirkungsgrad der Beyma Power
Simon am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKudaztikAvaict
  • Gesamtzahl an Themen1.463.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.098