Empfehlung: Verstärker bis max. € 6.000

+A -A
Autor
Beitrag
MH
Inventar
#1 erstellt: 03. Okt 2003, 10:29
Hallo,

nachdem ich jetzt einige Verstärker ausprobiert habe ohne den gewünschten Erfolg zu erzielen versuche ich mein Glück hier im Forum um die geballte Kompetenz anzuzapfen.

ich suche einen Verstärker für folgende Lautsprecher:

Progressive Audio Diablo
Bauweise: Bassreflex
Frequenzbereich: 27 Hz bis 21.000 Hz +/- 1,8 dB
Impedanz: 6 Ohm
Empfindlichkeit: 89 dB

Der Verstärker (Vollverstärker oder Vor- Endkombi)sollte gebraucht nicht mehr als € 6.000 - 7.000 kosten) und einen hohen Dämpfungsfaktor haben.

Bisher getestete Verstärker:

Accuphase 306 - zu geringer Dämpfungsfaktor
Accuphase 407 - zu geringer Dämpfungsfaktor
Krell KSA 200 - nicht die angenehme Wärme der Accuphase

aktueller Verstärker: Sovereign Director und Glory
- nicht die angenehme Wärme der Accuphase, klingt nur wie live aber nicht mehr besser

Gruß
MH
Elric6666
Gesperrt
#2 erstellt: 03. Okt 2003, 10:38
Hallo MH,

Schöne LS - Progressive Audio Diablo – hast du schon einmal da angefragt – die sollten doch reichlich Erfahrungen mit „passenden“ Verstärkern haben und
Köln /Düsseldorf bietet sicher auch genug Händler!

Gruss
Cisco
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Okt 2003, 11:22
für über EUR 6.000 würde ich doch nix gebrauchtes mehr kaufen. Da gibt es genug feine Geräte als Neuware, und EUR 6.000 sind eh eine Preisklasse wo alles nur noch Geschmacksache ist. Sensationelle Klangunterschiede wirst wohl da nicht mehr finden.

Wie wäre es hiermit:

Bryston 4 B SST (Endverstärker) 3.800 EUR
BxHxT 43x15,5x38 cm
Garantie: 20 Jahre
Nennleistung 8 Ohm: 355 W
Nennleistung 4 Ohm: 580 W
Vertrieb: Sun Audio, München 089-479443

hier eine pdf-Datei mit Bildern und tech. Daten:
http://monomedia.bei.t-online.de/bryston4.pdf

Verstärker-Kombi Bryston 25 BPS + 14 B SST:
http://monomedia.bei.t-online.de/14bsst.pdf
MH
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2003, 11:38
hallo,

@elric6666: Die Zeiten in denen ich von Händler zu Händler gepilgert bin um Hifigeräte anzuhören sind mangels Freizeit vorbei. Desweiteren traue ich den Forenmitgliedern mehr Kompetenz und weniger Arroganz zu. An Herrn Koenen werde ich mich wenden, gute Idee.

Gruß
Marco
MH
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2003, 11:45
hallo,

@Cisco: da ich häufiger meine Hifikomponenten wechsle kaufe ich nur secondhand. Der bei Wiederverkauf ist einfach viel geringer. Ausserdem ist die Auswahl innerhalb eines betimmten Budgets umfangreicher.

Gruß
MH
Möllie
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2003, 11:50
Mmmm...
wenn ich 6000-7000 EUR übrig hätte würde ich mir ein paar schöne Akivlautsprecher kaufen!
Möllie
MH
Inventar
#7 erstellt: 03. Okt 2003, 14:44
Achja,

der Verstärker sollte schon genügend Strom liefern. Pegelorgien mit stromhungrigen Zweitboxen sollten ebenfalls drin sein. Also ein Hifi- und partytauglicher Verstärker.

Gruß
MH
Stefan
Gesperrt
#8 erstellt: 03. Okt 2003, 15:11
Hallo MH,

ich empfehle, da hörtechnisch bekannt :

McIntosh 6900 : "Warmer" Sound mit leichter Höhenbeschneidung, Verarbeitung naja, die Plastikknöppe sind angesichts des Preises ne Frechheit. Die Ausgangsübertrager regeln jeden angeschlossenen LS. Dampf genug für alle Lebenslagen. Ziemlicher Drahtverhau.

ASR Emitter 1 Clear Blue u. ä. : Der Klang hält, was die Messwerte versprechen. Null Sounding, einfach nur ein prima Verstärker. Dampf bis zum Abwinken. Verarbeitung ausgezeichnet. Updatefahig.

Burmester 911 u.ä. : Siehe ASR, allerdings Verarbeitung traumhaft, keiner verchromt so gut wie LINDE. Nur mit dem Preis kommen wir da nicht hin.

Partys würde ich mit den Teilen nicht feiern. Ausser, alle Teilnehmer haben ne ausreichende, kulante Haftpflichtversicherung.

Für Pegelorgien empfehle ich JBL K2 oder prof. PA Equipment.

Warum Accuphase zu geringen Dämpfungsfaktor bietet, bleibt dein Geheimnis.

Gruß Stefan
MH
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2003, 16:09
hallo Stefan,

meine ehemaligen Accuphase hatten einen Dämpfungsfaktor von 100 bzw.120. Progressive Audio empfielt für die Diablos deutlich mehr als 150. Das Problem sind die Mitteltöner.
McIntosh habe ich noch nicht gehört, sieht mir aber auch zu altbacken aus. Burmester ist bestimmt ein Fabrikat welches in Frage kommt. Ich suche übrigens ausschliesslich secondhand Komponenten.

Gruß
MH
Andreas_Kries
Stammgast
#10 erstellt: 03. Okt 2003, 19:30
Hallo MH,

ich erfreue mich im Moment am aktuellen RG 10 Mk 3 / 2002 von Symphonic Line. Ich habe ihn an mehreren Lautsprechern ausprobiert, und er machte auch gute Musik an stromsaufenden Dynaudio Confidence 3. Dafür musst Du keine 6000 Euro ausgeben; es gibt allerdings das teurere "Kraftwerk" sowie diverse Vor-/End-Kombinationen vom gleichen Hersteller, die auch allenthalbenen günstig angeboten werden (ebay, audiomarkt).

Der Klang lässt sich als warm, farbenreich, kraftvoll und betont dynamisch beschreiben. Den Dämpfungsfakter kenne ich nicht genau, wenn die Endstufe aber eine Confidence zu treiben in der Lage ist, sollten auch andere Speaker kein Problem sein.

Ciao

Andreas
MH
Inventar
#11 erstellt: 05. Okt 2003, 00:27
Hallo Andreas,

Deine Beschreibung klingt genau wie das was ich suche.
Ich werde sofort die Gebrauchtmaärkte durchforsten.
Gruß
MH
Wraeththu
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2003, 00:48
also absolut empfeheln kann ich dir, wenn es auch gerne Gebraucht sein kann, eine Marantz 500 oder 510 Endstufe mit passendem Vorverstärker (3800 oder 3650)
Das Problem ist nur, an solch ein Gerät erst einmal ranzukommen.
Alternativ einen Grossen Vollverstärker aus der Zeit oder den Superreciever 2600.

Klanglich alle genial und Warm klingend, vom Daäömpfungsfaktor dürften sie auch ok sein.
Mehr infos übber die geräte gibt es auf www.classic-Audio.com

Das Problem ist nur, erst einmal an ein solches Gerät ranzukommen...sind halt sehr rar...wer einen hat gibt ihn normalerweise nicht ab.

ansonsten vieleicht auch mal bei Mcintosh umsehen.
Wraeththu
Inventar
#13 erstellt: 05. Okt 2003, 00:50
also absolut empfeheln kann ich dir, wenn es auch gerne Gebraucht sein kann, eine Marantz 500 oder 510 Endstufe mit passendem Vorverstärker (3800 oder 3650)
Das Problem ist nur, an solch ein Gerät erst einmal ranzukommen.
Alternativ einen Grossen Vollverstärker aus der Zeit oder den Superreciever 2600.

Klanglich alle genial und Warm klingend, vom Daäömpfungsfaktor dürften sie auch ok sein.
Mehr infos übber die geräte gibt es auf www.classic-Audio.com


Leisungsmässig beiten alle genug...schon nach meist sehr tiefgestapelten Marantz Angaben 250-300 Watt Sinus Dauerleisung pro Kanal an 8 Ohm


Das Problem ist nur, erst einmal an ein solches Gerät ranzukommen...sind halt sehr rar...wer einen hat gibt ihn normalerweise nicht ab.

ansonsten vieleicht auch mal bei Mcintosh umsehen.
TBuktu
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Okt 2003, 22:11
Kennt hier noch jemand die Citation XX ???

Ich habe die mal bei einer IFA gehört und muss immer noch irgendwie grinsen...war das erste Mal, dass Leute den Raum verlassen haben, weil es einfach zu viel war. Nix verzerrt oder so...super Klang, aber nicht jeder hat Stöpsel dabei gehabt

Also, wenn es die gebraucht gäbe...

Gruss
Tim
Andreas_Kries
Stammgast
#15 erstellt: 06. Okt 2003, 21:55
Hi,

schau mal ins ebay! Da gibt es z.Zt. einen 2001er RG 10, der im Moment bei 1300 Euro liegt. Das klingt nicht schlecht. Blei am Ball!

Ciao

Andreas
MH
Inventar
#16 erstellt: 08. Okt 2003, 21:21
hallo,

ich habe mich auf Anregung von Elric6666 an progressive audio gewendet. Dort hat man mir, wen wundert es den Progressive Audio A1 empfohlen. Da ich diesen verstärker noch nie in einem Gebrauchtmarkt gefunden habe und ich nicht bereit bin € 6.000 für einen kleinen Vollverstärker auszugeben, fällt dieses Modell vorerst aus.Am Wochenende höre ich mir eine Kraftquelle von Symphonic Line an und bin nach der blumigen Beschreibung von Andreas schon sehr gespannt.

Gruß
MH
kaefer03
Inventar
#17 erstellt: 09. Okt 2003, 12:32
Marantz PM 14 MKII KI.

Dann haste noch ein paar € übrig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Empfehlung
torbenikum am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  3 Beiträge
verstärker und boxen, empfehlung
DoMiNaToR am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  2 Beiträge
Verstärker für max. 200?
BoomerBoss am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  2 Beiträge
Vollverstärker bis max. 350,- EUR
Wizco am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  17 Beiträge
Empfehlung für 2.1 Verstärker - gibts das?
elbarto*25 am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  2 Beiträge
Empfehlung/Rat zu Verstärker bzw. Anlage
spossi am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  6 Beiträge
Verstärker gesucht! Max 300 Euro!
Pizzaro am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  43 Beiträge
Empfehlung Kopfhörerverstärker an Burmester-Kette
TiefTonTommy am 21.02.2018  –  Letzte Antwort am 22.02.2018  –  6 Beiträge
Benötige Empfehlung für Stereoreceiver
schwerminator am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  4 Beiträge
Kurze Empfehlung zum Potiwert
dub am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedfobi87
  • Gesamtzahl an Themen1.423.072
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.773

Hersteller in diesem Thread Widget schließen