Neue AKG Modelle

+A -A
Autor
Beitrag
ABI
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2010, 22:46
Hallo,

wollte mich wegen dem K530 mal auf der AKG HP umschauen und musste feststellen das es neue Modelle gibt.

http://www.akg.com/p...d,245,_psmand,2.html

ob ich mir noch schnell einen K530 zulege?
bearmann
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2010, 20:40

ABI schrieb:
Hallo,

wollte mich wegen dem K530 mal auf der AKG HP umschauen und musste feststellen das es neue Modelle gibt.

http://www.akg.com/p...d,245,_psmand,2.html

ob ich mir noch schnell einen K530 zulege? :)


Interessante Frage. Will den Thread nochmal vorholen...

Hat hier jemand weitere Infos zum K540 gefunden? Preislich (<100€) soll er wohl als Step-Up vom All-Star K530 gedacht sein, fraglich natürlich, ob er ein ähnliches P/L-Verhältnis erreichen wird.

Gruß.
bearmann
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2010, 21:09
Nennbelastbarkeit 35 mW?! Machen die Witze? Sowas mag ja bei 'nem super-empfindlichen Mini-Hörer vom Schlage eines K26P noch angehen, aber für einen "ausgewachsenen" Hörer ist das etwas wenig. Da wäre ich mal sehr gespannt, wie es mit der Pegelfestigkeit aussieht.
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2010, 21:22
[quote="audiophilanthrop"]Nennbelastbarkeit 35 mW?! Machen die Witze? [0/quote]

Naja, der K430 ist mit 30mW angegeben und da hat sich soweit ich weiß noch keiner beschwert.
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2010, 21:55

ZeeeM schrieb:
Naja, der K430 ist mit 30mW angegeben und da hat sich soweit ich weiß noch keiner beschwert.

Der ist aber auch glatt 15 dB empfindlicher als der K540 und dürfte eher mechanisch als elektrisch am Ende sein. Die besagten 35 mW reichen gerade mal für 110 dB SPL oder gut 1 Vrms, abs max.

Meine Bedenken richten sich auch weniger aufs Verzerrungsverhalten als auf das Thema Robustheit. Es gibt DJ-Hörer mit 500 mW oder gar 1 W Belastbarkeit, die sind quasi nicht totzukriegen. Schon 50 mW ist für einen 32-Öhmer nicht viel (bei Sennheiser hat man sich nie mit unter 100 mW abgegeben, auch der K530 hatte 200 mW), aber 35 mW ist arg wenig.

Es ist natürlich nicht ganz ausgeschlossen, daß die Spec vom Praktikanten eingehackt wurde und der nicht so den Plan von der Materie hatte, so daß statt der Nennbelastbarkeit nun die Leistungsaufnahme bei Kennschalldruck drinsteht.


[Beitrag von audiophilanthrop am 19. Okt 2010, 21:57 bearbeitet]
bearmann
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2010, 18:46
Hab heute mal beim Vertrieb nachgefragt und anscheinend steht noch kein Liefertermin für den K540 fest. Schade eigentlich...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K530 Ersatzpads
My_Fidelity am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  5 Beiträge
AKG K530
LauderBack am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  6 Beiträge
AKG K530
Nappster am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  12 Beiträge
AKG K530 (weiss!) für 37?
RhahkJin am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  4 Beiträge
AKG K530, Enttäuschung.
LauderBack am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  16 Beiträge
Kopfpolster für mein AKG K530
Immi90 am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  3 Beiträge
AKG K530 defekt
kasir am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  3 Beiträge
Ohrpolster für AKG K530?
kasir am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  13 Beiträge
AKG k530 Ltd
MeistaEDA am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  29 Beiträge
AKG K 840 KL
zuglufttier am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedPunch0r
  • Gesamtzahl an Themen1.509.115
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.633

Hersteller in diesem Thread Widget schließen