Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Star Trek: Axanar (2019)

+A -A
Autor
Beitrag
SFI
Moderator
#1 erstellt: 16. Mai 2014, 15:21
Nach Star Trek: Renegades ein weiteres ambitioniertes Crowfunding Projekt bei dem etliche BSG Veteranen mitwirken.


"Axanar" ist im Jahr 2245 angesiedelt und erzählt die Geschichte von James T. Kirks Vorbild, dem legendären Sternenflottencaptain Garth von Izar. Garth hat mehr Planeten erkundet als jeder andere Captain der Sternenflotte und war der Held in der Schlacht von Axanar. Der Film zeigt Garth und seine Crew auf der U.S.S. Ares während des vierjährigen Kriegs mit den Klingonen, der die Föderation an den Rand der Vernichtung brachte. Sein Sieg bei Axanar brachte die Föderation zurück auf die Beine und ließ sie zu dem Gebilde werden, das wir aus Kirks Zeit kennen.

....

Richard Hatch (Tom Zarek, "Battlestar Galactica") spielt Garths Gegenspieler, den Klingonen Kharn. Michael Hogan (Saul Tigh, "Battlestar Galactica") ist als Captain Robert April zu sehen, Kate Vernon (Ellen Tigh, "Battlestar Galactica") als Captain Sonya Alexander, J. G. Hertzler (Martok) als Captain Samuel Drake und Tony Todd (Kurn) als Admiral Ramirez. Außerdem nimmt Gary Graham seine Rolle als Vulkanier Soval aus "Enterprise" wieder auf.



Quelle: trekzone.de

Kampagne:
https://www.youtube....ture=player_embedded

HP: http://startrekaxanar.com/

Das Schiff: Die U.S.S Ares
https://www.youtube....ture=player_embedded

Test VSX
https://www.youtube....ture=player_embedded


[Beitrag von SFI am 16. Mai 2014, 15:22 bearbeitet]
human8
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2014, 16:19
Und hier der Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=zh4JbLhH_8w

Diese Low Budget Produktionen sehen auch immer besser aus.
Angucken werde ich mir diesen Film.

Behind the scenens
https://www.youtube.com/watch?v=8a3Kxfp5ocQ


[Beitrag von human8 am 15. Jun 2014, 16:24 bearbeitet]
SFI
Moderator
#3 erstellt: 15. Jun 2014, 17:51
Archivo
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2014, 08:54


Boah, ey - ist das geil!

Offenbar geht es in erster Linie zwar leider um Kampf und Krieg - aber der Trailer ist schon mal extrem gut gemacht.

Hope to see the whole thing soon...
human8
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2014, 09:43
Krieg und Schlachten kriegen halt grösseres Interesse wie ethische und moralische Handlungen.

Der Film wird kostenlos online gestellt ?
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jun 2014, 10:00
Moin

was wollt ihr?

Bis zur Generalmobilmachung interessieren sich ja auch in D bestenfalls 10% der Bevölkerung ernsthaft dafür, was ihre potentiellen Kriegsherren in Friedenszeiten so treiben..
Oder kann sich jemand nen Film über TTIP oder die G8(7) -Gespräche wegen der Ukraine-Krise vorstellen?
SFI
Moderator
#7 erstellt: 16. Jun 2014, 10:07

Der Film wird kostenlos online gestellt ?


Ja so wie Renegades. Schließlich haben ihn ja auch die Fans bezahlt.
Archivo
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2014, 14:45

kinodehemm (Beitrag #6) schrieb:
Moin

was wollt ihr?

Bis zur Generalmobilmachung interessieren sich ja auch in D bestenfalls 10% der Bevölkerung ernsthaft dafür, was ihre potentiellen Kriegsherren in Friedenszeiten so treiben..
Oder kann sich jemand nen Film über TTIP oder die G8(7) -Gespräche wegen der Ukraine-Krise vorstellen? ;)



Man kann's ganz offensichtlich auch übertreiben wollen - aber es war nicht die Rede davon, von einem Extrem ins andere zu fallen.

Und ja, es gibt zum Glück auch Filme, die soziale oder politische Konflikte nicht nur in Form von Krachbummzack-Sequenzen thematisieren.

Bin neugierig, wie groß der "Weltraumschlachten"-Anteil in "Axanar" sein wird.
anon123
Inventar
#9 erstellt: 20. Jun 2014, 16:52
Gerade habe ich diesen Thread gesehen ... und

WOW!!!

Ich bin bei diesen "Fanfilmen" immer sehr skeptisch. Natürlich sprüht "New Voyages" vor bewundernswertem Enthusiasmus, aber das Ergebnis ist hölzern und eben amateurhauft. Gleiches gilt auch für "Of Gods and Men", trotz der vielen Schauspieler aus dem ST-Universum. "Renegades" wird abzuwarten sein, auch wenn mich Walter Koenig eher negativ überrascht hat.

Hier nun also ein weiterer "Fanfilm", der sehr auf Special Effects und, eigentlich un-trekkie, auf Krieg setzt. Aber allein der Anfang des Trailers -- Tony Todd (Captain Kurn) und J.G. Hertzler (General Martok) -- setzt ein gewaltiges Ausrufezeichen. Auch der Rest des Cast kann sich sehen lassen, und als dann auch noch Gary Graham (Botschafter Soval) auftauchte, war's um mich geschehen. Da kann man auch Mr. und Mrs. Tigh hinnehmen.

Also das hat Potential.

SFI
Moderator
#10 erstellt: 20. Jun 2014, 17:15
Trotz des Fokus auf Krieg, ist alleine schon die Art der Präsentation mehr Trek als Abrams gesamter Output.
anon123
Inventar
#11 erstellt: 20. Jun 2014, 17:21
Stimmt.

Wobei das "mehr Trek" natürlich auch für das Andere von mir genannte gilt.



[Beitrag von anon123 am 20. Jun 2014, 17:30 bearbeitet]
Kakapofreund
Inventar
#12 erstellt: 22. Jun 2014, 07:06
Im Grunde sehr interessant,

dennoch möcht' ich lieber endlich eine gute alte 7-Staffel-Serie, die zeitlich nach Voyager, bzw. Star Trek - Nemesis spielt, und nicht immer wieder die Stücke aus der Historie Star Treks sehen. Ebenso will ich lieber kein alternatives Star Trek-Universum, wie es unter JJ Lensflare entstand.

Nun ja, letztlich ist das ja primär nur Unterhaltung und auf so eine von mir ersehnte Post-Voyager-Serie werde ich vermutlich ewig warten müssen... erst recht, wenn sie auch noch gut sein soll...
anon123
Inventar
#13 erstellt: 22. Jun 2014, 08:16
Moin,

so eine Serie wäre für den "echten" ( ) Trekkie wie Weihnachten und Ostern zusammen, aber, ich denke, noch auf Jahre hin unwahrscheinlich.

ST im Kino ist unter JJ ziemlich erfolgreich und hat sich vom behäbigen Trek alter Tage distanziert. Man mag das gut oder schlecht finden, aber am Ende des Tages muss Paramount mit dem Zeug auch Geld verdienen. Eine so aufwendige, lange und teure Serie wie zu TNG-Zeiten wird allein schon Schwierigkeiten haben, sich im Marktumfeld der Serien zu behaupten. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass man heute mit etwas wie TNG oder DS9 noch einen Blumentopf gewinnen könnte.

Klar, den Trekkie, also auch mich, dürstet es danach. Aber das ist sicher viel zu wenig.


[Beitrag von anon123 am 22. Jun 2014, 09:58 bearbeitet]
SFI
Moderator
#14 erstellt: 22. Jun 2014, 09:53
Ein hochwertig produzierter 10 Teiler im Stil von HBO wäre auch eine Alternative.
Tw10
Inventar
#15 erstellt: 22. Jun 2014, 13:58
Es wird ja immer gemunkelt das Netflix noch was Star Trek mäßiges macht.

Mein Traum ist und bleibt die Destiny Reihe, ist doch heutzutage wunderbar machbar. Die Crew der Titan, Ezri Dax als Captain mit Slipstreamantrieb und natürlich der Angriff der Borg mit über 8000 Kuben auf den Alpha Quadranten.
secas
Stammgast
#16 erstellt: 04. Aug 2014, 11:54
Der Kurzfilm "Prelude to Axanar" ist online. Gut gemacht, stilistisch ein gelungener Mix aus TOS und dem JJ Abrams-Reboot. Ich muss aber sagen, Richard Hatch overacted mir hier zuviel.

Link zum Kurzfilm
Saber-Rider
Stammgast
#17 erstellt: 04. Aug 2014, 13:26
Siehe Beitrag 2.
secas
Stammgast
#18 erstellt: 04. Aug 2014, 13:32

Saber-Rider (Beitrag #17) schrieb:
Siehe Beitrag 2. :D

Höh? Nicht der Trailer, der 20-minütige Kurzfilm! Zweites Video auf der Kickstarter-Seite...
SFI
Moderator
#19 erstellt: 04. Aug 2014, 14:18
Sehr geil, ich bin auf den Hauptfilm gespannt. 1701
SFI
Moderator
#20 erstellt: 21. Aug 2014, 14:10
Kickstarter Kampagne für den Hauptfilm läuft noch 3 Tage, also nur zu Trekkies. Lieber hier 10$ als für Abrams Soße 13€ Kinoeintritt.

https://www.kickstarter.com/projects/194429923/star-trek-axanar
SFI
Moderator
#21 erstellt: 24. Aug 2014, 16:01
638.000 $ sind zusammen gekommen.
human8
Inventar
#22 erstellt: 25. Aug 2014, 09:25

SFI (Beitrag #21) schrieb:
638.000 $ sind zusammen gekommen.


Also das ist das Budget für den Film, welcher erst jetzt gedreht wird ?
Dachte der wäre schon in der Mache ?
SFI
Moderator
#23 erstellt: 25. Aug 2014, 10:22
Ja irgendwie war ich diesbezüglich auch vernebelt, Drehstart ist wohl im Herbst. Habe auf jeden Fall mitgemacht und mir die Blu-ray gesichert. Wenn man überlegt, dass der Kurzfilm nur 80.000 $ gekostet hat, dann kann man bei dem Budget (gibt wahrscheinlich noch eine Kickstarter Runde) "Großes" erwarten.


[Beitrag von SFI am 25. Aug 2014, 10:24 bearbeitet]
human8
Inventar
#24 erstellt: 25. Aug 2014, 13:06
Gab es eine Mindestsumme, welche man spenden konnte ?
Habe mir leider erst gestern "Prelude to Axana" angeguckt und das ganze sieht wirklich Klasse aus.
Muss sagen, dass Axanar bei mir einen besseren Eindruck wie Renegates hinterlassen hat.


[Beitrag von human8 am 25. Aug 2014, 13:16 bearbeitet]
SFI
Moderator
#25 erstellt: 25. Aug 2014, 13:55
10$ afair. Ich muss dir mit Renegades recht geben, allerdings nicht zu sehr hinsichtich VSX und visueller Look, sondern eher was die Schauspielleistung angeht. Axanar wirkt hier um Klassen besser, alleine schon die Ansprache von Admiral Ramirez ist alles andere als auf Fanmade Niveau, ganz im Gegensatz zu dem aufgesetzt wirkenden 2. Renegades Clip.

BTW: Hier noch kurz die Erwähnung eines weiteren Projekts, zwar kostengünstiger, dafür aber in der Enterprise Ära angesiedelt.

Teaser Trailer zu Star Trek: Horizon
https://www.youtube....JfsuJE&v=t6lvauYhw70


[Beitrag von SFI am 25. Aug 2014, 13:58 bearbeitet]
human8
Inventar
#26 erstellt: 25. Aug 2014, 15:25

SFI (Beitrag #25) schrieb:
10$ afair. Ich muss dir mit Renegades recht geben, allerdings nicht zu sehr hinsichtich VSX und visueller Look, sondern eher was die Schauspielleistung angeht. Axanar wirkt hier um Klassen besser, alleine schon die Ansprache von Admiral Ramirez ist alles andere als auf Fanmade Niveau, ganz im Gegensatz zu dem aufgesetzt wirkenden 2. Renegades Clip.


Ja, die Schauspieler bei Axanar machen einen besseren Eindruck. Eigentlich müsste es ja umgekehrt sein.


SFI (Beitrag #25) schrieb:

Teaser Trailer zu Star Trek: Horizon
https://www.youtube....JfsuJE&v=t6lvauYhw70


Die Lens Flare haben schon die Fan movies erreicht.
SFI
Moderator
#27 erstellt: 25. Aug 2014, 15:40
Ich denke dies liegt zum großen Teil mit an der Regie. Sieht man ja auch bei Uwe Boll Filmen, bei denen gestandene Schauspieler wie Amateure wirken. Auf der anderen Seite ist aber gerade Axanars Tony Todd durchaus auch als Hollywood Größe zu bezeichnen, das hat hier schon Star Appeal.
SFI
Moderator
#28 erstellt: 08. Jul 2015, 19:54
erste Szene aus dem kommenden Hauptfilm:
https://youtu.be/K723TV7GZFQ?t=66

Ich glaube, der 50. Geburtstag wird ganz im Zeichen von Axanar und nicht von Star Trek 3 stehen.


[Beitrag von SFI am 09. Jul 2015, 05:49 bearbeitet]
Archivo
Inventar
#29 erstellt: 09. Jul 2015, 13:46
Das schaut ja echt sehr gut aus, bin positiv überrascht von Optik und Dialog.

Danke fürs Posten (und Mitfinanzieren... ).
SFI
Moderator
#30 erstellt: 09. Jul 2015, 15:59
Gibt i.ü. auch eine neue Kampagne auf Indiegogo, die die ersten 2 Tage exklusiv für die bisherigen Backer läuft und fortan dann allen anderen offen stehen wird. Wer also noch spenden will, sei herzlich eingeladen. Link folgt!
anon123
Inventar
#31 erstellt: 09. Jul 2015, 16:16
Absolut.

Das sieht nach Star Trek aus, es fühlt sich wie Star Trek an, die Story scheint sich in den Canon einzufügen. Jedenfalls fand ich die Anknüpfung an Sovals "attachment" an die Menschen und die Anknüpfung and den Kir'Shara-Dreiteiler wirklich schön. Und es ist nicht so hölzern wie andere "independent projects."

SFI
Moderator
#32 erstellt: 11. Jul 2015, 07:29
SFI
Moderator
#33 erstellt: 31. Dez 2015, 08:20
Paramount und CBS verklagen die Macher von Axanar:

http://www.joblo.com...trek-film-axanar-633

Von mir gibts schon einmal kein Geld für Star Trek Beyond.
anon123
Inventar
#34 erstellt: 31. Dez 2015, 10:48


Auch wenn diese Webseite im blödesten Genresprech kaum etwas mitteilt, ist die Nachricht an sich schon bescheuert. Das mindert die Hoffnung, dass es zum fünfzigsten Jubiläum endlich wieder echtes Star Trek gibt, schon.

SFI
Moderator
#35 erstellt: 03. Jan 2016, 15:59
HIER findet man die Klageschrift.


[Beitrag von SFI am 05. Jan 2016, 18:28 bearbeitet]
sonicfurby
Stammgast
#36 erstellt: 05. Jan 2016, 13:47
Naja war doch relativ klar, dass die Nadelstreifenpfeiffen jetzt loslegen ....
Benares
Inventar
#37 erstellt: 15. Mrz 2016, 09:10
Hollywoods Rechtsverdreher habens geschafft, das Projekt liegt erstmal auf Eis: http://www.spiegel.d...nfilm-a-1082344.html
anon123
Inventar
#38 erstellt: 15. Mrz 2016, 10:27
Das, was Paramount und CBS da dem Vernehmen nach vorbringen, gilt für alle Star Trek-Fanprojekte, unter anderem deswegen, weil ohne das alles diese Projekte ja gar kein Star Trek wären. Dass die nun auf einmal auf die Idee kommen, das alles zum Anlass einer Urheberrechtsklage zu machen, ist völlig unverständlich und willkürlich. Man kann es nicht anders als so sehen, dass es denn darum geht, dieses spezielle Projekt zu verhindern.

Über die Gründe wird man trefflich spekulieren können. Aber es ist schon erstaunlich, dass ausgerechnet das nicht nur in meinen Augen erste wirklich ernst zu nehmende, sehr professionelle und sehr überzeugende Fanprojekt genau unter dieses Feuer kommt. Die meisten bisherigen Projekte dieser Art waren mehr oder minder Formen von seelischer Folter, eben Fanboy-Zeug. Nun kommt ein Film, der es wahrscheinlich mit dem echten Star Trek aufnehmen kann und zumindest bei den Trekkies besser ankommen könnte als ST-XIff. Und genau und ausgerechnet der ist in den Augen von Paramount und CBS justiziabel.

Benares
Inventar
#39 erstellt: 15. Mrz 2016, 13:17
Die Erklärung hast du ja selbst gleich mitgeliefert. Fanprojekte stören die Rechteinhaber nicht, solange damit keinerlei kommerzielle Interessen verbunden sind und keine Konkurrenz zu eigenen Vorhaben erwächst. In diesem Fall war sich Paramount offenbar nicht mehr sicher, ob damit nicht doch eine Gefahr für das eigene Geschäft entsteht. Man stelle sich vor, die Produzenten von Axanar wären auf die Idee gekommen, DVDs, Blu-Rays oder kostenpflichtige Downloads mit ihrem Werk zu vermarkten. Spätestens dann wäre ein riesiger Hick-Hack um die Einnahmen entstanden.

Meine Vermutung: Paramount und CBS werden die Sache nicht bis zum bitteren Ende durchfechten, da sie sich darüber bewusst sind, dass sie finanziell kaum etwas dabei gewinnen können aber sehr viel schlechte Publicity erhalten. Es geht vielmehr darum, ein Exempel bei allen Nachahmern und Trittbrettfahrer zu installieren, die eigene Fanprojekte planen: "Kommt uns nicht in die Quere, wir haben Anwälte und viel Geld". Eventuell wird noch ein Vergleich bezüglich einer vorsorglichen Umsatz- oder Gewinnbeteiligung im kommerziellen Erfolgsfall geschlossen. Vielleicht hofft Hollywood auch, über ein Urteil erzwingen zu können, dass zukünftig immer Lizenzgebühren bei solchen Projekten gezahlt werden müssen und man damit zukünftigen Vorhaben von vornherein das Wasser abgräbt.

Das einzige, was mich wundert, ist, das George Lucas bzw. Disney bei der wachsenden Zahl der Star Wars Fanprojekte noch nicht ihre Anwälte in Stellung gebracht haben. Gerade in letzter Zeit sind diese Filme sehr viel professioneller geworden und dieses Franchise gilt ja quasi als die Mutter der modernen Vermarktungsmaschine Hollywood.
SFI
Moderator
#40 erstellt: 24. Apr 2016, 08:22
PLOS
Inventar
#41 erstellt: 22. Mai 2016, 07:17
Paramount zieht die Klage gegen Axanar zurück

https://mobile.twitt...?ref_src=twsrc%5Etfw
SFI
Moderator
#42 erstellt: 22. Mai 2016, 07:30
Klasse, endlich kanns losgehen!
anon123
Inventar
#43 erstellt: 22. Mai 2016, 08:41
Wohohohoooooooo ...

Dann besteht doch noch Hoffnung, dass die Welt mal wieder echtes Star Trek ohne Beastie Boys bekommt.

anon123
Inventar
#45 erstellt: 20. Jun 2016, 06:49

"Star Trek Axanar Trailer Us..." Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Axanar Productions, Inc. nicht mehr verfügbar.
SFI
Moderator
#46 erstellt: 20. Jun 2016, 07:46
Schade, aber der off. Trailer soll in den nächsten 2-3 Wochen kommen.
SFI
Moderator
#47 erstellt: 22. Jun 2016, 05:46
Gegenwärtig noch funktionierender Link:
https://www.youtube.com/watch?v=F_t2X47rQfE
anon123
Inventar
#48 erstellt: 22. Jun 2016, 07:54
Ziemlich martialisch, nicht ohne historische/politische Refenzen ("peace in our time"), aber ...

... zusammen mit dem bislang zusätzlich gesehenen um Lichtjahre mehr echtes Star Trek als das, was uns mit Beyond zu drohen scheint.

SFI
Moderator
#49 erstellt: 23. Jun 2016, 16:22
Der erste von drei offiziellen Teasern:
https://youtu.be/T_4W5ywBTpE
SFI
Moderator
#50 erstellt: 25. Jun 2016, 04:31
CBS und Paramount haben nun eine peinliche Richtlinie für Fanfilme aufgestellt: http://www.startrek.com/fan-films

Damit hat man Axanar nun dennoch den Hahn abgedreht und auch Renegades dürfte davon betroffen sein.

Von mir sieht Paramount keinen Kinoeintritt für Beyond.
anon123
Inventar
#51 erstellt: 25. Jun 2016, 09:43
Ja, das war's dann wohl mit Star Trek als Fan-Produktionen. Jede halbwegs vernünftige Story scheitert schon an der ersten Bestimmung:

The fan production must be less than 15 minutes for a single self-contained story, or no more than 2 segments, episodes or parts, not to exceed 30 minutes total, with no additional seasons, episodes, parts, sequels or remakes.

sowie der ersten zu "fan production must be non-commercial:"

[...] so long as the total amount does not exceed $50,000, including all platform fees, and when the $50,000 goal is reached, all fundraising must cease.

Das bedeutet das Ende von Axanar, aber auch von Serien wie New Voyages.

Die meisten dieser Fan-Produktionen fand ich, äh, schwer verdaulich, was aber nicht meinen Respekt und fast schon Begeisterung für deren Enthusiasmus schmälert. Und mit Axanar schien es so zu sein, dass man endlich auch eine wirklich gute Fan-Produktion bekommt.

Aber daraus wird nun nichts mehr.

Ich hatte es anlässlich Star Trek XI schon so im Gefühl. Mir dieser Nachricht und dem Vorlauf zu Beyond bestätigt es sich:

Star Trek ist tot.

musicreo
Stammgast
#52 erstellt: 25. Jun 2016, 11:12
Nimmt man aktuell die Star Trek Continues und New Voyages Fan Serien würden z.B. nicht erfüllt:

1 Beschränkung auf 15 Minuten
2 keine Folgeepisoden
3 niemals original Darsteller
4 nur gekaufte Star Trek Accessoires und keine selbst gebastelten
5 keine Handlung die auf original Folgen basiert
6 kein profesionelles Aussehen/ Dreharbeiten
7 Kein Titel "Star Trek" benutzen
etc.......
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Star Trek Beyond (2016)
SFI am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2018  –  165 Beiträge
Star Trek: Renegades (2015)
SFI am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2017  –  133 Beiträge
Star Trek: Horizon (2016)
SFI am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  7 Beiträge
Star Trek: Captain Pike (2016)
SFI am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  2 Beiträge
Star Wars: Episode IX (2019)
SFI am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2018  –  40 Beiträge
Star Trek Reboot (2009) by J.J. Abrams
SFI am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  778 Beiträge
Pacific 201 (Star Trek Fan Made)
SFI am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2018  –  7 Beiträge
Star Trek (2020) by Quentin Tarantino
SFI am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2018  –  16 Beiträge
Star Trek Into Darkness (2013) [06.12: TRAILER ONLINE]
SFI am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  369 Beiträge
Shazam! (2019)
Braniac am 08.12.2017  –  Letzte Antwort am 05.01.2019  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedKlausus75
  • Gesamtzahl an Themen1.430.490
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.219.084

Hersteller in diesem Thread Widget schließen