Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Laser-Imax Kinos in Karlsruhe, Berlin, Sinsheim - Erfahrungen

+A -A
Autor
Beitrag
cyberpunky
Inventar
#1 erstellt: 06. Jun 2014, 19:16
Mich würden mal eure Erfahrungen in diesen Imax-Kinos interessieren.
Ist die Bildqualität besser als in normalen Kinos mit digitalen Projektoren? Nach meinen Recherchen benutzen diese Kinos zwei 2K-DLP Projektoren, deren Bild Hardwaretechnisch nochmals verbesset wird.
Lohnen sich die 80km bei mir zum nächsten Imax-Kino?
cyberpunky
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2014, 16:10
Bitte nicht alle auf einmal!
k_racer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Sep 2014, 21:59
Also ich bin wegen IMAX extra 100km gefahren (nach Karlsruhe).

War am anfang auch unschlüssig ob es sich überhaupt lohnt.
Und ja ich war wirklich nur begeistert!
cyberpunky
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2014, 03:26
Hört sich gut an, welcher Film war es denn und was war besser als in einem normalen Kino?
k_racer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2014, 06:27
Ich habe mir Transformers 4 dort angeschaut.
War damals mit einem Freund und wir beide fanden es einfach überragend.
Es ist schwer nun aufzulisten was besser ist, denn es sind einige Faktoren für mich.
IMAX muss man einfach selbst erlebt haben!
cyberpunky
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2014, 12:27
Danke für die Antwort, ich werde mir Interstellar wohl mal in Imax gönnen, ist ja größtenteils mit imax Kameras gedreht worden, nur schade das es in Deutschland keine analogen imax Kinos mehr gibt, die müssen der Wahnsinn gewesen sein.
the_audience
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Nov 2014, 16:14
Und, was ist eure Meinung zum digitalen IMAX (Karlsruhe) ?

Ich war gestern dort und habe mir Interstellar angesehen. Ich bin Genre-Fan und mag die Komplexität von Nolan-Filmen, daher war es für mich Wert, für diesen Film nach Karlsruhe ins IMAX zu fahren, rund 100 km einfach.
Aber das war definitiv das letzte Mal IMAX Karlsruhe. Ich meine, wo ist der Mehr-Wert ? Klar kann man bei nem Kartenpreis von 12 € wohl nicht die Welt erwarten, aber ich frage mich ernsthaft, was an diesem IMAX Kino bitte so unglaublich sein soll. Die Leinwand ist groß, aber das Bildformat ist gefühlt das gleiche wie in nem normalen großen Kinosaal, und irgendwelche phenomalen Bildqualitäten waren für mich als Endkunden nicht wahrnehmbar.
Peinlich war indes, dass am unteren Rand der Leinwand Lichter in den Vorspann eingeblendet wurden, was einfach nur unpassend war und im Grunde auf ne Fehlfunktion oder sowas schließen ließ.

Einzig der Sound hat mir gefallen. Ich bin Fan von raum-ausfüllendem Klang mit entsprechender Lautstärke, und das die Sitze ab und an gewackelt haben hat auch ganz gut gepasst, aber das wird für mich kein Grund sein, um nochmal dorthin zu fahren oder generell einen Film in nem digitalen IMAX zu sehen. Es sind einfach keine wesentlichen Alleinstellungsmerkmale gegenüber nem "normalen" Kinoerlebnis zu bekunden, meinerseits.

Fazit: "IMAX is believing" - genau das ist es auch, denn objektiv gibt es da nicht mehr viel drüber zu sagen.
OldMansChild
Stammgast
#8 erstellt: 07. Nov 2014, 23:30
Also ich kann nur für das IMAX in Hohenems Vorarlberg sprechen. Da muss ich sagen es ist für alles in der Umgebung von 70/100Km State of Art!
Das Bild ist einfach heller und kontrastreicher als in den anderen Säälen/Kinos... Der Sound ist definitiv der Beste und der einzige der an ein Hochwertiges Heimkino heranreicht...
Aber ich muss auch sagen der Unterschied ist jetzt nur für Kino/Film Technik Freaks relevant. Der Unterschied ist zwar da aber nicht immens!

Morgen werde ich mal wieder in Hohenems den Saal 1 besuchen da soll Interstellar in 4k Digital gezeigt werden...
cyberpunky
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2014, 00:01
4K ist dann aber kein Imax. Entweder 4K in 2.40:1 oder Imax in 2K mit den Imaxszenen in 1.90:1.
OldMansChild
Stammgast
#10 erstellt: 08. Nov 2014, 02:38
Nö ist auch nicht Imax, da gabs keine Spät... Aber ich bin mal gespannt meine 1. 4k Vorstellung ob sie die Quali das Imax übertrifft... Die 2 Säle sind gleich groß...
cyberpunky
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2014, 02:49
Ich war heute im Cinemaxx in 4K, die Bildqualität war gut aber ich hab keinen großen Unterschied zu normaler digital Projektion feststellen können, dafür war der Film echt klasse.
cyberpunky
Inventar
#12 erstellt: 09. Nov 2014, 13:58
An die Besucher im Imax Karlsruhe. Gab es denn bei den Imaxszenen den Formatwechsel von 2.35:1 auf 1.90:1 oder lief alles im Cinemascope durch? Müsste ja eigentlich aufgefallen sein.
the_audience
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Nov 2014, 14:34
@ cyberpunky

Nö, gab keinen Formatwechsel. Von Beginn der Werbung bis Filmende kein Wechsel, alles gleich.
cyberpunky
Inventar
#14 erstellt: 09. Nov 2014, 17:52
Das wundert mich aber, wäre ja eigentlich der einzige Grund ihn im Imax anzuschauen.
Würde mich jetzt echt interessieren ob er die ganze Zeit in 1.90:1 (dann würde bei den 35mm-Szenen rechts und links was fehlen) oder 2.35:1 (so wie in jedem digitalen Kino auch) gelaufen ist.
the_audience
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Nov 2014, 18:46
Ich tippe auf 2.35:1, denn es gab wirklich keine einzige Veränderung. Wobei ich nicht ausschließen will, dass mir in gewissen Szenen vielleicht was entgangen sein könnte, da es ziemlich laut und spannend war teilweise. Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, da müsste die Veränderung ziemlich marginal gewesen sein.
Es war auch wie in nem "normalen" Kino, also filmisch. Die Leinwand hatte eben ein anderes Format und war gebogen.
cyberpunky
Inventar
#16 erstellt: 09. Nov 2014, 19:34
Danke,damit ist digitales Imax erstmal für mich keine Option, jedenfalls bis die auf Laserprojektion umgestellt haben.
the_audience
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Nov 2014, 19:36
ja, ist nur heiße Luft. Warten wir ab, bis das ausgereift ist.
AlienFlasher
Stammgast
#18 erstellt: 23. Mrz 2015, 16:44
Kann ich überbieten mit knapp 300km von Hamburg aus ins IMAX Berlin zum Valentiens-Tag!
Frage: Dachte das IMAX dort wurde von einem anderen Betreiber geschluckt und ist nun auch kein IMAX mehr?

Ich war das erste und bisher einzige mal im IMAX in Berlin 2010 als "Avatar" das zweite mal in die Kinos gekommen ist. Und habe seid dem keine bessere Kino-Vorstellung mehr gesehen als eben diese.

Problem hierbei ist die nicht Verfügbarkeit von IMAX-Kinos im Norden.


[Beitrag von AlienFlasher am 23. Mrz 2015, 16:45 bearbeitet]
Isostar2
Stammgast
#19 erstellt: 24. Mrz 2015, 11:51
In Deutschland gibt es nurnoch 2 echte IMAX Kinos:
-IMAX Dome, Speyer Technik Museum Speyer
-IMAX 3D, Sinsheim Auto & Technik Museum

Und ein 1 Digitales Dome IMAX:
-Galaxy Phantasialand bei Brühl

Das 70mm IMAX Format ist das einzige was sich meiner Meinung nach IMAX nennen sollte zum Vergleich 70mm IMAX ist 8x größer als 35mm. 70mm IMAX wird mit 48-120 Megapixel Verglichen während digital IMAX Lizenskinos oftmals nur 2K (2 Megapixel) haben.

Interstellar konnte man sich nur in London in der Original IMAX Fassung anschauen alleine die Produktion des Filmes kostete über 50000 Dollar pro Rolle.
72erbenz
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Okt 2015, 19:30
....und einmal aus de Versenkung geholt.
Ich werde übermorgen nach Holland fahren und Spectre in IMAX schauen.
Ich bin mal gespannt.
Die IMAX Kinos in den 90ern in Deutschland hatten mit Abstand die beeindruckendste Bildqualität.

Was passiert eigentlich mit Kinofilmen, die auch als IMAX Version angekündigt werden?
Man wird ja nicht nur den normalen Kinofilm auf die IMAX Leinwand projezieren,
Welche Erfahrungen wurden so gemacht?

Gruß,
René
Isostar2
Stammgast
#21 erstellt: 31. Okt 2015, 09:50
Scheinbar hat Berlin und Karlsruhr wieder ein ordentliches Kino auch wenn es "nur" 4K Laserprojektoren sind und keine 70mm Analog!

http://www.computerb...-nur-noch-star-wars/
MuLatte
Inventar
#22 erstellt: 31. Okt 2015, 12:52
Mal sehen ob die Lasertechnik im IMAX etwas mehr bringt.
Ich habe diverse Kinos in Berlin durch zB IMAX Potsdamer Platz, Zoopalast, Cinemaxx Potsdamer Platz und andere. Keins davon hatte eine Bildquali die sich abhob. Ich bevorzuge 3D.

Ganz mies war die 70mm-Instellar-Aufführung im Zoopalast. Das war nur DVD-Qualität. Ob es am Material oder Projektor lag weiß ich nicht und im Endeffekt war es lustig mal wieder ein Movie in alter schlechter Quali zu schauen.
72erbenz
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Okt 2015, 16:02
So, Spectre im IMAX in Eindhoven gesehen.
Das Bild war jetzt nichts besonderes, was machen die bloß?
Wahrscheinlich ne 2K Projektion, außerdem war's zu laut.
Und zwar aufdringlich laut.
Vielleicht geb ich dem Dolby Cinema ne Chance.
Da soll man in 4K mit Christie Laserprojektoren arbeiten.

Grüße,
Rene
cyberpunky
Inventar
#24 erstellt: 31. Okt 2015, 17:12
Ist wohl alles nicht das Gelbe vom Ei! Mal schauen wie sich das Laser-Imax so macht.
m_schlonz
Stammgast
#25 erstellt: 01. Nov 2015, 17:00
Ich habe hier die Wahl. IMax in Karlsruhe oder Dolby Atmos in Baden-Baden. Die letzten Filme habe ich mir in Baden-Baden angeschaut. IMax ist mir in der Zwischenzeit zu teuer und einen Mehrwert nicht immer erkennbar.
Isostar2
Stammgast
#26 erstellt: 03. Nov 2015, 15:26
IMAX ≠ IMAX

IMAX ist wie VW eine Marke und zu VW gehöhren ein VW Up aber auch eine Bugatti Veyron!

1. Normaler Kinofilm = unverändert mit momentan 2K DLP Projektor und IMAX Soundsystem aber nicht immer alle Boxen Aktiv!

2. IMAX Experience Kinofilm (zb. Guardian of the Galaxy) = Teile des Films wurden in 16:9 (vielleicht sogar 4:3) gedreht oder gerendert, der komplette Film wurde mit IMAX DRM nachbearbeitet, wird dann aber trozdem mit einem 2k DLP Projektor und IMAX Soundsystem (jetzt alle Boxen) gezeigt

3. IMAX Kinofilm = Teile des Films wurden auf 70mm gedreht (Dark Knight, Interstellar) der komplette Film wird Nachbearbeitet und auf 70mm ausbelichtet (kostet 50.000 Dollar pro Rolle) diese Version ist aber zb. nur in London sichtbar gewesen sonst wie bei IMAX Experince

4. IMAX Doku = Die komplette Doku wird mit einem 70mm Projektor ausgestrahlt in Deutschland nur in Sinsheim und Speyer.
72erbenz
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Nov 2015, 17:08
Aha, danke Isostar für etwas Licht im Dunkel.

Also gabs den Film in 2K zu sehen, so sah es auch aus. Der Ton war auch nur einfach laut gedreht,
das erklärt aber auch warum es für mich überhaupt nicht harmonisch war.

...kann man sich sozusagen sparen,..

Grüße,
René
audiohobbit
Inventar
#28 erstellt: 03. Nov 2015, 18:18

IMAX DRM

's heißt DMR - Digital Media Remastering
/klugscheiss

Dabei wurde möglichst direkt vom Kameranegativ in - ich glaube - 8k abgetastet, dann digital verIMAXt (wie auch immer, wohl Betriebsgeheimnis) und dann auf 15/70 ausbelichtet.
Findet ja heute so gut wie nicht mehr statt.

Wenn die jetzt auf Dual 4k Laser umstellen lohnt sich da ein Besuch vielleicht mal wieder. Ton wird auch auf 12-Kanal (mit Höhenkanälen denke ich) aufgbohrt. Außerdem das 3D System geändert auf Interferenzfilter (wie Dolby 3D; das ist das beste System derzeit). Dementsprechend sollte auch die Leinwand auf reinweiss umgebaut werden. Hoffe ich.

Außerdem sollen die neuen 4k Laserprojektoren wieder das original IMAX-Format haben: 1.43:1. Und nicht mehr das "LieMAXX"-Format 1.89:1 (wie jeder normale digitale Kinoprojektor).

In Karlsruhe bin ich mir aber nicht sicher ob die überhaupt ne 1.43:1-Leinwand haben, ich denke das wurde gleich als "LieMAXX" gebaut (resp. ein Saal umgebaut).


Übrigens baut auch Sinsheim im Januar 2016 auf 4k Laser um, das weiß ich aus sicherer Quelle.
72erbenz
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Nov 2015, 18:32
JA gibts denn dann noch ein IMAX, welches die analogen Filmrollen projeziert?

Heute Abend gehts ins DOLBY CINEMA mit 2 4K Laserprojektoren, mal sehen.
Ich berichte.

Gruß,
René
audiohobbit
Inventar
#30 erstellt: 03. Nov 2015, 18:48
Analoges 15/70 IMAX wird wohl ganz abgeschafft werden, so wie ich das seitens IMAX sehe.

@Dolby Cinema: Interessant ist da ja nicht Laser alleine sondern Dolby Vision. Bei den Projektoren wird zu den 3 bilderzeugenden DMD-Panels noch (mind.) eines in Reihe geschaltet das nur das Licht für jeden einzelnen Pixel moduliert so dass man quasi ein pixelgenaues Local Dimming hat. Damit sollen Kontraste bis 1.000.000:1 möglich sein!
Das gibts nämlich bei den anderen nun kommenden Lasertechniken nicht. Normale Kino-DLPs haben in der Regel nicht mehr als 2000:1. Dazu kommen noch die Notausgangsleuchten die den Schwarzwert völlig versauen.
Dolby Cinema (zumindest das in Eindhoven) hat da wohl ne Sondergenehmigung dass diese während des Films ausbleiben dürfen.
Da die 1.85:1 Leinwand keine Kaschierung für Scope hat, ist das auch bitter nötig.
Ob der hohe Kontrast auch bei normalen Filmen ausgenutzt wird oder nur bei speziellen Dolby Vision Filmen weiss ich nicht.
Eindhoven ist etwas weit von mir, aber es kommt ja näher: Linz hat schon umgebaut. Die Frage ist nur wann in D mal was kommt.
Isostar2
Stammgast
#31 erstellt: 04. Nov 2015, 20:01

72erbenz (Beitrag #29) schrieb:
JA gibts denn dann noch ein IMAX, welches die analogen Filmrollen projeziert?

Heute Abend gehts ins DOLBY CINEMA mit 2 4K Laserprojektoren, mal sehen.
Ich berichte.

Gruß,
René

London und Prag, sowie Sinsheim und Speyer aber nur für Dokumentationen
audiohobbit
Inventar
#32 erstellt: 04. Nov 2015, 20:08
Sinsheim wird umgebaut, hab ich doch über dir geschrieben.
Und ich bin mir fast sicher dass IMAX überall 4k Laser durchdrücken wird.
London und Prag fahren analog 15/70 auch nur noch in Ausnahmefällen.

Speyer hat ein IMAX Dome. Da ists nicht klar, denn da gibts keinen digitalen Ersatz bislang.
Isostar2
Stammgast
#33 erstellt: 05. Nov 2015, 10:53

audiohobbit (Beitrag #32) schrieb:
Speyer hat ein IMAX Dome. Da ists nicht klar, denn da gibts keinen digitalen Ersatz bislang.

Phantasialand?!
audiohobbit
Inventar
#34 erstellt: 09. Nov 2015, 14:10
keine Ahnung.

Hier was zu Sinsheim: http://sinsheim.technik-museum.de/de/imax-3d-laser-4k

Interessant ist dass sie wohl zukünftig auch Spielfilme zeigen wollen. Da hatte ich eh schon dran gedacht um das Kino besser auszulasten und mehr Einnahmen zu generieren warum sie nicht abends dann auch Spielfilme bringen. Und das werden sie ja jetzt auch. Digital ist das kein Problem mehr, da kostet die Kopie nicht zehntausende von Dollar...
dr-dre
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Nov 2015, 22:26

audiohobbit (Beitrag #34) schrieb:
keine Ahnung.

Hier was zu Sinsheim: http://sinsheim.technik-museum.de/de/imax-3d-laser-4k

Interessant ist dass sie wohl zukünftig auch Spielfilme zeigen wollen. Da hatte ich eh schon dran gedacht um das Kino besser auszulasten und mehr Einnahmen zu generieren warum sie nicht abends dann auch Spielfilme bringen. Und das werden sie ja jetzt auch. Digital ist das kein Problem mehr, da kostet die Kopie nicht zehntausende von Dollar...


Die Leinwand in Sinsheim ist zudem deutlich größer als im IMAX Karlsruhe (und sogar auch auch größer als die des Berliner IMAX).
Alxhade
Stammgast
#36 erstellt: 19. Nov 2015, 04:59

audiohobbit (Beitrag #28) schrieb:
In Karlsruhe bin ich mir aber nicht sicher ob die überhaupt ne 1.43:1-Leinwand haben, ich denke das wurde gleich als "LieMAXX" gebaut (resp. ein Saal umgebaut).

Ich werd mir Star Wars im neuen IMAX with Laser in Karlsruhe geben. Bin echt mal gespannt und werde berichten. Meines Wissens nach setzt IMAX with Laser wieder auf das 1,43:1 Format, falls es in Karlsruhe also vorher anders war (war noch nie da, eigentlich zu weit weg), müssen die wohl umgebaut haben.
Naja Star Wars hat ja eh nur eine Szene im IMAX Format, hoffentlich fallt die nicht zu kurz aus. Ich hab aber gehört J.J. Abrams hat den Film im IMAX 12.0 Ton aufgenommen, also perfektes Kino für den Film!
Denke auch, gerade Science Fiction sollte mit dem Schwarzwert wirklich gut rüber kommen, freu mich schon drauf
72erbenz
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 19. Nov 2015, 08:56
London und Prag, sowie Sinsheim und Speyer aber nur für Dokumentationen[/quote]

Kann man das irgendwo nachlesen bzw. ist das irgendwo aufgelistet?
Würde mir gerne nochmal so ein Analogfilm reinziehen.

SPECTRE im Dolby Cinema war auf jeden Fall mal das beste Bild und Ton von meinen bisherigen 3 SPECTRE Sichtungen.
Dies fiel sofort auf, da die Anfangsszene nun endlich mal schwarz zeigte, das ganze Bild mehr Punch hatte und besser durchgezeichnet war.

Hab schon Karten für STAR WARS, der soll dann auch in DOLBY Vision mit Dolby Atmos daher kommen.

Grüße,
REné
Isostar2
Stammgast
#38 erstellt: 20. Nov 2015, 19:09

72erbenz (Beitrag #37) schrieb:
SPECTRE im Dolby Cinema war auf jeden Fall mal das beste Bild und Ton von meinen bisherigen 3 SPECTRE Sichtungen.
Dies fiel sofort auf, da die Anfangsszene nun endlich mal schwarz zeigte, das ganze Bild mehr Punch hatte und besser durchgezeichnet war.

Welches Kino? Welche Projektor Technik?
Isostar2
Stammgast
#39 erstellt: 22. Nov 2015, 09:38

72erbenz (Beitrag #37) schrieb:
SPECTRE im Dolby Cinema war auf jeden Fall mal das beste Bild und Ton von meinen bisherigen 3 SPECTRE Sichtungen.
Dies fiel sofort auf, da die Anfangsszene nun endlich mal schwarz zeigte, das ganze Bild mehr Punch hatte und besser durchgezeichnet war.

Hab schon Karten für STAR WARS, der soll dann auch in DOLBY Vision mit Dolby Atmos daher kommen.

"In Deutschland wird man die Dolby Vision-HDR-Version von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ voraussichtlich aber nicht zu sehen bekommen. Denn in Deutschland gibt es bislang kein Dolby Cinema-Kino mit „Dolby Vision“."
http://www.areadvd.d...tmos-hdr-bestaetigt/
cyberpunky
Inventar
#40 erstellt: 22. Nov 2015, 12:25
Also Karlsruhe hat definitiv den Imax-Saal umgebaut und nun eine 1,43:1 Leinwand mit 2 4K-Laserprojektoren, also sollten bei Star Wars die Imaxszenen in voller Pracht zu bewundern sein.

Zu Spectre gibt es in Karlsruhe allerdings leider geteilte Meinungen zur Bildqualität. Einige sprechen vom besten Bild das sie je gesehen haben, andere haben wohl das Kino verlassen weil es so unscharf war.
Die scheinen wohl etwas Probleme mit dem Einstellen zu haben.
audiohobbit
Inventar
#41 erstellt: 22. Nov 2015, 12:29
Ich hab Spectre selbst noch nicht gesehen, es wird aber allgemein berichtet dass der keine so gute Bildqualität haben soll. Auch der Ton scheint nicht so toll zu sein.
Das liegt also evtl. nicht am Kino.
Budojon
Inventar
#42 erstellt: 30. Nov 2015, 12:58
ich finde das berliner imax 3d kino am potsdamer platz sehr gut. die neue imax laser doppel 4k projektion werde ich demnächst noch testen. die 70mm 3d filme und dokus waren sehr unterschiedlich in der qualität. es gab sensationelle 3d tiefsee-doku`s wo massenweise haie, schildkröten usw gleichzeitig mit super pop-out effekt im kino umherschwommen und dann wiederum auch echte 3d enttäuschungen bei z.b. james cameron, der die tiefsee per 3d kamera erforscht hatte.
das 1.43 format hat vor und nachteile. bei landschaftsaufnahmen ist die tiefenwirkung super. wenn jedoch ein objekt aus naher distanz wie z.b. das taj mahal gezeigt wird, erscheint es so riesig, das nicht alles im blickfeld liegt und man von oben nach unten sehen muß und das bild nicht im ganzen erkennen kann. dadurch hatte ich öfter das gefühl, ich würde etwas verpassen, wenn die szene nur kurz dargestellt wurde.
je nach film konnte die sehr starke soundanlage zeigen was sie kann. eine zeit lang wurde vor dem start der präsentation mit der stärksten kino soundanlage von europa geworben. bei tron legacy war es dann doch zu extrem, wo regelmäßig der kopf und brustkorb vibrierte.

es hängt letztendlich in erster linie von dem film ab, wie gut die 3d und sound-anlage sich präsentieren kann.
die soundanlage war bisher schon die beste die ich bisher gehört hatte und soll nun nochmal für eine halbe millionen euro verbessert worden sein + imax laser 3d für 1.5mio euro.


[Beitrag von Budojon am 30. Nov 2015, 13:16 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#43 erstellt: 30. Nov 2015, 13:29

Isostar2 (Beitrag #19) schrieb:
Das 70mm IMAX Format ist das einzige was sich meiner Meinung nach IMAX nennen sollte zum Vergleich 70mm IMAX ist 8x größer als 35mm.

Geometrisch sollte es "nur" 4x mehr Fläche sein, woher kommt das 8x?

Tippfehler oder sind die mm Angaben nicht 1:1 auf die Filmgröße übertragbar?
audiohobbit
Inventar
#44 erstellt: 30. Nov 2015, 14:15
35 und 70 mm geben nur die Breite des Filmmaterials an.
Wie groß der genutzte Bildbereich ist, ist davon unabhängig. Das kommt ganz aufs Seitenverhältnis an und ob anamorphotisch oder nicht gearbeitet wurde.
Und während Standard 35 mm und 70 mm den Film vertikal durch Kamera und Projektor laufen lassen, nutzt(e) IMAX den 70 mm Film horizontal.
Schau mal hier den Vergleich der Negativformate: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Formatvergleiche.jpg
und hier die Größenangaben: https://en.wikipedia.org/wiki/File:IMAX_comparison.svg
da kommt man dann auf die 8-fache Fläche.

Eine recht komplette Liste aller Negativformate findet man unter https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_film_formats
Isostar2
Stammgast
#45 erstellt: 30. Nov 2015, 19:36

Mankra (Beitrag #43) schrieb:

Isostar2 (Beitrag #19) schrieb:
Das 70mm IMAX Format ist das einzige was sich meiner Meinung nach IMAX nennen sollte zum Vergleich 70mm IMAX ist 8x größer als 35mm.

Geometrisch sollte es "nur" 4x mehr Fläche sein, woher kommt das 8x?

Tippfehler oder sind die mm Angaben nicht 1:1 auf die Filmgröße übertragbar?


70mm IMAX ist doppelt so groß wie 70mm
und 70mm ist 4x so groß wie 35mm
http://www.daveonfilm.com/pics/35mm-70mm-imax-screensizes.png
Budojon
Inventar
#46 erstellt: 01. Dez 2015, 00:49
nein isostar2, sieh dir dein gepostetes bild noch mal genauer an imax 3d 70mm ist 8x größer als 35mm!

edit, ich sehe gerade du meintest wohl standard 70mm ist 4x größer als 35mm.


[Beitrag von Budojon am 01. Dez 2015, 00:51 bearbeitet]
Budojon
Inventar
#47 erstellt: 06. Dez 2015, 02:59

cyberpunky (Beitrag #40) schrieb:


Zu Spectre gibt es in Karlsruhe allerdings leider geteilte Meinungen zur Bildqualität. Einige sprechen vom besten Bild das sie je gesehen haben, andere haben wohl das Kino verlassen weil es so unscharf war.
Die scheinen wohl etwas Probleme mit dem Einstellen zu haben.


ich habe mir spectre im zoo palast berlin kino1 angesehen. die bildqualität schwankte im film von einwandfrei scharf bis hin zu naja geht so, was auch unter anderem mit der vorhandenen belichtung während des dreh`s zu tun hat. trotzdem wäre sicherlich mehr schärfe möglich gewesen. die james bond show von dolby vor dem film war ganz gut gelungen, leider war der zoo palast wieder einmal deutlich zu leise eingestellt. im grunde eine totale verschwendung eine teure dolby atmos lizenz mit 89 lautsprecher und 155.000 watt zu installieren, wenn kaum räumlichkeit und punch präsentiert wird.

heute habe ich mir "im herzen der see 3d" im zoo palast kino4 angesehen. der film war soweit ganz in ordnung, aber so ein mies eingestelltes kino 3d habe bisher noch nie gesehen! kaum räumliche tiefe, monstermäßige doppelkonturen und extreme unschärfe über den ganzen films, das es mieserabler aus sah als ein falsch eingestellter home 3d-tv der versucht 2d auf 3d hoch zu skalieren, wobei es durchaus tolle 2d zu 3d tv`s mit der richtigen einstellung gibt !


[Beitrag von Budojon am 06. Dez 2015, 03:06 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#48 erstellt: 06. Dez 2015, 03:56
Hm, ich komme grad aus Nürnberg, cinecitta, Spectre im Deluxe 2. Da jetzt auch mit neuer Sony Doppelprojektion.
Ich kann mich weder über Bild noch Ton beklagen muss ich sagen. Für Kinoprojektoren haben die Sonys mit 8000:1 auch einen sehr guten Kontrast.
Das einzige Problem wie bei allen Polfilter-3D-Kinos ist die sichtbare Struktur der Silberleinwand bei Schwenks.

PS: Wenn euch was negativ auffällt immer der Theaterleitung melden, nur so kanns besser werden.


[Beitrag von audiohobbit am 06. Dez 2015, 04:01 bearbeitet]
Isostar2
Stammgast
#49 erstellt: 09. Dez 2015, 02:53

audiohobbit (Beitrag #48) schrieb:
PS: Wenn euch was negativ auffällt immer der Theaterleitung melden, nur so kanns besser werden.

Guter Witz!

Hier mal ein Gesprächsverlauf von mir:

Wieso kostet eine Online Bestellung extra?

Warum muss man sich das Ticket ausdrucken (was passiert wenn man kein Drucker hat)?

Wer ist für das Krankenhaus Weiß im Foyer verantwortlich?
http://www.cinemaxx.de/art/cinema/52_789_cinemaxx-21.jpg

Warum wird in Kino 9 mit dem besten Tonsystem eine Liebesschnulze gezeigt?

Warum wurden die Kinosessel durch Busstühle ersetzt?

Was ist aus dem Pausen Timer geworden?



Guten Tag Herr ******,

haben Sie vielen Dank für Ihre Mail und Ihr Interesse an unserem Hause.

Die Onlinekäufe werden durch unser Callcenter verwaltet, hier sind entsprechend Arbeitsplätze entstanden und natürlich auch Kosten.

Sie müssen Ihre Tickets nicht ausdrucken, ein Vorzeigen des QR-Codes über Ihr Smartphone reicht völlig. Die Kollegen am Einlass scannen diesen und kontrollieren entsprechend den Zahlungsvorgang durch Abgleich mit Ihrer EC-bzw. Kreditkarte.

Das Design unseres Foyers wurde dem neuen Corporate Design der CinemaxX Holdings GmbH angepasst.

Kino 9 ist unser zweitgrößter Saal, hier können wir bei der Programmgestaltung leider nicht immer nach dem Soundsystem gehen , sondern müssen vor allem unsere erwarteten Besucherzahlen berücksichtigen.

Vor zwei Jahren wurden unsere zum Teil sehr mitgenommenen Sitze durch die neue Variante getauscht. Bislang haben wir sehr viel positives Feedback dazu bekommen. Einen Vergleich mit eher ungepolsterten Bussitzen sehe ich persönlich nicht.

Der Pausencountdown läuft wie gehabt in allen Vorstellungen mit Pause in Kino 2-9. Durch die Größe von Kino 1 und die entsprechend hohe Entfernung zur Leinwand mussten wir hier einen anderen digitalen Projektor installieren, um ein unseren Standards entsprechendes Bild darstellen zu können. Die Software dieses Projektortyps ist leider noch nicht in der Lage, den in den anderen Sälen gezeigten "Pausenfilm" wiederzugeben.

Mit freundlichen Grüßen
**** ****
CinemaxX Entertainment GmbH & Co. KG


Guten Tag Herr ****,

haben Sie vielen Dank für Ihre Mail und Ihr Interesse an meinen Fragen.

Ich finde es wirklich unfair das nur die Arbeitsplätze in den Callcentern bezahlt werden und nicht die Kassen Angestellten im Kino welche ja anscheint nichts kosten sonst müssten dort auch eine Gebühr erhoben werden.

Was passiert wenn, mein Smartphone leer ist.

Zum Design eine 10 Sekündige Google Suche:"Ich wohne in Bielefeld und muss leider sagen, dass den meisten das neue Design nicht gefälltt.
Oft wird es als “zu kühl” und “ungemütlich” beschrieben, oder mit einer Bahnhofshalle verglichen.
Schade!"

"Gestern in Wuppertaler Cinemaxx in Spiderman 3D gewesen.
Erste Anmerkung: das neue Design des Kinos erinnert mich an ein Krankenhaus bzw. bestenfalls an eine Uni.
Der Kinosaal ist wie immer saukalt gewesen - ohne Jacke geht es nicht!
Das neue \'Vorkino-Programm\' sehe ich als eine Beleidigung meines Menschenverstandes an - peinlich!
Nur mal eine konstruktive Anregung zur Verbesserung denn ich liebe Kino!"

Schade das in Kino 9 Quantität vor Qualität geht aber mit einer Monopolstellung in Wuppertal ist dies sicher machbar (bis es zu spät ist)

Wie breit waren die alten Sitze, wie breit sind die neuen Sitze sollte alle Fragen bezüglich der Bussitze beantworten.

Haben sie eigentlich ein 70mm Projektor um den neuen Quentin Tarantino Film "the Hateful Eight" 4 Wochen vor Kinostart zu zeigen?


Der Zusatzservice des Ticketshops und die hier entstehenden Personalkosten werden durch die von Ihnen genannte, und für Onlineticketshops nicht unübliche, Vorverkaufsgebühr dargestellt.

Wir müssen zugeben, dass das Design nicht bei allen Gästen gut ankommt. Das liegt wohl in der Natur der Sache, Design ist eben auch immer eine individuelle Wahrnehmung und Frage des Geschmacks. Aber auch hier kennen Sie als Mann des Marketings wahrscheinlich das Phänomen, das negative Kritik viel schneller den Weg in solche Bewertungsforen findet als positive. Eine repräsentative Einschätzung sehen wir hier demnach nicht widergespiegelt.

Wir bemühen uns um eine ausgewogene Balance zwischen Qualität und Quantität. Da Sie aber schon zu Beginn an unsere "armen" Mitarbeiter gedacht haben, erlauben wir uns in dem Fall auch an unsere Mitarbeiter zu denken und entsprechende Einnahmen zu generieren, um unsere Mitarbeiter auch weiterhin bezahlen zu können.

Die neuen Sitze sind genauso breit, wie die Alten. Ausbeulungen und andere Ausfallerscheinungen nach mitunter 14 Jahren in Benutzung außer Acht gelassen.

Nein, wir haben keinen 70mm Projektor im Haus, es war auch noch nie einer im Haus.
Budojon
Inventar
#50 erstellt: 11. Dez 2015, 11:44
der erste brief war interessant , der zweite überflüssig .
audiohobbit
Inventar
#51 erstellt: 11. Dez 2015, 15:57
naja Cinemaxx meide ich in der Regel wenns geht, aber der Mitarbeiter hat sich korrekt verhalten und wahrheitsgemäß geantwortet.
Für das Design kann der halt auch nix, das finde ich auch recht unschön vom Bild her zu urteilen.

Mit der Onlinebestellung haste recht. Und v.a. man kann nicht online platzgenau reservieren bei Cinemaxx. Das nervt mich am meisten! Das geht glaub ich nur telefonisch und kostet auch Aufpreis!

Mit dem Pausentimer in dem einen Saal das wird schon stimmen. Nicht alle Systeme bieten die Möglichkeit ein Pausen-DCP einzuspielen soweit ich weiß.
Bei meinem letzten Cinemaxx-Besuch mit Pause wurde der Timer gezeigt, ist also eine Ausnahme.

Zur Programmgestaltung: Ein Kino will in erster Linie wie jeder Wirtschaftsbetrieb Geld verdienen. Da richtet sich die Programmgestaltung eben auch nach erwarteter Besucherzahl.

Sie würden dann halt umgekehrt Bescherdemails bekommen warum Film x denn nicht im großen Saal o.ä. lief.
Man kann es nicht allen recht machen. Das ist eigtl. eine Binsenweisheit.
Wg. sowas beschwere ich mich nicht.

Das schlimmste an Cinemaxx ist aber die 4k-Verarsche!

Cinemaxx nutzt ja in so gut wie allen Sälen Sony 4k Projektoren.
3D zeigen diese Projektoren mit dem real D XLS-System: http://www.areadvd.de/hardware/2010/3d_4k.shtml
3D-Filme gibts nach wie vor nur in 2k insofern passt das schon bei 3D.
Für 4k in 2D müsste man aber die Doppeloptik tauschen gegen die Singleoptik, was (mindestens) bei Cinemaxx i.d.R. nicht gemacht wird!
Man hat ja die Vorführer eh alle rausgeschmissen!

D.h. ein 2D 4k-Film wird dort in aller Regel mit den 2578*1080 px gezeigt (bei scope) und das mal zwei. Beide Bilder aus der Doppeloptik müss(t)en dann noch pixelgenau auf der Leinwand zur Konvergenz gebracht werden, was schwierig ist.
D.h. nicht nur dass man kein echtes 4k Bild sieht, das Bild wird evtl. noch unschärfer weil beide Bilder nicht übereinanderpassen.

Und DAS ist die große Frechheit!

Diese Problematik stellt sich grundsätzlich bei jedem Haus das Sony 4k-Projektoren einsetzt.

Außer es verwendet die neue Doppelprojektionslösung Sony SRX-R515DS mit zwei 4k Projektoren SRX-R515, so wie das seit kurzem in 6 Sälen des Nürnberger cinecitta der Fall ist.
Da laufen zwar bei 2D auch beide Projektoren, beide liefern aber ein echtes 4k-Bild. Auch das muss genau auf der Leinwand zueinander passen, hier wirbt Sony mit einer Auto-Alignment-Funktion, wie die funktioniert weiss ich aber noch nicht.
Spectre letzten Sa. sah jedenfalls gut aus, durchaus nach richtigem 4k (wenns die Szene hergab).
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
AVATAR im IMAX 3D Berlin und Kundenservice
margaan am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  20 Beiträge
Apollo-Kino Wien - Imax
cr am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  3 Beiträge
Tonanlage im IMAX Kino
alexanderdergroße am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  5 Beiträge
Wo "besonderes" Kinoerlebnis? IMAX?
L37 am 14.12.2017  –  Letzte Antwort am 15.12.2017  –  4 Beiträge
Lohnt sich SW:Episode VII im IMAX 3D (Karlsruhe)? Habe Bedenken wg. des Bildformats
bernnbaer am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  18 Beiträge
Digitale Kinos in Deutschland?
Solitaris am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  3 Beiträge
Kinos spenden an Flutopfer
Scrat am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  2 Beiträge
Halloween kommt in die Kinos!
Bernd5555 am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  2 Beiträge
Übertragen Kinos die Filme in FullHD?
tobendax am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  11 Beiträge
Kinokette mit der besten Qualität
Isostar2 am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedDarthsithious
  • Gesamtzahl an Themen1.409.162
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.184

Hersteller in diesem Thread Widget schließen