Was bringen zwei Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Hans_E.
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2004, 18:29
Hallo, ich habe als technisch unbedarfter eine Frage an die Mitglieder des Forums. Ich habe eine Rotel Endstufe RB 991 und betreibe damit ein Paar Dynaudio Contour S 5.4. Von mehreren Seiten wurde mir empfohlen, mir eine zweite gleiche Endstufe zu besorgen und die Lautsprecher jeweils einzeln anzuschließen, dies würde einen Klanggewinn bringen. Da jedoch die Rotel RB 991 laut der Bedienungsanleitung nicht brückbar ist, erscheint mir dies nicht so logisch. Wenn ich von jeder Endstufe nur einen Kanal nutzen würde, wird doch auf den anderen LS-Ausgang das Signal trotzdem gegeben? Woher soll dann ein Klanggewinn kommen?
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2004, 19:53
Moin Hans,

Der erste denkbare Vorteil wäre, daß die Enstufen jeweils nur mit einem Lautsprecher belastet wären, und so das Netzteil nicht so stark beansprucht würde.

Zweiter denkbarer Vorteil wäre eine bessere Kanaltrennung, da sich die beiden Leistungsverstärker nicht aus einem Netzteil bedienen und räumlich getrennt sind.

Aber wenn die Endstufe nicht brückbar ist, wäre das ziemlich viel Aufwand ohne "großen" Vorteil.
OneStone
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2004, 15:11
es gibt ja auch noch Monoblöcke....
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Okt 2004, 16:13
Hallo,

eine (bzw. zwei) gebrückte Endstufe bringt in keinem Fall "also NIE" eine verbesserung des Klangs. Einziger Vorteil ist die vergrösserung der Ausgangsspannung und (an hoher Impedanz) eine höhere Leistung. Dämpfungsfaktor und Stabilität leiden aber unter dieser Verschaltung.

Bi Amping ist eine Philosophie und kann bei besonderen Lautsprechern (z.B. einer alten Kappa 9) Vorteile bringen, wenn der einzelne Endverstärker dem Lautsprecher nicht 100%ig gewachsen ist.

Wenn man Spass daran hat(und darum geht es nunmal), dann kann man es machen....muss man aber nicht...
GandRalf
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2004, 16:19
Moin auch,

Bi-Amping geht allerdings an Dynaudios nicht.(Nur ein Klemmenpaar; aus Firmenphilosophie)
Peter_Walter
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Okt 2004, 10:59

Bi Amping ist eine Philosophie und kann bei besonderen Lautsprechern (z.B. einer alten Kappa 9) Vorteile bringen, wenn der einzelne Endverstärker dem Lautsprecher nicht 100%ig gewachsen ist.


Ich finde, Bi-Amping bringt nur etwas bei sehr guten Lautsprechern. Bei meiner Infinity RS 2.5 habe ich keine Verbesserung gehört, obwohl sie sehr leistungshungring war. Bei der viel anspruchsloseren Manger Zerobox dagenen höre ich eine deutliche Verbesserung, und das, obwohls sie impendanzmäßig viel unkritscher ist als die Infinity.

Peter
derda
Neuling
#7 erstellt: 18. Okt 2004, 09:27
Was bringen zwei Verstärker???

Ganz klar: eine höhere Stromrechnung!

Nur mal so in den Raum geworfen:
Für jede Box einen einzelnen Amp hat ja so garnix mit Biamping zu tun.

Biamp: Getrennte Endstufen für Tief- und Hochton für einen Lautsprecher.


[Beitrag von derda am 18. Okt 2004, 09:37 bearbeitet]
klaus44
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Okt 2004, 13:03
Habe die T&A TCI 2E mit 2 HK Endstufen und schon alle drei Möglichkeiten probiert:

a) BiAmping, je ein Verstärker pro Lautsprecher (getrennte hoch/tief Ansteuerung über die R/L Ausgänge der Endstufen

b) BiAmping, je eine Endstufe für die Höhen R/L und der andere für die Tiefen R/L

c) als Monoblöcke

bei mir hört man ganz deutlich die Unterschiede - selbst für ein ungeübtes Ohr

a) klingt am ausgewogensten
b) hat die bessere Räumlichkeit und klingt analytischer, jedoch ist der Bass zu schwach und ein wenig unpräzise
c) OK, aber schlechter als a)

Ich bin am überlegen, ob ich mir nicht eine 3te Endstufe besorge und dann eine für die Höhen L/R und je eine Mono schalte für die Bässe

Habe schon viel ausprobiert, nur die grosse Crown Endstufe kommt an die ausgewogene Klarheit und Präzision ran, hat aber ein wenig Unschärfe und wenig weniger Räumlichkeit als 3 Endstufen.

Hatte vorher Infinities - da war die Monoblock-schaltung am besten.

Kann nur sagen, wenn du die Höhen/Tiefen nicht getrennt ansteuern kannst bleibt dir nur Schaltung b) oder c). Dann hängt es wirklich von der Kombination ab. Meiner Erfahrzung nach lässt sich da nichts sagen, ohne selber auszupribieren - aber besser wirds bestimmt - und das auch noch zu recht akzeptablem Preis, denn eine Endstufe zu finden, die genau so gut sein wird wie zwei (günstigere) Endstufen ist meiner Erfahrung nach schwieriger zu finden.

Viel Spass beim Probieren!
GandRalf
Inventar
#9 erstellt: 18. Okt 2004, 13:45
Moin auch,

@ klaus44:

Auch deine Lösungen b und c fallen aus, da schon oben festgestellt wurde, daß:
1. die Endstufen nicht brückbar sind. (Was gegen Monobetrieb spricht)
2. die Dynaudios kein Bi-Wiring Terminal besitzen. ( Was gegen Lösung b spricht, da man Höhen und Tiefen nicht getrennt ansteuern kann)

Also: Einzige richtige Verbesserungsmöglichkeit wäre eine "bessere" Stereoendstufe.
Aber das war hier nicht die Frage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was bringen zusätzliche Endstufen?
Klas126 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  18 Beiträge
verstärker
audio_intressiert am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  8 Beiträge
Was bringen zwei monogebrückte Endstufen (Rotel RB 1070)?
damon22 am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  2 Beiträge
Was bringen Hochpegeleingänge XLR?
Albatraos am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  12 Beiträge
Alter Verstärker- zwei Fragen
Prueschelbrinz am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  3 Beiträge
Eine Quelle-Zwei Verstärker
oliverkorner am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  2 Beiträge
Zwei Verstärker hintereinander schalten.
Matthias1990 am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge
zwei verschiedene verstärker
drumbumm am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  2 Beiträge
zwei Verstärker verbinden
rian_merklin am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  10 Beiträge
Zwei Verstärker, ein paar Boxen
laci63 am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliednakafan_
  • Gesamtzahl an Themen1.454.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.675.664

Hersteller in diesem Thread Widget schließen