Grau gestrichene Wand oder weiße Rahmenleinwand?

+A -A
Autor
Beitrag
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Apr 2020, 23:02
Guten Tag,

ich habe mir vor kurzem einen Acer V6820i Beamer gekauft, welcher bisher auf eine glatte, graue Wand projeziert. Ich habe einen komplett abdunkelbaren Heimkinokeller und trotzdem wirkt das Bild zu lasch und manchmal sogar zu dunkel.
Leider muss ich auch zugeben, dass ich nicht viel Ahnung von den ganzen Bild- und Farbeinstellungen im Beamer habe, weswegen ich eine fehlerhafte Einstellung nicht ausschließen kann..

Nun zur eigentlichen Frage :

Ist eine graue Wand als Leinwand ausreichend oder sollte ich doch lieber eine richtige Leinwand selber bauen?

Vielen Dank schonmal für die Antworten!
Matzinger_P3D
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2020, 00:18
In einem Heimkinokeller würde ich immer eine weisse Leinwand montieren.
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Apr 2020, 17:27
Reicht es dabei die Wand einfach Weiß zu streichen oder hat man durch ein richtiges Leinwandtuch deutliche Vorteile?
zeitgespenst
Stammgast
#4 erstellt: 28. Apr 2020, 18:06
Eine ordentlich gestrichene Wand, planeben, feine Oberflaeche mit UV bestaendiger Farbe, farbneutral, ggf Maskierung ist einem Leinwandtuch ebenbürtig. Meist scheitert es handwerklich oder an der Farbe.


[Beitrag von zeitgespenst am 28. Apr 2020, 18:10 bearbeitet]
Matzinger_P3D
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2020, 18:24
Kommt natürlich auch darauf an wie anspruchsvoll man ist, soll ja sogar Leute geben welche auf Rauhfasertapete projezieren
Dann lieber paar Euro investieren und selbst eine Rahmenleinwand bauen
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Apr 2020, 20:28
Welches Material ist bei so einer Leinwand empfehlenswert und wo bekomme ich sowas?
Matzinger_P3D
Inventar
#7 erstellt: 28. Apr 2020, 21:23
Eigentlich braucht man nur einen Keilrahmen und dazu eine Aufprojektionsfolie, vielleicht ist folgender Thread hilfreich klick mich.
Gute Folie wie z.B. Gerriets Opera oder Tüchler Whitestar Plain ist allerdings nicht billig, viel spart man dann nicht im Vergleich mit einer fertigen Rahmenleinwand im unteren Preissegment.
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Apr 2020, 22:46
Hab mal ein bisschen rumgesucht und folgendes gefunden :

https://www.leinwand...-16-9/3-20m-x-1-80m/

Taugt das Material was und bekomme ich mit weiß auch guten Kontrast hin?
Anbei hab ich mal ein paar Bilder von der jetzigen Situation in meinem Raum gesendet.

IMG_20200428_224338
IMG_20200428_224331
IMG_20200428_224349
IMG_20200428_224531
Matzinger_P3D
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2020, 23:50
Lass dir mal ein Muster schicken, hatte ich letztes Jahr auch von dort bekommen aber hat mir im Vergleich mit den obigen genannten Folien nicht gefallen.
Sah bescheiden aus wegen glänzender Oberfläche und deutlicher Struktur.


[Beitrag von Matzinger_P3D am 28. Apr 2020, 23:51 bearbeitet]
*Mori*
Inventar
#10 erstellt: 29. Apr 2020, 08:45
Schönes Setup - gefällt mir ausgesprochen gut

Ich würde keine Leinwand installieren, sondern es so belassen. Mir gefällt, dass da keine dicke und darum hässliche Maskierung das schöne Erscheinungsbild trübt. Das Ganze hat so seinen eigenen und speziellen Charme. Die graue Farbe der Wand hat den Vorteil. dass das Schwarz dunkler ist und dass dann auch weniger Streulicht entsteht.

Durch Streulicht reflektiert allerdings vor allem die Decke sehr stark. Die dunkle Holzwand rechts hilft hingegen bereits sehr stark.
Auch (!) aus optischen Gründen würde ich die Wand beim Beamer, d.h. hinter dem Sofa ebenfall mit Holz versehen. 2 Fliegen auf einen Schlag !
Decke könnte man neu verputzen in einem leichten Grauton. Da müsste man halt die Balance finden, dass es nicht zu dunkel wirkt. Es muss auch zum Rest des Raumes passen und deshalb nicht zu dunkel sein . Ich seh da noch den Tischfussballkasten ...

Die Fensteraussparungen würde ich dunkler streichen - das Weiss beisst sich dann nicht so mit dem Braun des Holzes. Ein Braunton wäre IMO eine gute Wahl.

Das Möbel des Centers reflektiert wie die LS sehr stark. Das Möbel des Centers würde ich tauschen oder so behandeln, dass dieser Effekt reduziert wird.

Weiterhin viel Spass


[Beitrag von *Mori* am 29. Apr 2020, 09:00 bearbeitet]
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Apr 2020, 09:14
An der Einrichtung wollte ich ehrlich gesagt nicht mehr ändern, da ich das Zimmer erst frisch renoviert habe
Wenn ich mir eine Leinwand anschaffen würde, müsste ich auch die Projektionsfläche maskieren. Das Regal für den Center müsste ich aber noch abändern
*Mori*
Inventar
#12 erstellt: 29. Apr 2020, 11:49
Umbau dann halt später
Ich würde aber noch das Salontischchen bei der Coach ersetzen. Kleiner und rund (Durchmesser so ca. 40-50 cm). So wird es ja zur Turnübung, da auf den Sitzplatz zu kommen. Da gibt es elegante Lösungen mit 3 Beinen und günstig obendrein. Plus den Teppich noch ein bisschen näher an die Leinwand rücken, Vielleicht so 10-15 cm.

Eine Leinwand würde ich unter diesen Bedingungen / Umständen wie gesagt eher nicht kaufen. Falls es unbeding eine Leinwand sein müsste, würde ich eine Magicscreen Reference kaufen. Die hat einen Gain von 1.4 und ist eine Hochkontrastleinwand mit sehr dünnen und eleganten Metallrahmen. Da kann man dann auch bei dezentem Licht gleichzeitig Fussball schauen und spielen


[Beitrag von *Mori* am 29. Apr 2020, 11:52 bearbeitet]
Matzinger_P3D
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2020, 12:57
Eine Hochkontrastleinwand könnte eine Alternative sein, allerdings sind sie teuer und haben Nachteile wie glitzern und Hotspot, der Projektionsabstand muss auch beachtet werden.
*Mori*
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2020, 13:30
Hotspot hat interessantweise auch eine Stewart ST130 G4. Und das ist keine Hochkontrastleinwand. Sound & Vision hat grad aktuell bei der neusten Variante der ST130 einen Hotspot von über 20% ermittelt. Es gab vor kurzem noch eine Link im AVS Forum, den ich jetzt leider nicht mehr finde. Auch ein Kollege von mir mit einer ST130 G3 hatte sich über den Hotspot beschwert und gegen eine ST100 getauscht. Die dann gegen eine MS und jetzt hängt da eine perforierte Kauber ... so einfach ist es also nicht.

Ich habe bei meiner MS übrigens ziemlich genau 20% gemessen. Allerdings habe ich den Projektor auch ziemlich genau mittig aufgestellt. Das will sagen, dass offenbar jede Leinwand mit Gain über 1 - und nur eine solche wäre hier allenfalls interessant - einen Hotspot hat. Für eine bloss diffus abstrahlende Leinwand täte ich mich schwer, Geld auszugeben. Aber da muss halt jeder selber entscheiden, wo er den Kompromiss macht.
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Apr 2020, 15:49
Hm, vielleicht kann ich da ja noch was an den Einstellungen im Beamer ändern. Hab leider nur keine Ahnung wie man sich ein gutes Bild kalibriert und auf aufwendige Messungen hab ich erblich gesagt keine Lust, geschweige denn die teuren Messinstrumente kaufen zu müssen.

Hat jemand vielleicht Ahnung wie man das genau einstellt?
*Mori*
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2020, 16:16
Wenn das Bild bereits jetzt eher zu dunkel ist, wird eine Kalibration diesbzgl. nicht helfen. Um ein kalibriertes Bild zu erreichen, werden die 3 Grundfarben so aufeinander abgestimmt, dass am Schluss die Balance stimmt. Das heisst, eine Farbe ist die limitierende Farbe und die anderen beiden Farben werden in der Regel nach unten angepasst. Unter dem Strich wird das Bild durch die Kalibration dann zwar stimmiger, aber insgesamt dunkler ...
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Apr 2020, 16:20
Pauschal zu dunkel ist es so gesehen nicht. Wenn man jetzt aber Filme wie Star Wars schaut, wo viele Szenen z.B. in der Wüste oder im Weltraum spielen, wird das Bild schnell blass oder gräulich.
Kann man sowas mit den Kontrast oder Helligkeitsreglern bzw. den HDR modi anpassen?
*Mori*
Inventar
#18 erstellt: 29. Apr 2020, 16:35
Wenn ein Sternenhimmel gräulich erscheint, dann ist das meistens durch einen schlechten Scharzwert bedingt. Der native Kontrast, massgeblich gegeben durch den Schwarzwert, ist dann einfach schlecht und das lässt sich nicht wegkalibrieren. Der Acer (DLP) dürfte - ohne die genauen Daten zu kennen - mit Sicherheit auch nicht der Ueberflieger sein. Wenn man dann zusätzlich noch auf Raumoptimierung und /oder Hochkontrastleinwand verzichtet, verstärkt sich das Problem halt noch weiter. Denkbar wäre auch, dass das Gamma schlecht eingestellt ist: dann ist das Bild häufig ausgewaschen. Hier hilft hingegen ein Kalibration. Sowas muss man aber können : entweder Messequipment besorgen, Lehrgeld zahlen oder einen Profi engagieren. Das Leben ist häufig nicht gratis
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Apr 2020, 17:02
Würde solch eine Folie Abhilfe schaffen?
https://www.tuchler.net/de/1004120-projektionsfolie-wien.html

Die Lichthöfe an den Rändern würde ich dann durch schwarzes Band oder ähnliches kaschieren. Am Raum würde ich wie gesagt ungern größere Eingriffe vornehmen.
*Mori*
Inventar
#20 erstellt: 29. Apr 2020, 17:11
Das geht IMO in Richtung Bastelei ... dazu müsste man IMO eine plane Oberfläche haben. Es gibt hier Leute, die damit experimentierten - die können mehr darüber sagen.
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Apr 2020, 17:13
Ich meine als Folie, um daraus eine Rahmenleinwand zu basteln
zeitgespenst
Stammgast
#22 erstellt: 29. Apr 2020, 17:27

Marcel_Kuhnekath (Beitrag #19) schrieb:
Würde solch eine Folie Abhilfe schaffen?
https://www.tuchler.net/de/1004120-projektionsfolie-wien.html
(...)

Ich denke eine sichtbare Verbesserung kannst Du gegenüber weisser Leiwand bekommen was das Schwarz betrifft.
Du findest übrigens ein paar wenige Infos und Bild hier z. B..

Die "Wien" hat aber leider auch Eigenschaften, die bei geringen Projektionsverhaeltnis zu einer etwas ungleichmaessigen Helligkeitsverteilung (Hotspot) auf der LW führen. Manchen stört das, andere nicht oder wenig. K. A. wie Du da tickst.
Was Du daher mal ausrechnen solltest, ist Dein Projektionsverhaeltnis in diesem Raum und das sollte nahe dem bauartbedigtem max-Wert des Beamers von ca. 1,6 liegen, sonst gehst Du vielleicht einfach nur ein weiteres Risiko ein (das es Dir nichtso gut gefaellt mit der Helligkeitsverteilung auf der LW)

Diese Folie und andere Folien dieses Types kannst Du gut über einen DIy Rahmen klöppeln.


[Beitrag von zeitgespenst am 29. Apr 2020, 17:28 bearbeitet]
*Mori*
Inventar
#23 erstellt: 29. Apr 2020, 17:27
Erinnert mich an meine Jugendzeit. Da gab es eine TV-Sendung: "Basteln mit Gerda Conzetti"
Unter Kollegen meines Alters immer noch ein Running Gag.
Matzinger_P3D
Inventar
#24 erstellt: 29. Apr 2020, 17:45
Tüchler und Gerriets verschicken übrigens auch Muster, für eine Beurteilung gewisser unerwünschter Eigenschaften wie z.B. Glanz oder Struktur eignen sich diese gut.
zeitgespenst
Stammgast
#25 erstellt: 29. Apr 2020, 19:16

*Mori* (Beitrag #23) schrieb:
Erinnert mich an meine Jugendzeit. (...)]


Klasse, wirklich ! Ich komme wohl auch aus dieser Zeit und mag das ;-)
Matzinger_P3D
Inventar
#26 erstellt: 29. Apr 2020, 19:56

Marcel_Kuhnekath (Beitrag #17) schrieb:
Pauschal zu dunkel ist es so gesehen nicht. Wenn man jetzt aber Filme wie Star Wars schaut, wo viele Szenen z.B. in der Wüste oder im Weltraum spielen, wird das Bild schnell blass oder gräulich.


Du könntest ja mal testweise an die graue Wand ein weisses Bettlaken hängen oder auf eine weisse Wand projezieren, dann weisst du ungefähr wie das Bild später aussehen wird.
Mit deinem Acer darfst du bezüglich Schwarzwert und Kontrast natürlich keine Wunder erwarten, vielleicht ist es einfach nicht das richtige Gerät für deine Ansprüche.
Marcel_Kuhnekath
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Apr 2020, 21:23
Habe gerade nochmal ein paar Filme und Serien durchgeschaut und nirgendwo ist mir was störend aufgefallen. Habe Thread auch erst erstellt, nachdem ich. The Mandalorian auf Disney + gesehen hab, wo mir das Bild einfach zu dunkel ist. Kann es sein, dass die Serie vielleicht einfach so dunkel abgemischt ist?
Bis auf einige Szenen dort ist mir sowas bevor nie negativ aufgefallen..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rahmenleinwand - Grau oder Weiß?
derDuffman am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  3 Beiträge
Leinwand grau oder eine weiße
Ambroso am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  14 Beiträge
Weiße Wand oder Leinwand?
Dalai-lama am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  3 Beiträge
Leinwand oder weiße Wand
landu am 05.08.2017  –  Letzte Antwort am 15.08.2017  –  9 Beiträge
Gestrichene wand statt leinwand (heimkino-jungfrau)
The_Noob4478 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  17 Beiträge
Rahmenleinwand
Wassillis am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  9 Beiträge
Leinwand oder einfach weiße Wand?
frestyle am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  8 Beiträge
Leinwand oder einfache weiße Wand
Jan2400 am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  9 Beiträge
Weiße glatte Wand oder Leinwand ?
Shiazo am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  19 Beiträge
Rahmenleinwand Anbau Wand
Sorata34 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedniklasd2003
  • Gesamtzahl an Themen1.472.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.001.401

Hersteller in diesem Thread Widget schließen