Yamaha AX-550 rechte Seite geschrottet :-(

+A -A
Autor
Beitrag
ruben
Neuling
#1 erstellt: 10. Nov 2003, 09:54
Hallo,
ich hab jetzt ein kleines Problem.
Ich hab den oben genannten Verstärker, an den Ausgängen war folgendes angeschlossen:
Rechts A: Bass-Box
Rechts B: Normale Standbox mit 2 Mittel- und 5 Hochtönern
Links A: 2 kleine Boxen von einer ALDI-Anlage aus den frühen 90´ern.
Links B: Normale Standbox mit 2 Mittel- und 5 Hochtönern
Sprich: Ebene A: Bassbox und 2 kleine Boxen
Ebene B: 2 x 1 Standbox
Bin bei recht lauter Musik ausversehen auf den PURE DIRECT knopf gekommen und es hat derbe PENG!!! gemacht. Meine Bassbox ist nun fritte. Aber was mir jetzt halt aufgefallen ist und mich mehr besorgt, ist, dass Rechts B auch nix mehr raus kommt, sprich Rechte-Seite kaputt!

Kann ich das irgentwie wieder ganz bekommen? Habt ihr ne Ahnung, was da passiert ist? Hab mir das Ding erst letztens zu gelegt und wäre ärgerlich, wenn jetzt die 170€ im Popo wären :-(
Wäre nett, wenn ihr was dazu schreiben würdet!
MfG ruben
PS: Das ich ein noob bin, weiss ich


[Beitrag von ruben am 10. Nov 2003, 09:56 bearbeitet]
Stöhnie
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Nov 2003, 22:05
was bewirkt denn "pure direct"? ist das so ein art cd direct schalter? hast du LS mit unterschiedlicher impendanz betrieben?
ich denke aber das die rechte endstufe die hufe hochgerissen hat. was du da als szenario beschrieben hast, sowas macht man auch nicht.
surly
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Nov 2003, 04:52
Also,

Der pure Direct Schalter nimmt die Klangregler aus dem Signalweg bzw schaltet sie rein letzteres ist wahrscheinlich passiert! Wenn jetzt noch der Bassregler voll aufgedreht ist oder sonst eine ungesunde einstellungsvariante kann das eine Endstufe die onehin durch die vielen angeschlossenen LS und die hohe Lautsärke sehr Belastet ist züm überkochen bringen
Da hilft leider nur den Verstärker zur Reparatur zu bringen da eine Fehleranalyse in Fachmännische Hände gehört.
Ob sich das lohnt steht allerdings auf 'nem anderen Blatt

greetz surly


[Beitrag von surly am 11. Nov 2003, 04:53 bearbeitet]
DB
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2003, 17:59
Hallo,

ich denke, die Yamahas sind so gut? Das, was ich da lese, würde ich einem alten Halbleiterverstärker zubilligen, der Ende der 60er Jahre gebaut wurde.
Andererseits, ich hatte mal einen Luxmal L230 oder so, da ist beim Drücken der MM-MC-Taste auch eine Endstufe abgeraucht. Schnell in die Tonne getreten, das.
Ist ein Fall für die Werkstatt, weil da eine Menge Halbleiter untersucht werden müssen.

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Ax 630 / 550 ?
ManuelW.1993 am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  2 Beiträge
Unterschied yamaha ax-550 RS zu yamaha ax-550
what_the_hell am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  9 Beiträge
yamaha ax-570
beanmaster am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  4 Beiträge
Yamaha AX-550. Wer repariert in München?
veitus am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  2 Beiträge
Yamaha Verstärker AX 550 suche dafür Lautsprecher
Freak10 am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  6 Beiträge
yamaha eq 550 an Yamaha AX-1090 anschließen
atze-john am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  3 Beiträge
yamaha ax reihe - überblick!
bright am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  90 Beiträge
Yamaha AX 700 - Lautstärkerprobleme
Mel184 am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  3 Beiträge
yamaha ax 750 mute
sackarschwilly am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  9 Beiträge
Yamaha AX Serienfehler??
Peter75 am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedtrainerchen
  • Gesamtzahl an Themen1.451.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.626.121

Hersteller in diesem Thread Widget schließen