Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

GUTER SUBWOOFER um 179 euro, meine Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
makemebad
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2004, 22:50
hallo leute, dieser sub ist mit einem jl-audio 12w6 zu vergleichen!!! 600RMS 1000max... verträgt aber viel mehr wegen seinem hub von +/- 30mm!!!
und earthquake ist dazu auch eine tochterfirma von jl-audio!

hier der ebay link!!!
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2454509532&category=38772

ich hab ihn schon gekauft, und er rockt echt!!!

mfg edi
potty83
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2004, 23:03
was hörst du für musik ???

wie ist der druck ??

welche Amp ?
polosoundz
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2004, 23:43
Na wir wollen mal nicht übertreiben...


hallo leute, dieser sub ist mit einem jl-audio 12w6 zu vergleichen!!! 600RMS 1000max... verträgt aber viel mehr wegen seinem hub von +/- 30mm!!!
und earthquake ist dazu auch eine tochterfirma von jl-audio!


Nein, er ist nicht mit einem 12W6 zu vergleichen, 2 völlig unterschiedliche Woofer... Earthquake -> vornehmlich Druck/Tiefbass, JL -> eher die "Klangschiene" (Druck und Tiefgang nat. trotzdem vorh.!)

Und Earthquake ist meines Wissens nach KEINE Tochterfirma von JL...

Der Earthquake ist nicht schlecht, aber den JL kommt er nicht ran! Kostet nicht "umsonst" mehr als das doppelte der 12W6...


[Beitrag von polosoundz am 20. Jan 2004, 07:45 bearbeitet]
makemebad
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jan 2004, 06:21
mein freund hat einen 12w6, wir haben beide in einem geschlossenen gehäuse gehabt und mit dem gleichen amp
angetrieben! wobei der earthquake wirklich mehr druck von sich gab als der jl-audio, bei hip hop! und das mit der tochterfirma hab ich mal irgendwo im internet gelesen...

naja, i wünsch euch an schönen tag, mir passt der woofer für diesen preis!!!

mfg edi
polosoundz
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2004, 07:50
Ich sag ja: vom Druck/Tiefgang her hält der Earthquake bestimmt gut mit, aber auf nem klanglich ganz anderen Niveau, der JL klingt nunmal einfach besser...
Duschlampe
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2004, 16:53
Kann der RFD 2112 mit dem Earthquake mithalten? Hab nämlich vor den zu holen. Aber der Rockford kostet halt 20 euro mehr und ohne gehäuse. Wo ist der RF besser wo schlechter?
makemebad
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2004, 19:05
ich würde mal sagen der earthquake macht mehr druck, mein freund hat einen rockford 12" punch, RFD 2112!!
der earthquake mit seinem hub von +/-30mm macht einfach mehr druck!!
an diesem ebay angebot ist nur schade das es ein geschlossenens gehäuse ist, mit einem bassreflex würde er noch tiefer gehn!!!
ich würde dir den earthquake empfehlen, falls du hip hop oder nu-metal mit viel bass hörst!!

und zu dir cv-stroker... ja stimmt von druck her macht der dbx-12dr sicher mit von klang her, ich weiß nicht wie man bei einem woofer den klang beschreiben soll....
aber ich würde sagen es ist ein gutes angebot im ebay, weil der woofer kostet normal ohne gehäuse 350 euro!!!
hab auch tests und posts gelesen wo er als oberstufe eingestuft worden ist!!

mfg edi
makemebad
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jan 2004, 19:11
lest euch mal diese seite genau durch!!
das war der vorgänger des dbx-12dr hatte auch noch "nur" 400RMS,

der vorgänger hieß dbx-12d, einfach ohne r!!


http://www.carreview.com/Subwoofers/Earthquake,DBX12D/PRD_112687_1808crx.aspx#reviews

mfg edi
polosoundz
Inventar
#9 erstellt: 20. Jan 2004, 19:13

ich weiß nicht wie man bei einem woofer den klang beschreiben soll....


Präzision/Impulstreue? Neutralität(Verfärbungen z.b. bei Instrumenten, Kontrabass, Orgel, etc.)? Schnelligkeit? Sauberkeit?

In all diesen Disiplinen "gewinnt" der JL, der Earthquake ist halt einfach mehr auf "maximalen Bumms" ausgelegt...

Dass der Earthquake schlecht ist hab ich ja nie behauptet, wer nicht soviel Wert auf saubersten, ehrlichsten Bass legt sondern eher auf die volle Packung Druck und Tiefgang steht und für den Klang nicht oberste Priorität hat, der ist mit dem E. natürlich bestens bedient!
makemebad
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jan 2004, 19:17
cv-stroker
(Verfärbungen z.b. bei Instrumenten, Kontrabass, Orgel, etc.)? Schnelligkeit? Sauberkeit?
bist ein SUPERPOSTER!!! ehrlich!!!

ließ mal den soundcheck!!



Das Vorgängermodell des dBX-12DR wurde von der renommierten Fachzeitschrift CAR&HIFI getestet, hier der komplette Testbericht:



Neuer Langhubsubwoofer von Earthquake


Tiefschwarz


Schwarz, schwer und gefährlich sieht er aus, der DBX-12D, so als könne man mit ihm gar trefflich ganze Straßenzüge beschallen. Wir riskieren einen Test und lassen den DBX auf unsere Ohren los.



Wie schon vermutet, ist der Earthquake mit gut acht Kilo nicht gerade ein Leichtgewicht. Die Hauptschuld daran tragen die beiden riesigen Ferritringe. Das genaue Design des Antriebs entstand am Computer, so ist z.B. der innere Polkern 6 mm über die obere Polplatte hinaus verlängert. Die Zuleitungslitzen sind in die obere der beiden Spinnen eingewebt, dass verhindert wirkungsvoll ein Anschlagen der Drähte an die Membran. In diesem Zusammenhang fallen auch die mehrere Zentimeter von den Terminals wegführenden Lötfahnen auf. Die Litzen brauchen etwas Weg, bevor sie in der Spinne verschwinden, damit sie während des Betriebs keinen Schaden nehmen. Denn auch außen macht die Zentrierspinne noch einiges an Hub – der DBX verkraftet mechanisch 3 cm in jede Richtung. Die Membranoberfläche täuscht ein Karbongeflecht vor, tatsächlich sind es Kevlarfasern, die im Konus für erhöhte Stabilität sorgen, mit der Prägung jedoch nichts zu tun haben.



Gehäuse


Mit seiner Resonanz bei 31 Hz, einer Güte von 0,45 und einem Äquivalentvolumen von gut 40 Litern weist sich der Earthquake als sehr geeigneter Car-HiFi-Bass aus. Durch seine nicht zu niedrige Güte und sein kleines Volumen ist es ohne weiteres drin, auch mit kleinen Boxen sehr gute Ergebnisse zu erzielen. So arbeitet der DBX geschlossen schon ab knapp 20 Liter, und auch die Reflexgehäuse bleiben in erträglichem Rahmen. Unsere Testbox kommt mit 41 Litern Innenvolumen aus, für die tiefe Reflexabstimmung von 32 Hz ist ein Tunnel von 57 cm Länge nötig, der sich über die Boxenbreite von netto 30 cm bei einer Höhe von 4 cm zieht.



Soundcheck


DBX-12D heißt unser Testkandidat und deutet bereits im Namen seine Absichten an. Dezibel extrem ist angesagt, vor allem wenn es laut und tief sein soll. Der DBX spielt gnadenlos in den Basskeller, was er besonders mit entsprechend gemixtem Hip Hop demonstriert. Aber auch altmodische, mit „richtigen“ Instrumenten gemachte Musik geht nach vorn los. Die Kraftentfaltung des Zwölfers kann nur als souverän beschrieben werden, er drückt im gesamten Bassbereich sehr ordentlich. Bei schnellen Bassläufen gibt es präziser spielende Bässe, der Earthquake wirkt jedoch alles andere als unsauber. Auch Pegelorgien ist der DBX problemlos gewachsen, Kompressionserscheinungen sind auch bei Extremlautstärke nicht festzustellen.



Fazit


Der DBX-12D ist ein sehr gelungener Woofer, der sehr gut verarbeitet ist. Er ist ein universell einzusetzender Bass, der sowohl Laut- wie auch Schönhörer anspricht. Mit 359 Euro gehört er nicht zu den Billigangeboten, ist sein Geld aber allemal wert.

mfg edi
polosoundz
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2004, 19:27
Meine Güte JA!!!

Aber der JL kanns BESSER!!! DAS will ich doch nur sagen!!!

Und mit:


Präzision/Impulstreue? Neutralität(Verfärbungen z.b. bei Instrumenten, Kontrabass, Orgel, etc.)? Schnelligkeit? Sauberkeit?


hab ich doch bloß auf deine Frage geantwortet wie man den Klang beim Bass beschreibt! Verstehst du nicht was ich sagen will??? Der E. IST gut, aber REIN klanglich ist der JL BESSER!

Also bitte ERST verstehen was jemand schreibt DANN kritisieren! Ok?


bist ein SUPERPOSTER!!! ehrlich!!!


Oder hast du heut abend einfach nur grad Lust ein bissl zu provozieren, hm?


[Beitrag von polosoundz am 20. Jan 2004, 19:29 bearbeitet]
makemebad
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jan 2004, 19:33
nein, nein, ich steh nun mal hinter diesen woofer...
will deine aussage nicht kritisieren....
dehalb hab ich ja geschrieben du bist ein superposter!!!
und könntest du mir mal die gehäusedaten schicken für den bassreflex fürn earth...

ist doch egal, für diesen preis kann der woofer einfach viel zu viel...

und cv... lies mal hier die eindrücke von leuten und den vergleich mit anderen woofern (similar....)

hier:

http://www.carreview.com/Subwoofers/Earthquake,DBX12D/PRD_112687_1808crx.aspx#reviews

mfg edi
makemebad
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jan 2004, 19:42
wie ist der stroker klanglich!?
der stroker II schaut ja geil aus, aber der alte gefällt mir nicht so!!
der neue wird aber sicher teuer werden, oder was meinst du cv-stroker....

mfg edi
polosoundz
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2004, 19:50
Achso, da hab ich wohl was missverstanden!

Dann wende ich eben gesagtes mal besser auf mich selbst an hm?

Für DIE 180 Euro gibts in der Tat wenig vergleichbares!

Zum Stroker:

Was der neue kosten wird: nicht den Hauch einer Ahnung! Und der alte sieht ja wohl um ängen besser aus? Hast du diese durchsichtige "Plaste-Kuppel-Membran-Dustcap" über der oberen Spinne gesehen? Sieht aus wie Spielzeug (VON VORNE!!!)...

Klanglich (der alte):

seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr druckvoll ( ), sehr tief, und trotzdem schnell und (realtiv) präzise dabei! Kann eigentlich auch alles... Aber am besten halt DRÜCKEN!!!


[Beitrag von polosoundz am 20. Jan 2004, 19:51 bearbeitet]
makemebad
Stammgast
#15 erstellt: 20. Jan 2004, 20:03
ja die kuppel hätten die auslassen können, die hindert ja auch einen größeren hub meiner meinung nach!!

naja, bin auf jeden fall zufrieden mit meinem earthy!!!

mfg schönen abend noch!! und freu mich auf weitere gute posts von dir!!!

edi
polosoundz
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2004, 20:06
Werd mich bemühen...


die hindert ja auch einen größeren hub meiner meinung nach


Warum? Die ist doch quasi "an der Sicke" befestigt und bildet sowas wie die Membran, sprich die Kuppel macht den Hub komplett mit, die begrenzt ihn nicht wenn ich das richtig gesehen hab...
makemebad
Stammgast
#17 erstellt: 20. Jan 2004, 20:08
aber durch die komische führung in der mitte des strokes, also wenn er einfährt da könnte sie dann anstehn oder!?

mfg edi
leon1,9tdi
Stammgast
#18 erstellt: 20. Jan 2004, 20:16
iss der earthquake besser als der rodek rb 30 br?
amathi
Inventar
#19 erstellt: 20. Jan 2004, 21:00
hi,

@ leon die beiden subs kann man nicht vergleichen.der earthquake sub geht eher in richtung druck und der rodek eher in richtung klang.wenn du auf tiefbass stehst dann eher earthquake und wenn du mehr wert auf klang legst dann rodek.

mfg adi
Duschlampe
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jan 2004, 21:01
Also kann man sagen der Earthquake is besser wie der RFD 2112 und billiger? Dann könnt ich auch noch des Gehäuse basteln sparen. Mit welehcm Verstärker kann man den antreiben? reicht ein 501 RF Punch? 500 an 4 ohm 750 an 2 ohm. Oder ich könnte die noch zurückschicken glaube ich. Welcher Verstärker passt da gut dazu?
amathi
Inventar
#21 erstellt: 21. Jan 2004, 01:51
hi,

besser würde ich nicht sagen, nur tiefbass satter.

mfg adi
polosoundz
Inventar
#22 erstellt: 21. Jan 2004, 10:47
Achso was ich grad noch gesehn hab:


600RMS 1000max... verträgt aber viel mehr wegen seinem hub von +/- 30mm!!!


Nur weil ein Sub mehr möglichen Hub hat heißt das noch lange nicht dass er elektrisch viel belastbarer ist, da hat die Schwingspule an sich auch noch ein Wörtchen mitzureden, ganz zu schweigen davon wie hart/weich die Aufhängung ist!
makemebad
Stammgast
#23 erstellt: 21. Jan 2004, 13:11
ja der hub ist nicht nur das einzige!!!
aber ich hatte ihn an einer hifonics nemesis nx880, die bringt gebrück @ 4 ohm 440RMS!!!
und 2x440 RMS sind mehr als 600RMS!!
und er lief bei voller lautstärke kompromisslos!!
ich hörte jedenfalls keine qualitätsverluste!!

wir hatte immer das lied "get your freak on" und den sinewave test "20kHz to 20 Hz" eine stunde laufen... und der woofer machte immer noch mit!!

naja, ich schildere ja meine erfahrung....
jeder wird eine andere erfahrung haben!!

freu mich schon wenn er in 3 wochen in meinen mazda 3 kommt!!

na dann, cYa all gruß an cv-stroker edi
polosoundz
Inventar
#24 erstellt: 21. Jan 2004, 13:18
Ja gut, ich mein jetzt unabhängig vom Woofer! Ein großer mechanischer Hub ist nicht zwangsweise ein Indiz für eine extrem hohe elektrische Belastbarkeit... DAS wollte ich sagen, war wieder mal NICHT auf den Earthquake bezogen!
makemebad
Stammgast
#25 erstellt: 21. Jan 2004, 13:22
ach so!!! geht in ordnung...
wunder mich aber wirklich warum dann earthquake so "milde" belastbarkeiten angibt!? wenn der woofer mehr verträgt!?
komisch, naja...
und was geht so mit dem stroker!?

freu mich schon auf meine bassreflexgehäuse für den earthquake, dann gibts mal einen noch fetteren (druck) auf den kopf!!

mfg edi
polosoundz
Inventar
#26 erstellt: 21. Jan 2004, 13:29

wunder mich aber wirklich warum dann earthquake so "milde" belastbarkeiten angibt!? wenn der woofer mehr verträgt!?


Sowas nennt sich "Understatement"...


und was geht so mit dem stroker!?


Mehr als mit dem Earthquake, ums mal SEHR vorsichtig auszudrücken!
makemebad
Stammgast
#27 erstellt: 21. Jan 2004, 13:36
so was nennt man "understandment"

was das ne verarschung!?

jaja, is schon klar das mehr geht als beim e.!!!
das sagen ja schon die 18" aus....

würd mir mal gerne einen stroker geben, nur leider hat hier bei uns in der umgebung keiner!!! schade!!

was glaubst du stroker wieviel der e. db zusammenbringt, du hast ihn ja schon mal mit bassreflex im auto deines freundes gehört, oder!?

mfg edi
Indy
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Jan 2004, 15:10
Der ist ja in einem geschlossenen gehäuse... Was wäre wenn der in einem Bassreflex gehäuse drinne wäre? Wo würde die unterschiede sein? Überlege mir den zu holen, höre überwiegend Technos Trance. Der würde dann an einer GZNA 4350x laufen (Kanal 3+4 gebrückt). Würde das klappen?
polosoundz
Inventar
#29 erstellt: 21. Jan 2004, 15:35
Also:

"understatement" bedeutet dass Earthquake es nicht nötig hat mit wasweißich für hohen Wattangaben zu prahlen, die geben bescheiden an: 600 Watt rms obwohl er weit mehr verträgt, verstehst du was ich meine?

Das ist ungefähr so als ob du nen Kombi fährst der 500Ps hat dem man das von aussen aber nicht im geringsten ansieht... Understatement halt! Also einfach eine Art Untertreiben...

Wo kommst du denn her? Und wieviel db der E. macht weiß ich nicht, kenn keinen der einen verbaut und ihn schon gemessen hat... nach dem neuen System und je nach Stromversorung/Dämmung würd ich mal schätzen dass du auf 138-140 db kommen kannst, GROB GESCHÄTZT! Vielleicht etwas mehr, vielleicht etwas weniger...

@Indy: für techno ungeeignet, dafür spielt er zu "fett" und nicht sauber genung im oberen Bassbereich, ist halt in erster Linie ein Tiefbasswoofer...

Und an der GZNA würde er glaub ich nicht laufen, oder ist die 1Ohm stabil? Weiß cih jetzt nicht... Der Woofer hat ne 2x 4Ohm Doppelspule!


[Beitrag von polosoundz am 21. Jan 2004, 15:43 bearbeitet]
Indy
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Jan 2004, 15:49
Yo ist 1 OHM stabil, aber wenn der eh ned gut ist für meine Musik werde ich den auch ned holen. DANKE
Duschlampe
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 21. Jan 2004, 16:50
Könnte mir jemand sagen welche Endstufe jut zum dem Earthy passen würde? Und 2x4Ohm hää? Wie schließe ich denn das an? das gibt doch in Reihe 8Ohm oder? Weil Paralell darf man des ja nich anschließen oder? Hätte die RF Punch 501 S
makemebad
Stammgast
#32 erstellt: 21. Jan 2004, 17:45
@duschlampe!!!
ja ich glaube der verstärker reicht!!! du musst den earthy nur parallel schalten dann hat er 2ohm!!!
und mit die 750 @2 ohm bei verstärker würde der earthy gut laufen!!!

ich hab net 4 kanal endstufe, mit der ich gebrückt fahre, sprich 2x440RMS @ 4ohm!!!
jadoch der woofer ist mit einem anschlussterminal gekommen, also seriell geschaltet auf 8ohm, da müsstest du ihn mal rausholen aus dem gehäuse und umstecken auf parallel!!
ich hab ein 2tes terminal dazugebohrt und rein getan.... so hab ich dann beide spulen seperat, sprich 2x4 ohm!!

@cv-stroker.... wohn in kärnten in österreich!!!

mfg edi
polosoundz
Inventar
#33 erstellt: 21. Jan 2004, 17:58
In Österreich? Dumm gelaufen... Ich hoch im Norden von D.!


Unsere Testbox kommt mit 41 Litern Innenvolumen aus, für die tiefe Reflexabstimmung von 32 Hz ist ein Tunnel von 57 cm Länge nötig, der sich über die Boxenbreite von netto 30 cm bei einer Höhe von 4 cm zieht.


Und hier sind übrigens die Gehäusedaten die du haben wolltest...
makemebad
Stammgast
#34 erstellt: 21. Jan 2004, 18:03
Unsere Testbox kommt mit 41 Litern Innenvolumen aus, für die tiefe Reflexabstimmung von 32 Hz ist ein Tunnel von 57 cm Länge nötig, der sich über die Boxenbreite von netto 30 cm bei einer Höhe von 4 cm zieht.

---->kommt von der ebay earthy auktion stimmts!?

aber danke trotzdem!!!! werd mal essen gehn!!!

mahlzeit!!!

mfg edi
polosoundz
Inventar
#35 erstellt: 21. Jan 2004, 18:05
Auch! Dass es da drin steht wusste ich nicht, wusste nur dass es in der CarHifi steht und da du den Text ja schon zitiert hast...
Duschlampe
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Jan 2004, 18:23
Hmm aber ich glaub mir wurde mal gesagt die Schwingspule solle mal nicht paralell laufen lassen... Oder hab ich da was missverstanden?

Also + des 1. Kanals an ein Y Stecker und dann 1 Kabel an ersten + und eins an den zweiten +.
Und mit Minus das gleiche am 2. Kanal. Stimmt das?


[Beitrag von Duschlampe am 21. Jan 2004, 18:31 bearbeitet]
makemebad
Stammgast
#37 erstellt: 21. Jan 2004, 18:30
da hast was missverstanden!!!

mfg edi
makemebad
Stammgast
#38 erstellt: 21. Jan 2004, 18:32
wenn den woofer hast, holst ihn raus aus dem gehäuse, dann schließt einfach + und + zusammen und - und - und dann zu anschlussterminal!!

mfg edi
MW-184
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Jan 2004, 18:38
@Stroker du hast ne PM !!Wichtig!!

Sorry an die anderen das ich den thread missbrauche
Duschlampe
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 21. Jan 2004, 20:14
Aber ich muss doch brücken. Also ein Plus vom ersten Kanal und en Minus vom zweiten Kanal. Und hat der Woofer nicht 2 Anschlüsse?
Jenzen
Stammgast
#41 erstellt: 22. Jan 2004, 11:05

mein freund hat einen 12w6, wir haben beide in einem geschlossenen gehäuse gehabt und mit dem gleichen amp
angetrieben! wobei der earthquake wirklich mehr druck von sich gab als der jl-audio, bei hip hop!


Du kannst nicht einfach 2 verschiedene Woofer unter gleichen Bedingungen (Gehäuse) miteinander vergleichen, da die Woofer unterschiedliche Güten haben, und deshalb jeder Woofer sein eingenes Gehäuseoptimum hat, möglicherweise hat dann der JL bei größeren Gehäusen wieder mehr Druck, ansonnsten kann ich dir nur zu deinem Schnäppchen gratulieren .


[Beitrag von Jenzen am 22. Jan 2004, 11:05 bearbeitet]
makemebad
Stammgast
#42 erstellt: 22. Jan 2004, 17:49
mein freund hat einen 12w6, wir haben beide in einem geschlossenen gehäuse gehabt und mit dem gleichen amp
angetrieben! wobei der earthquake wirklich mehr druck von sich gab als der jl-audio, bei hip hop!


Du kannst nicht einfach 2 verschiedene Woofer unter gleichen Bedingungen (Gehäuse) miteinander vergleichen, da die Woofer unterschiedliche Güten haben, und deshalb jeder Woofer sein eingenes Gehäuseoptimum hat, möglicherweise hat dann der JL bei größeren Gehäusen wieder mehr Druck, ansonnsten kann ich dir nur zu deinem Schnäppchen gratulieren .


also wir habe beide in einem geschlossenen gehäuse, das heiß er hat seinen jl-audio in einem optimierten gehäuse für den jl und ich hab meinen in einem optimierten gehäuse für den earthquake, und meiner macht trotzdem mehr druck!!

verstanden janzen!?

mfg edi
smoler
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 22. Jan 2004, 21:08
Hey!

Ich hab nen BMW e46 (limousine) und wie wir alle wissen ist der kofferaum ja "Zu". Aber der Earthquake scheint ja echt nen unschlagbaren Preis zu haben. Was meint ihr, bringt der da hinten im Kofferaum was oder lieber Bassreflex ?

MfG, heady
makemebad
Stammgast
#44 erstellt: 22. Jan 2004, 21:30
Was hörst du für musik!? @smoler
smoler
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 22. Jan 2004, 21:47
80 % hip hop

rest ist mixed!
makemebad
Stammgast
#46 erstellt: 22. Jan 2004, 21:59
hast die ganzen post gelesen, ich würde ihn dir empfehlen!!
ist der volle tiefbasswoofer, und bei dir ist der kofferraum abgetrennt oder wie!?

"ist der kofferraum zu" wie meinst du das?!

hab den woofer selber gekauft und für hip hop wie geschaffen!! und wenn dir der druck nicht reicht dann bau ein bassreflex gehäuse und der woofer drückt noch tiefer und mehr!!!

mfg edi
smoler
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 22. Jan 2004, 22:07
jo abgetrennt ne limousine halt :'( ich würd ja sagen ich bau dass ding in ne bassreflex kiste aba hab vom kisten bauen keinen großen plan

mfg, smo
makemebad
Stammgast
#48 erstellt: 22. Jan 2004, 22:12
schau mal auf diese seite!!!
http://www.earthquakesound.com/dbx12_15.htm

unter dem linken gleich die erste kiste!!! kannst sie auch baun lassen bei einem hifi laden!!!

falls du ihn kaufen willst hör ihn dir mal mit den geschlossenen gehäuse an, (kommt mit einem geschl. gehäuse) macht auch so viel druck!!!

mfg edi
smoler
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 22. Jan 2004, 22:19
Hi!

Danke erstmal für die Antworten!
Welchen Verstärker würdest du empfehlen ? (max. 400 EUR)

Tendiere zu Hifonics, die haben so ne chique "fernbedienung" für den Bass dabei *g*

MfG, smola
Jenzen
Stammgast
#50 erstellt: 22. Jan 2004, 22:19
Ok jweils optimales Gehäuse ist schon gut, dann müsste man noch den Wirkungsgrad vergleichen, der JL hat einen recht niedrigen und der Earthquake..., keine Ahnung ich finde einfach keine Daten dazu, hat der Hersteller überhaupt eine Homepage??? ich habe nichts gefunden. Mehr Druck bei HipHop..., ist sehr schwierig sich das vorzustellen, da ich nach meinem Empfinden sagen würde, dass HipHop von sehr knackigen straffen Beats bis zu eher weichen und sehr tiefen Beats alles bietet, der beste Vergleich zwischen 2 Woofern wäre dann wohl die Frequenzen so von 100-20hz abzuhören und feststellen, wo (Freq Bereich) der jeweilige Woofer am besten "arbeitet".
makemebad
Stammgast
#51 erstellt: 23. Jan 2004, 14:06
@ smoler!!!
ich hab nen hifonics nemesis nx880!!! hab den beim mediamarkt um 300 euro krigt!!!
und der hat gebrückt 2x440RMS an 4ohm!!

@jensen
www.earthquakesound.com

mfg edi
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung Subwoofer gesucht!
Jumpstyle91 am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  15 Beiträge
Bitte um Empfehlung für Active Subwoofer
jaensn am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  5 Beiträge
Empfehlung Subwoofer/kiste bis 150?
chri5tu5 am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  25 Beiträge
Guter subwoofer für 270 euro
Bassjunkie21 am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  15 Beiträge
[S] Subwoofer Empfehlung - bis ca 150 E
b35ikopp am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  4 Beiträge
Subwoofer-Empfehlung erwünscht
PaMeisner am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  5 Beiträge
Empfehlung für Aktiv-Subwoofer?
Fraktale-Skalierung am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  4 Beiträge
Subwoofer-Chassis Empfehlung
st3nder am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  13 Beiträge
Subwoofer empfehlung pls.
DoM_92 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  9 Beiträge
Empfehlung Subwoofer Chassis
phax am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNordleuchte
  • Gesamtzahl an Themen1.389.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.575

Hersteller in diesem Thread Widget schließen