Hilfe!! welcher Verstäker ist der richtige??

+A -A
Autor
Beitrag
popey0815
Neuling
#1 erstellt: 12. Okt 2003, 13:49
Ich habe vor, mir zwei Ground Zero GZUW 10" anzuschaffen
technische Daten:

25cm Durchmesser
Druckgußkorb
Aluminiummembran
800 Watt RMS
doppelte Zentrierung
2 x 3,6 Ohm Widerstand

und nun stellt sich für mich die Frage, welcher Verstärker am besten geeignet ist?? Er sollte aber nicht mehr als
600,-€ kosten!!

meine Vorschläge:

1.) Ground Zero GZNA 4350 X
technische Daten:

Ausstattung:

1W stereo - stabil; 2W gebrückt - stabil
4 x 150Wrms / 4W ; 4 x 250Wrms / 2W ; 4 x 350Wrms / 1W
2 x 450Wrms / 4W ; 2 x 750Wrms / 2W gebrückt
Doppelnetzteil; 1800W max
150A ANL Inline-Sicherung im Lieferumfang enthalten!!!
Frequenzweiche:
CH 1 & 2: HPF & LPF variable
CH 3 & 4: HPF & LPF & BPF variable; Phaseshift 0-180°; Bass-Boost 0-12dB; Subsonic variable;
Bassfernbedienung
Eingangsempfindlichkeit: 0,2 – 8V
Maße: 292 x 45 x 450 mm

problem: er ist sehr groß

2.)Xetec Gravity Verstärker: 4G600
technische Daten:

Analog-Verstärker
4x150W output power (2x350W bridged mode)
850W max.
2 Ohms stable
Filters
highpass 20-200Hz
lowpass 40-250Hz
subsonic, bandpass, bypass

reicht der überhaupt aus??

da ich mehr oder weniger Anfänger bin was Car-Hifi angeht, so wäre ich dankbar für gute Ratschläge!!

Danke
amathi
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2003, 14:42
hi,

wenn du einen kleinen verstärker willst mit genug power dann nim dir die xetec g 1200.oder muss es unbedingt eine 4 kanäler sein?

mfg adi
popey0815
Neuling
#3 erstellt: 12. Okt 2003, 15:24
Hi,

der Xetec g-1200 ist erstmal teurer und zum anderem ein Digital-verstärker!

Ist der Xetec 4g600 zu schwach für die beiden 10" Subs??

wie gesagt ich bin Anfänger!!

Was die größe angeht so ist das erstmal nur zweitrangig. Viel wichtiger ist es welche Verstärker überhaupt zu den Subs passen??


[Beitrag von popey0815 am 12. Okt 2003, 16:00 bearbeitet]
amathi
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2003, 21:20
hi,

denke das die xetec ausreicht aber, was hast du gegen digital?

mfg adi
oensel
Stammgast
#5 erstellt: 13. Okt 2003, 21:43
Die Xetec-Amps sind sehr gut.

Das Problem bei digitalen Endstufen ist der Dämpfungsfaktor.
Dies macht sich besonders bei BR oder Bandpass-Gehäusen bemerkbar.
Wenn die Woofer in gschlossenen Gehäusen spielen sollen, dann kannst du ohne Bedenken auch eine digitale Endstufe nehmen.

Wenn du geschickt im verhandeln bist bekommst du auch eine Steg QM 310.2 oder eine Eton 5002. Eine Steg QM 220.2 wird auch reichen, da du ja die Woofer jeweils parallel und untereinander in Reihe schalten kannst, also 4 Ohm Mono am Amp.
amathi
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2003, 22:26
hi,

@ oensel erklär mir mal wie man einen sub parallel und in reihe gleichzeitig schaltet und warum man das macht.ich weiß das wenn ich 2 subs mit 4 ohm parallel schalte, habe ich 2 ohm.wenn ich die gleichen subs in reihe schalte hab ich 8 ohm oder?

mfg adi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstäker kaufen
Onkelflo am 06.06.2003  –  Letzte Antwort am 12.06.2003  –  18 Beiträge
Verstäker aus der USA?
SebiX am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  2 Beiträge
Welcher CAP ist der Richtige??? Please HELP!!!!
!!!DaBumm!!! am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  24 Beiträge
Verstäker am Subwoofer anbringen?
_-Duke-_ am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  6 Beiträge
HILFE ! Welcher Amp
mOjOe am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  2 Beiträge
Wieviel darf Leistung Verstäker > Belastbarkeit LS?
Dark_Omen am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  5 Beiträge
richtige Polung
Biopast am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  3 Beiträge
Richtige Einstellung?
master(t) am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  6 Beiträge
Der richtige Einbau?
Crazylion am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  16 Beiträge
was ist der richtige Leiterquerschnitt
krazzy_klown am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.885 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedReparatör
  • Gesamtzahl an Themen1.500.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.525.893

Hersteller in diesem Thread Widget schließen