subwoofer aufstellung

+A -A
Autor
Beitrag
tobi_whong
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2008, 13:47
moin moin alle miteinander.
ich habe mal eine frage zum thema subwooferaufstellung.

als subwoofer dient ein b&w asw300 und den rest übernehmen zwei b&w dm602s3.

im anhang findet ihr den grundriss und die perspektivische einrichtung meines zimmers, ca 4,5 auf 5 meter.

wenn ich zum arbeiten am schreibtisch sitze ist der bass in ordnung. liege ich zum entspannen auf meinem bett und lege eine cd ein, dann nimmt der bass deutlich ab.
befinde ich mich zwischen schreibtisch und bett, fehlt das bassfundament fast vollständig, was wohl daran liegt, dass die tiefen töne in diesem bereich den bereich pi, oder 180°, durchlaufen. im der unteren linken ecke kommt es andererseits zu bösen überlagerungen, dass es keinen spaß macht, sich beim musikhören am kleiderschrank zu bedienen.


gibt es irgendwelche verbesserungsvorschläge zur aufstellung oder zur möbel umpositionierung?

grüße tobi_whong


[img=http://img296.imageshack.us/img296/5176/zimmeril1.th.jpg]


[Beitrag von tobi_whong am 26. Mrz 2008, 14:00 bearbeitet]
H0[)iNi
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2008, 15:26
Ich würde sagen da hilft nur ein zweiter Subwoofer
tobi_whong
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mrz 2008, 17:48
das wäre natürlich eine möglichkeit. aber im momente nicht die beste. money-money, kling-kling, dolleres-dolleres.


warum genau sollte es mit einem 2. sub unbedingt besser werden?


[Beitrag von tobi_whong am 26. Mrz 2008, 18:05 bearbeitet]
-Euml-
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2008, 20:17
mh schum mal bei www.poisonnuke.de rein
da wird dir klar warum ein zweiter besser ist und das wird dir auch bei deriner aufstellung hälfen

versuch es mal zwichen Schrank und Bett mit verschiedenen Abständen zur Wand

wenn du wirklich nicht mehr weiter weist such Poison Nuke im Forum und und schrib ihm direckt eine Nachicht der kann dir auf jeden fall hälfen
markusred
Inventar
#5 erstellt: 26. Mrz 2008, 21:10
Hallo Tobi,

auch mit 2 Subs wird es immer so bleiben, dass nie an allen Orten der Bass so klingt, wie du wünschst. Das liegt halt an der Wellenausbreitung im Raum (Raummoden, stehende Wellen usw.).

Deine derzeitige Aufstellung des Subs in einer Raumecke begünstigt leider, dass sich der Bass sehr unterschiedlich an verschiedenen Positionen anhört. Der Ausweg besteht darin, eine Aufstellposition zu finden, die weniger Raummoden anregt.

Zunächst müsste es etwas besser werden, wenn du den Sub links von der rechten Box aufstellst, quasi direkt an der rechten Schreibtischkante. Dann sollte der Sub nicht am Boden stehen, sondern erhöht (z.B. auf einem Hocker, vollen Sprudelkasten u.a.). Wenn es geht auch nicht direkt an der Rückwand sondern so weit es geht wegrücken (auch wenn der Sub über die Schreibtischkante übersteht).

Nun müsstest du eigentlich bemerken können, dass der Bass dort, wo er vorher sehr dominant war, etwas leiser geworden ist. Dafür müsste er an den vorher leisen/unhörbaren Hörpositionen etwas lauter geworden sein. Alles in Allem also gleichmäßigere Druckverhältnisse im Raum.

Wenn auch Versuche mit der Aufstellung nichts bringen, könntest du noch die Reflexöffnung des Subs verschließen. Besser keine Anregung der Raummoden durch Tiefbass als unkontrolliertes Wummern.
tobi_whong
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mrz 2008, 00:28
ich hab ihn mal in die rechte obere ecke gestellt, jeweils 1/4 der raumabmessung von den wänden entfernt.
dazu noch ein bassreflexkanal-stöpsel in das br-rohr gestopft, der eigentlich bei den dm 602 dabei war. ist schon besser geworden.

das dröhnen ist fast verschwunden und der bass im raum homogener.

kann es sein, dass das gehäuse des subs nicht darauf aufgelegt ist, dass der kanal blockiert ist? bei pass that dutch von missy elliott entstehen teil komische geräusche im gehäuse.


der nachteil ist natürlich, dass die wirklich tiefen frequenten nicht so gut zur geltung kommen. die 20cm membran brauchen eben schon ein wenig unterstützung durch den reflexkanal. aber damit komme ich denke ich zurecht. ich geh die sache da etwas audiophiler an. da könnte ich ja gleich den filter von momentan 40 auf 120 hz hochlegen und mich im gedröhne baden ;-)


[Beitrag von tobi_whong am 28. Mrz 2008, 00:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High Pass Filter B&W asw300?
funk am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  11 Beiträge
Erfahrungen zum B&W ASW 10CM Subwoofer?
superimpose am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 16.11.2012  –  3 Beiträge
B&W asw 800 und B&w asw 800 matrix
audiojunkie36 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  4 Beiträge
Subwoofer von B&W
CS-Cinema am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  2 Beiträge
Richtiger Standort? B&W Subwoofer
minus2dB am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  2 Beiträge
Subwoofer aufstellung
OpaJenkins007 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  18 Beiträge
B&W DB4S unzufrieden
*max198* am 16.08.2020  –  Letzte Antwort am 18.08.2020  –  18 Beiträge
Welcher Subwoofer? PV1 zu B&W XT4?
Boomann am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  16 Beiträge
Subwoofer aufstellung - ELAC Sub 101.0
flipson am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  4 Beiträge
Passender Subwoofer zu B&W MM-1
phonomenal am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedHannesF.
  • Gesamtzahl an Themen1.509.300
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.712.101

Hersteller in diesem Thread Widget schließen