Frage: Verstärker Fehlfunktion

+A -A
Autor
Beitrag
blue_focus
Stammgast
#1 erstellt: 21. Apr 2004, 12:58
Hallo,

Hab da mal ne Frage.
Meine Hifonics Zeus hatte bevor ich sie eingeschickt habe, immer so merkwürde "Blops" am Ausgang. Dh. Ein ziemlich unangenehmes kurzes geräusch am sub (ähnlich dem Einschaltgeräusch bei alten HiFi-Verstärkern, nur wesentlich lauter). Wenn man laut musik spielt, bemerkt mans nicht. Aber wenn man nur leise radio hört, ist es deutlich zu "spüren". Ich hab mir das mal näher angesehen und der Sub hat dabei (ich schätze mal) die maximale auslenkung.

und jetzt meine Frage.
Kann das der grund sein, dass ich mir an dieser Endstufe schon 4 Woofer verheizt habe?

und Frage 2:
Wie weit darf man den Gain regler der Endstufe aufdrehen? Macht das was, wenn der auf 3/4 steht, und was haltet ihr von BassEQ (Hab gehört den sollte man lieber vergessen)?


[Beitrag von blue_focus am 21. Apr 2004, 13:00 bearbeitet]
Solero1975
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Apr 2004, 13:14
Klar kanns sein das deshalb die Woofer kaputt gegangen sein koennten. Das wird jedoch schwer bis gar nicht moeglich sein das nachzuweisen. Moeglich waere das der Woofer sich bei Vollausschlag "ausgehangen" hat und nicht mehr reinfahren kann.

Der GAIN Regler ist ja dazu da die Lautstaerke der Endstufe zu veraendern. Nur je weiter der GAIN Regler aufgedreht wird, desto unkontrollierter wird die Endstufe.

Von BassEQ allein halte ich nicht viel.
Mr.QL
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Apr 2004, 13:20
1. Welche Hifonics Zeus ist es denn? eine aus der neuen ZX-Serie? Hab nämlich mit meiner ZX7500 ähnliche Probleme. Kann auch sein, daß der chinchausgang am Radio einen Massefehler hat. Das passiert, wenn du + und chinch ohne Masse anschließt und die Endstufe an ist.
2. Der Gain-Regler dient dazu, die Endstufe auf das Eingangssignal einzustellen. D.h. Gain auf min. stellen 3/4 am Radio aufdrehen, Gain solange hochdrehen, bis der woofer verzerrt, dann ein klizekleines Stück zurück, fertig. Wenn du den Gain-Regler darüber hinaus drehst, wirst du schon bei geringer Lautstärke verzerrungen hören. wenn du den Regler unter diesem Punkt stehen hast, wirst du die maximale Lautstärke nicht erreichen.
blue_focus
Stammgast
#4 erstellt: 21. Apr 2004, 13:33
Ich hab die ZX6000 (1x600@4Ohm) an dem HERTZ HBX30 (12" Bandpass, 450 Watt RMS).

Das mit dem nachweisen ist mir eigentlich egal, weil ich sowieso bis jetzt alles auf garantie und kulanz ersetzt bekommen habe . Die Woofer sind dabei bis jetzt immer regelrecht abgeschmorrt (Haben beim händler mal einen zerlegt).

Die Endstufe sollte ja eigentlich ziemlich genau passen für den woofer.

Aber ich bin irgendwie nicht so ganz zufrieden damit. denn merkwürdigerweiße bekomme ich aus dem Digitalen Monoblock Hifonics Cyclops (der bei 4Ohm grade mal so 350 Watt bringt) mehr und vorallem "kontrollierter" raus und dass wo man sagt, dass ein analoger Verstärker einen Besseren Dämpfungsfaktor haben soll. Noch dazu wird die ZX verdammt schnell heiss, wenn man einwenig aufdreht (abgeschalten hat sie noch nie, aber ich weis nicht ob das normal ist).

Aber was ist gescheiter, bzgl. Gain:
Dein Gain-Regler (der im mom auf ca 1/2 steht) raufdrehen oder den Subout vom Sony Radio (4,4V Preout) anheben?
Mr.QL
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Apr 2004, 13:50
Also ich hab den Sub-Out auf 3/4 aufgedreht, dann an der Endstufe eingestellt und danach je nach Musik mit der Pegelfernbedienung und dem Sub-Out nachgeregelt, je nachdem, was ich für ne Musik gehört habe (wenig Bass/ viel Bass).

@Solero1975
Der Gain Regler ist nicht dazu da die Lautstärke zu verändern.
blue_focus
Stammgast
#6 erstellt: 21. Apr 2004, 14:20
Ja Stimmt. Der GainRegler stellt normalerweiße nur die Eingangsempfindlichkeit ein bei Hifonics für gewöhnlich (von 9V - 0,2V).

Übringens, was haltet ihr von der Hifonics Colossus noch alte Baureihe aus den USA, für diesen Woofer. Ich weis, das ist sicher Maßlos übertrieben, aber mit der ins Clipping zu kommen bei der Wooferleistung, dürte ziemlich unmöglich sein.
blue_focus
Stammgast
#7 erstellt: 22. Apr 2004, 08:13
So, jetzt bin ich wieder mal soweit. Ich hab mir meinen ZX6000 Verstärker nach der Reperatur wieder eingebaut und das sch.... Teil "blopt" schon wieder im Minutentakt. Was dazu kommt, der bringt meiner Meinung einfach nicht die Leistung die er bringen sollte, da der nur halb so starke Digi-Monoblock (Cyclops XI, den ich testweise drann hatte) die Membrane anscheinend besser unter Kontrolle (mit vorallem mehr Druck und Lautstärke) hat als mein analoger Amp.

Das nächste was mir nicht ganz sauber vorkommt, die PowerLED flackert schon bei halber Lautstärke was das Zeug hält. Das trotzt powercap. Im ganzen restlichen Auto merkt man erst bei 3/4 und Batteriebetrieb die (leichten) Stromschwankungen. Wenn ich weiter aufdrehe, wird das ganze sowieso nur mehr zu gewappel.

Ich trau mir an diese Enstufe keinen Sub mehr anhängen. Denn es wäre ja dann nicht der Erste, der mir dabei flöten geht.

Hmm...
Es ist aber schon normal, dass die Membran nach längerem Betrieb, fühlbar warm ist, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Newbie hat mal ne Frage bezüglich sub
DaReelRigo am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  6 Beiträge
Einschaltgeräusch
mardros am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  5 Beiträge
Mal ne Frage ?
Audio_System_A3 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  9 Beiträge
Subout am Radio wie einstellen ?
Mr.$ound am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  3 Beiträge
Hifonics Zeus VII ist nicht gleich Hifonics Zeus VII?
B.Peakwutz am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  2 Beiträge
Hab mal ne frage
Kischt86 am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  13 Beiträge
2 Chinch Kabel Sub doch nur ein Sub Ausgang Radio?
aeroxheiza77 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  6 Beiträge
Sub knackt beim Radio ausschalten
Gripoldi am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  4 Beiträge
Sub defekt
GL am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  8 Beiträge
Sub Einstellungen am Radio
thepixelflat am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMyrmecophaga
  • Gesamtzahl an Themen1.500.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.725

Hersteller in diesem Thread Widget schließen