AW 991 oder AW 441?

+A -A
Autor
Beitrag
Ryan1989
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2009, 02:05
Hallo liebe hifi-experten.

Ich bin gerade auf der Suche nach einem geeignetem Subwoofer. Nun stehe ich zwischen dem AW 991 und dem AW 441. Der Raum ist nur 15qm groß, laminatboden, Wände gemauert- wenn das wichtig ist. Ich habe gelesen dass der 991er sehr groß sein soll. Also vllt nicht geeignet für die 15qm. Da ich aber auch an die Zukunft denke und dann auch eventuell einen größeren Raum zur verfügung habe, wäre mir das eigentlich egal. Der Raum ist symetrisch (rechteck). Was meint ihr? Ich schaue eigentlich nur Filme und ab und zu mal ein bisschen Musik. Einrichtung sieht wie folgt aus. Sofa, davor ein kleiner tisch, und das TV Rack. es sind also keine Hindernisse zwischen Subwoofer und Sofa vorhanden.
Freue mich auf eure Antworten
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jul 2009, 19:24
Hallo,

ich würd den kleinen nehmen,

und wenn das Zimmer größer wird ,

einfach nen zweiten ,gleichen dazu.

Gruss

Hasios1967
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jul 2009, 11:23
Da ich beide Subs kenne, würde ich dir zum AW 991 raten. Dem kleinen Nubert fehlt bei Filmbetrieb im Frequenzkeller doch merkbar der Druck, während er für Musik völlig ausreichend ist.
Ryan1989
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jul 2009, 11:36
danke für eure Antworten.
habe mich auch für den AW991 entschieden
Robby_(Munich)
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jul 2009, 06:28

Ryan1989 schrieb:
danke für eure Antworten.
habe mich auch für den AW991 entschieden



... falls Du Dich nur entschieden, und noch nicht gekauft hast.

In der aktuelle Stereoplay wurden Subs getestet.
U.a. war der AW441 dabei, und bekam eine Kaufempfehlung.
Aus meiner Sicht ist der 441 mehr als ausreichen für Dein Zimmer. Es ließen sich noch größere Räume damit beschallen.
Der 991 ist für Dein Zimmer sicherlich Oversized.
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2009, 06:30

Robby_(Munich) schrieb:

Der 991 ist für Dein Zimmer sicherlich Oversized.


Sehe ich übrigens auch so. Mir war ein Metas 30A bei 20m² zu viel
EvilErny
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jul 2009, 06:33
Der 441 reicht allemal für die Quadratmeter - der 991 ist in meinen Augen für diese Räumlichkeiten (wie mein Vorredner so schön sagte) oversized
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Jul 2009, 10:01
Das brummeln und dröhnen des Subwoofers ist schon vorprogrammiert, aber es soll Leute geben, die das auch noch gut finden!
Wenn der Bass die restlichen Töne so richtig zudeckt , dann ist doch alles bestens , oder, Geschmäcker sind halt verschieden!


Zwei Kleine sind immer besser als ein Großer, das kann man sogar bei Nubert nachlesen, nämlich hier:

http://www.nubert.de/ts_basswiedergabe.htm

In diesem Sinne......

buletti
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jul 2009, 10:58
Also so wie ich das sehe ist ein 441 vom schalldruck her ausreichend für den raum. Und ich nehme auch einfach mal an, dass die präzision ausreichend sein sollte um damit auch musik hören zu können. Was dem kleinen fehlt is tiefgang, womit er auch (mehr oder weniger) leicht in den raum zu integrieren sein wird.
Die optionen die man nun hat sind eigentlich übersichtlich:

Man kann einen kleinen nehmen, ausreichend schalldruck haben, normalen aufwand zur integration treiben und auf die extremen tiefen verzichten.
oder
Man kann 2 kleine nehmen, die mehr schalldruck erzeugen können als man im raum eigentlich braucht, die nicht tief spielen können sich aber fast ohne aufwand integrieren lassen.
oder
Man kann einen großen nehmen, der auch in den tiefen regionen sauber spielt, der mehr schalldruck erzeugen kann als man im raum eigentlich braucht und der sich meist nur mit aufwand gut integrieren lässt.
oder
Man kann 2 große nehmen, die teuer sind, tief spielen, das halbe zimmer einnehmen, mehr schalldruck erzeugen können als einem lieb ist und sich mit wenig aufwand integrieren lassen.

choose your poison
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jul 2009, 17:10
Hallo,

beim Musikbetrieb,
darum geht es aber hier leider weniger ,
kommt es auch noch ein wenig darauf an wie hoch der Sub spielen soll/muss.

Ich habe die Erfahrung gemacht daß 80Hz durchaus ortbar sind/sein können.

Deshalb kommt dann eigentlich nur die Variante mit zwei Subs in Betracht,für mich jedenfalls.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Jul 2009, 17:14

weimaraner schrieb:

Ich habe die Erfahrung gemacht daß 80Hz durchaus ortbar sind/sein können.

Deshalb kommt dann eigentlich nur die Variante mit zwei Subs in Betracht,für mich jedenfalls.

Gruss
:prost


Ich gebe Dir bei der ersten Feststellung vollkommen recht, aber was haben beide Aussagen miteinander zu tun?

weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Jul 2009, 17:59

GlennFresh schrieb:

weimaraner schrieb:

Ich habe die Erfahrung gemacht daß 80Hz durchaus ortbar sind/sein können.

Deshalb kommt dann eigentlich nur die Variante mit zwei Subs in Betracht,für mich jedenfalls.

Gruss
:prost


Ich gebe Dir bei der ersten Feststellung vollkommen recht, aber was haben beide Aussagen miteinander zu tun?

:prost


Hätt ich wohl noch zu Ende bringen sollen

Wenn die beiden Subwoofer dann Hauplautsprechernah aufgestellt und quasi Stereo angesteuert werden,
hat man dieses ortbar sein umgangen und hört somit auch die Frequenzen der Subs "Stereo".

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Jul 2009, 18:12

weimaraner schrieb:

GlennFresh schrieb:

weimaraner schrieb:

Ich habe die Erfahrung gemacht daß 80Hz durchaus ortbar sind/sein können.

Deshalb kommt dann eigentlich nur die Variante mit zwei Subs in Betracht,für mich jedenfalls.

Gruss
:prost


Ich gebe Dir bei der ersten Feststellung vollkommen recht, aber was haben beide Aussagen miteinander zu tun?

:prost


Hätt ich wohl noch zu Ende bringen sollen

Wenn die beiden Subwoofer dann Hauplautsprechernah aufgestellt und quasi Stereo angesteuert werden,
hat man dieses ortbar sein umgangen und hört somit auch die Frequenzen der Subs "Stereo".

Gruss
:prost


Aha, verstehe!

Ich betreibe zwei Subwoofer, neben meinen Frontlsp. und trotzdem trenne ich bei 50Hz!
Der Bass klingt durch die tiefe Trennung einfach knackiger.
Die Raummoden um 60Hz/80Hz, sofern vorhanden, umgehe ich damit auch.
Ausserdem spielen meine Fronts und Rears locker bis 40Hz, ohne Pegelverlust!

Mfg
Glenn

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert AW-441 ODER ?
wolfi1964 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  3 Beiträge
Nubert AW 991, AW 1000 oder AW 1500
kempi am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  3 Beiträge
Nubert AW 991
tiff am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  12 Beiträge
Vergleich - Nubert AW-991 VS AW-1000
M0ki am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  41 Beiträge
AW 441 Nubert, auslaufmodell?
avaboi1 am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  20 Beiträge
Wie Nubert AW-441 anschliessen?
oli1965 am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  12 Beiträge
Nubert AW 1500 oder 2 x AW 991
Magict am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  28 Beiträge
nuBox AW-441 auto-an
Thybald am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  2 Beiträge
nuBox AW-441 oder ..?.. für Musik?
Argon50 am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  31 Beiträge
Canton AS 125 vs. NuBox AW 991
maddin91 am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.535 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMarkuskr32
  • Gesamtzahl an Themen1.513.243
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.786.181