Lautsprecher Rauschen bei 0 Lautstärke

+A -A
Autor
Beitrag
abdi-61
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jun 2016, 06:01
Guten Morgen,

folgendes Problem, habe mit einem Freund mein neues Frontsystem eingebaut (DLS RC6.2). Da der einbau länger gedauert hat als erwartet haben wir am Tag nur 1 Türe pro gemacht.
Also zuerst die Fahrer Seite dann die Mitfahrer Seite.
Als das System nur auf der Fahrer Seite angeschlossen war gab es auch keine Probleme.
Danach haben wir die Mitfahrer Seite angeschlossen und seid dem rauschen die beiden Hochtöner bei Lautstärke 0, es rauscht auch wenn man aufdreht, wobei die Lautstärke des rauschen nicht zunimmt.

Auch wenn ich die Balance oder den Fader ändere bleibt das rauschen.
Ob von Aux USB oder CD macht auch keinen unterschied sie rauschen weiter.

Habe gerade die Chinch Kabel von der Endstufe(Audio System CO 65.4) gezogen, hat sich nichts dran verändert. Aber nachdem wieder dran machen der Chinch Kabel ist das Rauschen jetzt noch lauter.

Woran kann das liegen ? An der Endstufe ?
Aber diese funktionierte vor dem einbau ohne Probleme, und auch als nur 1 der Hochtöner angeschlossen war gab es keine Probleme.
LexusIS300
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2016, 08:21
Hallo,

man kann nur spekulieren...
Wenn keine Cinchkabel an der Endstufe angeschlossen sind und es rauscht würde ich aber eindeutig sagen das die Endstufe was hat.
Ausschliessen kannst Du das noch wenn Du das Frontsystem direkt am Radio zum testen anschliesst.

Welches Radio ist verbaut?

Grüsse
Markus
ffichtner
Neuling
#3 erstellt: 13. Dez 2016, 19:43
Guten Abend,

ich kenne das Problem mit dem Rauschen auch.

Dass kann passieren, wenn eine Leitung die Strom führt am Lautsprecherkabel vorbeigeht.

Dieses Phänomen hat man auch bei manchen Chinahandys (eigene Erfahrungswerte), wenn die Kopfhörerbuchse direkt neben dem Micro-USB Stecker ist. Man nehme Kopfhörer und stecke das Handy ans Ladekabel und hoppla, da war das Rauschen wieder.

Aufgund der Rauschprobleme bauen viele Leute eine Endstufe so ein, dass die Stromzufuhr über die eine Fahrzeugseite kommt und die Audiozufuhr über die Andere Seite.

Mfg
dreamsounds
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2016, 10:18
Ist die Endstufe denn richtig eingepegelt. Vielleicht steht der Gain auch schon auf max.

Grüße Mike
ErikSa91
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2016, 10:43
Meine erste Vermutung wäre jetzt auch gewesen, dass die Endstufe einfach Rauscht. Das kann z.B. mit einem stärkeren Eingangssignal minimiert werden. Oder durch korrektes Einpegeln. Ich hatte auch immer rauschen auf den HT, lag aber daran, dass die Endstufe auf Max. eingepegelt war Welches Radio?
CStanke
Stammgast
#6 erstellt: 06. Sep 2020, 18:16
Gibt es eine Abhilfe zu dem Problem?
punsch
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2020, 04:39

ffichtner (Beitrag #3) schrieb:
Guten Abend,

ich kenne das Problem mit dem Rauschen auch.

Dass kann passieren, wenn eine Leitung die Strom führt am Lautsprecherkabel vorbeigeht.


Das hab ich jetzt ja noch nie gehört. In meinen Augen ist diese Aussage falsch. Hat da jemand Erfahrung?
woeba93
Stammgast
#8 erstellt: 08. Sep 2020, 06:48

punsch (Beitrag #7) schrieb:


Das hab ich jetzt ja noch nie gehört. In meinen Augen ist diese Aussage falsch. Hat da jemand Erfahrung?


Theoretisch ist das durchaus möglich, und auch technisch erklärbar. Aber in der Praxis wird das extrem selten bis nie vorkommen, da hier wirklich ein massives Störsignal von nöten sein muss.


[Beitrag von woeba93 am 08. Sep 2020, 06:48 bearbeitet]
CStanke
Stammgast
#9 erstellt: 08. Sep 2020, 06:58
Hatte nur gerne erfahren, was die Ursache war. Habe nämlich das gleiche Problem mit gleichen Lautsprechern.
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 08. Sep 2020, 07:07
Dreh deb Gain runter.
CStanke
Stammgast
#11 erstellt: 08. Sep 2020, 07:16
Passiert leider auch auf MIN. Schon probiert. Habe auch schon dran gedacht da die LS einen hohen Wirkungsgrad haben. Eine 2. Endstufe macht das auch. Nur etwas leiser. Ist aber auch nur halb so schwach wie die andere.
visualXXX
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2020, 09:28
rauscht es auch wenn die Cinchkabel von der Endstufe abgezogen sind?
CStanke
Stammgast
#13 erstellt: 08. Sep 2020, 09:39
Ja. Radio ist auch abgeklemmt und Remote manuell geschaltet. Rauscht dann auch. An der großen hört man richtig, wie die Röhren aufheizen. Also irgendwas richtung Leitung und Masse?!
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 08. Sep 2020, 09:53

Das hab ich jetzt ja noch nie gehört. In meinen Augen ist diese Aussage falsch. Hat da jemand Erfahrung?


Diese Aussage ist nicht falsch. Ein getrenntes verlegen von Strom- und Signalkabeln sollte immer stattfinden um eventuelle Störungen zu vermeiden.
Nicht selten habe ich sowas bei Kumpels vorfinden können und sie hatten dadurch ein Pfeifen und / oder Prasseln in den Lautsprechern zu hören (Lichtmaschine / Zündung). Nach getrennter Verlegung waren diese Geräusche weg.
Aber ich selbst hatte so ein Pfeifen auch einmal und es lagen einfach die Cinch- und die Stromkabel zu nahe im Kofferraum zusammen.
Rabia_sorda
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2020, 09:56

An der großen hört man richtig, wie die Röhren aufheizen.


Du hast Röhren-Endstufen im Auto?! .... dekadent!
CStanke
Stammgast
#16 erstellt: 08. Sep 2020, 10:05
Die NAKAMICHI N40t soll rein.
Rabia_sorda
Inventar
#17 erstellt: 08. Sep 2020, 10:19
Ah, eine Hybrid-Endstufe.
Die Leistung wird hier über Mosfet´s "gefahren", wobei (angeblich) die Röhren für die Vorstufen verwendet werden.
Ich würde aber Röhren niemals in einem Kfz verwenden (Mikrofonie, Verzerrungen / Klirrfaktor). Zudem sind solche Röhren oft nur Fake und Promo...
CStanke
Stammgast
#18 erstellt: 08. Sep 2020, 18:19
Ich (leider) war lange Fan der Marke NAKAMICHI. War immer überzeugend. Die Qualität von heute ist leider nicht mehr das, was es mal war.

Wie auch in diesem Fall. Das Rauschen kommt wohl doch von den Röhren. Habe noch mal einiges getestet und bin letztlich auf die Fehlerquelle gekommen. Das Rauschen beim Einschalten des Endstufe kommt auch von dieser. Werde mal den Support in Fernost kontaktieren.

Gleichzeitig werde ich dann doch auf eine andere Marke wechseln (müssen). Schade eigentlich.
Rabia_sorda
Inventar
#19 erstellt: 08. Sep 2020, 19:25

Das Rauschen kommt wohl doch von den Röhren


Diese Meinung kann ich wohl (oder übel) unterstützen.


Ich (leider) war lange Fan der Marke NAKAMICHI.


Das es aber tatsächlich (noch) Kfz-Endstufen von Nakamichi gibt, verwundert mich ein wenig. Eigentlich dachte ich an eine längst "gestorbene" Marke.
Die Firma "IOTAVX" ist heuzutage eigentlich auf Basis von Nakamichi-Technik im Home-Hifi und Heimkino unterwegs.

Nakamichi mutiert zu IOTAVX
visualXXX
Inventar
#20 erstellt: 09. Sep 2020, 08:09

Rabia_sorda (Beitrag #14) schrieb:

Das hab ich jetzt ja noch nie gehört. In meinen Augen ist diese Aussage falsch. Hat da jemand Erfahrung?


Diese Aussage ist nicht falsch. Ein getrenntes verlegen von Strom- und Signalkabeln sollte immer stattfinden um eventuelle Störungen zu vermeiden.
Nicht selten habe ich sowas bei Kumpels vorfinden können und sie hatten dadurch ein Pfeifen und / oder Prasseln in den Lautsprechern zu hören (Lichtmaschine / Zündung). Nach getrennter Verlegung waren diese Geräusche weg.
Aber ich selbst hatte so ein Pfeifen auch einmal und es lagen einfach die Cinch- und die Stromkabel zu nahe im Kofferraum zusammen.



bei deinem Beispiel geht es aber um die Low-Level Signale (aka Cinch).

Das Cinch und Strom zusammen meist ganz blöde Störungen produzieren ist ja hinlänglich bekannt.


Das aber vom Stromkabel in die High-Signale (aka Lautsprecherkabel) eingestrahlt wird, wäre wohl möglich - gehört das es da wirklich zu problemen kommt habe ich aber auch noch nicht
Rabia_sorda
Inventar
#21 erstellt: 09. Sep 2020, 10:02
Da hast du mit dem "Low / High"-Kabeln natürlich recht.
Wenn die LS angeschlossen sind, sind diese ja meist sehr niederohmig (<4 Ohm). Daraus resultiert im Grunde ein "Kurzschluß" an den Kabeln / Endstufenausgängen und sind somit wenig / nicht anfällig für Störungen.
Bei den vielen kOhm-Anschlussimpedanzen von den "Low"- Ein-/Ausgängen sieht das dann schon ganz anders aus.


[Beitrag von Rabia_sorda am 09. Sep 2020, 10:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner rauschen bei lautstärke 0
00Maxx00 am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher rauschen?
m0nst4r am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  4 Beiträge
Etappenweises Rauschen aus bestimmtem Lautsprecher
Dönertierzüchter am 26.06.2020  –  Letzte Antwort am 29.06.2020  –  6 Beiträge
Lautsprecher rauschen!
steve007 am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher rauschen
heggi0815 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher rauschen
junms am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  15 Beiträge
Lautsprecher rauschen
vertebraten am 25.10.2020  –  Letzte Antwort am 26.10.2020  –  2 Beiträge
abkacken und rauschen
McPot am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  17 Beiträge
Front Lautsprecher Rauschen
KadettenDaniel am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  8 Beiträge
Neues Radio, Lautsprecher Rauschen!
am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.569 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedfranzvfr
  • Gesamtzahl an Themen1.513.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.788.111

Hersteller in diesem Thread Widget schließen