Visaton Audience GF

+A -A
Autor
Beitrag
guzzi
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jan 2008, 20:34
Moin,

beim Stöbern in alten Bauvorschlagheften bin ich auf die Audience Gf gestossen. Von der Optik und Technik her sieht sie sehr gut aus.

http://www.visaton.d...e8c7e6&threadid=4315

Ist zwar schon recht alt, der Bauvorschlag und auch nicht mehr bei den aktuellen von visaton gelistet, gleichwohl gibt es die Chassis alle noch zu kaufen.
Insbesondere interessant finde ich die Mitteltonkallotte, die ja recht ungewöhnlich ist und heutzutage selten verbaut wird.
Wenn man die Box schmaler und dafür tiefer bauen würde, würde sie sehr gut aussehen.
Um nicht im Visaton-Forum fragen zu müssen, frag ich mal hier:

Ist der Bauvorschlag noch zeitgemäß? Lohnt es sich, den zu bauen?

Grüße

guzzi
moby_dick
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Jan 2008, 11:05
Wenn du die Schallwand veränderst, muss die Weiche angepasst werden. Ich würde aber mal bei Visaton fragen, dort kommen bald neue Bauvorschläge raus.

Ich würde Mitteltonkalotten eher in 4-Wegern einsetzen, da der GF und die Kalotte bei der Trennfrequenz etwas klirren.
ronmann
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2008, 11:51
dieser Bauvorschlag würde mir mit größerem Mitteltöner und modernerem Hochtöner gefallen. GF200 höre ich selbst. Ist ordentlich der Bass.
moby_dick
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Jan 2008, 12:00
Klampfi (Visaton-Forum) hat doch so was gebaut...
TurboOmega
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jan 2008, 12:57
Problem bei der Audience GF ist die Trennung zwischen Tiefton- und Mitteltonbereich!

Der G50FFL sollte niemals unter 1000Hz getrennt werden. Wer mit boxsim umgehen kann soll sich mal die originale Audience GF simulieren und dann bei Maximalpegel schauen, es ist ein deutlicher Einbruch bei etwa 900Hz zu erkennen, der nur daher kommt, dass die G50FFL zu früh einsetzt!

Die GF200 finde ich bis 1500Hz eigentlich gut einsetzbar! Klirr dürfte erst so gegen 1200-1300Hz eintreten, daher ist eine Trennung bei 1050-1100 Hz sicher kein Problem. Wenn man zudem steilflankig arbeitet, dann macht der Klirr noch weniger Probleme!

Die Audience GF ist von der Grundidee ein wahnsinnig toller Lautsprecher und die BEsitzer des Lautsprechers sind sehr zufrieden, ich sehe aber Potential dies weiter durch die besagte Trennung zu steigern!

Jann
moby_dick
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jan 2008, 12:59
Hallo Jann, Doctrin teilte mir mal mit, dass der GF bei 1000 schon 1,5 % Klirr hat....
TurboOmega
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jan 2008, 13:01
Ui, tatsächlich doch soviel :-O

OK, das ist mehr, als ich gedacht habe!

Jann
moby_dick
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jan 2008, 13:12
Meine alten Revox Symbol hatten 30er TT, 5 er und 2er Kalotte, das quäkte schon, fiel aber erst auf, als die Vox daneben stand..
guzzi
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jan 2008, 22:34

moby_dick schrieb:
Wenn du die Schallwand veränderst, muss die Weiche angepasst werden.



Moin,

ist das wirklich ein Problem. Die Schallwand ist im Vorschlag 30 cm breit, ich dachte an 22 cm.
Der Hoch- und der Mitteltöner sind versetzt, wahrscheinlich um dem Bafflestep auszuweichen.
Macht es dieser Versatz nicht möglich, die Schallwand zu verändern?

Grüße

guzzi
guzzi
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jan 2008, 22:42

TurboOmega schrieb:


Die Audience GF ist von der Grundidee ein wahnsinnig toller Lautsprecher und die BEsitzer des Lautsprechers sind sehr zufrieden, ich sehe aber Potential dies weiter durch die besagte Trennung zu steigern!

Jann


In dem Testbericht der K+T, den ich auszugsweise gelesen hab,m wird der Vorschlag gelobt und sein tolles Preis-Leistungsverhältnis gewürdigt.
Damals hatten die noch ein Punktesystem und da schnitt die Box recht gut ab.
Hier die Zusammenfassung: http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/vergl2.htm

Grüße

guzzi
TurboOmega
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jan 2008, 23:41
Ich sage ja: Der Lautsprecher ist an sich sehr gut, nur das Potential lässt sich, gerade im Maximalpegel noch sehr viel steigern!

Wie gesagt, wer sich mit boxsim auskennt, soll sich mal die Audience GF simulieren. Beim Maximalpegel ist ein deutlicher Einbruch im MT-Bereich zu erkennen! Bei einer Erhöhung der Trennfrequenz um nur 100-150Hz verschwindet dieses Loch gänzlich und der Maximalpegel nimmt um fast 6db zu!!!

Jann
ronmann
Inventar
#12 erstellt: 15. Jan 2008, 00:14
irgendwie kann ich LS bei denen die Chassis bis an ihre Übertragungsgrenze ausgereizt werden nicht leiden. GF200 und 50mm-Kalotte passt nicht so 100%ig zusammen. Sicher ein guter Lautsprecher aber ....
Warum soll es denn dieser sein bzw. was gefällt dir so gut? Die Mitteltonkalotte?
moby_dick
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Jan 2008, 10:52

guzzi schrieb:

moby_dick schrieb:
Wenn du die Schallwand veränderst, muss die Weiche angepasst werden.



Moin,

ist das wirklich ein Problem. Die Schallwand ist im Vorschlag 30 cm breit, ich dachte an 22 cm.
Der Hoch- und der Mitteltöner sind versetzt, wahrscheinlich um dem Bafflestep auszuweichen.
Macht es dieser Versatz nicht möglich, die Schallwand zu verändern?

Grüße

guzzi


Du bekommst etwa 1 dB weniger bis zu 1000 Hz mit 22 cm Breite. Auch die Bündelung wird verändert.
guzzi
Stammgast
#14 erstellt: 15. Jan 2008, 21:50

moby_dick schrieb:

guzzi schrieb:

moby_dick schrieb:
Wenn du die Schallwand veränderst, muss die Weiche angepasst werden.



Moin,

ist das wirklich ein Problem. Die Schallwand ist im Vorschlag 30 cm breit, ich dachte an 22 cm.


Du bekommst etwa 1 dB weniger bis zu 1000 Hz mit 22 cm Breite. Auch die Bündelung wird verändert.


Moin,

ein db ist nicht wirklich dramatisch. Da hat glaube ich das Umstellen der Blumen im Wohnzimmer mehr Wirkung

Grüße

guzzi
guzzi
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jan 2008, 21:54

ronmann schrieb:
Sicher ein guter Lautsprecher aber ....
Warum soll es denn dieser sein bzw. was gefällt dir so gut? Die Mitteltonkalotte?


Ja auch die Mitteltonkallotte. Ich mag ungewöhnliche Lösungen, im wirklichen Leben wie auch bei Lautsprechern.

Ich hab in alten Heften gestöbert, den Bauvorschlag gesehen und gedacht, der sieht gut aus.

Und weil es auch ein "alter" Vorschlag ist, der vielleicht in Vergessenheit gekommen ist.

Also nichts rationales.

Es gibt im Visatonforum eine Modifikation mit dem TI 100 als Ersatz für die Mitteltonkallotte, klingt auch interesant und kommt deiner Argumentation entgegen.

Grüße

guzzi
moby_dick
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Jan 2008, 08:33
Moin, 1 dB über einen so weiten Bereich hört man im Vergleich deutlich. Aber wenn man den Mittel und HT leiser macht, sollte es gehen. Bleibt nur ein kleiner Einbruch in der Bündelung und die Frage: Warum soll die Schallwand so schmal werden, ich finde, dann sieht die Box zu dünn aus. Es wird auch schwierig, die TT da drauf zu bekommen. Keine Fase mehr möglich.

Aber du bist der Boss.
guzzi
Stammgast
#17 erstellt: 16. Jan 2008, 19:45

moby_dick schrieb:
Warum soll die Schallwand so schmal werden, ich finde, dann sieht die Box zu dünn aus. Es wird auch schwierig, die TT da drauf zu bekommen. Keine Fase mehr möglich.

Aber du bist der Boss. :D



Moin,

jetzt habe ich die Flatline, 120 cm hoch, 20 breit. Ich finde, durch die Schmalheit (doofes Wort) wirkt die Box zierlicher als sie ist.
In der Flatline ist auch ein zwanziger Bass verbaut. Ist zwar sehr eng den da unterzubringen, aber es geht. Das Loch für den Bass ließ nur noch einige Millimeter Holz an jeder Seite übrig.

Beste Grüße

guzzi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visaton GF 200 - Schwingspulenüberhang
P.L.B. am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  2 Beiträge
Visaton VIB extra GF
arrowfreak am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  4 Beiträge
Bauvorschläge für Visaton GF 200
promillejäger am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  4 Beiträge
Schallwand Visaton Classic 200 GF
Globit am 13.12.2017  –  Letzte Antwort am 16.12.2017  –  14 Beiträge
Historischer Visaton Bauvorschlag mit Mängeln
dominicdeto am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  7 Beiträge
welche Alternativen für Visaton VIB EXTRA GF
arrowfreak am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  8 Beiträge
W 171 EX-GF
hermes am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  5 Beiträge
Ersatz für Visaton GF 250 an AMT-Box
AMT_Heil am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  6 Beiträge
Visaton Bauvorschlag - andere Gehäuseform möglich?
Schlechter_Umgang am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  19 Beiträge
Probleme beim Aufbau von Weiche (Classic 200 GF)
Christian_P.J. am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedOrlando_Nelson_Lacerda
  • Gesamtzahl an Themen1.475.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.051.410

Hersteller in diesem Thread Widget schließen