Anlage im Auto hört sich nicht gut an...Woran liegt das?

+A -A
Autor
Beitrag
Freeze1984
Stammgast
#1 erstellt: 22. Mrz 2005, 23:37
Habe folgende Komponenten:

Radio: Kenwood KDC-3021

FS: Peerless Definition 6
Sub: Peerless XLS 10 CW Bassreflex
Endstufe: Audio-System Twister F4-380

Ich höre am liebsten Trance.

Folge Einstellungen habe ich an der Endstufe vorgenommen:
FS steht bei ca. 60/70 Hz.
Sub steht bei 70 Hz.

TMT ist mit Multiplex Adapterringen in den Türen verbaut. Ht`s sind etwa auf Ohrenhöhe an den Seiten (A-Säule heisst das glaube ich) befestigt.

Auto: Seat Arosa 6H.

Irgendwie gefällt mir der Sound aber nicht. Habe schon etliche Einstellungen ausprobiert aber nichts gefällt mir so richtig. Vom FS kommt kaum Bass, ist das normal? Wenn ich das FS und den SUB in etwa passend zueinander einstelle, dann habe ich gar kein Druck mehr vom Sub. Wenn ich den Sub lauter regele, dröhnt es im Auto und das FS glingt nicht mehr so gut.

Achja, gedämmt ist noch nichts im Auto...wollte ich demnächst mal machen.

Woran kann das liegen? Was kann ich noch tun? Sind es evtl. falsch Komponenten für mich? Das ist übrigens meine erste CarHifi Anlage...
sty
Stammgast
#2 erstellt: 23. Mrz 2005, 00:49
Also dämmen solltest du auf jeden Fall. Das sollte viel bringen. Dann solltest du überprüfen ob die Türverkleidung auch gut dicht sitzt.
Wie das Radio klingt, weiß ich nicht. Einstellungen am Radio überprüft?
An der Endstufe hast du wohl alles richtig eingestellt, wenn das FS mit nem Highpass getrennt ist und der Sub mit nem Lowpass und nicht umgekehrt. Also die Frequenzen sollten eigentlich gut gehen. Damit kann man ja immer bissel probieren.
Das Peerless macht eigentlich an der AS schon nen guten Bass, bei entsprechendem Einbau, wozu auch die Türdämmung gehört!
Freeze1984
Stammgast
#3 erstellt: 23. Mrz 2005, 01:27
Also am Radio habe ich auch schon bissl an den Einstellungen gespielt. Loundness ist natürlich aus. Die Türverkleidung unten liegt nicht ganz an, die Adapterringe sind ein bisschen zu breit...muss die noch ein wenig abschleifen. Aber auch ohne Verkleidung machen die Boxen keinen ordentlichen Bass wie ich finde. Wenn ich den Sub aus habe und nur das FS an lasse, hört sich das nach NICHTS an. Verstehe ich nicht...Muss die Tür dicht sein? In den Wasserschutzfolien sind nämlich 2-3 Löcher. Die Boxen müssen sind ja mit den Multiplexringen in die Türen geschraubt...kann ich da was falsch gemacht haben?
sty
Stammgast
#4 erstellt: 23. Mrz 2005, 01:38
Hm k.A. wegen den Ringen. Solltest halt einfach darauf achten, dass die LS RICHTIG fest verbaut sind. Und auch dicht!
Sie sollen aufs Türvolumen spielen. Also ich hab ein Loch in den Regenschutz gemacht, da der TMT sonst eben nicht aufs Türvolumen spielen würde. Vielleicht fehlt ihm bei dir etwas Volumen. Und freeair in der Hand gehalten ists klar, dass die da keinen Bass machen...
Ich hab das Peerless in meinen Türen gehört und es hat ordentlich Bass gemacht und ging auch recht tief. Also erstmal alles richtig verbauen und dann wirste schon sehen.
mes0r
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mrz 2005, 01:52
hab das Peerless auch seit nen paar Tagen und die machen, wie ich finde auch keinen richtigen bass. Hab aber auch noch nicht gedämmt, wollte es irgentwann in Angriff nehmen wenn ich wieder bisschen Geld hab. Hoffe das sie dann nicht mehr so flach spielen.
Freeze1984
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mrz 2005, 01:56
Fest verbaut sind sie denke ich...Habe sie mit 4 Schrauben an die Holzringe festgeschraubt. Was meinst du mit Dicht? Kannst du mir das mit dem Türvolumen bisschen besser erklären, weiß nicht was du damit meinst, bin newbie

Vielleicht liegt es ja an den Dingen die du meinst, muss ich ja testen aber ich muss erst wissen wie das alles gemeint ist...
sty
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mrz 2005, 13:30
Sind die Holzringe auch fest? Eventuell mit dem Türblech verschraubt?
Also jeder Lautsprecher braucht ja ein bestimmtes Volumen um gut spielen zu können. Die TMT's in deinem Fall sollen aufs Türvolumen spielen. Wenn du jtzt die Regenschutzfolie drin hast und diese ja zwischen Türvolumen und Türverkleidung liegt verkleinert sie ja das Volumen auf den der TMT spielt. Nämlich nicht auf die ganze Tür sondern nur eben auf einen kleinen Bereich. Das kann eben zu wenig sein für den Peerless. Bei mir hat er aufs komplette Volumen gespielt. Ich hab ja schon gesagt, dass er bei mir sehr gut ging. Bei mir ist er halt auch unter optimalen Bedingungen gelaufen.
So wegen dicht verbauen: dicht sollte das Gehäuse auf das die TMT's spielen ebenfalls sein Türvolumen. Es bringt nix wenn die TMS's sau gut und feste verbaut sind, aber dann quasi freeair spielen, also irgendwo ein krasser Luftzug geht.

Also nochmal zusammengefasst:
-erstmal Tür dämmen
-Loch hinter dem TMT in die Regenschutzfolie machen, damit er aufs komplette Volumen spielt (falls du Angst hast wegen Nässe am TMT oder so kannste dich mal nach Phonocar Rainstop umschauen (Suchfunktion?!))
--> das sollte dann schon einiges bringen, wenn nicht nochmal bitte den Einbauplatz überprüfen
Viel Glück


[Beitrag von sty am 23. Mrz 2005, 13:32 bearbeitet]
derclassAfreak
Stammgast
#8 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:15
Fest verbaut bringen die Peerless wirklich gut sound. Hab sie selbst verbaut, allerdings auch mit gedämmten Türen.
Allerdings hatte ich sie vorher an einer Axton Stufe laufen und da gingen sie auch net sooo toll. An der Steg an der ich die Peerless jetzt laufen hab machen sie ordentlich druck.
'Bass'
Inventar
#9 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:29

Freeze1984 schrieb:
Folge Einstellungen habe ich an der Endstufe vorgenommen:
FS steht bei ca. 60/70 Hz.
Sub steht bei 70 Hz.

DU trennst viel zu tief, Trance nuzt hauptsächlich Frequenzen von 60-160Hz im Bassbereich, die sollte am besten alle dein Sub übernehmen und darauf abgestimmt sein.
sty
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:35
@ derclassAfreak: An der Audio System die er hat sollte das Peerless sehr gut gehen.

@ 'Bass': also Frequenzen so ab 80Hz hoch sind aber ortbar und das find ich scheiße. Und nicht nur ich. Die Trennung find ich schon ok so.
Kannst mal 80/80 ausprobieren. Wird sonst zu dröhnig von hinten. Ein Subwoofer ist für tiefe Frequenzen. Kickbass sollen ja die Kicker übernehmen!


[Beitrag von sty am 23. Mrz 2005, 16:37 bearbeitet]
'Bass'
Inventar
#11 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:40
Dann zeig mir mal Kicker mit den du mehr als 110db bei 90Hz kicken kannst und das reicht für Trance/Techno nie und nimmer.


[Beitrag von 'Bass' am 23. Mrz 2005, 16:53 bearbeitet]
sty
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:46
Ei mach du wie du denkst. Ich hab 4 20er als Subwoofer verbaut. Trenn die bei maximal 80 Hz. obwohl sie noch viel weiter spielen könnten. Das ist aber sehr scheiße da der Sub dann stark ortbar ist und es eben zu dröhnig wird. Ich würde niemals höher trennen. Die meisten trennen auch noch tiefer. Die Klangfuzzies z.b. trennen meistens noch tiefer. Da spielen die Kicker doch fast immer bis 60 Hz oder noch tiefer.
Einen sehr geilen Kickbass haben die Phonocars 735 oder 737 mit entsprechender Endstufe. Z.B. der A.S F4-380 in Kombination mit dem Phonocar 2/580 geht sehr geil und kickt richtig gut, auch mit nur einem Kicker.


[Beitrag von sty am 23. Mrz 2005, 16:47 bearbeitet]
'Bass'
Inventar
#13 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:53
Wenns dröhnt is das Gehäuse schlecht und das orten ist ne sache die mich nicht stört und man wenn alles läuft kaum merkt.
sty
Stammgast
#14 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:55
Eijo Geschmackssache vielleicht. Hab ich noch nie gehört, dass einem das so gefällt. Ich würds halt nicht so machen.
derclassAfreak
Stammgast
#15 erstellt: 23. Mrz 2005, 16:58
Wenns dröhnt, dann liegts meistens daran, dass der Sub durch seine große Membranfläche die höheren Frequenzen nicht verzerrungsfrei spielen kann. Besonders merkbar bei Membrangrößen über 30cm. Hab auch mal probiert meinen Next bei 100Hz zu trennen und das hört sich extrem schlecht an.
Ich hab das Peerless mit einer 80/80 Trennung laufen und das is sehr sehr ausgewogen...

Gruß

micha
Freeze1984
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2005, 20:03
Die Adapterringe sind genauso mit 4 Schrauben bombenfest mit der Tür verschraubt.

Ach und noch etwas, hinter den Boxen habe ich ja keine Wasserschutzfolie mehr. Muss hinter den Türverkleidungen die Wasserschutzfolie dicht sein, habe da nämlich 2-3 Löcher...kann es evtl. daran liegen? Das der Druck/Bass durch diese Löcher abgeschwächt wird...?!
lUp
Stammgast
#17 erstellt: 23. Mrz 2005, 23:13
guck meine sig an und ich sag dir dazu, meine hose flattert und mein sys is vom gain regler vielleicht beim drittel im moment eingestellt. und hp/lp hab ich nur grob eingestellt.

dämm die türen, das könnte gut was bringen. und veränder die trennung. fs sollte wirklich ab 80 nach oben getrennt werden und sub ab 80 nach unten. auf keinen fall das fs die gleichen frequenzen wie den sub spielen lassen, das führt zu auslöschungen und kostet bass.

hast das fs vielleicht auch verpolt angeschloßen? überprüf das mal. is der gain regler für hinten auf voll und für vorne auf wenig eingestellt vielleicht? auch nochmal nachgucken.

ansonsten ab zum händler deines vertrauens und einstellen lassen.

ich hab wie gesagt fast die gleichen komponenten, und bei mir isses astrein

mfg

lUp
Freeze1984
Stammgast
#18 erstellt: 23. Mrz 2005, 23:59
Also habe das jetzt mal geprüft.
Anlage war an der Endstufe falsch eingestellt...Beim Sub war der Gainregler auf 3/4 und beim FS auf etwas 1/4, deshalb dröhnte der Bass so. Habe das jetzt erstmal richtig eingestellt, jetzt klingt es nach etwas :-)

Aber so wie du sagst deine Hose flattert, so viel Bass kommt da bei mir nicht raus. Es kickt schon schön aber nicht das die Hose flattert. Liegt vielleicht noch an der Dämmung und das die Tür nicht ganz dicht nach innen ist, sprich hinter der Türverkleidung sind Löcher in der Wasserschutzfolie.

Den Gainregler vom Sub habe ich jetzt etwa bei 3/4 und FS etwas mehr als die Hälfte. Der Sub drückt jetzt aber nicht mehr so viel...ist das normal?
sty
Stammgast
#19 erstellt: 24. Mrz 2005, 00:12
Hinter der Verkleidung sollst du ja in die Regenschutzfolie ein Loch reinschneiden, damit der TMT auf das GANZE Türvolumen spielt und nicht eben nur auf das Volumen zwischen Türverkleidung und Regenfolie. Das hab ich gemeint und die Türdämmung sollte da auch noch was bringen.
Freeze1984
Stammgast
#20 erstellt: 24. Mrz 2005, 02:36
Ich glaube du verstehst mich falsch!

An den Einbauplätzen für die Boxen war ja eine Regenschutzfolie, (ich denke du meinst diese) das soll ich ja ein Loch reinschneiden. An dieser Stelle habe ich die Folie komplett entfernt.

Ich meine aber die Folie links neben der Box und oben hinter der Verkleidung wo man seinen Arm drauf legen kann (die Verkleidung meinte ich). Muss diese Folie dicht sein, weil bei mir dort auch Löcher drin sind.

PS: Habe jetzt meine Anlage folgendermaßen eingestellt:

FS und Sub bei 70 Hz.
Gain von FS steht bei Strich 4 von 9, sprich ca. 0,55 V.
Gain von Sub steht zwischen Strich 7/8 von 9, sprich ca. 0.3 V.

Jetzt passen die Komponenten auch zueinander, da dröhnt nicht mehr der Bass. Welche Vorteile hätte ich eigentlich bei dem 12er Sub im Vergleich zum 10er Sub? Du hast ja den 12er. Eine Cap habe ich auch noch nicht...was würde die bewirken?
lUp
Stammgast
#21 erstellt: 24. Mrz 2005, 23:54
größere membranfläche erhöht den allgemeinen schalldruck meines wissens nach. erschiesst mich wenns falsch ist ^^

aber je größer desto unpräzieser und langsamer, da mehr luft und mehr masse bewegt werden muss.
irgendwann kannste dann zwar die scheiben rausschiessen aber kein schnelles bassstakkato hören.

mfg

lUp
Freeze1984
Stammgast
#22 erstellt: 26. Mrz 2005, 05:08
Jetzt bin ich recht zufrieden mit der Anlage nur stört mich noch der HT. Habe ihn an der A-Säule in etwa auf Ohrenhöhe befestigt.

Es fehlt einfach was an Sound. Also ob die HT`s nicht bis zum Ohr gelangen oder so. Was kann man da tun? Irgendwie ist der Raumklang nicht da.
sK4T3r
Inventar
#23 erstellt: 26. Mrz 2005, 11:07
vielleicht im Equalizer oder an der Weiche die hohen Töne lauter machen
Freeze1984
Stammgast
#24 erstellt: 26. Mrz 2005, 15:06
An der Frequenzweiche ist das schon auf der höchsten Stufe und wenn ich am Radio höcher regele dann sind sie zu vorlaut.

Vom Klang passen die HT`s ja nur es kommt mir so vor als wenn sie zu weit weg sind oder so.
sty
Stammgast
#25 erstellt: 26. Mrz 2005, 15:39
Echt? Hast du mal überprüft ob du alles richtig angeschlossen hast. Also nicht verpolt oder so?
Freeze1984
Stammgast
#26 erstellt: 26. Mrz 2005, 15:48
Ja das müsste richtig angeschlossen sein. Wie kann ich das sonst noch überprüfen?

Kann es evtl. daran liegen das die HT`s nicht stabil verbaut sind? Habe sie an der A-Säule in die Dichtungsgummis geschaubt (Hält eig. recht gut). Mir fällst sonst keine Idee ein wie ich sie ohne großen Aufwand verbauen soll. Habe noch nie solche Sachen wie Spiegeldreicke etc. gebaut. Traue mir das noch nicht zu.
sty
Stammgast
#27 erstellt: 26. Mrz 2005, 15:54
Ne das ist egal bei den Hochtönern. Die müssen nicht so fest sitzen wie die TMT's. Also mir fällt da grad nix mehr ein. Wenn die richtig angeschlossen sind, an der Weiche nicht abgesenkt wurden und aufs Ohr ausgerichtet wurden. Sollte eigentlich wunderbar passen jetzt.
Probier doch nochmal mit der Polung.
Freeze1984
Stammgast
#28 erstellt: 26. Mrz 2005, 16:00
Soll ich die Polung von den HT`s überprüfen oder vom komletten System?
sty
Stammgast
#29 erstellt: 26. Mrz 2005, 16:03
Man sagt immer, dass man die Polung so macht wie es sich am besten anhört. Bei mir hat bisher immer alles so gepasst wie es gepolt werden soll. Kannst ja mal die HT umpolen. Dann vergleichen und einfach ein bissel ausprobieren. Kannst dabei eigentlich nichts kaputt machen.
Freeze1984
Stammgast
#30 erstellt: 26. Mrz 2005, 16:07
Ich werde es gleich mal ausprobieren und später mal posten.
Freeze1984
Stammgast
#31 erstellt: 26. Mrz 2005, 17:55
Habe jetzt nochmal alles überprüft. Gepolt war alles richtig, am Radio war der Bass etwas auf +, habe alles auf 0 gestellt, dann noch einmal die Endstufe verfeinert eingestellt und jetzt passt das auch mit dem HT`s.
Anton2000
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:22
Hi IUP

Wenn Membranflächegrößer muß Membraneaufhängung härter werden und Magnet stärker.Antriebsleistung auch!

Da es in einem PKW aber nur ein kleiner Raum ist würden derartige Leistungen einen Schalldruck sehr weit über 200db erzeugen, wer würde das überleben!

Im Home ond KFZ giebt es keine Möglichkeit diese großen Lautsprecher zu betreiben wie sie im PA Bereich eingesetzt werden.

Die billigen zu Showzwecken manchmal benutzt!

Die Heutigen Digitalen Lautsprecher schöpfen die Grenzen des machbaren noch weiter aus.Mit Endstufe -Lautsprecher kombiist dieser aufeinander Abgestimmten Kombination in Sachen Frequentzgang,Verzerrungen,Überlast,Prozessüberwachung nicht mehr annähernd bei zu kommen.

mehrer KW Sinus auf einen einziges Chassis???


[Beitrag von Anton2000 am 26. Mrz 2005, 19:25 bearbeitet]
polosoundz
Inventar
#33 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:25

Da es in einem PKW aber nur ein kleiner Raum ist würden derartige Leistungen einen Schalldruck sehr weit über 200db erzeugen, wer würde das überleben!


Eher weniger...
Anton2000
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:36
Nehmen wir mal an eine PA Box Frequentzgang 16-21000Hz bei 3db Abweichung mit 144db gemessen bei 1Meter Abstand von 34-19000Hz linear -1db,ein Hochmitteltönerbox mit 1,5KW RMS,und eine Bassbox mit 2,8KW RMS (nicht Sinus) in einem 3qm großem Raum????

In der Abstellkammer ist auch ein Kofferradio sehr laut!

Und wenn ich jemanden mit der flachen Hand aufs Ohr haue dann sind es auch schon 200db.
Direktes reinbrüllen ins Ohr 140db,deswegen sind Mikrofone oft über 140db Schalldruckfest ohne zu übersteuern.


[Beitrag von Anton2000 am 26. Mrz 2005, 19:43 bearbeitet]
polosoundz
Inventar
#35 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:47

Und wenn ich jemanden mit der flachen Hand aufs Ohr haue dann sind es auch schon 200db.


Quelle?

Nicht missverstehen, ich will dich weder angreifen noch mich lustig machen oder sonstwas, aber ich denke du hast keine Vorstellung davon was 200db sind... Wenn dieser Wert in der Theorie überhaupt möglich ist (Luftdruck, etc.)!


Dass die Einheit logarithmisch ist ist bekannt?
R@/eR
Inventar
#36 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:03
hab mal gehört das 200 db physikalisch garnet möglich sind eben wegem luftdruck so wies dennis geschriebe n hat....


aber wer will schon 200 db am 160 ist man womöglich sowieso schon


mfg benni
Anton2000
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:11
Gut stimmt vieleicht hab ich nur 180db gelesen beim hauen aufs Ohr?

Die Letzte kleine kompakt PA die ging mir mit 136db beim einpegeln schon wochenlang auf die Ohren obwohl ich nur einpaar Sekunden diesen Schalldruck fuhr!

Tipp viel db wemms wichtig ist je höher die Frequentz desto weniger Energie ist für einen hohen Schalldruck notwendig.

Gruß
polosoundz
Inventar
#38 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:27
Darf man fragen mit welchem Messgerät und bei welcher Frequenz die 136db?
Anton2000
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:35
Sind Herstellerangaben gewesen ich suche mal sind (Panasonic Profesional) kleine ASA glaub PD15 Breitband.

Nexo giebt für die großen über 140db an gemessen!
Aber diese Lautsprecher sind allesamt sehr teuer!
polosoundz
Inventar
#40 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:40
Naja, Herstellerangaben...

Zudem wurden diese Werte unter garantie mit irgend nem Möchtegern Handmessgerät gemessen, realistisch sind sie auf jeden Fall nicht...

Mit den REALEN Werten im Auto jedenfalls absolut nicht vergleichen, 140db sind schon ne ganze Menge und nicht so ohne weiteres zu knacken, 150 db nur mit argem Materialaufwand für mehrere 1000 Euro, darüber wird die Luft dann arg eng und der aktuelle Weltrekord (!) liegt bei glaub ich 176,xyz db...

Also ein Ohrenklatschen jedenfalls macht unter Garantie keine 180db im Ohr...
Anton2000
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:53

polosoundz schrieb:
Darf man fragen mit welchem Messgerät und bei welcher Frequenz die 136db?


Wer redet nur nur von tausen Euro unter 20000€ fange ich oft nicht an!

Das Bild habe hier kleine VA-PD15 http://www.musikspin...lagen/ASA%20top2.jpg

Das Prospekt müste ich auch noch haben!


[Beitrag von Anton2000 am 26. Mrz 2005, 21:02 bearbeitet]
polosoundz
Inventar
#42 erstellt: 26. Mrz 2005, 20:54
Hm, wie gesagt, eher zweifelhaft...
Anton2000
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 26. Mrz 2005, 21:15

polosoundz schrieb:
Hm, wie gesagt, eher zweifelhaft...


Nexo hab ich schon gefunden http://nexo-sa.com/asp/catalogue/catalogue.asp?linkid=276

Viele PDF´s

Gruß
Papa_Bär
Inventar
#44 erstellt: 26. Mrz 2005, 21:43
Will mich da auch nochmal schnell zu Wort melden...
180 Db sind beim gezielten Schlag mit der flachen Hand aufs Ohr durchaus realistisch.
Wennde richtig triffst isses Trommelfell mit allem was dazugehört komplett kaputt.Da gibts dann au nix mehr zu retten...Um das mit ner Anlage hinzubekommen wirds verdammt schwer...

MfG IchMussFord
H3llfire
Stammgast
#45 erstellt: 27. Mrz 2005, 15:01
hmm ich hab ach nen problem - mein vater hatte die batterie ausm golf genomme zum laden, jetzt sind alle equalizer einstellungen futsch...und es hört sich grausam an, hab zwar wieder alles eingestellt aber irgendwie isses immer noch net toll, die stimmen kommen irgendwie alle von hinten

(ja heckboxen, wird sich auch nix drann ändern da net mei auto)

kommt vllt. wer aus meiner gegen der das mache kennt? plz. 671**
Anton2000
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 28. Mrz 2005, 12:23
Asa hab ich nun auch gefunden,gut 136db war bei den kleinen hab Übertrieben,aber 131,5db bei der größe und das ganze noch in bester Hifi Quali. bei maximal Leistung!!!

http://www.tonart-audiotechnik.ch/tonart/media/pdf/asa/vapd.pdf

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage hört sich nciht gerade gut an
Phoenix1986m am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  4 Beiträge
Auto anlage im zimmer?
Aymo am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  2 Beiträge
Anlage hört sich plötzlich etwas blechern an
DaMIKE am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  2 Beiträge
Booooomcar, wie hört sich euer Auto von außen an?
Mario_D am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  18 Beiträge
erste Anlage im Auto
jan6689 am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  7 Beiträge
3 verschiedene Quellen anschließen - woran?
turbodiesel85 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  2 Beiträge
Was Hört mann im Auto vom subwoofer
TechCReeCH am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  5 Beiträge
Auto Radio hört sich nach Zeit komisch an
NealCaffry am 27.03.2018  –  Letzte Antwort am 27.03.2018  –  4 Beiträge
Bass hört sich mäßig an! =/
colle_ am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  7 Beiträge
Auto + Anlage
cs6 am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.350 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDamiens
  • Gesamtzahl an Themen1.482.580
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.191.309

Hersteller in diesem Thread Widget schließen