Centrum Aries 310

+A -A
Autor
Beitrag
raffmercury
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Feb 2005, 00:49
Was haltet Ihr vom Centrum Aries 310 ??

Für den Preis(549,-) ist doch kaum ein vergleichbarer Fernseher zu finden! Schaut mal unten auf die Ausstattung. Lohnt sich der Fernseher? Gibt es von Euch jemanden, der den Centrum Aries 310 gekauft hat?


Beschreibung:
Fernsehen High End! Flimmerfreie 100 Hz-Technik, absolute plane Bildröhre, Bild-in-Bild-Funktion, 2000 Seiten Videotextspeicher - da bleiben selbst bei Anspruchsvollen keine Wünsche mehr offen!
Trend- und leistungsstarker Breitbild-Fernseher im eleganten Silber-Design:
Mit 100 Hz-Technik, 82 cm hochauflösender, ultraflacher True Flat-Bildröhre (76 cm sichtbare Diagonale), Nicam Stereo-Ton, Virtual Dolby Surround und Videotext mit satten 2000 Seiten Speicher für den blitzschnellen Zugriff auf Ihre Lieblingsseiten.
Digitales Kammfilter und CTI (Colour Transient Improvement) minimieren die Farbdistorsion und generieren eine saubere und messerscharfe Farbwiedergabe.
Mit vier Widescreen-Einstellungen: 4:3, 16:9, Cinema sowie Auto-Format.2 Tuner und die Bild-in-Bild-Funktion ermöglichen das gleichzeitige Sehen von 2 verschiedenen Sendern. Mit anwenderfreundlichem OSD-Bildschirmmenü in zahlreichen Sprachen, z.B. Deutsch und Englisch, über die sich alle Einstellungen und Abstimmungen am Fernseher einfach und unkompliziert durchführen lassen.
Ein separater Bass, sowie Höhen- und Balance-Kontrolle eröffnen Ihnen ungeahnte Möglichkeiten beim Einstellen Ihres individuellen Wohlfühl-Sounds.
Unterstützung für Virtual Dolby und eine maximale Ausgangsleistung von 2 x 10 Watt sorgen für aussagekräftige Klangverhältnisse.
Helligkeit, Farbe, Kontrast und Schärfe lassen sich ebenfalls manuell regeln - so holen Sie in allen Räumen und Lichtverhältnissen das Beste aus ihrem Bild heraus.
APS, das automatische Programmier-System, erscheint automatisch beim ersten Einschalten des TVs und speichert selbsttätig alle verfügbaren Sender.
Insgesamt stehen 100 Senderplätze zur Verfügung, die alle mit individuellen, frei wählbaren Namen gekennzeichnet werden können.
Die Feinjustierung bei der Sendereinstellung erfolgt automatisch.
Zur Komfortausstattung zählen auch eine Kindersicherung, Automute bei Tonstörungen, Sleep-Timer und eine separate Lautstärkeregelung für den Kopfhörerausgang.
3 Scart-Anschlüsse (2 RGB- und 1 S-VHS-kompatibler) und A/V-Eingang auf der Front für komfortablen Anschluss externer Bildquellen wie z.B. einer Videokamera.
Kopfhörerausgang und Fernbedienung gehören zur Ausstattung.
Dario_Argento
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2005, 19:14
Mit der Such-Funktion findest du einige Beiträge über die Centrum Fernseher.
raffmercury
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2005, 21:46
Wenn ich etwas gefunden hätte, was mir auch die nötigen Infos liefert, hätte ich bestimmt keinen Thread eröffnet...!

Ich dachte, daß hier im Forum einige "Experten" sind, die was über den Centrum Aries 310 sagen können. Leider wohl nicht...
raffmercury
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Feb 2005, 00:23
Da anscheinend niemand hier etwas zu dem Centrum Aries 310 sagen kann, weis vielleicht jemand ein anderes Forum, wo man was darüber finden kann?
raffmercury
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Feb 2005, 14:51
Jetzt kostet der Centrum Aries 310 nur noch 499,-!!!

Kann mir denn keinen einen Rat geben, ob sich das Gerät lohnt?
Dario_Argento
Stammgast
#6 erstellt: 08. Feb 2005, 15:12
Probiere es mal aus und gib uns dann den Tipp ob es sich lohnt.
raffmercury
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Feb 2005, 22:43
Das überlasse ich lieber Dir, Du scheinst ja hier der Klugsch..... zu sein....
Dario_Argento
Stammgast
#8 erstellt: 09. Feb 2005, 20:59
Es scheint eben niemand das Gerät zu haben. Aber wenn man sich die Produkte von netonnet.de so ansieht liegt die Vermutung schon sehr nahe, dass centrum und sony nicht 2 völlig verschiedene Marken sind. Wenn es sich tatsächlich um B-Ware von Sony handeln sollte kann man wohl zugreifen wenn man mit kleinen Fehlern leben kann. Das könnte ein etwas lauteres Netzteil sein, aber auch eine schlechtere Bildröhre. Das bleibt jedem selbst überlassen, ob er das Risiko eingeht.
Tests kenne ich keine und sonst wohl auch niemand.
Jochaner
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Feb 2005, 16:29
Servus,

hab mir am Samstag mehr als spontan den o.g. Centrum Aries 310 bei netonnet zugelegt. Die Daten und der Preis von 499 sind schon zwei gute Argumente für mich gewesen!

Ob es ne B-Ware von Sony ist oder dergleichen kann ich nicht sagen, allerdings meinte der Verkäufer auf die Frage was der Unterschied zu der Bildröhre zum Sony CS 70 (den wollte ich zuerst haben) ist, dass diese gleich sind! Was man davon halten mag, bleibt jedem selbst überlassen!

However, die Kiste steht also jetzt im Wohnzimmer, und ich kann bislang nichts Negatives darüber sagen! Ich bin aber auch kein Experte auf dem Gebiet der Bildröhrentechnik! Das einzige was ich bislang unterschätzt habe: Der Abstand von knappe 3 Metern zu einem Fernseher dieser Größe ist fast zu wenig!
Ansonsten ging die Installation sehr gut und recht schnell. Das PIP funktioniert einwandfrei und ist meines Erachtens echt eine Komfortsteigerung. Der Ton reicht für mich völlig aus, da ich ne Anlage habe und für Nachrichten reichen die eingebauten Lautsprecher allemal (und für 100 Euro mehr gibts dann auch den Aries 400 mit Subwoofer - wer's mag!). Die Bildqualität selbst (das Wichtigste) ist von DVD-Quelle in Ordnung; bei Kabelanschluss natürlich spürbar schlechter, aber es reicht für meine Verhältnisse auch aus (das Umschalten könnte etwas schneller von statten gehen, schätze mal so 1,5sec braucht der Bildaufbau beim Umschalten schon; das Umschalten auf die externen Geräte ist auch leicht nervig, auch wenn die externe Quelle beim Einschalten direkt angesprochen wird, müssen bei manueller Bedingung alle externen Quellen seriell durchgeschalten werden - klar was ich meine? ist vielleicht auch gar nicht so wichtig!) ansonsten fehlen mir auch die Vergleichbarkeit um konkretere Aussagen zu machen.

Kurzum: die Anforderungen, die ich an einen Fernseher gestellt habe, werden für den Preis von 500 Euro sehr gut erfüllt! (Hoffentlich bleibt das auch so!)
alwosa
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Mrz 2005, 11:58
Fragen an Jochaner:

1. Ist das Bild auch noch gut, wenn man eine 4:3 Sendung auf 16:9 zoomt?

2. Gibt es ein Bild von der Seite oder von hinten von dem Centrum Aries 310 oder kannst du mir eines zukommen lassen. Meist sind ja die großen TV sehr wuchtig und passen kaum freistehend in ein Wohnzimmer.

Besten Dank

alwosa@compuserve.de
Jochaner
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:54
Servus,

Zunächst mal eines vorweg: Mittlerweile sind dann doch einige Tage mit diesem Fernseher ins Land gezogen und ich bin bislang noch immer sehr zufrieden; natürlich tritt auch ein gewisser Gewöhnungseffekt ein!

Dann will ich mal kurz auf die Fragen eingehen, soweit ich diese spontan beantworten kann:

zu 1.: der Aries bietet mehrere Bildeinstellungen, die ich "alle" für sehr sinnvoll erachte. Das 4:3 Format war in den ersten Tagen (war zuvor das 16:9 - Format nicht gewöhnt) sehr oft im Einsatz - der Nachrichtensprecher hat sonst gleich mal 40kg mehr :-) ; über die Bildqualität kann ich mich hier wie auch bei den anderen Formaten nicht beschweren. Diesbzgl. sind mir bislang keine negativen Tatsachen aufgefallen.
Auch die anderen Formate benötige ich hin und wieder; es gibt zwar die Auto-Format Einstellung, doch ich finde manchmal das "Panorama" oder "Cinema" - Bild je nach Sendung um einiges besser. Ich findes es diesbzgl. erstaunlich, dass es von Sendung zu Sendung es scheinbar eine Reihe von Unterschiede gibt was das Format anbelangt; bislang konnte ich aber mit den unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten immer ein Format wählen, wie ich es "benötigte" bzw. für sinnvoll hielt!

zu 2.: leider kann ich kein Bild von der Rückseite des Fernseher zusenden (ich gehöre wohl zu der aussterbenden Spezies, die ohne den Besitz einer Digicam auskommt!); aber mächtig ist der schon. Tiefe hat er knappe 60cm (BxHxT: 924 x 551 x 585 mm) mit knappen 60kg würde er auch nicht viele Punkte in Sachen Mobilität erlangen.
Auf der linken und rechten Seite (bei den Boxen) wird er nach hinten wohl gleich etwas schmäler (schätze mal jeweils 5cm) ansonsten bleibt der Grundfläche doch ziemlich rechteckig; wichtig hierbei ist vielleicht, dass die Anschlüsse sich hinten unten, etwas zurückgesetzt befinden (klar ? :-)), so dass hier aber keine weiteren "cm" für Anschlüsse benötigt werden; auch wenn der Fernseher nach längere Zeit nicht allzu warm/heiß wird, ist es nie schlecht noch ein paar Zentimeter Luft für einen ordentlichen Luftaustausch vorzusehen.

ich hoffe, dass hilft dir weiter...
rudi64
Neuling
#12 erstellt: 17. Mrz 2005, 22:41
Hallo,
ich habe mehrere Erfahrungen mit dem Aries 310 gemacht.
Das erste Examplar hatte eine blaue Verfärbung in einer unteren Ecke, mit der ich mich nicht anfreunden konnte. Die Rückgabe war problemlos.

Das zweite Exemplar war von den Farben in Ordnung. Allerdings erschienen die über ein 4:3 Bild herausragenden Bereiche dunkler. Dies fiel jedoch nur bei einfarbigen Flächen auf.
Ich überlegte daraufhin bereits mir 60 EUR mehr einen Panasonic PM11 zukaufen, wollte aber dem Aries wegen PiP noch einen Versuch geben.
Der dritte Aries hat nun scheinbar die Bildröhre eines anderen Herstellers, ich weiss nicht ob dies ein Ersatz, eine ältere oder neuere Reihe ist.
Die Bildröhre ist farblich und von der Helligkeitsverteilung absolut in Ordnung. Die Antireflexionsfolie der ersten beiden Exemplare fehlt dieser, was jedoch kaum nachteilig ist.8)

Obwohl die Geräte alle vollständig funktionierten - bis auf Bildeinschränkungen - war der Umtausch kein Problem: Super Service!

Meine Frage: Haben alle anderen Aries-Bildröhren eine Entspiegelung? Oder gibt es 2 verschiedene Serien?
Jochaner
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Mrz 2005, 17:54
Wenn man sich auf diversen Erfahrungsberichten stützt, kann man den Eindruck gewinnen, dass der größte Teil der Produktion als Ausschussware produziert wird. Im Softwarebereich gibt es den Ausdruck "Bananensoftware", gibt's so einen ähnlichen Begriff eigentlich auch für Elektrogeräte?

Nun gut, ich scheine wenigstens nicht der einzige zu sein, der den o.g. Fernseher besitzt - langsam bin ich auch so weit, dass ich mich doch mal mit einer Lupe vor den Fernseher gesellen werde...
Die Farbprobleme konnte ich bislang bei mir nicht feststellen (langsam warte ich aber schon darauf!).

Aber der Punkt mit dem Verspiegeln, da bin ich stutzig geworden; es ist durchaus so, dass mir ein relativ starkes Spiegeln v.a. bei ungünstiger Beleuchtung bei dem Aries auch aufgefallen ist; aber bei einer vernünftigen indirekten Beleuchtung finde ich es weniger störend...

Also aufgrund dieser Tatsache scheine ich keine Entspiegelung zu haben.
(Woher weißt du, dass bei deinem jetzigen Aries eine andere Bildröhre als in den beiden Vorgängern vorhanden ist?)
rudi64
Neuling
#14 erstellt: 22. Mrz 2005, 18:38
Hallo Jochaner,

zu deinen Frage woher ich weiss, dass die Bildröhre eine andere ist:

1. Die Glasschicht bei meinem jetzigen Modell ist in der Mitte dünner, und an den Rändern stärker, so dass sie von innen gekrümmt erscheint; die vorangegangenen hatten eine gleichmäßige Stärke.
2. Die lumineszierenden Farbstreifen der Farbbildröhre sind vom oberen Rand bis zum unteren Rand durchgehend. Bei den vorangegangenen sind sie in 1 mm Segmente unterteilt.
3. Die letzten beiden hatten eine Entspiegelung (sie 1. Seite der Bedienungsanleitung). Diese verfärbt schräg einfallendes, reflektiertes Licht rot-bläulich, wie z.B. bei einer Kameralinse. Die Folie reichte bis ca. 2 mm an den Rand des Einbaurahmens und war mit dem Auge zu erkennen.

Die von mir beobachteten Farb/Helligkeits-Abweichungen waren mit dem ersten Einschalten vorhanden. Ich wusste nur nicht, ob ich mich daran gewöhnen kann. Wenn bei dir alles OK ist dann genieße einfach - Ohne Lupe...

Rudi
Tasnal
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Apr 2005, 23:45
Halli Hallo !

Es geht um einen Garantiefall. Mein Aries 310 hat nach knapp 10 Monaten einen Defekt gehabt ( hat sich ab und an kurz aus und dann wieder eingeschaltet ). Das Ding wurde abgeholt und am nächsten Tag wurde mit mitgeteilt, dass der Schaden irreperabel sei. Leider gäbe es das Modell 310 nicht mehr. Das Geld für den gekauften Fernseh könnte nicht ausgezahlt werden und ich bekäme ein Guthaben bei Netonnet das aus dem damaligen Kaufpreis minus 10% besteht.

Nun hatte ich mich entschlossen keinen Breitbandfernseher mehr zu bestellen, da ich mit der Bildqualität des Aries 310 sowieso nie 100% zufrieden war. Ich hab´ mich für einen normalen Fernseher - den Centrum Agena 290 für 379 Euro - entschieden. Die restlichen 60 Euro sollte mir Netonnet dann auf mein Konto zurücküberweisen.

Nun kam folgende Antwort :

"Das von Ihnen ausgewählte Produkt können wir Ihnen leider nicht anbieten, da es technisch gesehen nicht dem Aries 310 entspricht und wir zudem die Differenz nicht auszahlen können.

Wir haben gerade den Nachfolger vom Aries 310 erhalten. Der Aries 400 hat eine verbesserte Bildröhre, das Bildschirmmenue wurde überarbeitet und der Fernseher verfügt über eine zusätzlichen Basssubwoofer innerhalb des Gerätes.

Da wir Ihnen jetzt ein höherwertigeres anbieten können, werden wir, mit Ihrer Zustimmung, dieses Gerät zuschicken."

( Anmerkung : Der Text war vollgespickt mit Rechtschreibfehler, die ich hier ausgebessert habe ).


Ich hab´ noch nicht nachgefragt, aber der Aries 400 kostet 549 Euro und ich gehe jetzt mal davon aus, dass Netonnet mir den Fernseher nicht zuschickt ohne dass ich jetzt draufzahlen muss ( mein Guthaben beträgt ja nur 440 Euro ) ! Ganz abgesehen davon, dass ich eigentlich keinen Breitbildfernseher mehr haben möchte, sondern ich mich für einen "Normalen" entschieden hätte.

Ich finde das Verhalten von Netonnet in diesem Falle "unter aller Sau" und wollte Euch fragen, ob dies überhaupt so rechtens ist ? Können die das so machen ? Die stellen sich quer bis zum geht nicht mehr. Nochmal die Kurzfassung :

1. Das Gerät konnte nicht repariert werden.
2. Ein Umtausch war nicht möglich, da der 310er nicht mehr vorrätig war
3. Vom damaligen Kaufpreis wurden dann 10% abgezogen
4. Dieser Restbetrag wird mir nicht ausgezahlt, sondern ich muss mir davon etwas aus dem Warensortiment von Netonnet aussuchen
5. Als ich etwas gefunden hatte ( einen "normalen TV" ) war dieses Produkt nicht teuer genug und es kann mir nicht zugeschickt werden, da es 60 Euro zu wenig kostet und die Differenz nicht ausgezahlt werden kann.
6. Mir wird nun ein Produkt angeboten, dass mich zusätzlich wohl nochmal 110 Euro extra kostet.


Was meint Ihr dazu ?

Tasnal
wastelqastel
Inventar
#16 erstellt: 07. Jun 2005, 21:37
@tasnal
es ist rechtens wenn sie 10 prozent abziehen (biste günstig weggekommen)
der händler ist sogar verpflichtet gleich oder hoeherwertigen ersatz zuliefern wenn keine reperatur möglich ist
ein guthaben zuerhalten ist nicht möglich (hatte das gleiche mal bei mediamarkt)
und du bezahlst nichts drauf diese kosten (mehrwert)wird der händler übernehmen
Jochaner
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Jun 2005, 13:58
@wastelqastel

Wieso ist es denn rechtens 10% Prozent vom Kaufpreis in der Garantiephase abzuziehen? Dieser Defekt scheint doch wohl auf eine mangelnde Herstellung (und nicht aufgrund eines Handhabungsfehlers) zurückzuführen sein und in dieser Zeit hat man doch einen Anspruch auf kostenlose Instandhaltung bzw. Einhaltung des Vertrags (schließlich geben ja die Hersteller 2 Jahre Garantie auf die Funktionsfähigkeit!). Wenn ein Betrieb es nicht schafft dieses Gerät zu reparieren, dann ist es doch das Problem des Herstellers! Wo steht denn, dass man bei Inanspruchnahme der Garantie dem Gerät eine Wertminderung anrechnen muss?

Eine Rückforderung des Geldes ist, soweit ich weiß, erst nach einem 2.Mangel bzw. bei Auftreten eines 3.Mangels möglich (dem Hersteller muss man also 2 mal die Möglichkeit einer Reparatur einräumen)! Schließlich hat der Gesetztgeber Verständnis, dass man nicht ewig ein gekauftes Gerät zum Reparieren bringen muss. Und irgendwann kann man - eine plausible Begründung vorausgesetzt - auch Schadensersatzansprüche geltend machen. (Zumindest war das vor vielen Jahren noch so!)
wastelqastel
Inventar
#18 erstellt: 21. Jun 2005, 18:34
du hast mich glaube ich nicht verstanden die 10 % dürfen sie dir abziehen wenn du nicht auf einen vergleich eingehst das heist du nicht das dir angebotene gerät entgegen nehmen willst
sei doch froh wenn sie dir ein 110 euro teueres gerät anbieten die diferenz geht auf netonnet
Turtleman
Inventar
#19 erstellt: 27. Jun 2005, 04:54
Hallöchen,

Von Kundenseite her;
..wer BILLIG kauft, kauft immer (mindestens)
zweimal.
Persönlich würde ich so ein Gerät(und ähnliches)
nicht einmal geschenkt nehmen.

Sowas landet IMMER in der Tonne.


Von Händlerseite her (was ich nicht bin);
Verkauf entsprechender Geräte(auch KundenBestellung)
ist AUSGESCHLOSSEN.
Müll kommt mir nicht in den Laden.

Kommt ein Kunde mit einem
WOANDERS gekauften (Schrott)Gerät und möchte ne Reparatur, wird (mindestens) 150 Euro VORKASSE kassiert. Sollte
das der Kunde ablehnen, gibbet KEINE Reparatur.

Gruss
musmusculus
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 29. Mai 2006, 10:53
Hallo,

ich habe mir einen Centrum 210 bestellt. Dieser ist der kleinere "Bruder".

Aber das Wichtigste: Im Moment hat netonnet eine Garantieverlängerung. Von 2 auf 4 Jahre. Da lohnt sich der günstige Fernseher natürlich noch mehr.

Grüße
musmusculus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Centrum Aries 400 - 82cm
Spiker am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  14 Beiträge
Centrum Aries 305
Cold am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  5 Beiträge
Erfahrung mit Centrum Aries 300
Gegengerade am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  33 Beiträge
Centrum Aries 310 - hat jemand Erfahrungen?
maximum am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2004  –  4 Beiträge
TESTBERICHT: Centrum Aries 300
gecko63 am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  2 Beiträge
Centrum zeno 310
realdeal am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  2 Beiträge
neuer TV, Centrum?
Apexx am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  2 Beiträge
Centrun Aries, wer steckt dahinter
prister** am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  7 Beiträge
centrum vs. SEG
flubb am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  2 Beiträge
Was haltet Ihr davon? Centrum Chiron 300 (82 cm zum Preis von 299,- Euro)
krambamboli am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedBagel87
  • Gesamtzahl an Themen1.380.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.900

Hersteller in diesem Thread Widget schließen