DAB+ Anetenne immer unter Strom?

+A -A
Autor
Beitrag
Nomex
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2013, 15:23
Hi

ich habe mir ein DAB+ autoradio gegönnt.
Es ist das Modell: Pioneer DEH-X8500DAB.
für den DAB+ Empfang braucht man ja eine separate Antenne, welche ich auch gekauft, verkabelt und verbunden habe.

Jetzt bei dem wetter ist mir etwas sehr interessantes aufgefallen (siehe Bild)

DAB+-Antenne Warm

Ist das Normal? und ist das auch nicht viel Strom? (im Winter ist ja die Batterie doch nicht so Leistungsstark)


Danke
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2013, 07:03
Erstens sollte die Antenne in der Tat nur im ausgeschalteten Zustand mit Strom versorgt werden, Du könntest mal den Stromverbrauch des Radios messen (lassen).

Zweitens ist die Antenne nicht optimal verbaut, um nicht sogar zu sagen falsch. Lies Dir nochmal die Einbauanleitung durch.
Nomex
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jan 2013, 00:42
es gibt keine einbauanleitung: http://www.pioneer.eu/de/products/25/121/DEH-X8500DAB/media.html

weder in der anleitung, noch in der einbau-anleitung.

die antenne selber war nur in einem kleinen weißen papkarton.

außerdem gibts keine probleme mit dem empfang, lediglich, wenn strommasten in der nähe sind, oder die straße sehr eng wird mit hohen häußern. das ist bei analogem radio aber nicht anders.
(man hätte aber auch, wenn man schon am tippen ist, auch schreiben können, wie es richtig gewesen wäre, wir z.b. die aluseite hätte irgendwo an die karosse gemuss, dazu muss man den lack seines autos weg pfeilen o.ä.)
Car-Hifi
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2013, 20:15
Kenwood hat diese Antenne als erstes eingesetzt und zum Beispiel in dieser Bedienungsanleitung ab S35 den Einbau beschrieben.

Wenn ich das richtig sehe, ist nicht nur das Masseband nicht an der Karosserie, sondern auch die Elektronik falsch positioniert.
_juergen_
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2013, 20:42
Läuft das Radio über Zündungsplus?
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Jan 2013, 15:49
Hi Nomex,
habe selbiges Radio und DAB-Antenne..... Habe diese Zusammenstellung aber erst mal an einer 12V Batterie in der Wohnung getestet (bei -10 Grad im Auto zu kalt).Da der 7Ah Akku nach 2 Tagen Test leer war, wurde ich stutzig. Festgestellt habe ich , dass die Antenne (DAB) immer handwarm ist. Auch bei "Zündung aus"!!!
Messreihe des Ruhestroms ergab:
Radio aus, Zündung an:59,9 mA
Radio aus, Zündung aus:57,4 mA
Radio aus, Zündung an, ohne DAB-Antenne:19,5 mA
Radio aus, Zündung aus, ohne DAB-Antenne:17,0 mA

Hotline Pioneer ....RATLOS...... Hotline Pioneer Fachwerkstatt..... Ruhestrom sollte so bei 7mA liegen.
Also Gerät zur Überprüfung eingeschickt.Und noch keine Rückmeldung!

mfg
Pekingente
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Jan 2013, 01:37
Hallo Car-HiFi,
Du bist doch vom Fach.... Sind die Messwerte i.O.? Ich fahre sehr wehnig mit meinem Auto. Da ist bestimmt nach 14 Tagen die Batterie leer.
Danke
Pekingente
Car-Hifi
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2013, 07:41
Kurze Antwort: ich will das mal durchmessen. Das wäre ein Ding! Ich halte es aber nicht für unmöglich.
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Jan 2013, 11:06
Vielen Dank Car-HiFi.
Auf Anfrage beim Händler, das bitte mal durchzumessen, wurde ich nur als zu doof hingestellt und noch unterstellt, dass ich das Gerät zerstört hätte.
Dabei wollte ich nur ausschließen, dass es nicht doch bei allen DEH-X8500DAB Geräten der Fall ist, dass die DAB-Antennenphantomspeisung nicht abschaltet.
Da es aber ja nun noch mehr Kunden mit diesem Problem gibt ....
Ich bin gespannt.......

Habe soeben folgende Nachicht aus der Werkstatt erhalten:
"Sehr geehrter Herr xxxx,
für das Pioneer Autoradio DEH-X8500 wurde Ersatzteil CWE2363 bestellt, leider können wir keinen genauen Liefertermin mitteilen . Sobald ET bei uns eintrifft wird Gerät umgehend repariert.
Mit freundlichen Grüssen"

Also doch etwas def.?
Aber was ist ein "CWE2363"?

Update:
Sehr geehrter Herr xxxx,
bei dem defekten Bauteil CWE2363 handelt es sich lt. Technik um den DAB-Tuner.

Mit freundlichen Grüßen


Das macht ja eigentlich ,was die Phantomspeisung betrifft,auch sinn.


[Beitrag von pekingente am 01. Feb 2013, 15:25 bearbeitet]
Nomex
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Feb 2013, 14:56

Car-Hifi (Beitrag #4) schrieb:
Kenwood hat diese Antenne als erstes eingesetzt und zum Beispiel in dieser Bedienungsanleitung ab S35 den Einbau beschrieben.

Wenn ich das richtig sehe, ist nicht nur das Masseband nicht an der Karosserie, sondern auch die Elektronik falsch positioniert.


so jetzt ist eine prüfungsperiode in der uni vorbei. jetzt habe ich wieder mehr zeit.

wie und wo soll denn da bitte das masseband hin, wenn sämtliche karosse blau (in meinem fall) lackiert ist? ich möchte keinen lack extra dafür abkratzen.

wegen der position habe ich an "hinter dem mittleren rückspiegel" gedacht. Dann würde das Kabel hinter den Himmel verlaufen und das Alu kleb ich einfach auch mal dahin 8also hinterm himmel), weiß nicht ob da lackiert ist, kann da schlecht hin schauen. bei kenwood ist sie ja vertikal, sieht auch seltsam aus.

muss erstmal versuchen, diese vorsichtig wieder ab zu ziehen, ohne das sie sich zu sehr verformt.

und zum stromverbauch, muss ich wohl auch meins einschicken, das wär ja doof
ist es denn schon zurück und wie sieht es jetzt aus??


[Beitrag von Nomex am 15. Feb 2013, 15:04 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2013, 18:06
Zur Frage mit dem Masseband siehe Punkt 2 der Antenneninstallation in oben verlinkter Bedienungsanleitung; Zitat: "Die Lackschicht auf der Metallfläche braucht nicht entfernt zu werden." Du musst also nirgendwo Lack abkratzen. Daher bringt die vertikale Installation am Scheibenrand auch echte Vorteile: das Massenband lässt sich recht einfach anbringen, indem man die A-Säulenverkleidung abnimmt.
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Feb 2013, 18:50
Hallo Nomex,
das Radio ist noch in Feucht zur Rep.... Da aber das Ersatzteil nicht so schnell beschaffbar ist, wird es jetzt zu Pioneer verschifft. Wenn es da angekommen, erhalte ich von Pioneer ein neues Gerät! Ob dieses dann den gleichen Fehler aufweist, wird sich zeigen.
Leider hat ja "Car-Hifi" noch keine Messwerte ermittelt.
Naja mal abwarten. Ich hoffe auch das meine DAB-Antenne,welche ich zur Fehlersuche mit in die Kiste beigelegt hatte noch da ist?
Fakt ist, bei diesem Händler werde ich nie wieder etwas Ordern!
Unfreundlich hoch 10! Bekomme ein def Gerät. Mir wird unterstellt, es beschädigt zu haben, dann noch versprochen, schnell mal zur Rep.zu schicken......
Hier mal ein Auszug aus dem E-Mailverkehr:

"Für mich persönlich ist es ist es in diesem Fall ein mal wieder unverständlich, wie man als Kunde so "verbohrt" (um es salopp zu sagen) sein kann.
Was ist so schwer daran, dass Gerät an eine Adresse (welche wir Ihnen bereits in der zweiten Email nannten) einzusenden an der der Fehler offiziell festgestellt werden kann?
Stattdessen wird auf "Teufel komme raus" versucht das nun offenbar defekte Gerät zurück zu geben und weitere unzählige emails gesendet.
In dieser Zeit hätten Sie das Gerät schon lange eingetütet gehabt, zur Post gebracht und eventuell am Sasmtag schon wieder zurück bekommen (entweder in neu, oder ohne Fehler).
Unverständlich!"


Da hatte ich das Gerät gerade mal vor 4Tagen geliefert bekommen. Und höflich beim Händler mal angefragt, ob er mal bei einem gleichem Gerät den Ruhestrom messen kann......

Grüße
Pekingente


[Beitrag von pekingente am 16. Feb 2013, 19:03 bearbeitet]
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Feb 2013, 16:44
So, heute habe ich das Radio von Pioneer zurück bekommen. Leider fehlt nun die zu Testzwecken beigelegte DAB-Antenne.
Pioneer hat ein Neugerät geschickt!
Leider ist aber der gleiche Fehler vorhanden .
Die Phantomspeisung der DAB Antenne wird im ausgeschaltetem Zustand nicht unterbrochen!
Also ein Produktionsfehler......
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Mrz 2013, 16:07
Seit Freitag ist das Radio wieder in der Pioneerwekstatt in Feucht. Mal sehen was diesmal gefunden wird.....
_juergen_
Inventar
#15 erstellt: 03. Mrz 2013, 16:37
Das liest sich mittlerweile recht frustierend. Da drück ich Dir mal die Daumen, das es schnell geht und Du bei dem netten Händler nicht auch noch andere Anfragen, geschweige denn Garantiefälle abwickeln musst.


[Beitrag von _juergen_ am 04. Mrz 2013, 01:44 bearbeitet]
janwoecht
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Mrz 2013, 16:54
Welches Auto fährst du? Golf 4/Passat3B/BG?

Bei diesen Fahrzeugen ist im ISO Stecker ein zusätzlicher Anschluss Fahrzeugseitig, der beim Werksseitigen Radio die Memory Funktion mit Dauerstrom versorgt.

Dieser sorgt wenn nicht getrennt dafür, das trotz ausgeschaltetem radio eine Spannung über Remote/PowerAntenna geschickt wird: Endstufen schalten z.b nicht ab.
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Mrz 2013, 19:05
janwolf2201,
ist gut gemeint....
das Radio hat meinen A2 noch nicht kennen gelernt.
Da draußen zum Zeitpunkt der Lieferung -12C waren 07.01.2013), hatte ich einen Test des Radios in der Stube vorgezogen.
Da jeden 2. Tag der Akku leer war, habe ich dann den Ruhestrom gemessen.....
und bin eher zufällig auf den Mangel gestoßen.
Da mein Audi aber nur so alle 14tage bewegt wird, habe ich bedenken, dass die Batterie leergesaugt wird..........
Grüße
janwoecht
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Mrz 2013, 20:09
Hattest du dabei das Radio auf Dauerplus? Also Gelb und Rot gebündelt?
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 07. Mrz 2013, 17:52
janwolf2201,
ich habe alle möglichen Varianten durchgespielt. Mit und ohne Zündungsplus, mit und ohne Display.
Einen wirklich vertretbaren Ruhestrom hatte ich nur mit abgezogener DAB-Antenne.
Gruß
Pekingente
Car-Hifi
Inventar
#20 erstellt: 12. Mrz 2013, 20:39
Endlich kam ich mal zum Messen. Leider nur an einem 6500DAB.

Hier schaltet alles ordnungsgemäß ab. Wenige Sekunden nach dem Abschalten der Zündnung zieht das Gerät 1mA (kleinster darzustellender Wert, es könnte also weniger oder ein klein wenig mehr sein).
pekingente
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:20
Danke Car-HIFI....
Ich habe nun gestern die Nachricht erhalten, das mein Gerät eingezogen wird, und ich eine Gutschrift erhalte. Das Problem soll so schnell nicht behebbar sein. Des weiteren hat man mir angeraten ein Gerät einer anderen Marke zu kaufen!
So, nun geht sie Suche von vorne los.
Nach über 20 Jahren Pioneer bin ich nun etwas Ratlos.
Ist dieses Gerät: Alpine
eine gute Wahl??
Grüße
_juergen_
Inventar
#22 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:43
Also die Geräte von Alpine, die ich bisher alle hatte, waren die einzigen, die das fahrzeug,in welches sie als erstes eingebaut wuren, überlebt haben.
kiwi21
Neuling
#23 erstellt: 03. Jun 2013, 21:41
Hallo Pekingente, hallo Nomex,

habe Eure Beiträge und dieses Forum leider ein paar Tage zu spät endeckt...
Hatte letzten Mittwoch ein DEH-8500DAB gekauft und es daheim zunächst mal am Tisch "erforscht". Ziemlich schnell habe ich die indiskutable Ruhestromaufnahme entdeckt. Kann Eure Werte bestätigen. Ca. 5 Sek nach Zündung aus, sinkt die Ruhestromaufnahme mit angesteckter DAB-Antenne auf 64mA; bei abgezogener DAB-Antenne auf 18mA ab. Weiter sinkt der Wert dann nicht mehr ab - sprich das Gerät hat sich schlafen gelegt. Das Antennenverstärkergehäuse erwärmt sich dabei in ca. 30 Minuten auf rund 28°C (bei Raumtemp 20°C). Das Ganze war jederzeit reproduziertbar.
Unter dem Strich heißt daß, 46mA Stromaufnahme im ausgeschalteten Zustand für die Antenne!!!!
Im Betrieb (aktiver Tuner) stellt sich die gleiche Differenz zwischen angesteckter und abgezogener DAB-Antenne ein. Fazit: Die Antennenversorgung wird nie abgeschaltet.
Nun könnte man philosophieren, warum das Radio für nur 160 € über den Tresen ging. Restpostenabverkauf???
Meine Frage an Euch: Habt Ihr von Euren Reklamationen was schriftliches, z.B. daß Pioneer dieses Nichtausschalten der Antennenversorgung als Fehler anerkannt hat?
Ich gehe davon aus, daß es zu einer Auseinandersetzung mit dem Händler kommen wird, da er schon ziemlich pikiert war, wie ich es wagen konnte, daß Radio nach nur 2 Tagen schon wieder zu reklamieren. Da könnte es hilfreich sein, sich ggf. auf einen Präzedensfall beziehen zu können.

Grüße kiwi21

Vielleicht auch für andere interessant: Ein Bekannter (entwickelt Kfz-Steuergeräte bei Bosch) meinte:
typische Ruhestromaufnahmen von Steuergeräten, die für Audi, BMW, Daimler usw. entwickelt werden liegen bei <100µA also weniger als 0,1mA und der Trend geht zu <50µA
(Zitat) "für ein Nachrüstgerät wie so ein Radio dürfte die Ruhestromaufnahme max 1 bis 2 mA betragen; alles was höher ist, ist entweder defekt oder es wurde ein totaler Murx entwickelt"
Und dann rechnete er noch vor:
64mA * 24h = 1,536 Ah pro Tag --> 14 Tage Urlaub in der Karibik --> 21,5 Ah rausgesaugt
durchschnittl. Autobatterie: 54 Ah; Ladezustand einer Batterie, die vom Generator geladen wird typischer Weise um ca. 80% --> 43,2 Ah realistisch verfügbar.... weiterhin: "eine Kfz-Batterie, die auf -20°C abgekühlt wurde, hat nur noch 50% der Kapazität bei Raumtemperatur
--> 21,6 Ah
Das hieße, daß man eine 54Ah Batterie, die 14 Tage nicht nachgeladen wird (und wenn es knackig kalt ist, wenn man losfahren will) so richtig leer lutschen kann... und dabei ist die Ruhestromaufnahme der übrigen Verbraucher im Auto noch gar nicht mit berücksichtigt worden (er meinte noch: GM nennt solche Fälle treffend "walk-home-fault")
Nomex
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Dez 2013, 14:50
als es nun wieder kälter wurde, hat mich die antenne mal wieder erinnert.

ich war nun bei einer pioneerwerkstatt und habe es dort abgegeben. denen war das problem bekannt, dass die antenne nicht abgeschaltet wird.

es musste eine neue rom aufgespielt werden und nun geht es. es schaltet ordnungsgemäß ab

nach einem jahr hab ich es auch mal hin bekommen
Splaxxi
Neuling
#25 erstellt: 20. Dez 2013, 19:16
Hey Nabend.

hat das Rom aufspielen was gekostet ==?? bin mir nämlich auch dran das Radio zu holen. Finde das voll schick , Hoffe das ist nicht so schwer zu bedienen zwecks Drehknopf usw.

Lg. Mario
Nomex
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Dez 2013, 22:20
nein.

war auf garantie und die probleme hatten wohl nur die ersten geräte. ich denke ein neues wird das problem nicht mehr haben
Splaxxi
Neuling
#27 erstellt: 20. Dez 2013, 23:02
Danke schön.

Muss ich morgen mal rumtelen,ob ich den jenigen erreiche, weils nen gebrauchtes ist ..

Hoffe ja das alles klappt.
schicken Abend noch. Lg
Splaxxi
Neuling
#28 erstellt: 19. Jan 2014, 16:50
Hallo Leute,

könntet ihr mir ne Erfahrung oder nen Tipp geben ? -... Habe mir das Pioneer Deh x8500dab gekauft, + Dab+ Antenne.

Muss man wirklich diese 15cm von oben und 7 cm von rand beachten ?
Und ist das eigendlich nun egal ob Vertikal oder Horizontal ?
Haben noch gelesen, Lack ankratzen zwecks Masse braucht man nicht ??

Freue mich auf eure Antworten ,

Grüße Mario
Car-Hifi
Inventar
#29 erstellt: 29. Jan 2014, 22:21
Die Einbauhöhe ist aus meiner Erfahrung in gut ausgebauten Gebieten nicht relevant. Der Seitenabstand ergibt sich ja automatisch. Da das digialte Radio vertikal polarisiert ausgesandt wird, sollte auch die Antenne vertikal verbaut werden.
Feuerwehr
Inventar
#30 erstellt: 30. Jan 2014, 12:28

Nomex (Beitrag #24) schrieb:
als es nun wieder kälter wurde, hat mich die antenne mal wieder erinnert.

ich war nun bei einer pioneerwerkstatt und habe es dort abgegeben. denen war das problem bekannt, dass die antenne nicht abgeschaltet wird.

es musste eine neue rom aufgespielt werden und nun geht es. es schaltet ordnungsgemäß ab

nach einem jahr hab ich es auch mal hin bekommen :D


Ein gewichtiges Argument gegen Pioneer Geräte! Es gibt so gut wie keine Updates von diesem Hersteller, zumindest für die 1-DIN Geräte. Gerade beim noch jungen DAB+ gibt es eine Menge Verbesserungspotential und auch Bluetooth Module profitieren von Updates für neue Smartphones. Bei Alpine, Clarion und insb. Kenwood wäre das nicht so umständlich.


[Beitrag von Feuerwehr am 30. Jan 2014, 16:13 bearbeitet]
Splaxxi
Neuling
#31 erstellt: 01. Feb 2014, 22:01
Soo Leute, nun gibt's von mir noch nen wunderschönen Text,
wie ich schon erwähnt habe, habe ich mir dieses wunderschöne Radio( Pioneer DEH X8500DAB ) geholt, obwohl es viele Gegensprüche gab, zwecks Dauerstrom auf DAB+ Antenne.
Habe das Auto von Montag - Samstag stehen gelassen ums zu testen. Batteriespannung um 1,7 Volt gesunken, also von gerad gefahren 13,4V bis stehengelassen 11,7V. Wobei ich sagen muss, es ist Winter und 0 bis -5 Grad bei uns. Also Phänomen mit Batterie leer bei mir gibt`s nicht.
Muss aber noch dazu sagen, Ich nutze NICHT die DAB Antenne von Pioneer ! ! !
Habe die Kenwood DAB-Antenne CX-DAB1 .
Weil ich das Radio gebraucht gekauft hatte und ich mir noch eine dazu kaufen musste und ich diese gerad günstig im Angebot gefunden habe.
Meine Autobatterie ist eine Bosch S4 mit 44AH im Clio a ...

Grüße Mario aka Splaxxi.

Ps. ich bin froh. das alles Funst und gut klingt und Blinkt ... Haaaaaach dem MixTrack verfallen
Feuerwehr
Inventar
#32 erstellt: 01. Feb 2014, 23:34

Splaxxi (Beitrag #31) schrieb:

Habe das Auto von Montag - Samstag stehen gelassen ums zu testen. Batteriespannung um 1,7 Volt gesunken, also von gerad gefahren 13,4V bis stehengelassen 11,7V. Wobei ich sagen muss, es ist Winter und 0 bis -5 Grad bei uns. Also Phänomen mit Batterie leer bei mir gibt`s nicht.


Nö, alles prima.
Mit 11,7V ist Deine Batterie fast tiefentladen und bald tot, wenn Du das noch ein paar Mal machst. Herzlichen Glückwunsch.


[Beitrag von Feuerwehr am 01. Feb 2014, 23:36 bearbeitet]
Splaxxi
Neuling
#33 erstellt: 02. Feb 2014, 00:15
Ach quatsch.... Tiefenentladen....

die lacht sich da kaputt ...
Miss doch deine mal nach im Winter.. wetten das die nach paar Tagen im Winter auch ne auf 13,5 V oder so stehen bleibt ..
Hatte vorher ne Noname ausm Baumarkt .. die hat da schon angefangen zu husten.
Aber meine Bosch .. nöö die lacht sich da einen xD , da kann ich immer noch den Subbi aufreißen und nix passiert *Auf Kopf klopf ( zwecks Holz*) ..., weist was ich meine.

schicke Grüße zum We

ps... und wenn se doch mal ganz runter sein soll, würd sie geladen.
es ging ja darum das die DAB* Antenne unter Dauerstrom sein soll.
und das meine Batterie sich nen Lustigen macht, bei 11,8 -11,6V liegt nicht an der Antenne, ist auch vorher schon so . Somit kann ich das Auto dann auch noch Starten.


[Beitrag von Splaxxi am 02. Feb 2014, 00:21 bearbeitet]
Feuerwehr
Inventar
#34 erstellt: 02. Feb 2014, 00:21
Splaxxi
Neuling
#35 erstellt: 02. Feb 2014, 00:23
Nää .. da lese ich nix nach *püüh*

Für steht Bosch drauf und dann ist dann auch drinn !!

Und besser als meine Noname vom Baumarkt, die schon im Sommer nach nen 3/4 Jahr de Hufe hoch gemacht hat ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche:VDO DAB
uwe1234 am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  3 Beiträge
alpine 9835 und dab
herry am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  20 Beiträge
DAB+ Autoradio Antennenproblem
Vogelheinz am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  6 Beiträge
DAB empfang schlecht
eddi26 am 19.02.2017  –  Letzte Antwort am 28.02.2017  –  4 Beiträge
STROM!!!!!!!!!
andiwug am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  5 Beiträge
Woodstock DAB 52
stonedjehova am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  2 Beiträge
Geeignet für DAB?
steltek am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 15.09.2003  –  7 Beiträge
DAB bei Autoradios!
schnappes am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  10 Beiträge
JVC und DAB
checkov am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  5 Beiträge
DAB im Harz?
Christian0001 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 86 )
  • Neuestes MitgliedBeyer44
  • Gesamtzahl an Themen1.426.001
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.141.767

Hersteller in diesem Thread Widget schließen