Anti-Mode 8033 vs. Sunfire True EQ

+A -A
Autor
Beitrag
Tricom
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Feb 2012, 11:28
Hallo, vieleicht könnt Ihr hier mir weiterhelfen. Mein Problem liegt darin ,da ich mir vor kurzem einen Sunfire True Subwoofer 10 EQ zugelegt habe . Eigentlich bin ich mit dem Woofer zufrieden. Er hat auch eine Einmessfunktion integriert ,aber ich bekomme auf meinem Sitzplatz auf dem Sofa nicht den gewünschten Bass hin, wie er an anderen Stellen im Wohnzimmer herrscht. Nun zu meiner Frage
Ist die Einmessfunktion des Sunfirewoofers vergleichbar mit dem Antimode, oder kann mir hier das Antimode 8033 gegen das Bassloch am Sitzplatz weiterhelfen.Liegt es nun an meinen Wohnzimmer-abmassen oder ist der Woofer für dieses Zimmer ungeeignet.

Wohnzimmer ist 7,32m lang und 3.62m breit und 2.23m hoch , der woofer steht zur Zeit ca. 1.30m von der vorderen Wand entfernt auf einem Podest in ca 30cm höhe.Mein Sitzplatz ist ca 4.25m von der Vorderen Wohn-wand entfernt.







Wohnzimmer2
Anpera
Inventar
#2 erstellt: 29. Feb 2012, 18:05
Gegen ein Bassloch kann man, soweit ich weiß, nur sehr wenig machen - außer den Sub umstellen.
Darklord1271
Stammgast
#3 erstellt: 29. Feb 2012, 19:35
Hi,

wie schon gesagt,Sub rumschieben und testen oder zweiten Sub und testen...

Grüße
Lord
Tricom
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Feb 2012, 22:57
Rumschieben ist mein zweiter Name . Ich hab das Teil wohl an jeden nur erdenklichen und für mich praktikabelsten Platz im Zimmer um hergeschoben.
Hab aber an meinem Sitzplatz einen nichtzufriedenstellenden Bass. Vor und hinter dem Sitzplatz ist der Bass wirklich brachial und am Sitzplatz weht ein laues Lüftchen. Mir ist noch nicht klar was der unterschied zwischen einem
Bassloch und einer Raummode ist.Sitze ich nun in einer Raummode so könnte mir das Antimode vieleicht eine Hilfe sein, odersitze ich in einem Bassloch und mir ist nicht mehr zu helfen . Deshalb meine Frage, da der Sunfire zwar auch ein Einmesssystem hat,aber die Raummoden nicht in den Griff bekommt. Kann mir vielleicht das Antimode da weiterhelfen.
Rainer_2.0
Stammgast
#5 erstellt: 29. Feb 2012, 23:42

Tricom schrieb:
Rumschieben ist mein zweiter Name ...
Mir ist noch nicht klar was der unterschied zwischen einem Bassloch und einer Raummode ist....


Raummoden sind stehende Wellen, und darum haben diese an einem bestimmten Ort ein Druckminimum (Bassloch), an deren Stellen ein Maximum (oder jeweils mehrere).
-> Google halt mal nach Raummoden, ist doch nicht so schwer.

Vielleiht solltest du dann mal das Sofa rumschieben...
Tricom
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Mrz 2012, 10:00
Ich wollte eigentlich wissen ob mir das Antimode in diesem Fall ( Bassloch oder auch Raummode) weiterhelfen kann um diese Unterschiede auszugleichen.Das Sofa kann ich leider nicht mehr verschieben ,sonst muss ich den Esstisch aus dem Wohnzimmer schmeißen.
keba
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mrz 2012, 10:22
Um die ideale Position für den Sub zu finden, gibt es einen einfachen Test.
Stelle den Subwoofer auf deinen Hörplatz und lasse ihn entsprechend spielen.
Jetzt bewegst Du Dich im Raum umher und suchst die Stelle, an der der Bass nach Deinem Geschmack am Besten klingt. An dieser Stelle sollte dann der Sub stehen. Mit ein bisschen Glück kannst Du ihn dann tatsächlich auch dahin stellen und verbesserst den Klang ohne zusätzliche Anschaffungen.


[Beitrag von keba am 01. Mrz 2012, 10:23 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#8 erstellt: 01. Mrz 2012, 13:25
Raummoden (Pegelspitzen) absenken ist (rein mechanisch) nicht so schwer wie das Füllen von Basslöchern. Da im Bassloch enorm viel Schall geschluckt wird, muss hier viel mehr Leistung und deutlich größere Membranauslenkung her.
Weniger geht immer, mehr ist aber schwierig umsetzbar. Geht halt stark auf Kosten des Max.Pegels.

Ob es möglich ist, Basslöcher durch DSPs zu umgehen, halte ich wie gesagt für schwierig.
Bass-Oldie
Inventar
#9 erstellt: 01. Mrz 2012, 21:43

Phlipp schrieb:
Da im Bassloch enorm viel Schall geschluckt wird, muss hier viel mehr Leistung und deutlich größere Membranauslenkung her.
Weniger geht immer, mehr ist aber schwierig umsetzbar. Geht halt stark auf Kosten des Max.Pegels.

Das ist so leider nicht richtig, denn dann könnte man ja doch elektrisch was dagegen tun. Das Bassloch zeigt halt an, dass die reflektierte Energie mit der Direktschallenergie sich auslöscht. Ohne also am Subwooferplatz, an der Anzahl der Woofer oder an der Dämmung der Wände Veränderungen vorzunehmen hilft auch mehr Pegel nichts. Denn dieser würde im gleichen Maße reflektiert werden und sich bei jedem Pegel gleich wieder auslöschen.

Das Anti-Mode kann dir also vielleicht etwas besser helfen als der jetzige EQ (am Klang, an der Frequenzbalance, im Pegeldruck), ändert aber von sich aus nichts wesentliches an der physikalischen Auslöschung durch die Reflexionen.

Du solltest als Start die Wandposition des Sub gegen eine der Ecken tauschen (auf dem Bild rechts oben z.B.). Als zweiten Schritt einen baugleichen Sub in die zweite rechte Ecke unten nehmen. Dann mit den beiden EQ's oder (und besser weil dann die Korrektur zentral auf beide Subs wirkt) per Anti-Mode linearisieren. In Fällen wie dem deinen ist die zentrale Korrektur beider Subs der Einzelkorrektur jedes Subs überlegen.

Alternativ (und günstiger) ist die Verschiebung des Sofas raus aus der Mitte, im Bild nach links. Dann hat auch der Essplatz genug Raum.
Anpera
Inventar
#10 erstellt: 02. Mrz 2012, 09:23
Dann hab ich das jetz auch endlich richtig verstanden. Danke für die Aufklärung
Tricom
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:12
Danke erstmal für eure Antworten. sorry das ich erst heute dazu komme zu Antworten. Erstmals werde ich wie
Bass-Oldie empfohlen hat den SUB in die rechte hintere Ecke hinter dem Esstisch verfrachten, und mal neu ein messen. Als erstes hab ich mal das Sofa um 65cm in Richtung Wohnwand vorgeschoben . Und was soll ich
sagen was so ein Halber Meter schon ausmacht. Was ich noch probieren würde ist das ich mir doch zwei Subwoofer zulegen werde. Aber den Gleichen Sunfire True EQ 10 wird es wohl nicht werden , da mir das Teil doch zu Teuer ist. Schade eigentlich denn der Woofer ist vom Klang und vor allem vom Bassdruck einfach Genial. aber was will ich mit dem Teil, wenn mein Raum so beschis...n ist von den Abmassen , und ich an meinem Sitzplatz einfach nicht klar-komme damit .Eine Frage hätte ich an Bass-Oldie, wäre es nicht einfacher den jetzigen Woofer wieder zu verkaufen, und mir dann zwei baugleiche andere Woofer ohne Equalizer zuzulegen und dann das Antimode die Arbeit des Einmessens erledigen zu lassen. Denn fast 2000Euronen für einen gleichen Sunfire EQ übersteigt dann mein jetziges Budget. Wenn es denn zwei andere Subs werden, was für eine Version von deinen Antimode bräuchte ich dann.
Hab mal ein Bild von der Raummode gemacht und angehängt.Raummode 1
Bass-Oldie
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:59
Hi,

wie ich schon schrieb, zwei "normale" Subs ohne EQ plus ein gescheites DSP wären in deinem Fall sinnvoller als zwei einzeln einmessende Subs.
Von daher, ja, verkaufen und neu orientieren dürfte zum Ziel führen.
stet
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jul 2013, 08:11
Moin,

ich muss auch mal was dazu schreiben--)))

Ich habe nach einigen Jahren Subwoofer_Odysee mit diversen verkäufen bei Ebay und Neuanschaffungen wurde meine jetzige Entscheidung mein Haupttreffer:

Ich kombiniere meine beiden Subwoofer 1x Front (B&W ASW825) 1x Downfire ( 1x 12" Tieftöner
PEERLESS XXLS AL 12/04) mit eine Endstufe/B&W SA-1000 // Kombination mit Antimode S-II.

In beiden Subwoofern sind die Aktivmodule abgeklemmt und laufen direkt über die Endstufe / B&W SA-1000 (digital Endstufe)

Das Ergebnis ist für mich der Hauptgewinn geworden.

Wenn die Subwoofer nach dem Einmessen einzelnt angeklemmt werden, totale Grotte der Sound !

Wenn allerdings der 2 Sub mit angeklemmt wird, ist der Sound auf dem Punkt.

Ich messe beide Subwoofer zusammen ein und habe bei 80hz getrennt. Das Ergebnis ist perfekt.

Die Subwoofer sind im Raum nicht zu hören und die Dynaudio's Contour hören sich an, als wenn der Bass selbstverständlich aus diesen Kompakt/Boxen stammt, super !
Musik läuft immer im 5.1 Modus.

Mein Raum ist von der Größe eine Katrastrophe ( ca.10-12 qm).

Das schönste an dem 2 Subwoofer, das grollen der Sub's bleibt bei Zimmerlautstärke im Zimmer und meine Frau ist nicht permanent genervt vom Sound --)))


Ich habe vorher auch mit Aktivmodulen und Antimode messen lassen. Der Bass wird nicht so abgebildet, wie mit einer Endstufe.

Die Lösung kostet ein kleines Vermögen aber bringt den Sound in traumhafte Regionen. Bei DVD geht da richtige die Post ab.

Fazit für mich:

BAssoldie kann ich nur zustimmen. Wenn beide Subwoofer getrennt eingemessen werden, kann es für mich nachvollziehbar vom Ergebnis nicht so schön überzeugen.
Daher beide Sub'S mit einem Gerät einmessen lassen, macht Sinn.


Grüße
STET
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DSPeaker Anti-mode 8033 SII
H.P.O am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  8 Beiträge
Sunfire True EQ Signature 12"
jehe am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2018  –  5 Beiträge
Kennt jemand den Anti Mode 8033 (raumkorrektursystem)?
b.wimmer am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  11 Beiträge
Neuer Subwoofer oder Anti Mode 8033?
klood am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  11 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid an Anti-Mode 8033 S ?
Kässkopp am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  3 Beiträge
DSPeaker anti Mode Dual Core 2.0 oder Sunfire SDS-12
Peerderbaer am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  6 Beiträge
Anti-Mode AM8033Cinema oder s-II ?
Twinbrother am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  4 Beiträge
XTZ 12.16 und Anti Mode
Eckig am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  12 Beiträge
Anti-Mode 2.0 rauschen auch ohne Eingangssignal
pitty10 am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  7 Beiträge
DSPeaker Anti-Mode 2.0 Dual Core
frauenrudern am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2018  –  208 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedmunseld
  • Gesamtzahl an Themen1.426.496
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.150.502

Hersteller in diesem Thread Widget schließen