1 Paar Lautsprecher an 2 verschiedene Verstärker anschließen - WIE GEHT DAS ?!?

+A -A
Autor
Beitrag
*Zunder*
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jul 2004, 20:24
Hi Zusammen,


Ich versuche mich kurz zu fassen: Seit längerer Zeit betreibe ich einen 5.1 Mehrkanal Receiver zur DVD Wiedergabe. Da ich mir nach einiger Zeit auch mal wieder CD`s anhören wollte, kaufte ich mir einen älteren Stereoverstärker (Yamaha A - 1020). Nun habe ich 2 Verstärker aber nur ein paar Lautsprecher (Canton LE 107).

Ich habe das Problem bislang so gelöst, dass ich beim Mehrkanalverstärker die beiden Front Kanäle und die beiden Kanäle beim Stereoverstärker mit kurzen LS-Kabeln verlängert habe und am Ende dieser kurzen Kabel Bananenstecker (falschherum) befestigt habe. So kann ich zum jeweiligen Einsatz (CD/DVD) immer "umstecken", was aber auf dauer nervig wird und zudem doof aussieht.

Meine technische Frage in diesem Zusammenhang lautet also:

Kann ich die Lautsprecherkabel SOWOHL direkt an den Mehrkanalverstärker ALS AUCH direkt an den Stereoverstärker anschließen - also gleichzeitig? Dazu würde ich einfach am Ende des Kabels ein kurzes Stück mit Lüsterklemmen dazuschließen und zum nächsten Verstärker weiterleiten.

Brennt mir dann die Bude ab?
Gibt es Probleme mit den Wiederständen (Ohm)??
Ginge das, nur gäbe es Probleme, wenn BEIDE auf einmal Strom bekämen?

Ich bin kein Elektriker und diese Frage übersteigt mein Know-How.

Ich würde mich sehr über Kompetente Lösungen freuen!

VIELEN DANK!
tom372
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jul 2004, 21:15
Also die Augänge "beider" Verstärker dürfen nicht zusammen kommen. Im ungünstigen Fall haben beide ein unterschiedliches Massepotential und sind beide hin. Abbrennen dürfte eigentlich nichts aber man sollte es nicht ausprobieren.

Lüsterklemmen im Signalweg sind auch nicht unbedingt das Beste, auf Dauer werden die Kabelenden brechen und das Kabel an sich immer kürzer... zudem sind sie klanglich auch nicht wirklich gut.

In Deinem Fall kann nur ein Umschalter helfen der die Frontlautsprecher von dem einen an den anderen Verstärker umlegt. Die Verkabelung daran sollte gesteckt sein (Löten scheidet aus weil man dann nicht mehr flexibel ist wenn man die Lautsprecher tauschen möchte). Der Schalter oder die Umschaltbox sollte aber schon etwas hochwertiger sein sonst ist der Klang schnell hin. Bei Reichelt oder Conrad sollte man solche Schaltboxen finden. Vielleicht hat aber auch noch jemand anderes hier eine Adresse für solche Anwendungen.

Was mich aber etwas irritiert: Warum schaltest Du bei CD Wiedergabe die Surroundanlage nicht auf Stereo um? Da gibt es sicher einen Schalter für und der 2. Verstärker wäre dann obsolet.
*Zunder*
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jul 2004, 21:29
Vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort! Zunächst zu der Frage: Mein Mehrkanalverstärker taugt nix im Stereomodus (dass er einen solchen hat wusste ich schon :)) DEr Yamaha ist um längen besser, was Dynamik, Transparenz und Kraft betrifft.

Ok ein Schalter...Kann ich den auch im Internet bestellen und wenn ja hat irgendwer einen Link parat?
tom372
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jul 2004, 21:32
Bin gerade am Suchen. Hab aber noch nichts gefunden. Werde dran bleiben.
*Zunder*
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jul 2004, 21:35
Wow, danke für deine Mühen!
*Zunder*
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jul 2004, 21:36
Ähmm...ich werde jetzt mal ins Bett abtauchen - bin mal gespannt auf eine Antwort morgen, danke nochmal! Bis dann
Passat
Moderator
#7 erstellt: 12. Jul 2004, 21:54
Hat dein Receiver Pre-Outs für die Hauptkanäle?

Wenn ja, würde ich es so realisieren:

Pre-Outs der Hauptkanäle an einen Hochpegeleingang des Yamahas (Tuner, CD, Aux, Tape etc.) anschließen und die wesentlich besseren Endstufen des Yamaha für die Hauptkanäle nutzen.

Zum Lautstärkeabgleich muß natürlich die Lautstärke am Yamaha passend zum Receiver eingestellt werden. Diese Stellung des Lautstärkereglers markieren und bei 5.1-Wiedergabe den Lautstärkeregler auf die markierte Position stellen.
Lautstärkeregelung bei 5.1-Wiedergabe erfolgt am Receiver.

Alle ausschließlich für den Stereobetrieb genutzten Quellen an den Yamaha hängen und nur mit dem in Stereo hören. Lautstärkeregelung am Yamaha, Receiver kann ausgeschaltet bleiben.

Wenn der Receiver keine Pre-Outs für die Hauptkanäle hat (bei preiswerteren Receivern oft nicht vorhanden), dann hilft ein einfaches Lautsprecher-Umschaltpult.
Das wird dann einfach "verkehrt herum" angeschlossen.
An den eigentlichen Eingang kommen die Lautsprecher, an die Ausgänge der Verstärker und der Receiver.

Grüsse
Roman
tom372
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jul 2004, 22:07
Die Idee von Passat wäre die preisgünstigste. Wenn nicht, Lautsprecherumschaltpulte sollte es sogar in den Media Märkten dieser Republik für wenige Euros geben.

Habe bei Reichelt ein Lautsprecher Umschaltpult gefunden.

AVS 12, 4fach, 17,66 Euro.

Wie Passat schon sagte, einfach verkehrt herum anschliessen.

Gute Nacht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Verstärker / 1 Paar Lautsprecher ?
TheNorth am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  2 Beiträge
2 Verstärker - 1 Paar Lautsprecher
Tagaloa am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  5 Beiträge
Wie anschließen?
Class_B am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher an Verstärker anschließen
Petersilie99 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  6 Beiträge
2 Paar Lautsprecher an 1 Paar Ausgänge
duboise am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  11 Beiträge
verschiedene Boxen an einem Verstärker?
a.maze am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  10 Beiträge
2 Lautsprecher Paare an Verstärker
SpeciaLx am 12.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  16 Beiträge
Wie zwei Verstärker an einem Paar Lautsprecher?
Steephan am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  49 Beiträge
Verschiedene Boxenpaare an Verstärker
Juelz19 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  4 Beiträge
Wie Lautsprecher am Verstärker anschließen?
sirty am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedmomomo2650
  • Gesamtzahl an Themen1.453.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.186

Hersteller in diesem Thread Widget schließen