Mazda 6 GH Bose soudsystem probleme

+A -A
Autor
Beitrag
theo83
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2013, 00:05
Guten Abend,
ich habe ein sehr sehr großes Problem mit meinem Audiosystem.
Gestern hatte es gelegentliche Aussetzer und lautes Knacken dazwischen.
Heute geht es gar nicht mehr , das einzige das Geräusche macht ist der Hochtöner und zwar unglaublich laute knack Gräschen. Und das egal ob Radio an oder aus ist, sagen wenn ich das auto entriegle und die Tür aufmache fängt es an. Es ist so laut das ich meinen am Montag geplanten Urlaub absagen muss wenn ich keine Lösung finde, das knacken ist so laut und längt so sehr ab das es nicht gesund für meine Ohren und für den Straßenverkehr ist....
Kann mir einer von euch helfen, wie kann man das problem lösen, bzw wie mache ich das radio ganz tot, also diese knack gerausche weg....
janwoecht
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Mrz 2013, 00:08
Sicherung raus!
theo83
Neuling
#3 erstellt: 31. Mrz 2013, 00:16
die sicherung von der audio anlage oder muss da noch mehr raus ?
theo83
Neuling
#4 erstellt: 07. Apr 2013, 15:30
kann mir evtl eier sagen wo der scheiß verstärker sitzt und wie ich den ruasbekomme ?
das das ding einfach nicht finden, laut bose ist er unterm fahrersitz
janwoecht
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Apr 2013, 17:17
Vermutlich unter dem Teppich. Wie der aussieht weisst du ja?
Car-Hifi
Inventar
#6 erstellt: 08. Apr 2013, 07:33

theo83 (Beitrag #4) schrieb:
laut bose ist er unterm fahrersitz

Und was sagt Mazda?
ScaniaV8
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Apr 2013, 23:58
Da das Thema ja noch sehr aktuell ist, möchte/muss auch ich mich leider der Diskussion anschließen. Seit gestern tritt dieses meiner Meinung nach völlig kuriose Problem auch bei meinem 6er (BJ. 2008) auf, mit ähnlichen Symptomen. Zunächst ertönte beim Öffnen der Fahrertür dieses absolut unerträgliche Geräusch. Danach fiel der Ton des Radios/Soundsystems komplett aus. Es funktionieren weder Radiosender, noch CD's, obwohl das Display alles wie gewohnt darstellt. Nachdem das Auto abgestellt wurde und nach einigem Gesuche nach der Ursache des Fehlers, wurde es auch wieder zwischenzeitlich gestartet. Danach ist das Problem nur noch schlimmer geworden. Sobald man die Fahrertür öffnet, ertönt das Geräusch, noch dazu SEHR laut, unabhängig davon, wie weit das Radio aufgedreht ist/war und in völlig unregelmäßigen Abständen. Es klingt wie ein Testton, "bopbopbopbop", schnell hintereinander.

Das Problem muss in direktem Zusammenhang mit der Fahrertür, bzw. den dortigen Kontakten stehen, da es nur ertönt, wenn diese Tür geöffnet wird. Beim Öffnen der restlichen Türen passiert nichts.
Es kommt mir auch so vor, dass das Geräusch allein vom Mittel-Hochtöner vorne im Armaturenbrett verursacht wird. Von der Akustik her ist es ähnlich, wie wenn die Freisprechfunktion genutzt wird. Vllt. kommt der Fehler von der Freisprecheinrichtung, bzw. dem Mikrofon?

Abhilfe schafft vorerst nur das Entfernen der Sicherung des BOSE-Systems.

Naja, morgen habe ich den Termin beim Freundlichen, mal sehen, was dabei herauskommt. Ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten, da das Problem dem Internet zufolge völlig unbekannt zu sein scheint.
ScaniaV8
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Apr 2013, 15:08
Also, wie bereits angekündigt, war ich am Samstag beim Freundlichen. Leider ohne Erfolg. Nach ca. 1 Stunde des Suchens, konnte auch der Mechaniker dem Problem nicht auf die Schliche kommen. Zusätzlich war auch er davon ziemlich "beeindruckt".

Leider stand auch kein ähnliches Fahrzeug da, um mal eben einen anderen BOSE-Verstärker oder ein anderes Freisprechmodul an zu schließen. Der Mechaniker vermutet die Ursache zwar entweder beim Verstärker selbst oder bei der Verkabelung, aber auch das sind aktuell nur Vermutungen.
Das Auslesen des Fehlerspeichers führte auch zu keinem Ergebnis, da dies das Soundsystem nicht umfasst.

Angeboten wurde mir ein neuer Termin für eine intensivere Begutachtung der Fahrzeugelektrik.

Ich schau erstmal, was die anderen Händler in der Nähe dazu sagen.

@theo83: Wie ist die Sache eigentlich bei dir ausgegangen?
Car-Hifi
Inventar
#9 erstellt: 29. Apr 2013, 19:23
Kann der Mazda-Techniker die Kabel des Lautsprechers in der Fahrertür mal am Verstärker abklemmen und dann Richtung Lautsprecher durchmessen?

Ich habe schon ein paar Autos gesehen, bei denen es Kabelbruch in der Kabeldurchführung zur Tür gab. Beim Bewegen der Tür kam es dann zu Unterbrechungen und/ oder Kurzschlüssen. Vielleicht kommt es ja bei Dir zum Kurzschluss gegen Masse (vielleicht auch direkt in der Tür, am Fangband). Darauf reagieren manche Verstärker schon mal sehr komisch.

Ist die Head-Unit evtl. mit Navigation? Das würde als Erklärung dienen, warum der Verstärker bereits beim Öffnen der Tür eingeschaltet ist (viele OEM-Navis fahren beim Entriegeln schon hoch, um direkt nach dem Starten des Fahrzeugs einsatzbereit zu sein).
ScaniaV8
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Mai 2013, 21:47
Nein, meine Head-Unit ist ohne Navigation. Ein Bekannter wird sich das Auto demnächst mal zu Herzen nehmen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich es melden. Danke schonmal für den Tipp!
Mittlerweile ist das Geräusch verschwunden, egal ob die Sicherung drin ist, oder nicht. Das Problem keinen Ton zu haben, besteht aber weiterhin noch.


[Beitrag von ScaniaV8 am 04. Mai 2013, 21:57 bearbeitet]
janwoecht
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Mai 2013, 09:28
Deutet alles auf Kabelbruch/Isolationschaden im Kabelbaum zur Tür hin.

Mit Fehler auslesen kommt man da nicht weiter... Ich liebe die Mechaniker von heute. Fahr zu nem Boschdienst mit nem alten Meister...Schilder dem das Problem, und er wird Wissen was zu tun ist, und kann sogar die gebrochenen Kabel reparieren.
Car-Hifi
Inventar
#12 erstellt: 05. Mai 2013, 14:03
Jan, schau mal zwei Beiträge weiter oben.
Nicht nur ein "alter" Boscher sollte das Problem beheben können, sondern auch ein guter Car-HiFi-Mechaniker.
ScaniaV8
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mai 2013, 16:19
Update: Das Geräusch ist wieder da. Da sich die Lage ein wenig geändert hat, bin ich nun, statt bei meinem Bekannten, doch wieder bei einem Mazda-Autohaus gelandet Außerdem möchte ich ohne das passende Werkzeug nur ungern selbst an den Innenverkleidungen Hand anlegen. Nachdem ich das Problem geschildert und auch vorgeführt habe, war auch dort das Staunen groß. Ich erzählte auch von euren Tipps, bzw. Vermutungen. Allerdings wurden diese quasi direkt ausgeschlossen und nun heißt es, dass wahrscheinlich die Head-Unit hinüber sei und man diese nun ausbauen und an ein externes Unternehmen zur Analyse und eventuellen Reparatur einschicken möchte.

Ich weiß nicht so wirklich, was ich davon halten soll. Kann das vllt. auch der Fall sein? Was mir aber am meisten zu denken gab, war die Aussage, dass der Zusammenhang zwischen offener Fahrertür und dem Herbeiführen des Geräuschs "nur zufällig" sei!? Ich würde ja mal stark behaupten, das ist Quatsch, zumal das Geräusch ja nicht von alleine losgeht, wenn ich z.B. fahre.
ErikSa91
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2013, 17:03
Irgendwo habe ich letztens erst gelesen, dass selbst wenn das "externe Unternehmen" keinen Fehler findet, trotzdem schnell mal mehrere hundert € für die Durchsicht fällig werden. Da würde ich lieber irgend ein anderes Radio anschließen als 100, 200€ oder mehr für nichts auzugeben!

LG
Erik
Car-Hifi
Inventar
#15 erstellt: 12. Mai 2013, 18:54
Eine Überprüfung von Radios kostet eigentlich nirgendwo 100-200€. Aber mit 50-100€ sollte man rechnen.

@Scania, das heißt also, der Händler will nicht den einfachsten Weg gehen mal eben schnell am Stecker des Bose-Verstärkers die Lautsprecher durchmessen? Ich habe dafür kein Verständnis. Haben die keine Lust, Geld zu verdienen?

Hast Du schon mal im Forum die Liste der Car-HiFi-Händler durchgesehen? Ist vielleicht einer in Deiner Nähe?
ScaniaV8
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Mai 2013, 17:30
So, nach einer längeren Pause melde ich mich mal wieder zu Wort. Erstmal vielen Dank für eure ganzen hilfreichen Tipps. Ich hatte heute einen erneuten Werkstatttermin und bekam die mehr als ärgerliche Diagnose: Verstärker defekt.

Die Kabel wurden durchgemessen, dort ist alles in Ordnung. Glücklicherweise stand ein ähnlich ausgestattetes Modell mit BOSE-System beim Händler, deswegen konnte nach Überprüfung der Kabel auf Probe der Tausch des Verstärkers durchgeführt werden und siehe da, alles lief wie gehabt.

@ Car-Hifi:

Die Liste hatte ich mir bisher noch nicht angesehen, aber auch hier nochmals danke für den Hinweis. Was den Händler betrifft, welcher mir das Einschicken des Radios aufschwatzen wollte: ich habe ihm meinen Standpunkt in dieser Angelenheit nochmals klar und deutlich erläutert...
Deshalb hatte ich den Termin heute auch wieder bei meinem zuerst genannten Händler (welcher mir den zweiten Termin zur intensiveren Auseinandersetzung mit dem Problem angeboten hatte).
Car-Hifi
Inventar
#17 erstellt: 21. Mai 2013, 20:41
Auch wenn sich die Ursache nicht kostengünstig beheben lässt, freut es mich, dass jetzt endlich ein Fehler gefunden wurde, der sich auch logisch nachvollziehen lässt.
theo83
Neuling
#18 erstellt: 28. Mai 2013, 19:41
War bei mir genau so beim freundlichen, er konnte mir nicht weiterhelfen, und will sich bei mir melden wenn ein andere Mazda 6 mit Bose Soundsystem da steht um die Endstufe zu tauchen und zu sehen ob die kaputt ist.
Ein Termin beim Car Hifi Spezialisten in meiner nähe war auch ohne erfolg, da er der Meinung ist, das er bei originalen Systemen nichts durchmessen kann....

Also bin ich leider immer noch ohne sound Unterwegs ....
Wie teuer war denn der neue Verstärker ?
und gibt es evtl eine "Anleitung" wie auch ein Anfänger sowas durchmessen kann ?


edit///
ich habe einen bei mir regional bekannten Car HIFI experten landen besucht,
wie sehe ich den die hier im Forum empfohlenen Car Hifi anbieter ?


[Beitrag von theo83 am 28. Mai 2013, 19:47 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#19 erstellt: 28. Mai 2013, 20:14
Hi,,

Händler müssen sich mit "Gewerblicher Teilnehmer" in der Signatur kennzeichnen

Außerdem gibt es eine Händlerdatenbank Siehe hier

LG
Erik
Car-Hifi
Inventar
#20 erstellt: 28. Mai 2013, 21:28

theo83 (Beitrag #18) schrieb:
und gibt es evtl eine "Anleitung" wie auch ein Anfänger sowas durchmessen kann?

Was der Amateur durchmessen kann sind die Lautsprecher. Er braucht dafür ein Ohm-meter, in den meisten digitalen Multimetern integriert. Mit ganz viel Glück findet der Amateur irgendwo im Netz die Steckerbelegung des Bose-Verstärkers. Ansonsten hat er vielleicht Glück und die je zwei Kabel eines Lautsprechers sind verdrallt.

Dann misst er die Lautsprecher durch, anschließend die Lautsprecher gegen Masse. Vielleicht misst er am Anfang sogar die Versorgungsspannung. Vielleicht misst er sogar, ob an den Eingängen was ankommt. Wenn es dabei keine Unauffälligkeiten gab, ist offenbar der Verstärker defekt.
OlliAusM
Neuling
#21 erstellt: 26. Jul 2016, 00:38
Hallo Zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter, aber sicher noch für den einen oder anderen brandaktuell.

Auch ich hatte das Problem, dass sich meine schöne Bose-Anlage (ja, ich bin damit zufrieden!) verabschiedet hatte. Erst immer mal Aussetzer, die von mal zu mal länger dauerten, bis dann endgültig Ruhe war... Bin dann in verschiedenen Foren immer wieder auf die Sache mit den Elkos gestoßen und habe mich dann auch recht schnell dran gemacht, die gegebenen Tipps umzusetzen. Nur leider war das ganze ziemlich erfolglos!

Außerdem gab's nirgends eine Warnung (oder ich hab's schlichtweg überlesen), dass es sich um eine Multilayer-Platine handelt. So kam es, wie es kommen musste - die inneren Kontakte hab ich leider zerstört. Das konnte ich zwar noch wieder richten, aber der Erfolg blieb trotzdem aus...

Rettung kam dann, als ich noch mal gegoogelt hab und dabei auf diese Seite gestoßen bin: http://amp-performance.de/1402-Mazda-6-GH-Bose-Verstaerker.html

Hier hatte ich endlich einen kompetenten Ansprechpartner! Die Reparatur wurde fachmännisch und vor allem erfolgreich (und noch dazu schnell!!) erledigt! Klar - das kostet - aber nur einen Bruchteil dessen, was ein neuer Bose-Verstärker kostet und immer noch weniger als die Hälfte, den eine Reparatur über den Mazda-Händler kostet! Kann ich absolut empfehlen!!! Vor allem hat die sinnfrei Bastellei mit den Elos ein Ende. Kostet Zeit und macht es meist nur schlimmer!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Hochtöner aus Mazda 6
mochico am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  5 Beiträge
Front system für mazda 6
Scheremet am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  12 Beiträge
Hecklautsprecher MAZDA 323 - Stufenheck
elaman am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  10 Beiträge
BOSE Hochtöner gesucht
Peterpan26 am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  4 Beiträge
Probleme mit Peerless Definition 6
Prud20 am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  39 Beiträge
Front-LS für Mazda 3
Schnakenhascher am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  3 Beiträge
Bose Aktiv LS repair
Colgate am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  3 Beiträge
mazda 323 lautsprecher
jasper am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  4 Beiträge
Mazda Premacy - LS umrüsten
Charlie39 am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  2 Beiträge
Argh!!Mazda 323S Hecksystem?
Aymo am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.521

Top Hersteller in Car-Hifi: Lautsprecher Widget schließen