Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Woofer (Teller) ersteigert.was nun?

+A -A
Autor
Beitrag
danielaachen88
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2009, 22:24
Habe auf Ebay gestern Abend nach Subwoofern geschaut und ersteigerte einen 30cm-Woofer (Teller) 1200 Watt. >Link<


Momentan besitze ich lediglich einen 2 Kanal-Verstärker(brückbar), an dem eine Bassrolle dranhängt.


Habe mir vorgestellt, den Teller dort einzubauen,wo sich der Ersatzreifen befindet oder mir eine Holzkiste zubauen und den Teller dort einzubauen.

Sogesehen ist der Teller ja nichts anderes wie meine Bassrolle, nur ohne Gehäuse.. Somit benötige ich einen 4Kanal-Verstärker oder sehe ich das falsch?
Harrycane
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2009, 22:29
Warum kaufst du dir sowas und weißt nichtmal was das ist?

Teller gibts im Restaurant...

Shark ist nicht gerade für gute Qualität bekannt, was man zB daran merkt, dass es zu deren Subwoefern keine TSP Daten gibt und ohne diese TSP kann man kein Gehäuse berechnen.

Und zwei verschiedene Subs im Auto machen sowieso keinen Sinn...
fraesmax
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Feb 2009, 22:40
Harrycane hat leider Recht!

Stell das Teil auf den Balkon, Blumenerde rein und Stiefmütterchen einsetzen.

Dann wird dir das Teil eines Tages bestimmt Freude machen.

Gruß vom See!
boehse81
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Feb 2009, 22:52

fraesmax schrieb:


Stell das Teil auf den Balkon, Blumenerde rein und Stiefmütterchen einsetzen.


Daneben die Bassrolle als Aschenbecher und es wird ein schöner Sommer
fraesmax
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Feb 2009, 23:00
boehse! Du bist wirklich Böse......
danielaachen88
Neuling
#6 erstellt: 27. Feb 2009, 23:03
Naja würde es jetzt wo es nunmal gekauft wurde trotzdem gern auch einbauen und würde mich freuen, wenn mir einer sagen könnte, ob ich meinen 2kanal brückbaren verstärker damit bereichern kann oder ob ein 4kanal hermuss
DJ-Lamá
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2009, 23:15
welche AMP hast du denn?
Du kannst dann auch den 2. Kanal brücken und das "ding" dran klemmen...
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 27. Feb 2009, 23:38
Er will den ja leider paralell zur Bassrolle betreiben!!

Sorry, verkauf das Teil am besten gleich wieder da, wo du es her hast und informier dich in Zukunft VORHER!!! Dein "Teller " ist jedenfalls unbrauchbar!

Sag uns, was für nen Verstärker du hast, welches Auto, welche Musik du hörst und was du bereit bist auszugeben, dann kann man dir weiterhelfen!
DJ-Lamá
Inventar
#9 erstellt: 27. Feb 2009, 23:43
Ich zähl Dir mal die Ligen auf:

1. High End
2. Referenz
3. Spitzenklasse
4. Oberklasse
5. Einsteiger
6. Müll
7. Müll
8. Müll
9. Müll
10. Shark
11. Silversonic
12. Marriola
13. Fireworks
14. Shark
15. Ebay!
keepercool
Stammgast
#10 erstellt: 28. Feb 2009, 01:24

...10.Shark...14.Shark...


Ich erweitere: 16.Shark

Nein, jetzt mal ernsthaft. Du hast leider Lehrgeld bezahlt. Du kannst jetzt auf die Leute hier hören und versuchen den Sub wieder loszuwerden, am besten die Sub-Rolle ebenfalls. Es gibt auch günstige Subs, mit denen man was anfangen kann. Zu diesen Subs sind die TSP auch im I-Net ohne Probleme verfügbar und dadurch kann man dir auch eine ernst gemeinte Gehäuseempfehlung machen.

Also zunächst wär es von Vorteil deinen Musikgeschmack, dein Auto und die restilchen Komponenten zu kennen.

Gruß
Keeper
Patrick*Bub
Stammgast
#11 erstellt: 28. Feb 2009, 01:42
zuckerbaecker
Inventar
#12 erstellt: 28. Feb 2009, 01:58

Woofer (Teller) ersteigert.was nun?



Am besten wieder loswerden.


http://www.autohifi-...p_im_web_4.48302.htm
danielaachen88
Neuling
#13 erstellt: 28. Feb 2009, 06:43

Black-Devil schrieb:


Sag uns, was für nen Verstärker du hast, welches Auto, welche Musik du hörst und was du bereit bist auszugeben, dann kann man dir weiterhelfen!



N billig-Verstärkervon Mac Audio..kam auch nur 50Euro..
Fahre einen Fiat Punto 1.6 Bj 2oo2
Höre Hardcore/Gabber (somit BoomBoom;)) joarund was würde ich so ausgeben wollen..vllt fürn Anfang 200€.. Bei Onlineshops mit Finanzierungsmöglichkeit auch mehr..
dreamsounds
Inventar
#14 erstellt: 28. Feb 2009, 07:25
Hi Daniel.
Was im Einstiegssegment ein wirklich guter Woofer ist, ist ein Audio System MX 12 Plus. Gibt's ohne Gehäuse (69.-) oder mit Gehäuse (149.-). Mit etwas handwerklichem Geschick, kommst Du so zu einem tauglichen Woofer. Sofern Deine Endstufe brückbar ist und einen Lowpass besitzt (oder die HU), kannst Du diese erst einmal verwenden und später nachrüsten.



Grüße Mike
emi
Inventar
#15 erstellt: 28. Feb 2009, 11:34
du kannst auch einfach mal versuchen das teil in ein
wirklich dichtes 60 liter gehäuse zu packen.

vielleicht bist du damit für 14€ sogar zufrieden.
kann dir aber niemand eine garantie geben, dass das klappen
wird, weil shark leider keine tsp rausgibt.

jeder hat mal klein angefangen. les dir am besten
erstmal die einsteigertipps durch und dann sehen wir weiter

DJ-Lamá
Inventar
#16 erstellt: 28. Feb 2009, 15:18
Na...

Mac Audio AMP´s sind kein Müll.
Gib´s viel brauchbares. (bis MX Serie)
Stockwerk
Stammgast
#17 erstellt: 28. Feb 2009, 23:03

DJ-Lamá schrieb:
Na...

Mac Audio AMP´s sind kein Müll.
Gib´s viel brauchbares. (bis MX Serie)




Ich wollts gerade schreiben Mac Audio ist nicht die schlechteste Firma, da hab ich schon ganz anderes gesehen und gehört. Der Woofer... 1 2 3 wieder nei
emi
Inventar
#18 erstellt: 01. Mrz 2009, 01:23
mac audio hat einige sachen von phase linear übernommen
als phase aufgekauft wurde. diese produkte taugen auf jeden
fall eine menge !

wie zum bsp. das Phase Linear CFS-165.25, welches nun als
Mac Audio CFX 2.16 verkauft wird.

oder der Ali

so und nun weiter im fred
Stockwerk
Stammgast
#19 erstellt: 01. Mrz 2009, 10:59
jap Ich hab selber nee eine aus der "Z" Serie ich fand die damals schon super und sind auch heute noch gut. Die Dinger können schon was.

Der Media bei und hat immer wieder seine Vorführsysteme an Mac Audio.
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#20 erstellt: 01. Mrz 2009, 11:06
Hi,
zu dem Woofer gibt es keine Tsp zum Berechnen eines passenden Gehäuses.
Du könntest es messen lassen aber ob sich das lohnt?!

Bei das Teil in eine geschlossene Kiste in die Reserveradmulde und gut ist.
Der Subwoofer kann eh nicht schlechter klingen als er schon klingt von daher einbauen und fertig.
Gibt dem 30-40 Liter und gut ist.

Leistung werden woll auch 200 Watt rms reichen mehr ist immer besser.
Aber den Shark ausreichend.
Stockwerk
Stammgast
#21 erstellt: 01. Mrz 2009, 11:17
Ich sag dir das mal so wie das mein Kumpel hatte.

Der hat dem Woofer auch. Der hatte erst ein riesen BR draus gemacht, war aber total scheiße, dann hatt er ne Kiste 40 auf 40cm gebaut auch BR war ebenfals mies.

Dann hat er einfach BR Rohr zugemacht, dann gings einigermaßen aber immer noch schlecht. Ich würde den lieber wieder hergeben , und mir z.b sowas holen




http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Patrick*Bub
Stammgast
#22 erstellt: 01. Mrz 2009, 11:45
der mivoc wurde mir am anfang auch empfohlen
jedoch nur günstiger wenn du das gehäuse selber bauen willst
falls nicht dann würd ich dir zu dem raten
sub inkl. gehäuse
auch sehr günstig und soll nach den erfahrungsberichten im forum super klingen
'Stefan'
Inventar
#23 erstellt: 01. Mrz 2009, 12:24
Alternativ vielleicht noch den Chorus Line 12"...

Und der Selbstbau eines Gehäuses ist keine Zauberei, das sollte man schon hinbekommen.
Patrick*Bub
Stammgast
#24 erstellt: 01. Mrz 2009, 12:33
Chorus Line 12" <-- ist der viel besser als der bull audio
Tonhahn
Inventar
#25 erstellt: 01. Mrz 2009, 17:48
oder nen Omnes Audio SW12.01PC
..den gibs beim hersteller im shop für 60€ inkl. evrsand
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#26 erstellt: 01. Mrz 2009, 17:51
Hast du mal nen link?
Den Omnes Audio gab es schonmal extrem günstig dann wieder nicht.

Für 60 euro ist der richtig geil.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 01. Mrz 2009, 17:51 bearbeitet]
mtothex
Inventar
#27 erstellt: 01. Mrz 2009, 17:58
ich denke er meinte 69€
aber trotzdem n super preis
http://oaudio.de/Lau.../SW-1201-PC::23.html
R1916V
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 01. Mrz 2009, 19:16
Tach

Grundsätzlich sollte man die Frage des Themenerstellers durchlesen und eine entsprechende Antwort formulieren.

Die Antworten sind für den Themenersteller unbrauchbar zu 95%.
Ich gebe zwar diesen 95 % absolut Recht, da das Teil tatsächlich Müll ist.

Aber nun gut, er hat nun mal das Teil ersteigert.

Solche Woofer geben keine TSPs an, da man spätestens da merkt das das Teil nicht gut ist. Sind doch mal der QTs unter 0,45 sind meist hohes VAS dafür verantwortlich ewig lange Reflexrohre in kleine Gehäuse einzubauen was natürlich nur bedingt funktioniert.

Beispiel : Ich habe mittlerweile sehr viel "No Name" Produkte durch gemessen und man kann sagen das diese in geschlossenen großen Gehäusen relativ vernünftig laufen.

Zum großen und ganzen an den Themenersteller, du kannst die 2 Kanäler zum Betreiben hernehmen, eben beide Kanäle benutzen. Den Bass in einer 35 - 50 Liter großen Kiste, vielleicht sogar 60 Liter, das sind meine Erfahrungswerte.
Selbst ausprobieren heißt die Devise.....
'Stefan'
Inventar
#29 erstellt: 01. Mrz 2009, 19:28

Die Antworten sind für den Themenersteller unbrauchbar zu 95%.


Ach?

Höre Hardcore/Gabber (somit BoomBoom) joarund was würde ich so ausgeben wollen..vllt fürn Anfang 200€.. Bei Onlineshops mit Finanzierungsmöglichkeit auch mehr..


Das stammt vom Threadersteller, also scheint er ja bereit zu sein, sich was Brauchbares zu kaufen.
Aber schön, dass du alles was schon geschrieben wurde nochmal zusammengefasst und wiederholt hast...
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#30 erstellt: 01. Mrz 2009, 19:43
Ebend,hab doch schon längst gesagt das er das Teil in eine closed Box bauen soll ab 30 Liter und gut ist.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 01. Mrz 2009, 19:43 bearbeitet]
R1916V
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 01. Mrz 2009, 20:10
@mrniceguy
@kondensator

Schön das ihr Recht habt und ich ned

Meine Aussage spiegelt meiner eigenen Meinung, nicht Eurer, ich habe selbst nen eigenen Tip geben wollen und ihr hab halt davor schon nen Kommentar abgegeben, darf man dann nix mehr schreiben?

Dem Themenersteller wäre es mit Sicherheit lieber über seine Frage zu diskutieren als hierüber.....

Also B2T


[Beitrag von R1916V am 01. Mrz 2009, 20:12 bearbeitet]
Stockwerk
Stammgast
#32 erstellt: 01. Mrz 2009, 20:23
Sagt mal Leute sind wir jetzt im Kindergarten???

Ich würde mal sagen wenn er die tips jetzt mal so annimmt

und ein kleines Gehäuse baut, wird ihm das schon ausreichen.

Weil bei aller Liebe das ist immer noch ein 30 er Woofer den er da hat, der wird wenns Ihm reicht auch gut genug sein.

Wenn er nicht zufrieden ist, kann er es immer noch hergeben und sich z.b. nen Mivoc oder dergleichen kaufen.

Wir dürfen eines nicht vergessen viele bauen weil es Spaß macht und weil man es selber machen kann und dann stolz drauf ist. Wers umbedingt will kann auch auf jede Scheiße ne Doktorarbeit schreiben. Ich will damit sagen das man alles auf die Spitze treiben kann ist aber kein muss.

Mein Tip 1X 2 oder 4 Kanal Endstufe und den chass. mal in ne 35 Literkiste geschlossen. Klingts sch mies machst nen BR draus >>>immer noch mies??? dann verkaufst n und holst dir was anderes und drauf achten das du tsp hast.


[Beitrag von Stockwerk am 01. Mrz 2009, 20:24 bearbeitet]
Tonhahn
Inventar
#33 erstellt: 01. Mrz 2009, 21:17

mtothex schrieb:
ich denke er meinte 69€
aber trotzdem n super preis
http://oaudio.de/Lau.../SW-1201-PC::23.html


ja genau da meinte ich es.. nunja..m ich hatte vor 2 monaten ca. nur 60€ gezahlt
*->
Stammgast
#34 erstellt: 01. Mrz 2009, 21:31

Stockwerk schrieb:

Wir dürfen eines nicht vergessen viele bauen weil es Spaß macht und weil man es selber machen kann und dann stolz drauf ist. Wers umbedingt will kann auch auf jede Scheiße ne Doktorarbeit schreiben. Ich will damit sagen das man alles auf die Spitze treiben kann ist aber kein muss.

Richtig, das wird gerne vergessen. Wenn ihm ein bisschen Bumbum reicht ist doch okay.

Leider gehen zu viele von ihren eigenen Bedürfnissen aus. Die empfohlenen Produkte werden oft von Nacherzählen oder von ihrem Händler manipulierten Leuten nacherzählt (und es gibt händler, die schaffen das richtig gut)

Wie dem auch sei, er hat nicht die ansprüche wie 90% der Leute hier.

Bau dir ein geschlossenes Gehäuse und teste mal.
Stockwerk
Stammgast
#35 erstellt: 01. Mrz 2009, 21:55
ich hab selber mal nen gerwin gehabt der war vom ding her auch nicht besonders, der hatte noch nicht mal ne Polkerbohrung.... sah geil aus aber Leistungsmäßig ein flopp.


großes ABER>> im kleinen geschlo. Gehäuse war der Klanglich richtig prima.

Ich will damit sagen, kommt drauf an wo du hin willst viel Leistung viel Klang und und und verlangt ehr nach qualitativ hochwertigerem.

Wenns aber nicht ein Testsieger werden soll kannst auch mal nen Shark nehmen. Nur bitttttttttttte... nicht die billig no name chassis ausm ebay die keiner kennt. Die stinken auch mal gerne im Sommer bei 40 grad im Auto nach gummi und Lösungsmittel oder deformieren.


Übrigens da gibts auch eine Schöne Faustregel.

> zitat Zeitschrift Audio... What is watt
>.......Man sollte sich nicht immer beim Kauf von Komponenten auf das Äußere oder Technischen Leistungsangaben verlassen. Denn der Beste und verlässlichste Tester ist das eigene Gehör.....
mtothex
Inventar
#36 erstellt: 01. Mrz 2009, 22:05
tsp´s braucht ja eh kein mensch...
Stockwerk
Stammgast
#37 erstellt: 01. Mrz 2009, 22:08
achja hab vergessen zu schreiben, wenns drauf ankommt und kein Programm zurhand gerade helfen oder weiterhelfen kann bleibt am End eh nur das ausprobieren.

Vielleicht hats der ein oder andere gesehen.

subwoofer (lautsprecher) Start meines Projektes BP Nachbau von Syrincs

Im Prinzip hab ich hier fast alles versucht zu errechnen mir fehlten auch Daten zum chassi, im endeffekt kling das Ding trotzdem Hammergeil und alles nur durch ausprobieren und wieder ändern ändern ändern
Stockwerk
Stammgast
#38 erstellt: 01. Mrz 2009, 22:09

mtothex schrieb:
tsp´s braucht ja eh kein mensch...



Der war gut
Black-Devil
Gesperrt
#39 erstellt: 02. Mrz 2009, 21:14
[quote="mtothex"]tsp´s braucht ja eh kein mensch...[/quote]


Klar baut man auch viel aus Spaß an der Sache, aber wenn ich mehr Geld für Testgehäuse ausgebe und dann feststelle, daß der Woofer eben doch schei*e ist, macht mir das keinen Spaß!!!

[quote="Stockwerk"]

Wenns aber nicht ein Testsieger werden soll kannst auch mal nen Shark nehmen. Nur bitttttttttttte... nicht die billig no name chassis ausm ebay die keiner kennt. [/quote]



Hab ich was verpasst??? Ist Shark keine No-Name Billigmarke von egay mehr???


[Beitrag von Black-Devil am 02. Mrz 2009, 21:20 bearbeitet]
'Stefan'
Inventar
#40 erstellt: 02. Mrz 2009, 21:15
Hatte ich beim Lesen des Beitrags auch im Kopf...
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#41 erstellt: 02. Mrz 2009, 21:49

Stockwerk schrieb:
:D ich hab selber mal nen gerwin gehabt der war vom ding her auch nicht besonders, der hatte noch nicht mal ne Polkerbohrung.... sah geil aus aber Leistungsmäßig ein flopp.


großes ABER>> im kleinen geschlo. Gehäuse war der Klanglich richtig prima.

Ich will damit sagen, kommt drauf an wo du hin willst viel Leistung viel Klang und und und verlangt ehr nach qualitativ hochwertigerem.

Wenns aber nicht ein Testsieger werden soll kannst auch mal nen Shark nehmen. Nur bitttttttttttte... nicht die billig no name chassis ausm ebay die keiner kennt. Die stinken auch mal gerne im Sommer bei 40 grad im Auto nach gummi und Lösungsmittel oder deformieren.


Übrigens da gibts auch eine Schöne Faustregel.

> zitat Zeitschrift Audio... What is watt
>.......Man sollte sich nicht immer beim Kauf von Komponenten auf das Äußere oder Technischen Leistungsangaben verlassen. Denn der Beste und verlässlichste Tester ist das eigene Gehör.....


Shark ist Müll,fertig.
Das hat mit Testsieger nichts zu tun.

Nen Mivoc,Ravemaster,Magnat XTC usw. usw. spielen den Shark an die Wand.
Und die gibt es schon sehr billig.
Sinus Live macht auch gute Woofer die man bei ebay für 10 euro bekommt.
Wer mit so einem Sharkwoofer zufrieden ist hat null Ansprüche,kann sich gleich ne Trommel ins Auto stellen.
Der macht weder Klang noch Druck,null Tiefgang keine ordentliche Bassstaffelung nichts.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 02. Mrz 2009, 21:50 bearbeitet]
emi
Inventar
#42 erstellt: 02. Mrz 2009, 21:52
na na na, nich gleich wieder diese verallgemeinerungen !
danielaachen88
Neuling
#44 erstellt: 02. Mrz 2009, 23:06
Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Was mich interessiert.. Kann ich nicht das Chassis aus meiner Blaupunkt Bassrolle holen, und diesen zusammen mit dem Shark inner geschlossenen Box verbauen?

Oder kann ich meine Bassrolle und eine geschlossene Box mit dem Shark zusammen bei nem brückbaren VErstärker verwenden?
Patrick*Bub
Stammgast
#45 erstellt: 02. Mrz 2009, 23:22
also soviel wie ich gelesen habe ist von der bassrolle die sub-membrane aus papier und die is schlecht deshalb wird das nichts werden
wart aber noch auf andere meinungen
Marsupilami72
Inventar
#46 erstellt: 02. Mrz 2009, 23:30
Zwei unterschiedliche Subs im Auto geht schon mal gar nicht!

Sieh es ein: Du hast Schrott gekauft! Verbuch es als Lehrgeld und hol Dir was vernünftiges - es wurden Dir genügend Alternativen genannt...
mtothex
Inventar
#47 erstellt: 02. Mrz 2009, 23:32

Patrick*Bub schrieb:
also soviel wie ich gelesen habe ist von der bassrolle die sub-membrane aus papier und die is schlecht deshalb wird das nichts werden
wart aber noch auf andere meinungen :prost

öhm... nunja...

die meisten billigen rollen bestehen aus "pappe" und das klingt mieß....

submembrane aus papier sind nicht schlecht ;)....

2 unterschiedliche subs zu betreiben macht keinen sinn..!!

mfg markus
keepercool
Stammgast
#48 erstellt: 03. Mrz 2009, 10:18
Hey, kein Problem, kannst den Shark als passiv-Membran nutzen, mms änderst Du indem Du den Spulendraht abwickelst

Bitte, verkauf/verschenk/verbrenn den Shark und nimm Dir einen "vernünftigen" Sub. Es gibt wirklich viele _preiswerte_ Subs für den Einsteiger. Kommt auf den Geschmack des Hörers an. Den og. Chorus Line kenn ich und finde ihn zu dem Preis wirklich nicht schlecht. Die Verarbeitung ist ok und er spielt ausgeglichen, für meinen Geschmack vielleicht etwas dünn, aber das ist halt geschmackssache.

Du könntest auch den Blaupunkt nehmen und ihm ein anständiges Gehäuse spendieren, aber dazu bräuchtest Du auch die TSP.

Gruß
Keeper
Black-Devil
Gesperrt
#49 erstellt: 03. Mrz 2009, 17:38

Patrick*Bub schrieb:
also soviel wie ich gelesen habe ist von der bassrolle die sub-membrane aus papier und die is schlecht deshalb wird das nichts werden


'Stefan'
Inventar
#50 erstellt: 03. Mrz 2009, 18:05

also soviel wie ich gelesen habe ist von der bassrolle die sub-membrane aus papier und die is schlecht deshalb wird das nichts werden
wart aber noch auf andere meinungen


Wie gesagt:

Bei "Bassrollen" ist das Problem, dass die Gehäuse selbst aus Presspappe und minderwertigem, unsteifen Materialien sind.
Die Chassis taugen meist auch nichts, abder das ist ein anderes Thema. Die Idee des runden Gehäuses ist eigentlich wunderbar...

Gegen Membranen aus Papier ist nichts zu sagen, bei vielen hochwertigen Lautsprechern kommen die auch zum Einsatz.
SeppSpieler
Inventar
#51 erstellt: 03. Mrz 2009, 18:15
Mein Tipp: Endstufe einbauen und dann probehören.

Zum Thema Papiermembran: Die DD (die sind nicht gerade "billig") haben auch die meisten Papiermembran (außer Z und Beast) weil sie leichter als andere Materalien ist.

mfg
Patrick*Bub
Stammgast
#52 erstellt: 03. Mrz 2009, 18:52
verzeiht mir wegen meine unwissenheit


[Beitrag von Patrick*Bub am 03. Mrz 2009, 18:53 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
teller an der heckklappe?
Julzen2006 am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  13 Beiträge
Teller in die Box schlagen lassen?
Digital-Molotov am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
15" teller in Honda-CRX
Morpheus.R am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  8 Beiträge
Wie findet ihr diesen teller???
AranMcBonG am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  17 Beiträge
Bassreflex-Gehäuse für Rockford Teller?( Berechnung)
CoD-Fighter am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  14 Beiträge
Rockford Fosgate 1501db
M.GEE am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  16 Beiträge
Suche gute Basskiste mit 30er Teller
Peter_Pan am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  42 Beiträge
Subwoofer Teller - Ins Gehäuse oder nach außen?
*igi* am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  10 Beiträge
axton ab20a dreht total am teller
BlessTheFall am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe/Beratung für ein gutes Woofer-System!
chrizmZ3 am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.399 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedHaRei-HH
  • Gesamtzahl an Themen1.456.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.699.989

Hersteller in diesem Thread Widget schließen