Wie Viel Amphere Schluckt Ein AutoRadio.

+A -A
Autor
Beitrag
Juniorfuzzi
Inventar
#1 erstellt: 19. Mai 2007, 10:23
Wollte Mal wissen was So ein "Standartradio" In Ampher So Schluckt
Wollte Nähmlich ne Kleine anlage iN meinen Fahrrad anhänger bauen, und so wiew ich gehört habe,würd das ganz schön viel schlucken...

Wüsste Da wer Evtl Ne alternative Das für Einen Schüler bezahl
bar ist, Nicht zu viel schluckt, und auch"einbaufähig" ist

Den So was mit fertiglautsprecher hatte ich schonmal, die kann man ja nicht so einbauen....

Mfg Timm
skywalker_81
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2007, 10:39
Denke durchschnittlich so 5A.

Kannst aj auch nachmessen
Juniorfuzzi
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2007, 10:54

skywalker_81 schrieb:
Denke durchschnittlich so 5A.

Kannst aj auch nachmessen ;)



Hab mir ja Noch Keins Gekauft
Bloß wenn es stimmt das das 30 A. Zieht Werde ich mir auch Keins Kaufen.....
Will nen Fehlkauf vermeiden...
cwolfk
Moderator
#4 erstellt: 19. Mai 2007, 11:38
Alle Radios die ich bis jetzt gesehen habe, waren mit 10 oder 15A abgesichert. Also wird es selbst bei Vollgas kaum über einen Durchschnitt von 10A kommen.

MfG
strahlemanni
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mai 2007, 11:42
die ziehen nicht viel, die alten haben sogar oft nur 5A sicherung. mit so einem alten radio haben wir schon am main 4 tage fast durchgehend musik gehört an nem 24Ah bleigel akku. den haben wir dann nur ausgetauscht weil der 2te noch voll war
Harrycane
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2007, 11:46
Nimm doch eine kleine Endstufe und häng einen MP3 Player dran, dann hast du auch nicht das Problem mit den erschütterungen beim Fahren.
cwolfk
Moderator
#7 erstellt: 19. Mai 2007, 11:51
Ich glaube mit einer Endstufe kommt man nicht so Stromeffizient hin, wie mit einem Radio. Mit 2 Pärchen wirkungsgradstarken Koaxen kommt man an den 4x15W vom Radio doch bestimmt auch schon recht weit/laut.
Harrycane
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2007, 11:54
stimmt natürlich auch wieder

Ein MP3 Player braucht aber auch weniger Platz. kommt eben drauf an, was einem wichtig ist.
Juniorfuzzi
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2007, 12:00
Das Radio Diehnt Sozusagen Als verstärker
Ich Kann es jetz schlecht erklären Aber den Mp3 player werd Ich ja anschliesen^^
Das Radio past nur einfach genial vom desing...
skywalker_81
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2007, 13:29

cwolfk schrieb:
Alle Radios die ich bis jetzt gesehen habe, waren mit 10 oder 15A abgesichert. Also wird es selbst bei Vollgas kaum über einen Durchschnitt von 10A kommen.

MfG


20A dürfte das max. für Radios sein -> nen höheren Sicherungswert habe ich auch noch nicht gesehen.


[Beitrag von skywalker_81 am 19. Mai 2007, 16:59 bearbeitet]
Juniorfuzzi
Inventar
#11 erstellt: 19. Mai 2007, 14:05
Fazit.
Also Müsste ich mit Meinen Bluetooth Radio Mit 4 x 45 Watt
Mit ner 60 A. Batterie 5-6 Std Locker schaffen Oder?
cwolfk
Moderator
#12 erstellt: 19. Mai 2007, 14:17
Jawoll, 4-5h sollten drin sein.
Juniorfuzzi
Inventar
#13 erstellt: 19. Mai 2007, 14:20
Gut dann mach ich am besten nochmal ne Frage an den verkäufer, Den dann kan ich mir sicher sein, das der nich dann doch mehr als 10 A zieht...
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Mai 2007, 06:04

Jawoll, 4-5h sollten drin sein.


Die Aussage zeugt nicht grad von Fachkenntnis. Dickes Sorry.
Es ist natürlich wesentlich mehr.


20A dürfte das max. für Radios sein


Keine Ahnung was der Entwickler sich dabei gedacht hat 20A Sicherung
daranzupropfen vorallem wenn sie noch so träge sind.

Bei 20A Last ergibt eine mörder Verlustleistung.
Juniorfuzzi
Inventar
#15 erstellt: 20. Mai 2007, 10:36
Das Heißt ?
ich Komme WOhl Doch nicht mit einer 60 A batterie hin ?
cwolfk
Moderator
#16 erstellt: 20. Mai 2007, 12:49
Rechnerisch sind´s bei 10A Dauerstrom und einer 60Ah Bateerie 6h. Dieser Wert wird aber um so kleiner, je höher der Strom ist. Deswegen habe ich mal grob 5h geschätzt. Lasse mich aber gerne belehren.

MfG
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Mai 2007, 14:21
Das ist die Stromaufnahme für RMS , Sinus....

Guck dir mal bei diversen Audioanalyse Programmen
an wie wenig Signalimpulse über die Zeit wirklich
ausreichen um Musik oder Sprache herzustellen.

Man kann da auch von relatiever Einschaltdauer reden die
ist viel kleiner eben als die von einem normalen
sich standig wiederholenden Sinus.

st3ve
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Mai 2007, 14:36
wozu eigendlich der aufwand ?wieso nimmst du keinen mp3 player?
Juniorfuzzi
Inventar
#19 erstellt: 20. Mai 2007, 14:38
Nen Mp3 Player + Endstufe oder was meinst du ?
ich will ja nen radio haben sowas mit paar lautsprechern sieht geil aaus
und außerdem is das ne herausforderung
weil ich schon einiges in so einer richtunghatte^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auto schluckt Frequenzbereich? Hilfe!
asspirin am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  10 Beiträge
Autoradio
Jan86 am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  3 Beiträge
Autoradio
Golf_5 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  2 Beiträge
Autoradio
menmar11 am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 18.06.2003  –  4 Beiträge
Autoradio
Fire-and-Ice am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  5 Beiträge
autoradio
briegel87 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  3 Beiträge
Autoradio
Onkelflo am 15.06.2003  –  Letzte Antwort am 15.06.2003  –  4 Beiträge
Autoradio
Matze76 am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  4 Beiträge
Autoradio
djwsk am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  4 Beiträge
Autoradio
Pwurst am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.215 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedGrandtix
  • Gesamtzahl an Themen1.449.429
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.628

Hersteller in diesem Thread Widget schließen