InAirs - guenstigere Alternative zu comply foams?

+A -A
Autor
Beitrag
BartSimpson1976
Inventar
#1 erstellt: 12. Apr 2015, 10:03
Hat schon mal jemand die InAir eartips ausprobiert?

5 Paar InAirs Air1 MemorySchaum Ohrpolster

mit 5 Paar pro Schachtel offensichtlich deutlich guenstiger als ComplyFoams.
Irgendwelche Erfahrungswerte?
Eborner
Neuling
#2 erstellt: 12. Apr 2015, 10:48
Hallo,

ich benutze die InAirs seit knapp 2 Monaten an meinen Westone W4R und bin bis jetzt sehr zufrieden.
Hatte davor die ComplyFoams. Auch wenn diese sehr gut abgedichtet haben und angenehm zu tragen sind hat mich doch die kurze Lebensdauer gestört.
Man merkt zwar das die InAirs mit der Zeit auch kaputt gehen jedoch nicht so schnell wie bei den Comply.

Habe meine Inears täglich zwischen 2-3 Std. im Einsatz. Benutze immer noch das 1 Paar.

Preislich und aufgrund der Tatsache das man 5 Paar statt 3 Paar bekommt bestimmt zu empfehlen! Recht viel falsch machen kann man jedenfalls nicht.


Mfg Thomas
robwag
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2015, 10:16
ab 3 Paar für 1€/Paar ... gibt es aber nur für 3 und 5mm Schallrohr

foam-tips
XperiaV
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2015, 20:55
Was haltet ihr von 10 Memory Foam Silicon Earplug Tips

5 Paar für 2,11 US Dollar - kostenloser Versand nach D



Und hat einer die Schaumstoff Tips ausprobiert? Sehe ich das richtig dass nur 1 Exemplar verschickt wird wenn ich die Option 1x wähle?
Was soll ich mit einem einzelnen???
Und 4,9 mm müsste doch auf einen 5mm Durchmesser passen oder?
Ich meine bei den Preisen kann man das mal probieren ... oder hat jemand schlechte Erfahrungen gemacht?
baalmeph
Stammgast
#5 erstellt: 08. Nov 2015, 15:11
Ich benutze seit Jahren nur noch diese "Silikon" Foam Tips. Gehen nicht kaputt und "verbiegen" durch die glatte nicht poröse Oberfläche auch den Klang nicht. Normale Complys fand ich verschlucken immer einen Teil des Wiedergegebenen.
XperiaV
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2015, 15:44
Du meinst die Silikon Foam Tips die ich verlinkt habe, also die 5 Paar?
Schmiegen die sich auch im Gehörgang an und dichten gut ab?
baalmeph
Stammgast
#7 erstellt: 08. Nov 2015, 16:10
Ja die mein ich. Bei mir sitzen die optimal und dichten einwandfrei ab. Dadurch das da auch kein festes Röhrechen in der Mitte ist sind sie für mich viel angenehmer zu tragen. Hatte Befürchtungen das sich dann zu schnell vom in ear lösen ist aber nie passiert.
Hatte die vor Jahren mal bei Ebay gefunden und bestellt.
XperiaV
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2015, 17:28
Habe die jetzt auch mal bestellt.
Hat einer Erfahrungen mit banggood und Flyt Express was die Lieferzeit angeht?
Quanoloo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Nov 2015, 22:21

XperiaV (Beitrag #4) schrieb:
Was haltet ihr von 10 Memory Foam Silicon Earplug Tips

5 Paar für 2,11 US Dollar - kostenloser Versand nach D



Und hat einer die Schaumstoff Tips ausprobiert? Sehe ich das richtig dass nur 1 Exemplar verschickt wird wenn ich die Option 1x wähle?
Was soll ich mit einem einzelnen???
Und 4,9 mm müsste doch auf einen 5mm Durchmesser passen oder?
Ich meine bei den Preisen kann man das mal probieren ... oder hat jemand schlechte Erfahrungen gemacht?



Habe die , und bin ganz zufrieden.
ist halt nicht die beste Qualität.
robwag
Stammgast
#10 erstellt: 19. Nov 2015, 19:07

XperiaV (Beitrag #8) schrieb:
Habe die jetzt auch mal bestellt.
Hat einer Erfahrungen mit banggood und Flyt Express was die Lieferzeit angeht?


BG liefert echt schnell, habe bislang nur normale Schneckenpost gewählt und hatte die Ware meist schon nach 10 Tagen.
XperiaV
Inventar
#11 erstellt: 19. Nov 2015, 19:13
Danke für die Info!
Rechne nächste Woche damit.
XperiaV
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2015, 14:10
So die 5 Paar sind da, leider rutschen diese vom Noir runter und bleiben im Gehörgang wenn man den IE aus dem Ohr nimmt, schade.
Bleibt wohl nur noch Pearl oder INAIRS.
Marcel21
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2015, 17:05
Die von Pearl sind leider mist, das Material härtet schnell aus und dann sind die recht pappig.
Außerdem ist die Isolation eher mäßig und viel Bass geht flöten.

Das Problem dass der Bass flöten geht hatte ich aber auch mit den Complys die bei meinen Brainwavz M3 dabei waren, die M3 sind nur mit den Vorinstallierten Aufsätzen wirklich gut alle anderen sind eher naja...die kleinen passen eh nicht, bei den größeren geht die Bühne flöten, mit den Complays geht der Bass flöten. Die mittleren Silikon sind klanglich gut aber ich mag Silikon nicht.
Die Complys hängen jetzt auf meinen Podcast-Kopfhörern (Samsung EHS64) und wurden da durch die Pearl ersetzt welche nach 1-3 Monaten unbrauchbar wurden trotz eher seltener Nutzung (2-3 Tage die Woche ne Stunde).

Die besten Foamies die ich bisher hatte waren die von Vsonic, die die bei meinen VSD3 dabei waren ändern den Klang kaum, schirmen gut ab, sind bequem und halten bis jetzt ganz gut. Leider finde ich die kaum zum nachkaufen, Penon Audio hat die wohl aber die kann man nicht bestellen, auf der Produkseite steht "sofort verfügbar" und im Warenkorb dann "nicht Lieferbar" (im übertrgenen Sinne).

Suche noch gute Foamies für die M3 die den Klang nicht negativ beeinflussen, das Teil hat eh schon wenig Bass da muss der Aufsatz nicht auch noch welchen klauen
XperiaV
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2015, 17:53
Okay dann lass ich das lieber bei Pearl. Danke für die Warnung,
Aber schon pervers was Comply für Preise hat, vor allem da die auch nicht wirklich lange halten
Werde es dann mal mit InAirs probieren. Kennt jemand ein Händler bei dem ich mit Paypal bezahlen kann und der die "InAirs 2" hat? Auf deren Homepage wird nur auf Amazon verwiesen, traurig aber wahr. Nicht mal bei eBay gibt es welche ...
Gefunden habe ich bei Amazon noch welche von Boweike. in verschiednen Farben ... Angeblich 4 Paar, aber in der Beschreibung steht dann ein "Paket-Inhalt: 1 Paar Memory Foam-Ohrhörer."
4,9mm sollte genau passen auf meine Noir - wenn ich mich nicht vermessen habe - allerdings auch 20€ und eine Glückslotterie. Die sind erst seit September verfügbar und noch keine Bewertung - Versand aus China ...
XperiaV
Inventar
#15 erstellt: 30. Jan 2016, 18:35
Habe nun doch mal die teuersten TSX Complys mit Wax Guard gekauft ... und was soll ich sagen - einfach HAMMER! Hätte ich nicht für möglich gehalten, nur blöd dass die so extrem teuer sind. Isolation ist gigantisch, kommt praktisch nix durch. Der Bass wird dadurch strukturierter, fühlt sich schneller an, keine störenden S-Laute wie mit den S400.... (durch den EQ Einsatz und den zurückgenommenen Tiefen werden die Höhen leider betont)

Bin begeistert!
Wenn einer 'ne Quelle hat wo es die TSX günstiger gibt ...
Als wenn man ein neuen IE im Gehörgang hat
Submarine
Stammgast
#16 erstellt: 30. Jun 2016, 16:30
Also ich hab alle mal durchprobiert. Comply Foams sind einfach überteuert. InAirs sind schon angemessener im Preis. Aber die Ohrpolster aus Post #3 bieten die gleiche Qualität zu erheblich geringeren Kosten. Die aus Post #4 schneiden von allen verglichenen am schlechtesten ab.
OberstHorst
Stammgast
#17 erstellt: 01. Jul 2016, 11:27
Ich habe das Gefühl als wären die InAirs einen ticken kleiner als die Comply Foams. Die Complys haben in größe S gepasst - mit den InAirs bekomme ich in der Größe kaum Seal. Ich habe sie falsch herum aufgesteckt (stand auch in einer Amazon Bewertung) und so geht es jetzt halbwegs. Der Vorteil: ich muss die Foams nicht mal zusammen drücken und kann sie mir direkt ins Ohr stecken - wie die Silikon Aufsätze.
Exploding_Head
Inventar
#18 erstellt: 01. Jul 2016, 14:00

OberstHorst (Beitrag #17) schrieb:
Ich habe das Gefühl als wären die InAirs einen ticken kleiner als die Comply Foams....Der Vorteil: ich muss die Foams nicht mal zusammen drücken und kann sie mir direkt ins Ohr stecken - wie die Silikon Aufsätze. :.

Ja, die sind ca. eine Nr. kleiner. Das ist allerdings kein Vorteil, denn der Sinn von MemoryFoam ist ja gerade der, dass er sich über die Ausdehnung des Materials optimal und dicht einpasst. Also dann statt S lieber M nehmen.

BTW, die entsprechenden FoamTips von FischerAmps sind nach meiner Erfahrung auch eine Nr. kleiner als die CF.


[Beitrag von Exploding_Head am 01. Jul 2016, 14:02 bearbeitet]
OberstHorst
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jul 2016, 15:17
Ja klar ist das kein Vorteil - deshalb eier ich ja immer mit dem Seal so lange rum bis das mal passt Mit "der Vorteil" wollte ich nur einen Vorteil erwähnt haben (man darf ja nicht alles nur negativ sehen ).

Edit: drei InAirs nutze ich jetzt zum entkoppeln des Motors vom Plattenspieler. Das funktioniert wunderbar


[Beitrag von OberstHorst am 01. Jul 2016, 15:18 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#20 erstellt: 01. Jul 2016, 16:40

OberstHorst (Beitrag #19) schrieb:
(man darf ja nicht alles nur negativ sehen )

Beim Optimisten klingelt das Telefon:
"Hier Bankhaus Raffke: Sie haben Ihr Konto um 3000 € überzogen"
"Wie war mein Kontostand letzte Woche?"
"Da hatten Sie 2000 € Guthaben."
"Ja, hab ich Sie da angerufen?"


[Beitrag von Exploding_Head am 01. Jul 2016, 16:42 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#21 erstellt: 07. Sep 2016, 12:35
Leider isolieren die Silikon Aufsätze schlecht, ist das bei ALLEN Varianten und Firmen so? Gibt es auch sehr gut isolierende Silikon Tips? Vielleicht eine Mischung aus Schaumstoff und Silikon oder ein ganz anderes Material? Gel?
Leider habe ich Probleme perfekten Seal zu bekommen, es gibt scharfe S-Laute mit den Silikon Tips.
Dass die Complys tatsächlich so viel Höhen und Details schlucken hätte ich nicht gedacht.
OberstHorst
Stammgast
#22 erstellt: 07. Sep 2016, 13:17
XperiaV
Inventar
#23 erstellt: 07. Sep 2016, 13:37
Mhhh das Zeug müsste man wieder importieren oder? Sieht zwar interessant aus aber so richtig überzeugend ist das für mich nicht.
OberstHorst
Stammgast
#24 erstellt: 07. Sep 2016, 14:03
Testen kannst du das auch erstmal mit Knete o.ä. Die Isolation sollte zumindest "gesteigert" werden. Es gab hier auch schon Versuche eines Hybrids aus Oropax und Silikon.
XperiaV
Inventar
#25 erstellt: 07. Sep 2016, 14:18
Ich muss gleich weg und habe mir schnell was gebastelt, mal schauen. Von den billigen 400er Complys die Röhrchen entfernt, und den übrigen Schaumstoff in den Hohlraum der Silikon Aufsätze gedrückt, dann die Silikon Teile auf das Schallröhrchen gezogen .... mal schauen ob es biss was bringt.
Exploding_Head
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2016, 00:06

XperiaV (Beitrag #21) schrieb:

Leider habe ich Probleme perfekten Seal zu bekommen, es gibt scharfe S-Laute mit den Silikon Tips.
Dass die Complys tatsächlich so viel Höhen und Details schlucken hätte ich nicht gedacht.

Ich komm mit den Silikon-Knubbeln auch nicht klar, mit TripleFlanges (L) von Xcessor hab ich hingegen ganz gute Erfahrungen gemacht. Damit klingen zB die SD2 auch hörbar heller als mit CF, was zunächst etwas seltsam anmutet, wenn man das Modell lange ausschliesslich mit den CF gehört hatte.
Gewöhnt man sich mE aber recht schnell dran.


[Beitrag von Exploding_Head am 08. Sep 2016, 00:07 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#27 erstellt: 08. Sep 2016, 01:07
Ich hatte gestern was gebastelt mit Silikon und Comply ... dieser Hybrid Prototyp wird leider nicht in Großproduktion gehen
Aber ich habe noch alte, sehr kleine Silikon Aufsätze gefunden, die gehen halbwegs, auch wenn es immer noch leicht zu hell ist wegen dem nicht perfekten Seal, aber man erahnt wie hochauflösend der PSB ist. Ich werde am Samstag die S-Größe der Spinfits aus England bekommen, und wenn das auch nicht klappt werde ich mal versuchen an Mini-Double/Triple Aufsätze, JVC Spiral Dots, Klipsch oval Gel Tips (die werden nicht auf die PSB passen oder??? Die haben doch ein sehr kleinen Durchmesser wenn ich nicht irre? Wäre schade, denn ich denke dass mein Gehörgang auch oval ist und deshalb die runden Silikon Tips irgendwo eine Lücke nach Außen finden) oder Monster Gel ... zu besorgen.
XperiaV
Inventar
#28 erstellt: 09. Sep 2016, 13:36
Heute kamen die Spinfit in Größe S also klein.
Bringen auch keine Verbesserung, isolieren auch noch sehr schlecht.
Scheint wieder mal nur mich zu betreffen, sonst sind die User im Netz doch auch mit Silikon Tips zufrieden ...
Vielleicht geben ich anderen auch noch 'ne Chance. Vielleicht von JVC diese Spiral Tips.
Gibt es keine Varianten die ebenso an ein Gehörgang verdichten ähnlich wie es die Complys tun? Jedoch ohne Schaumstoff sondern etwas härter ....?
Exploding_Head
Inventar
#29 erstellt: 09. Sep 2016, 15:46
Das "psb" in Deinem Avatar steht also für "passt so bedingt"?
XperiaV
Inventar
#30 erstellt: 09. Sep 2016, 16:14
Ja, zumindest für meine Ohren
Mit Complys hab ich zwar Top Isolation, aber der Unterschied zum Klang mit Silikon ist dann doch echt gravierend, was ich komischerweise vorher nie bemerkte. Lediglich das etwas metallische stört, oder kann das auch von der schwachen Isolation kommen? Kann ich mir nicht vorstellen ... ich meine bei den MH1C die ich noch habe besteht das Problem nicht. Wahrscheinlich ist der Winkel für meinen Gehörgang nicht ideal was die Verwendung von Silikon Tips angeht.
Werde mal schauen ob ich 1 Parr JVC Soiral Dots irgendwo preiswert schießen kann ... vielleicht hat auch jemand hier ein Paar die ich ihm abkaufen kann, von mir aus auch gebraucht, kann man ja desinfizieren.
Die Klipsch oval Eartips haben leider ein zu kleinen Durchmesser und werden sicher nicht passen auf die 5mm Schallröhrchen des PSB.
An die Supertips von Monster (Gel) traue ich mich nicht ran, da wird viel negatives bei head-fi geschrieben (Abzocke usw) obwohl die interessant aussehen ....
Sony hybrids wären auch noch eine Möglichkeit, aber ich bezweifle dass die anders sind als die Aufsätze bei den Sony IE oder sind das doch völlig andere?
vp34o
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 23. Okt 2016, 12:24
Habe auch mal Inairs ausprobiert...hab sie am selben Tag kaputt gemacht.
Bin ich zu dumm, oder muss man mit den Dingern deutlich mehr aufpassen als mit Complys?


kaputte Inairs


...irgendwie bin ich auch stolz, jetzt weiß ich sicher, dass meine Gehörgänge aus Stahl sind. :-)
Exploding_Head
Inventar
#32 erstellt: 23. Okt 2016, 14:45
Mein SD2 frisst auch Complies... nicht am selben Tag, aber im Gegensatz zu meinen anderen IEM halten die Foamies auf meinem StageDiver vergleichsweise nur von 12 bis Mittag. Egal, ob von CF oder InAirs... sie reissen recht schnell ein (ähnlich wie auf Deinem Foto).


[Beitrag von Exploding_Head am 23. Okt 2016, 14:46 bearbeitet]
OberstHorst
Stammgast
#33 erstellt: 24. Okt 2016, 16:06
An den Shure halten sie ähnlich lange wie die Complys. Für die SDx ist der Schaumstoff aber wohl nicht so dick.
vp34o
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Okt 2016, 11:21
Der Hersteller hat mir geantwortet und meinte, es muss ein Produktionsfehler gewesen sein. Ich bekomme jetzt ein Päckchen neue... Mal sehen, wie die sich verhalten.
Kann allerdings schon sein, da ich nun auf beiden Seiten L draufgezogen habe und die sich bis jetzt wacker halten.
Ich bin gespannt, weil vom Klang und der Abdichtung fänd ich sie ja nicht schlecht.
CentralBK
Stammgast
#35 erstellt: 25. Okt 2016, 19:44
Ich habe bis jetzt keine Haltbarkeitsprobleme mit den InAirs Air 1 an meinem SD4s. Besser als die Complies finde ich sie mittlerweile allemal. Benutze sie in Grösse "S"
petitrouge
Inventar
#36 erstellt: 27. Okt 2016, 14:23
Dito, kann es nur bestätigen das ich bisher absolut keinerlei Probleme mit meinen habe.
Grösse 3

Grüsse Jens
vp34o
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 09. Nov 2016, 12:47
Ich habe jetzt mal ein bischen Zeit verstreichen lassen und die neue Packung hält sich gut ohne Risse. Scheint wohl wirklich ein Produktionsfehler gewesen zu sein. Habe 1er und 3er im Einsatz in M und beide sehen noch sehr gut aus.
Beim ersten Mal wohl einfach Pech gehabt.
r0flkartoffel
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 26. Dez 2016, 22:58
Kann mir jemand sagen, welches Inairs Pendant zum Comply T400 existiert? Suche für Budget-InEars die ein Geschenk werden sollen (KZ-ED9) noch passende Foam Tips. Habe bisher nur rausgefunden, dass die Comply T400 da passen sollen, bezüglich Inairs bin ich allerdings noch ratlos. Auf beiden Seiten ist die Marke auch nicht gelistet
petitrouge
Inventar
#39 erstellt: 27. Dez 2016, 11:11
Du kannst InAirs direkt anschreiben diesbezüglich und bekommst sehr schnell eine
Antwort und auch Empfehlung für Deine Inears.



Grüsse Jens
Exploding_Head
Inventar
#40 erstellt: 27. Dez 2016, 20:08

r0flkartoffel (Beitrag #38) schrieb:
Kann mir jemand sagen, welches Inairs Pendant zum Comply T400 existiert?

Für die StageDiver werden die T400 als passend empfohlen und die passen auch auf meinen SD2 - von InAirs passen auf meinen SD2 die #1.
Insofern sollten die #1 mit den T400 weitgehend kompatibel sein...
r0flkartoffel
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Dez 2016, 16:47

petitrouge (Beitrag #39) schrieb:
Du kannst InAirs direkt anschreiben diesbezüglich und bekommst sehr schnell eine
Antwort und auch Empfehlung für Deine Inears.



Grüsse Jens



Exploding_Head (Beitrag #40) schrieb:

Für die StageDiver werden die T400 als passend empfohlen und die passen auch auf meinen SD2 - von InAirs passen auf meinen SD2 die #1.
Insofern sollten die #1 mit den T400 weitgehend kompatibel sein...


Danke euch beiden
Auf dem Weg zum Kontaktformular von InAirs bin ich auf eine mm-Angabe bzgl. der Nozzle gestoßen, anhand derer man das entsprechende InAirs Modell auswählen kann. Nach Abgleich der Nozzle Size der vorhandenen InEars lässt sich nun sagen, dass die von Exploding_Head angegeben AIR1 die korrekten Maße haben müssten. Top
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Comply Foams für RHA MA750 - nur welche?
XperiaV am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.08.2014  –  5 Beiträge
Bezugsquelle für Comply-Tips
Hindena am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  7 Beiträge
RHA MA750: Alternative Tips?
Shounen am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  4 Beiträge
Comply Tips "Selbstbau" aus Ohropax?
rpnfan am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  249 Beiträge
Preisunterschied Ersatzohrpaßstücke Shure 910 zu Comply T5000
Dualplattenspieler am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  27 Beiträge
Bezugsadresse f. Shure new black foams in D?
moehrensteiner am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  2 Beiträge
Alternativen zu Comply Foam Tips T-400 (Sennheiser IE 8) ?
Admen am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  7 Beiträge
preiswerte Alternative zu STAX
crickelcrackel am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  5 Beiträge
alternative zu sony
Narsil am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  2 Beiträge
alternative zu philips 460?
jkthefritts am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kopfhörer allgemein Widget schließen

  • Sennheiser
  • AKG
  • Sony
  • beyerdynamic
  • Shure
  • Audio-Technica
  • Denon
  • Philips
  • Audeze

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.581 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedFabian_M.
  • Gesamtzahl an Themen1.368.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.063.014